Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Manila - Sehenswert

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Adler, 24.03.2013.

  1. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    In einigen Treaths habe ich ab und zu mal Fragen gelesen, die in etwa folgender Maßen lauteten: Was kann man in Manila unternehmen, wenn ich mich dort für einige Tage aufhalte?

    Nun, auch ich hatte dieses Problem, hielt ich mich doch im Februar 2013 für einige Tage in Manila auf, bevor ich weiter in den Mindanao und nach White Island reiste. Einen entsprechenden Reisebericht findet Ihr ebenfalls hier im Forum.

    Am schönsten ist natürlich ein Manilabummel mit entsprechender Begleitung, so geht es mir zumindest immer. Ich bin nicht gerne alleine. Aber letztlich könnt Ihr meine Tips auch alleine erkunden! Jeder wie er es mag.
    Wo man jemanden in Manila kennen lernen kann, wurde ja hier im Forum schon umfassen erläutert. Da wäre zum einen sicherlich der Bereich Ermita mit dem GPoint und anderen Locations zu nennen. Aber auch der Bereich Greenbelt3 in Makati ist sehr zu empfehlen.

    Aber Achtung. Die letzt genannte Location "Greenbelt" ist mit das teuerste, dafür aber auch mit das exclusivste was du so in Manila aufsuchen kannst. Ich hab da selber einige Damen gesehen (nicht selber aufgerissen! :D), die wirklich echt super aussahen. Schlank, groß, in Highheels. Einfach ein Traum. Nach den Preisen hab ich mal lieber nicht gefragt.

    Ich habe aber gehört, das man da um die 100 Euro/5000 php für die Dame investieren muss. Also absolut kein Vergleich mit AC. Allerdings kannst du dich mit den Damen auch überall sehen lassen. Die sind z.T. schon sehr exclusiv gestylt!

    Aber die Preise sollen dort auch etwas variieren. Das hängt dann immer von Frau zu Frau ab. Die sind da nicht alle exclusiv, zumindest in meinen Augen. Aber später dazu mehr.

    Nun zu den Tips, jeweils als Tagestour, ausgeführt:

    Zum Beispiel Tag 1:

    - Von Deinem Aufenthaltsort (z.B. Hotel) zur Baclaran Church mit dem
    "Mother of Perpetual Shrine", am Roxas Boulevard gelegen.

    Church1.jpg, Manila - Sehenswert, 14

    Church2.jpg, Manila - Sehenswert, 15

    Blick von Roxas Boulevard zur Redemptorist Church oder auch Baclaran Church genannt. Aber Achtung, am Mittwoch wird es dort, auf Grund sehr vieler Gläubiger, auch sehr voll! Also jeder andere Tag ist empfehlenswerter, wenn ihr einfach nur schöne Fotos machen wollt.



    Church3.jpg, Manila - Sehenswert, 16

    Wie Ihr seht, sind auch sonst sehr viele Gläubige dort. Ich war natürlich nicht an einem Mittwoch dort! :D

    Church4.jpg, Manila - Sehenswert, 17

    Church5.jpg, Manila - Sehenswert, 18

    Hier berühren die Gläubigen noch ihre heiligen Figuren. Für uns etwas ungewöhnlich an zu sehen (zumindest für mich).

    Church6.jpg, Manila - Sehenswert, 19

    Der Außenbereich von der Marktseite her fotografiert.

    - Besuch des angrenzenden Marktes, u.a. sehr preiswerte Textilien, absolut sehenswert

    Market1.jpg, Manila - Sehenswert, 1

    Market2.jpg, Manila - Sehenswert, 2

    Mehr Bilder hatte ich dort in dem Gewühl nicht gemacht. Irgendwie war ich mehr mit der Sicherung meiner Wertsachen (Kamera, Geld) beschäftigt. Zu mindest hatte ich dort das Gefühl, etwas vorsichtiger zu sein. Abhanden gekommen ist aber nichts! Die beiden Bilder zeigen leider nur einen Teil dieser dort herrschenden Atmosphäre. Ein Gewusel und Gewühle. Aber als echter "Berliner" machte mir das nicht so viel aus. Lästig waren nach einer Weile nur die Händler, die einen ständig ansprachen und etwas verkaufen wollten. Genau der richtige Moment zur .......

    - .....Weiterfahrt mit dem Jeepney zur "Mall of Asia". Lauft einfach Richtung Roxas Boulevard (Hauptstrasse). Da stehen sehr viele Jeepneys. Fragt dort nach, welches Fahrzeug das richtige ist! Aber Vorsicht! Unheimlich viele Fahrzeuge schlängeln sich durch die Massen der Marktbesucher. Einfach mal gedankenlos dort laufen, könnte unangenehme Folgen haben!
    :hehe:

    Mall-of-Asia.jpg, Manila - Sehenswert, 3

    Mall-of-Asia-2.jpg, Manila - Sehenswert, 4
    mit

    Restaurantbesuch

    Icebergs.jpg, Manila - Sehenswert, 5

    ES GIBT DORT VIELE RESTAURANTANGEBOTE! Mir ist dieses Restaurant besonders aufgefallen. Eigentlich wollte ich dort mit meiner Süssen nur ein Eis essen......

    Icebergs-Ice.jpg, Manila - Sehenswert, 6

    .... aber es war dort nicht nur preiswert, sondern auch die Speisekarte hatte viele leckere Speisen im Angebot. So entschlossen wir uns noch spontan für eine Portion selbstgemachte Pommes mit Käse-/Chili Concarne Sosse.

    Icbergs-Food.jpg, Manila - Sehenswert, 7

    Und das schmeckte mal echt genial lecker. Aber auch die anderen Speisen an den Nachbartischen schauten echt gut aus. Für alles (2 Eis, 1 x spezial Pommes und Getränke) hatte ich dort für uns Beide ca. 10,-- Euro/500 php gezahlt. Ich fand das an der Location völlig in Ordnung.

    Und als absolutes Highlight ......

    Riesenrad-gross.jpg, Manila - Sehenswert, 8


    .... eine Fahrt mit dem Riesenrad bei Nacht (direkt an der Mall of Asia gelegen und leicht sichtbar, da riesengroß!)

    Auf dem Weg zu dieser Amüsiermeile, mit Kneipen und Kinderattraktionen, kamen wir auch an vielen Läden und diesem kindertauglicheren, kleineren, Center-Riesenrad vorbei.

    Riesenrad-klein.jpg, Manila - Sehenswert, 9

    Aus dem Riesenrad heraus konnte ich dann auch die Weltkugel, bei meiner Ankunft noch unbeleuchtet, aufnehmen. Die Weltkugel befindet sich direkt an dem Ankunftsplatz der Busse und Jeepneys, gegenüber der "Mall of Asia".

    Weltkugel.jpg, Manila - Sehenswert, 10
    Bei meiner Ankunft am späten Nachmittag (unbeleuchtet).


    Welkugel-Night.jpg, Manila - Sehenswert, 11

    Am Abend war dann die Weltkugel beleuchtet. Das sieht echt super aus.

    Die Fahrt mit dem Riesenrad hat im übrigen 500 php/Person gekostet. Inclusive 2 Fotos und einer eigenen Gondel, mit Klimaanlage!

    Ich empfehle das auf jeden Fall in dieser Kombination. Ist zwar kein Schnäppchen, aber dank der Fotos wirst du noch lange daran zurück denken können. Gib deiner Süssen das zweite Foto. Dann freut die sich auch!
    :D

    Night5.jpg, Manila - Sehenswert, 12

    Night6.jpg, Manila - Sehenswert, 13

    So in etwa könnte es bei einer nächtlichen Fahrt aussehen! Rechts befindet sich im beiden Fotos die "Mall of Asia".

    Na? Schon Spass auf mehr?

    Die Fortsetzung folgt hier in Kürze.
     
  2. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Wie versprochen. Es geht weiter ......

    Danach oder davor kannst du noch auf der Seite des Riesenrades ein wenig spazieren, oder ein Bier trinken gehen. Einige Bilder bei Nacht, die ein wenig die dortige Atmosphäre vermitteln sollen:

    Night1.jpg, Manila - Sehenswert, 1

    Night2.jpg, Manila - Sehenswert, 2

    Night3.jpg, Manila - Sehenswert, 3

    Night4.jpg, Manila - Sehenswert, 4

    Also mir/uns hat es dort echt gefallen. Sicherlich ist dort alles greller/bunter als wir es von DACH her kennen. Ich empfand es jedoch zu keiner Zeit als zu unangenehm. Man sieht dort viele interessante Menschen und kann sich auch wirklich gut amüsieren.

    Nach einem Absacker (San Miguel Light) ging es dann zurück zum Hotel. Ich empfehle um diese Uhrzeit ein Taxi. Am Ausgang der Mall of Asia gibt es nicht nur Jeepneys, sondern auch metered Taxis. Die sind auf Grund ihres Taxameters nicht so teuer. Gönnt Euch das als abendlichen Abschluss. Das ist auf jeden Fall entspannender, als eine Jeepney-Fahrt mit diversem umsteigen.

    Und damit hätten wir den ersten Tag rumgebracht. Ich hoffe es hat Euch gefallen.
    :hehe:

    Ein zweiter Tagesvorschlag folgt in Kürze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2013
  3. avatar

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.156
    Danke erhalten:
    988
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    Ich mag deine Berichte. Lot of thx's!
     
  4. avatar

    medion Missionar
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    11.617
    Danke erhalten:
    10.484
    Beruf:
    xxx
    Ort:
    xxx
    bin dabei!

    kenne von Manila nix deshalb sehr interessant für mich



    gruss medion
     
  5. avatar

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.672
    Danke erhalten:
    5
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    Ich bin auch interessiert :yes:

    Möchte auf jeden Fall mal Manila als Zwischenstop einplanen .....
     
  6. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Na ja, wie ich schon mal in einem meiner anderen Berichte anmerkte, ich bin nicht der größte Schreiber, versuche aber ein wenig von dem, was ich hier im Forum durch diverse Member bekommen habe, in Form von eigenen Berichten, zurück zu geben.

    Mir hatten die Informationen, im speziellen aus diesem Forum, damals (im Prinzip erst wenige Wochen her), bei meinen Vorbereitungen ungemein geholfen. Vielleicht können jetzt auch Andere von meinen Erfahrungen partipizieren. Schön wäre es.

    Na ja, und ganz uneigennützig sind meine Berichte natürlich auch nicht. Jede Rückerinnerung, beim Schreiben, bereitet mir unheimlich viel Freude. War doch dieser, mein erster Asienaufenthalt, zum Einen sehr gut und zum Anderen ohne Pannen abgelaufen. Ich hatte einiges auf den Philippinen erlebt. Das regt zusätzlich zum schreiben an.

    Am meisten sind mir die Menschen dort in Erinnerung geblieben. Die haben dort wirklich keinen leichten Alltag, zeigen aber immer diese Freundlichkeit und Leichtigkeit, die ich in Deutschland so vermisse.

    Das war zwar mein erster Aufenthalt in diesem Land, aber sicherlich nicht mein Letzter. Leider kann ich mir so eine Reise finanziell, wie auch zeitlich, immer nur einmal im Jahr leisten.

    Wie sehr beneide ich die Member hier, die alle paar Monate das Glück haben dort hinreisen zu können. Aber bitte versteht mich nicht falsch. Es ist kein wirklicher Neid. Durch Eure Berichte bleiben wir alle auf dem "laufenden". Das ist auch schon eine Menge wert. Und Änderungen finden in Asien beinahe täglich statt. :D
     
  7. avatar

    traveller96 Senior Member

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    445
    Danke erhalten:
    18
    Ort:
    Region Hannover
    Danke!!! Auch ich werde wieder dabei sein....
     
  8. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Da ja einige hier Manila anscheinend gar nicht kennen, nochmals eine kleine Zusammenfassung, der von mir gemachten Beobachtungen:

    Manila ist durch die langen europäischen (spanischen) und amerikanischen Einflüsse in meinen Augen, wie das gesamte Land, sehr interessant für uns zu bereisen. Die amerikanische Besatzung brachte die englische Sprache, die europäische Besatzung die südländische Küche. Auch sind die Menschen in diesem Land nicht unbedingt typisch asiatisch.

    Die englische Sprache, die von der Mehrzahl der Bevölkerung, mal mehr mal weniger gut, gesprochen wird, erleichtert uns, den Europäern, die Kommunikation ungemein. Eine der Amtssprachen ist im übrigen englisch! Man kommt in diesem Land mit der englischen Sprache also schon sehr gut zu recht.

    Wenn Du dort mit einem Taxifahrer eine Uhrzeit abmachst, wird die in der Regel auch eingehalten.
    Wenn du dort vernünftige Handwerker kennst und mit Arbeiten beauftragst, werden die auch korrekt ausgeführt. Das hatte ich durch meine Bekanntschaft, die ich in Manila traf, aus erster Hand mitbekommen. Natürlich gibt es dort, wie auch in Deutschland, genug unzuverlässige Handwerker. Aber typisch asiatisch "komme ich Heute nicht, komme ich vielleicht morgen" sind die in der Regel dort nicht.

