Bestell dein T-Shirt
Motorad leien
Hotel buchen

Rundreise Nebenschauplätze

        #1  
M

Member

Ich hoffe, das Thema gibt es noch nicht, habe jedenfalls über die Suchfunktion nichts gefunden. Wenn doch, bitte verschieben / löschen.



Was macht ihr so in Thailand, wenn ihr nicht auf der Jagd seid? Welche Orte könnt ihr empfehlen, welche nicht? Werde mal einige der von mir besuchten Orte auflisten, wobei mein Fokus immer auf Natur, Entdeckung und möglichst authentischen Orten lag.


Bangkok und Umgebung


Lumphini Park


Meine Frau hat in Silom gearbeitet, so habe ich oft den Tag im Park verbracht. Bin runden gelaufen oder hab eine der viele Fitnessangebote genutzt. Besonders spannend fand ich es auch, die unzähligen 'Hias' zu beobachten.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Ban Krachao


In einem Umkreis von 100 km um Bangkok findet man keine Gegend, die so grün ist, wie diese Schleife des Chao Phraya.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Die gesamte Halbinsel ist von Kanälen durchzogen, viele Häuser stehen traditionell auf Palisaden. Befestigte Pfade verbinden die einzelnen Dörfer und führen einen zu versteckten Gärten. Leider wird die Gegend durch steigende Immobilienpreise immer mehr durch Neubauten verunstaltet. Ich hatte mal gelesen, dass es ein Herzenswunsch des verstorbenen Bhumibol gewesen ist, diese Halbinsel unter Schutz zu stellen. Ich hoffe, es kann hier der kurzfristigen Profitgier widerstanden werden. Einzig von Floating Market dort war ich, wie von allen Floating Markets, die ich in Thailand gesehen habe, enttäuscht. Alles ganz normale Souvenier und Street Food Märkte, nur dass sie in der Nähe vom Wasser aufgebaut sind und das eine oder andere Boot dort schwimmt. Ich glaube nur am Mekong sind noch richtig lebendige schwimmende Märkte zu finden.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Ayuttaya

Bin mal den ganzen Tag lang mit dem Fahrrad durch die Stadt gefahren. An jeder Ecke irgendwelche Ruinen zu entdecken. Der Höhepunkt ist natürlich der Historische Park. An solchen Orten ärgert es mich immer, dass ich nicht mehr von der Thailändisch-Buddhistischen Kultur verstehe, um das ganze etwas einordnen zu können.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 19 users
 
        #2  
M

Member

ich war das erste mal "per Zufall" eine Woche in BKK, ausschließlich Chinatown. Dort bin ich jede Menge rumgelaufen und habe viel gesehen. 2 Monate später hat mir mein Ex-Chef eine Woche lang BKK gezeigt, er lebt dort 6 Monate im Jahr. Die zweite Woche bin ich selbst herumgelaufen, täglich rund 15km - z.B. von Siam quer mit Schleifen bis zum Asiatique oder vom Marine Department bis zum Rajadamnern Statium oben in der Gegend von der Khaosan Road. Die "verlassenen" Straßen haben es mir überall angetan.

Ab und zu kam ein Thai aus dem Haus und hat mich gefragt, ob ich mich verlaufen hätte und ob er/sie mir helfen könne.

Dann, im nächsten Urlaub bin ich nach einer Woche BKK für mehrere Tage nach Hua Hin gefahren und habe dort in einem Restaurant gefragt, ob die einen lokal Guide kennen, der mir die Gegend zeigen kann.

War dann die Schwester eines Kellners, mit der bin ich dann die Wochen durch die Gegend gezogen. Rein Sightseeing, ohne Nummer schieben (!). Bin so sehr gut in das Leben der Thais reingekommen, bis zur Bestattung der Tante ziemlich am Ende meines Aufenthalts.

Typische Touristen-Hotspots (Patpong/Nana/Cowoy) bin ich entweder aus Unwissenheit oder aus Langeweile angelaufen. Im Gegensatz zu Lateinamerika find ich es super angenehm, dass die Mädels in TH "I dont want company" akzeptieren und einen dann auch wirklich zufrieden lassen.

Habe dann später meine jetzige Freundin kennengelernt und wir verbringen seit 4 Jahren die Zeit in TH zu 50% in Urlaubs-Hotsports und 50% mit Ihrer Familie in Bangkok.

Die leben seit Generationen in BKK und ich habe Gegenden und Ereignisse kennengelernt, da bin ich ihr bis an mein Lebensende dankbar für. Das bekommt man von keinem Guide oder Reiseführer.

Egal ob 20 Jahre Lateinamerika oder jetzt seit ein paar Jahren Thailand, ich habe mich immer an die Einheimischen und fern von Residenten aus DACH gehalten.

Diese Eindrücke und Erfahrungen kann dir niemand mehr nehmen 😍🙏🙏🙏
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 9 users
 
        #3  
M

Member

Nationalparks

Wie schon oben beschrieben interessiere ich mich besonders für Natur und Entdeckungen. Als ich zum ersten Mal in Thailand war, war ich daher erschrocken, in einem tropischen Land so wenig Wald zu sehen. Mir war ja klar, dass Bangkok eine moderne Stadt ist die den Europäischen Städten um nichts nach steht, aber dass man stunden Lang durchs Land fahren kann, ohne ein einziges Stück Wald zu sehen, das hätte ich nicht erwartet. Und die ganze Rodung muss sich innerhalb weniger Jahrzehnte abgespielt haben. Ich denke, einige Foremmember hier haben noch ein ganz anderes Thailand kennengelernt. Das ist hier nicht das Thema, aber deswegen hat es mich immer in die Nationalparks gezogen.

Kao Sok
War der erste Park, den ich besucht habe. Sah von der Geographie her sehr gut aus. Stellte sich aber heraus, dass der Park nur im Rahmen einer mehrtägigen geführten Tour einigermaßen erschließbar ist. Der Bereich, den man auf eigene Faust oder während einer halbtägigen Tour sehen kann, ist sehr begrenzt und ich hatte leider nicht genug Zeit mitgebracht. Bei einem kurzen Bummel durch den Lumphini Park hätte ich wahrscheinlich mehr Wildtiere gesehen. War trotzdem ein schöner Trip
:)
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Kao Yai
Für mich bis jetzt der interessanteste Park. Von Bangkok innerhalb von 5h zu erreichen und durch Fahrradverleih, Übernachtungsmöglichkeiten im Park, Straßen und (zugegebenermaßen abenteuerlich) beschilderte Trails gut zu erschließen. Ich habe bis jetzt bei jedem Besuch wilde Elefanten und viele andere Wildtiere gesehen.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Doi Inthanon
Freunde der Alpen werden enttäuscht sein, dass es auf den höchsten Berg Thailands keinen Wanderweg gibt. Man fährt bis fast auf die Spitze mit dem Auto. Hat den Vorteil, dass auch die Thai Ladys einen begleiten werden, die von körperlicher Ertüchtigung wenig halten. Der ausgewiesene Kew Mae Pan Nature Trail darf nur mit einheimischem Führer begangen werden. Der tat nicht viel, außer neben uns her zu trotten und in den Wald zu pinkeln. Dass die Lokale Bevölkerung von dem Tourismus aber mit profitieren muss unterstütze ich zu 100%
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
So gut wie alle Gipfel und Höhlen in diesem Park gelten als buddhistische Kultstätten und sind dementsprechend dekoriert.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 19 users
 
        #4  
M

Member

Danke fürs reinstellen, gefällt mir wirklich gut bis jetzt, hätte sich eigentlich eine Reisebericht like verdient.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #5  
M

Member

Member hat gesagt:
Danke fürs reinstellen, gefällt mir wirklich gut bis jetzt, hätte sich eigentlich eine Reisebericht like verdient.

Ich hab es mal verschoben. :wink0:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #6  
M

Member

Hallo @Hannes50,

nach Ayuttaya wollte meine Joy auch immer mit mir, sehr schöne Bilder. Jetzt bereue ich es nicht einmal dort gewesen zu sein.
 
 
        #7  
M

Member

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen. War mir nicht sicher, ob das schon als Reisebericht zählt.
@kempo ,
Hoffen wir mal, dass du bald die Gelegenheit dazu haben wirst das nachzuholen. Wenn man in BAngkok ist, kann man gut ein Tagesausflug dahin machen.
 
 
        #8  
M

Member

Inseln
Für viele das Entspannungsziel schlecht hin. Hab mal die von mir besuchten gegenübergestellt.

Koh Larn
War die erste Insel, die ich in Thailand besucht habe. Die meisten werden sie kennen, da sie innerhalb kurzer Zeit und für wenig Geld von Pattaya aus erreichbar ist. Und da liegt für mich auch das Problem. Auf den Straßen und Wegen knatterten einem damals im Sekundentakt Roller entgegen. Ich war erstaunt, dass die Menschen, natürlich nicht nur auf Koh Larn, aber da ist es mir besonders aufgefallen, für eine Strecke von weniger als 100 m den Roller oder das Motorrad nehmen, anstatt sich zu Fuß fortzubewegen. Bei Ankunft in unserem Resort wurde uns direkt ein Roller angeboten, war wohl im Preis mitinbegriffen.

An den Stränden bot sich ein ähnliches Bild. Liegestühle dicht aneinandergereiht und es vergingen keine zwei Minuten an denen nicht irgendeiner mit seinem Speed Boot oder Jetski direkt am Strand vorbei kachelte. Nicht falsch verstehen, ich find Speed Boote auch klasse, solange ich im Cockpit sitze und das Ding fahre, aber keine Minute länger. Gibt wohl weiter ab von den Resorts noch ruhigere Strände. Ansonsten ist die Insel mit steilen Hügeln bedeckt, nicht wirklich sehenswert. Das Resort und das Essen vor Ort waren gut
Mein Fazit: Würde ich in Pattaya Urlaub machen und hätte Lust mit einer SLT eine Auszeit zu nehmen, käme ein Besuch nochmal in Frage, ansonsten eher nicht.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Koh Kut
Das genaue Gegenteil zu Koh Larn. Die Insel ist weiter abgelegen, südlich von Koh Chang an der Grenze zu Kambodscha, und nur mit dem privaten Boot zu erreichen. Ich nehme an, sie war bis zur touristischen Erschließung weitestgehend unbewohnt, 2016 gab es zahlreiche Resorts, die aber alle so angelegt waren, dass man das jeweils nächste nicht sah, somit hatte man das Gefühl, auf einer einsamen Insel gestrandet zu sein. Einheimisches leben schien es kaum zu geben, die Bewohner so gut wie alle Beschäftigte der Resorts. Dementsprechend war auch keine Infrastruktur vorhanden. Ausflüge, Essen, Schnorchel Ausrüstung, alles war vom Resort zu beziehen, ein All-Inclusive-Paket absolut empfehlenswert. Essen

Fazit: Wenn die Insel nicht mittlerweile den typischen Zyklus einer thailändischen Insel (Unberührtes Tropenparadies -> Backpacker-Geheimtipp -> hoffnungslos überlaufen) durchgemacht hat, ein absolut lohnenswertes Ziel für jeden, der einfach nur Entspannung an einem traumhaften Ort sucht.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Koh Chang

Bietet Hotels und Resorts für jedes Budget, Restaurants für jeden Geschmack und von Elefanten Reiten bis Tauchkurse alles, was Thailandurlauber sich so wünschen, außer vielleicht Ladys... Wenn man geduldig sucht, findet man bestimmt auch ruhige Ecken, aber der Fokus lag nach meinem Eindruck klar auf Massentourismus
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Koh Lanta (Krabi)
Die letzte Insel, die ich besucht habe, und mein absolutes Highlight. Dschungel, Mangrovensümpfe, Traumstrände. Landschaftlich ist alles dabei. In den Ortschaften findet man Bars und internationale Restaurants, aber auch einheimisches Leben und Märkte. Wenn man dem allen entfliehen will, ist man in wenigen Minuten mit dem Fahrrad oder Roller aber auch an abgelegenen ruhigen Orten. Ich wollte die Insel von See aus erkunden und mir diesbezüglich ein Kanu mieten. Die Thailänder sind je im Allgemeinen recht vorsichtig, was ihre Naturschätze anbelangt. Während man sich an jeder Ecke besoffen und ohne Führerschein ein Motorrad mieten kann, braucht man für einen Waldspaziergang in der Regel einen einheimischen Führer. Sicher hat das seine Berechtigung und die Behörden haben wohl auch keine lust, ständig irgendwelche Urlauber zu retten, die sich verlaufen haben. Jedenfalls wollten die hiesigen Anbieter mir ein Kanu entweder nur im Rahmen einer geführten Tour anbieten, oder ich sollte mich nur innerhalb des Strandabschnittes aufhalten.

Irgendwann bin ich zu einer schwedischen Surfschule gekommen, und die haben das erwartungsgemäß lockerer gesehen. "Komm wieder, bevor es dunkel wird und wenn du was kaputt machst, sag bitte Bescheid".
Bin an zwei Stränden entlang und dann in den Mangrovenwald zwischen Koh Lanta Yai und Koh Lanta Noi gepaddelt und wurde zu Mittag in einer Siedlung von Seenormaden zum Essen eingeladen. Leider ist mein Handy bei der Aktion etwas feucht geworden und ließ sich bis es trocknen konnte nicht mehr bedienen. Als ich abends im Dunkel irgendwann wieder im Resort war und mich den halben Tag nicht gemeldet hatte, war meine Frau gar nicht begeistert, aber da musste sie durch. Solche Trips sind genau das, was sich suche. Mittlerweile hat sie sich daran gewöhnt...
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

So, das wars erstmal von meinen Nebenschauplätzen. Freue mich über jeden Tipp für den nächsten Thailand-Aufenthalt. der hoffentlich bald wieder möglich sein wird.
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 7 users
 
 
        #10  
M

Member

Sieht interessant aus, wie heißt der Ort?
 
 
 
        #12  
M

Member

Danke Emu
 
  • Like
Reactions: 1 user
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
6
Aufrufe
201
Member
M
M
Antworten
32
Aufrufe
1.405
Member
M
M
Antworten
28
Aufrufe
1.445
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
212
Member
M
M
Antworten
75
Aufrufe
5.558
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten