Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Passwort geschützes Laptop

Dieses Thema im Forum "Technik-Ecke" wurde erstellt von pustebacke, 19.02.2010.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    ich habe die Möglichkeit ein günstiges Firmenlaptop zu kaufen. Preislich habe ich überhaupt keine Bedenken...

    Nur ist dieses Laptop mit einer Software bespielt, welches gleich nachdem Hochfahren die Eingabe erfordert (zwar kenne ich die logindaten, jedoch möchte ich das Laptop der Thaifamilie schenken und da besteht die Gefahr, dass sie die Daten vergessen). Besteht evtl. durch "format C" diese Software zu killen, so dass ich das Laptop nach einer Neuinstallation normal benutzen kann?


    Oder gibt es andere Sachen, die hierzu zu erledigen sind?

    Brauche mal ein paar Tipps...

    Danke im Vorraus
    Pustebacke
     
  2. avatar

    tomcat77 Admin a.D.
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.061
    Danke erhalten:
    45
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Also nicht die Windows Logiondaten vom Benutzerprofil?
     
  3. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Nein, vor dem Hochfahren des Laptops, muss man seine Zugangsdaten eingeben, danch fährt der Laptop hoch und man muss sich erneut bei Windows anmelden...
     
  4. avatar

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Singapore
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Willst du lediglich den Login vermeiden, oder sind / waren auf dem Firmenlaptop auch firmenspezifische Daten?

    Öhm .. vorm Boot die PW-Eingabe?


    Greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2010
  5. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Ich brauche keine Dtaen vom Laptop.

    Von mir aus kann alles runter und installiere es mir neu!!!

    Kurz booten tut er, aber richtig hochfahren von Windows macht er erst nach der 1. Passwort Eingabe.
     
  6. avatar

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Singapore
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Da es ein Firmenlaptop ist, würde ich alles runterhaun.

    Format C bringt nicht unbedingt etwas.
    Um eine HD wie "fabrikneu" zu erhalten, kannst du ihr ein "Low Level Format" verpassen.
    Dauert länger als Format C, aber damit ist auf der HD wirklich nix mehr drauf.

    Vorsicht: manche Festplatten sind werkseitig mit Informationen belegt, die bei normaler Formatierung nicht gelöscht werden.
    Durchs "Low Level Format" kann dadurch die HD u.U. unbrauchbar werden.

    Aber es ist ein sehr sicheres Verfahren, um wirklich alle Daten unwiederbringlich zu löschen.


    Greetz
     
  7. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Passwort geschützes Laptop

    um wie mache ich so ein Low Level Format?
     
  8. avatar

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Singapore
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Das kommt auf das Alter der HD und Hersteller drauf an, weil man bei neuen Festplatten ein Tool benötigt.
    LL-Format wird ansonsten abgefangen.

    Die meisten Hersteller bieten jedoch etwas an. Da würd ich einfach auf der Herstellerseite oder bei Google schaun.
    "Maxtor low level format" oder entsprechend suchen.

    http://www.ameriwebs.net/groupworks/index.html
    da findest du Links (sind aber älter). Weiss nicht, ob noch alles funzt.


    Greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2010
  9. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Passwort geschützes Laptop

    so neu ist das Laptop nicht. Ich denke so 4 Jahre alt.

    es handelt sich um ein DELL Laptop!
     
  10. avatar

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Singapore
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Schau mal in die Systemsteuerung. Dort siehst Du die HD mit Modellnummer.
    ... oder im BIOS

    Greetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2010
  11. avatar

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    149
    Ort:
    Thailand
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Ich gehe davon aus, daß schon im BIOS die PW-Abfrage hinterlegt ist, da es schon vor dem Hochfahren abgefragt wird. Kann dann auch nur dort gelöscht werden. Eine Formatierung der HD nützt da nichts.
    Unsere DELL-Firmenlaptops waren jedenfalls auf diese Weise geschützt.

    MfG, rudi1949
     
  12. avatar

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Singapore
    AW: Passwort geschützes Laptop

    das war mir jetzt nicht eingefallen ^^
    Dennoch ist es ratsam einen Firmenlaptop per LL zu formatieren - zumal es an Dritte geht ;)

    Greetz
     
  13. avatar

    Dirk61 Junior Member

    Registriert seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    141
    Danke erhalten:
    33
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Münsterland
    AW: Passwort geschützes Laptop

    @PB
    Wenn du das Laptop legal von der Firma erworben hast, dann wird dir der Systemadmin alle Passwörter vorm Verkauf löschen.
    In der Regal ist bei Firmenlaptops das Bios und das Betriebssystem passwortgeschützt:yes:
     
  14. avatar

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.370
    Danke erhalten:
    9
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Es könnte sich auch um eine komplett verschlüsselte Festplatte handeln, z.B. Truecrypt. Dann würde formatieren schon was bringen. Zeig es einfach jemandem der sich mit sowas auskennt...

    Greetz, H&S
     
  15. avatar

    clabberer Rookie

    Registriert seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Wie meine Vorredner schon sagten, es gibt verschiedene Möglichkeiten einen PC/NB zu schützen, werden auch bei uns in der Firma eingesetzt:
    1. BIOS-Passwort --> kann nur im BIOS gesetzt oder gelöscht werden, evtl. noch ein Admin-Passwort für das BIOS erforderlich --> Dich an den Admin
    2. Festplattenverschlüsselung --> hier auf jeden Fall Festplatte neu formatieren, von einem LowLevel Format würde ICH aber abraten, Du könntest evtl. damit die Platte unwiderbringlich zerstören. Wenn Du sicher gehen willst dass nichts mehr auf der Platte ist, dann nutze ein FReeware Programm um die Daten zu löschen, guckst du hier:
    http://forum.chip.de/rund-um-software/dateiverwaltung-nuetzliche-tools-fuer-alltag-787956.html

    3. Euer Firmeanadmin wird aber bestimmt vor Übergabe alles notwendige selbst veranlassen und dir ein "reines" NB übergeben.

    grüße
    clabberer
     
  16. avatar

    soi16 Rookie

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    40
    Danke erhalten:
    0
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Es gibt hier zwei Möglichkeiten:

    a) die einfache

    Die BIOS-Batterie entfernen (für einige Minuten). Danach sind alle Einstellungen auf default gesetzt. D. h. eingegebene Passwörter etc. sind gelöscht.

    aber

    b) die schwierige

    Die IBM-Thinkpads z. B. speichern die Passwörter in einem speziellen Eprom. Da hilft es auch nicht, die Batterie abzuklemmen. Um ein Passwort zu löschen, muss dazu dieser Eprom entfernt und ein neuer (jungfräulicher) auf dem Motherboard neu eingelötet werden.

    Kann mir vorstellen, dass Dell den gleichen Weg geht.

    Einfach mal ausprobieren. Batterie abklemmen und sehen was danach passiert. Kaputt machen kann man damit nichts.
     
  17. avatar

    pustebacke Experte

    Registriert seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    1.168
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl-Ing.
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Und wie kann man die Bios-Batterie entfernen bzw. abklemmen=?

    PS: ist übringens ein DELL
     
  18. avatar

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    5
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: Passwort geschützes Laptop

    Zumindest früher ging das auch mit einem DOS-Programm namens "KillCMOS". Das hat einfach in den Prom reingeschrieben, worauf das BIOS wegen fehlerhafter Prüfsumme in den Werkzustand geht und das Passwort somit weg war. Logischerweise wurde das Progrämmchen von Virenscannern entsprechend bemeckert. Ob das auch bei aktuellem BIOS noch geht, weiß ich aber nicht.
     
  19. avatar

    klappstuhl Gast

  20. avatar

    moshquito Junior Rookie

    Registriert seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    34
    Danke erhalten:
    0
    AW: Passwort geschützes Laptop

    hast du eigentlich das Passwort? Wenn ja (ich gehe jetzt mal davon aus, dass es sich um das BIOS-Passwort handelt), dann log dich darin ein (meistens F2 beim Start drücken) und lösche es.

    Ich habe selbst mein eigenes NB so eingestellt, dass man beim Start das BIOS-PW eingeben muss, aber nicht das für Windows. Man schaltet das Teil ein, gibt das PW ein und lässt das NB in Ruhe hochfahren, ohne noch mal hinschauen zu müssen. Drücke ich dann irgend wann den Powerschalter, fährt das NB in den Standby, auf den nochmaligen Druck auf die Powertaste fragt das NB das Windows-PW ab.

    Sehr praktisch und gut zu händeln... Das Bios selbst ist natürlich durch ein anderes PW geschützt.

    Komplette Festplattenverschlüsselung nützt dir zum beispiel in Amerika wenig, die lassen dich am ausgestreckten Arm verhungern, wenn sie nicht auf den Rechner kommen... hab ich selbst in Detroit erleben müssen.