    Auf Grund der Größe/Ausdehnung dieses Inselstaates findest Du dort die unterschiedlichsten Gegenden. Hochland, Inselparadise, Großstädte, von denen Manila sicherlich der größte Molloch ist.

    Armut und Reichtum/Wohlstand findest du in diesem Land Tür an Tür. Da siehst Du eine Bretterbude und nur wenige Meter weiter ein schönes massiv gebautes Haus. Das ist im ganzen Land so. In Manila fiel mir das am krassesten auf. Trotzdem fühlte ich mich in dieser Stadt, bis auf dem Lärm der gar nicht enden wollte, sehr wohl. Das liegt vielleicht an meinen Großstadtwurzeln. Grins

    Einige Beispiele für schöne Häuser kannst Du meinem Bericht "Mindenao und White Island" entnehmen. Denn "schön" ist bekanntlich relativ.

    Manila, als Hauptstadt, hat auf jeden Fall eine Menge zu bieten. Einkaufs-Center, geschichtsträchtige Bauten aber auch das ganz normale Leben dieser Menschen fasziniert bestimmt Jeden.

    Nur in einem dürften wir uns alle unterscheiden. Der Eine hält es etwas länger in dieser Stadt aus, der Andere "flüchtet" schneller.

    Aber zu sehen gibt es dort eine Menge!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2013
  9. avatar

    Marc120 Member

    Registriert seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    195
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz / Bern
    Bin auch dabei ;) Da ich auch no nie in diesem Land war!
    Wird sich aber bestimmt bald ändern :ironie:
    Bitte mehr davon..
     
  10. avatar

    digiduck Junior Rookie

    Registriert seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    37
    Danke erhalten:
    1
    Interessanter Bericht mit schönen Bildern. Danke und weiter so :super:
     
  11. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Da ich gerade so schön "im Lauf bin", den zweiten Tagesvorschlag gleich mit dran:

    Zweiter Tag in Manila:

    Fahrt von Eurer Location (z.B. Hotel) mit einer Taxe direkt zum Eingang .....

    - .... von Intramuros

    Intramuros.jpg, Manila - Sehenswert, 1

    Intramuros bezeichnet einen Stadtteil innerhalb Manilas, der komplett von Mauern umgeben ist. Dieser Bereich stellt den ursprünglichsten Teil Manilas dar. Mehr Info´s erhaltet Ihr über "Google". Gebt dort einfach "Intramuros Manila" ein und schaut auf die deutsche Wikipedia-Seite. Dort könnt Ihr alles wissenwerte nachlesen. Und es gibt vieles, was dort interessant ist! Die Geschichte reicht bis in die jüngste Vergangenheit, dem zweiten Weltkrieg, zurück. Doch mehr lest bitte einfach selber im Internet nach.

    Folgend ein paar Fotos von dieser wunderschönen historischen Anlage. Nehmt Euch unbedingt genug Zeit (ca. 3 Stunden), plant aber den Besuch so, das Ihr im Dunkeln im Rizal Park seit. Warum? Dazu später/nachfolgend mehr.

    I3.jpg, Manila - Sehenswert, 2

    I4.jpg, Manila - Sehenswert, 3

    I5.jpg, Manila - Sehenswert, 4

    I6.jpg, Manila - Sehenswert, 5
    Viele Kunstgegenstände/Figuren zieren den Park am Eingang. Aber auch historische Mauern und Springbrunnen lockern das ganze Gelände optisch auf.

    I7.jpg, Manila - Sehenswert, 6

    I8.jpg, Manila - Sehenswert, 7

    Fort-Santiago.jpg, Manila - Sehenswert, 8
    Fort Santiago; ein Teil der gesamten Anlage.

    F2.jpg, Manila - Sehenswert, 9

    F3.jpg, Manila - Sehenswert, 10

    F4.jpg, Manila - Sehenswert, 11
    Der Eingangsbereich vom Fort Santiago.


    F5.jpg, Manila - Sehenswert, 12

    F6.jpg, Manila - Sehenswert, 13

    F7.jpg, Manila - Sehenswert, 14

    F8.jpg, Manila - Sehenswert, 15
    In diesem Gebäude war der Nationalheld und Unabhängigkeitskämper José Protacio Rizal bis kurz vor seiner Hinrichtung inhaftiert. Dieser Mann gab dem Rizalpark, in dem er nach seiner Urteilsverkündigung am 30. Dezember 1896, durch spanische Besatzer hingerichtet wurde, seinen Namen. Näheres hierzu sucht bitte im Internet. Die Geschichte dieses Mannes ist so interessant aber leider auch lang, das es den Rahmen touristischer Schnellbetrachtungen erheblich sprengen würde.

    Einige Bilder des Außenbereichs.
    F9.jpg, Manila - Sehenswert, 16

    F10.jpg, Manila - Sehenswert, 17

    F11.jpg, Manila - Sehenswert, 18

    F12.jpg, Manila - Sehenswert, 19
    Es ist unschwer zu erkennen, wie die Moderne diesen historischen Stadtbereich umschließt. Die Gegensätze von "Arm und Reich" oder "Neu und Alt" sind ebenfalls gut zu erkennen.

    Eine Fortsetzung folgt. Ich hatte Euch ja schließlich eine "Tagestour" versprochen.

    Also bleibt weiter dran.

    Intramuros ist noch nicht zu Ende berichtet. Auch folgen noch einige Bilder.

    Jetzt wisst Ihr, warum man wenigstens 3 Stunden alleine schon an Zeit für "Intramuros" einplanen sollte.
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2013
  12. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    In einem Teil der Anlage wird einer Gruppe von Toten gedacht, die man am Ende des zweiten Weltkriegs entdeckte. Ein Kreuz markiert die Stelle in etwa und soll uns mahnen.
    F13.jpg, Manila - Sehenswert, 16
    F14.jpg, Manila - Sehenswert, 17




    Teile eines Theaters zeugen von der Größe und Bedeutung dieser einstigen Festungsanlage.
    F16.jpg, Manila - Sehenswert, 18
    F17.jpg, Manila - Sehenswert, 19
    Leider sind wirklich nur noch "Reste" davon übrig geblieben!


    Polizisten in historischen Uniformen bewachen die gesamte Anlage. Obwohl sehr in Eile, blieb dieser "Uniformierte" für ein Foto kurz stehen. Diese Höfflichkeit begleitete mich auf meiner ganzen Reise. Ich bemühte mich aber auch sehr, viel davon zurück zu geben! Im Gegensatz von DACH wurde meine Höflichkeit in diesem Land aber nicht falsch verstanden und schamlos ausgenutzt.
    :D
    F15.jpg, Manila - Sehenswert, 1
    Stolz präsentierte er sich meiner Kamera. Vielen Dank dafür!


    F18.jpg, Manila - Sehenswert, 2
    Kriegsreste diverser Epochen markieren das Ende unserer Besichtigungstour in Intramuros.


    Am Ausgang wird noch auf diverse Veranstaltungen hingewiesen.
    F19.jpg, Manila - Sehenswert, 3



    Auf der gegenüber liegenden Seite von Intramuros sind noch diverse schöne Gebäude, die meine Kamera, obwohl schon schnell dunkler werdend, unbedingt noch einfangen wollte.
    F20.jpg, Manila - Sehenswert, 4

    F21.jpg, Manila - Sehenswert, 5

    F22.jpg, Manila - Sehenswert, 6

    F23.jpg, Manila - Sehenswert, 7


    Und jetzt kam die Überraschung, welche sich meine Süße ausgedacht hatte. Sie wollte mit mir unbedingt in einer Kutsche zum nahen Rizal Park / Luneta fahren. Gezahlt hat sie; das nur der Vollständigkeit halber. Na, es geht doch. :D
    Intramuros2.jpg, Manila - Sehenswert, 8

    Nachdem es jetzt schlagartig dunkler wurde, wurde diese Fahrt zu einem echten Erlebnis!
    F24.jpg, Manila - Sehenswert, 9

    F25.jpg, Manila - Sehenswert, 10


    Eingequetscht im Verkehr näherten wir uns unserem Ziel!
    F27.jpg, Manila - Sehenswert, 11

    F28.jpg, Manila - Sehenswert, 12
    Vor und hinter uns wahren nur minimalste Lücken. Aber der Gaul (das tolle Pferdchen), eingeklemmt von diversesten Fahrzeugen, blieb trotz des Lärms und des Gehupes, cool und gelassen.

    Die ganze Fahrt dauerte vielleicht 20 Minuten, kam mir aber wie ein kurzer Augenblick vor.
    Vorbei an historischen Gebäuden, den vielen Eindrücken..... Die Zeit verging wie im Fluge. Und man sah an jeder Ecke wieder was neues.

    Meine unbedingte Empfehlung: Lasst an besonders schönen Orten das Pferdchen, für ein schnelles Foto, einfach mal stoppen!

    Angekommen am Rizal Park / Luneta empfing uns dort Musik und ein wahnsinnig schönes Wasser-/Lichterspiel. Zum Takt der Musik zuckten Wasserfontänen in ständig wechselnden Farbspielen zum Himmel. Ihr findet auf YouTube hierzu diverseste Filme. Unbedingt anschauen!!!! Abgewechselt wurde die Wasserorgel von Laserschauen. Absolut professionell. Massen an Menschen verfolgten das Schauspiel. Aber Achtung! Besonders diese Location warnte mich vor eventuellen Taschendieben. Haltet dort alles gut bei einander. Abgelenkt von dem fantastischen Lichtspiel haben Diebe dort sicherlich im dunkeln leichtes Spiel.

    Ein Foto kann leider noch nicht einmal im Ansatz diese Atmosphäre einfangen. Ich versuche im Anschluss mal einen YouTube-Link einzufügen, damit Ihr wisst was da ab geht! Doch zuerst das Foto:
    Rizal-Park1.jpg, Manila - Sehenswert, 13


    Versucht den Link mal. Dann wisst Ihr besser, was ich meine.

    Wenn Ihr an einen Rucksack mit Getränken gedacht habt, könnt Ihr jetzt mindestens 1 Stunde dieses Spektakel, mit ständig wechselnder Musik und damit ständig wechselndem Wasserspiel, beobachten! Essen gibt es an diversen Ständen die am Parkrand aufgebaut sind. Die verdienen sich da bestimmt dumm und dämlich. Aber die Location ist der pure Wahnsinn. Lasst Euch unbedingt treiben und genießt diese Atmosphäre dort. Ihr werdet noch nach Eurem Urlaub davon zehren! Glaubt es mir.

    Also bis hierhin haben wir schon mal, ohne Taxianfahrt und Kutschentransfer, locker 4 Stunden an Zeit verbracht. Habt Ihr jetzt langsam Hunger?

    Na dann folgt mir! Wohin? Zu einer der angesagtesten Locations der Stadt. Zum Greenbelt. Einem großen Center mit Läden und Lokalen. Und wenn Ihr immer noch alleine sein solltet, wie Ihr das auch immer geschafft habt, dort könntet Ihr einen schönen Abschluß des Tages/der Nacht finden. So oder so.
    :hehe: Bei einem guten Essen mit Eurer Begleitung, oder einem guten Essen und danach mit "Mädels gucken".

    Nehmt Euch vom Rizal Park ein Taxi. Die Fahrt dauert schon ein bisschen. Aber Ihr werdet begeistert sein. Gebt dem Taxifahrer folgende Adresse: Greenbelt 3, Esperanza Street, Ayala Center, Makati. Und ab gehts.

    Rein in den Eingang und mit der Rolltreppe ins erste Obergeschoss. Das Erdgeschoss mit den lauschigen Sitzgelegenheiten im Außenbereich führen wir uns nach dem Essen zu gemühte!! Einen kleinen Eindruck vom "unteren Treiben" habe ich mal versucht im zweiten Foto einzufangen. Es war aber noch zu früh! Die Post geht da erst ab ca. 22.00 Uhr ab. Dann habt Ihr da Mädels und Touristen.....

    Greenbelt1.jpg, Manila - Sehenswert, 14

    Greenbelt2.jpg, Manila - Sehenswert, 15

    Im ersten OG reiht sich ein Lokal an das Andere. Alle Gaumengeschmäcker werden hier befriedigt. Ständig versuchen Euch hübsch aussehende Mädels, aber auch junge Männer, mit aufgeklappten Speisekarten in "Ihre Lokale" zu locken. Wir entschieden uns fürs Marciano´s. Ihr trefft bitte Eure eigene Wahl.

    Weitere geht´s in Kürze!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.03.2016
  13. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin

    Folgende Fotos zeigen die Location ..........
    G3.jpg, Manila - Sehenswert, 1

    G4.jpg, Manila - Sehenswert, 2


    und Speisen des Marciano´s.

    G5.jpg, Manila - Sehenswert, 3
    G7.jpg, Manila - Sehenswert, 5
    G6.jpg, Manila - Sehenswert, 4




    Die Preise sind dort natürlich höher, aber für europäische Verhältnisse immer noch gut! Ihr könnt das Essen, auch vom Preis her, dort wirklich genießen.

    Tja. Und da ich mit meiner Süßen da war, folgte nach einem kurzen Rundgang im Erdgeschoss, meine Süsse wollte mir noch unbedingt die Mädels dort zeigen, der Abflug mit dem Taxi in ihre Wohnung zurück.

    Aber wenn Ihr alleine seit, setzt Euch unbedingt in den Außenbereich an die Tische eines Lokals. Beobachtet dort die anderen Touristen wie sie Kontakt zu den dort wartenden Perlen aufnehmen oder sucht Euch ebenfalls was Hübsches aus. Aber denkt daran!! Dort sind keine AC - Preise.

    Hat vielleicht der Ein oder Andere dort mehr Erfahrungen gemacht? Lasst uns alle daran bitte teilhaben. Ich hatte meine Süsse, aus Höflichkeitsgründen, nicht näher darüber ausgefragt. Aber interessieren würde es mich und andere hier vielleicht schon.
    :hehe:

    Und damit wären wir dann auch leider am Ende unserer "2 Tage Manila" - Tour. Und es gäbe noch so vieles mehr zu sehen. Aber ich war ja nicht das letzte mal in diesem wunderschönen Land und vor allem auch nicht zum letzten Mal in dieser pulsierenden Stadt.

    Für mich ging´s, wie weiter oben schon geschrieben, am Ende des Essens mit meiner Süssen und einer Taxe retour, zu Ihr nach Hause. Ich hoffe, die Tour hat Euch Spass bereitet.

    Und was macht Ihr noch schönes dort???????????
     
  14. avatar

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    4.414
    Danke erhalten:
    1.950
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    Lieber Adler,

    danke für diesen schönen Thread.
    Ich hätte da mal eine etwas "exotische" Frage. Wie es aussieht, hast Du auch Augen für die Dinge links und rechts der Bars, also bist Du vielleicht der richtige Ansprechpartner.

    FMA - Filipino Martial Arts, das Thema interessiert mich sehr, weil persönliche Erfahrungen damit gesammelt.
    Hast Du auf den Philippinen irgendwo was zum Thema Stickfighting, Knifefighting, Bladefighting usw. gesehen/gehört? Als Schlagworte könnte man auch Escrima, Arnis, Kali und Modern Arnis nennen.

    Ich muss nicht gleich bei einem Death-Match zusehen ( :hehe: ), aber vielleicht weißt Du ja, wo sich gute Schulen befinden, die interessierten Besuchern einen kleinen Einblick gewähren.

    Besten Dank im Voraus!
    Onkel Hermann
     
  15. avatar

    Adler Rookie

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Sorry, auch auf die Gefahr hin für blöd erklärt zu werden, aber von all den Wörtern, die Du da geschrieben hast, kenne ich nicht eines.

    Ich kann aber gerne mal meine philippinsche Freundin danach befragen! Eine Antwort würde ich Dir, auf Grund des Themas, dann eher per PN zukommen lassen.

    Ich habe mir noch nicht einmal Hahnenkämpfe dort angeschaut, obwohl ich in Mambajaho, auf White Island, die Gelegenheit dazu gehabt hätte. Da gab es außerhalb des Ortes, zu den heißen Quellen hin, eine extra Kampfarena. Da standen an einem Wochenende auch viele Motorräder und Autos vor. Die Arena war an diesem Tag sehr gut besucht.

    Aber ich hatte ja mein eigenes chicken, oder nennt man das Chica????, dabei. Irgendwie war mir an dem Tag nicht nach kämpfen. Wir haben dann irgend etwas anderes gemacht. Komme jetzt gerade nicht drauf. Was war denn das noch einmal? Na auf jeden Fall etwas, wo der Begriff "fight" nicht drin vorkam.:hehe:


    P.S.: Ich hoffe, das Du mir diesen kleinen ironischen Ausflug nicht übel nimmst. Werde mich ernsthaft drum kümmern!
     
  16. avatar

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    4.414
    Danke erhalten:
    1.950
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    Ich möchte diesen schönen Thread nicht mit off topic-Zeugs zuspammen und sage deshalb einfach nur schonmal kurz und knapp: :dank: