Pattaya Pattaya für den General mal anders!

       #1  
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
5.410
Likes erhalten
155
Standort
Schweiz
Begonnen hat alles Ende April 2009 in Bangkok. Zusammen mit meinem Kamerad haben wir nach unserem vierwöchigen Tripp nach AC und Pattaya noch eine Nacht BKK eingeplant, bevor wir wieder zurück in die Schweiz flogen. Dabei habe ich in der Disco 'Bed Superclub' eine ganz nette Bekanntschaft gemacht, mit einer 36 jährigen, sehr gut aussehender Lady aus Bangkok. Ihr Name 'Kitty'. Wir haben uns köstlich amüsiert und die Nacht bis am nächsten Morgen im 'Tunnel Club' ausgenützt, bevor es ins Hotel (natürlich gemeinsam) ging.

Nach ein paar stunden Schlaf verabschiedeten wir uns und tauschten dabei unsere kontakt Daten aus. Ich habe über die Monate bis zu meinem nächsten Kurzurlaub mitte Juli den Kontakt immer aufrecht erhalten.

So kam es dann auch, dass sie mich nach telefonischer Vorankündigung in Pattaya besuchen kam und sie mit ihrem Wagen vor meinem Hotel vor fuhr. Sie erklärte mir, dass ihr Cousin ein paar Kilometer auserhalb von Pattaya wohnen würde und ich zum Nachtessen eingeladen sei. Dabei sollte ich noch ein paar Kleider für die Nacht einpacken.

Zunächst hatte ich ein etwas gemischtes Gefühl, da ich überhaupt nicht wusste, auf was ich mich einlassen würde. Ich kannte sie gerade mal eine Nacht. Meine Menschenkenntnisse zeigten mir jedoch an, dass es eine tolle Sache gibt. So stieg ich in den Wagen und ich wurde gefragt, ob ich gerne Seafood hätte. Dies konnte ich mit einem klaren JA beantworten. So fuhren wir an den Seafood Markt direkt beim Strand in der Nähe der WS, resp. bei der neuen Kart-Bahn (den Namen habe ich leider vergessen). Grosszügig hat Kitty Krabben, Prawns, Muscheln, Tintenfische etc. eingekauft. Dies zu einem absoluten Spottpreis......Und lebendig frisch.



Nachdem die Kältebox mit mehreren Kilos der Delikatessen gefüllt war, fragte ich mich, wer dies alles essen soll. Wie sich später zeigte, kamen noch ein paar Kolleginen und Kollegen von ihr.



Nach ca. 10 Fahrminuten bogen wir auf der Hauptstrasse links ab, allgemeine Richtung Gebirge. Mir kam das komische Gefühl auf, wo es wohl hingehen wird, den ausser Hügel und Wälder sah ich nichts. Minuten später kamen wir an einen regelrechten Checkpoint, bewacht von mehreren Securitas, an. Nach einer kurzen Disskusion mit Kitty ging die schwere Schranke hoch und man liess uns passieren. Eine schöne Strasse, auf der Seite mit Bäumen versehen, führte den Hügel hinauf.



Was ich dann vor meine Linse bekam, übertraf meine kühnsten Erwartungen. Eine Haus, oder Villa, wie ich es hoffentlich in meinem Paradies eines Tages antreffen werde.



Treppenaufgang zum Haus.

[



In diesem Hausflügel befand sich das Schlafzimmer.





Natürlich sind wir ja eigentlich wegen dem Essen aufs Lande gefahren. Nach den ersten Eindrücken der Liegenschaft sah ich der Köchin über die Schulter und half ihr beim Zubereiten der Köstlichkeiten. In der Zwischenzeit erschien auch der Hausherr und sein Mitbewohner mit einer Kollegin und begrüsste mich aufs Herzlichste. Stunden später und nach ein paar Bierchen und einer Flasche Rotwein wurde es so langsam aber sicher dunkel und der Hunger kam auf. Serviert wurde der Gala-Dinner Open-Air direkt neben dem Pool.



Bei jedem Liebhaber von Seafood benötigt es zu diesen Bilder wohl keinen Kommentar mehr. Man lasst es sich schmecken......





Aussicht während dem Nachtessen auf das Haus.



Gut genährt und mittlerweile mittelstark angetrunken bezog ich zusammen mit Kitty das Schlafzimmer (natürlich noch nicht zum Schlafen).



Fast noch schöner als der Teil vor dem Schlafen war am nächsten Morgen die Aussicht aus dem Schlafzimmer. Direkter Blick auf das Meer (auf dem Foto leider nur schwer auszumachen).



Nach dem Aufstehen war das Frühstück bereits angrichtet. Die Einheimischen haben ein Reissuppen Gericht zu sich genommen, während mir extra ein Falang Frühstück (Toast, Marmelade etc.) serviert wurde.

Ein wunderbarer Tag ging zu Ende und mit Sicherheit bleibe ich mit Kitty in Verbindung, denn so ein kulinarischer Abend mit dieser Gastfreundschaft bleibt für mich wohl unvergesslich.

Da kann ich wirklich nur sagen; die Sonne scheint eines Tages auch auf einen Hundearsch!!

:bye: :bye: :bye:

Und falls Fragen kommen wegen der Bezahlung. Mit Müh und Not durfte ich ein paar Flaschen Rotweine aufwerfen!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
 
 
       #2  
Mitglied seit
25.01.2007
Beiträge
1.276
Likes erhalten
124
Standort
Mannheim
:super:

Gehts noch weiter?
 
 
 
 
       #3  
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
10.068
Likes erhalten
107
Beruf
Hab ich...
Habe ich noch nie gesehen die Bilder, aber super schön! :D :super:

Vielleicht kriege ich dort ja mal ein Schnitzel...
 
 
 
 
       #4  
Mitglied seit
31.12.2004
Beiträge
5.321
Likes erhalten
1.027
Standort
bei mir zuhause ...
:D



nette Hütte auf dem Hügel ... :hehe:



und :D General79


mit diesem Erlebnis hast du den meisten Pattayareisenden eins voraus,

du hast mal gesehen das es auch Leben außerhalb von Pattaya gibt ... :hehe:
 
 
 
 
       #5  
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
10.068
Likes erhalten
107
Beruf
Hab ich...
Da hat er noch viele Bilder von ausserhalb Pattaya und Thailand... :D

Er hat den Vorteil gegenüber mir, dass er nicht so lange weg bleibt und nicht so viel... :saufen: :hehe:
 
 
 
 
       #6  
Mitglied seit
31.12.2004
Beiträge
5.321
Likes erhalten
1.027
Standort
bei mir zuhause ...
:lach1: TC


du wirst dich doch wohl nicht angesprochen gefühlt haben, oder ... :lach:

 
 
 
 
       #7  
hi general, so kann`s gehen, super erlebnis von dem die meisten nur träumen können. :mrgreen:
 
 
 
 
       #8  
Bericht & Fotos

@General79

Schöner Bericht! Das Hotel finde ich geil... :dank:

B.V.
 
 
 
 
       #9  
...das ist kein Hotel Bono. :D
 
 
 
 
       #10  
Und hier der Beweis , der General war am Beach... :wink: :p

[ATTACH=full]253288[/ATTACH]
 
 
 
 
       #11  
Mitglied seit
10.04.2006
Beiträge
1.953
Likes erhalten
9
Standort
Kaufbeuren
Beruf
industriemechaniker und Moderne Sklave
toller bericht und klasse bilder

oh man wie gerne währe ich jetzt in los


gruss lex
 
 
 
 
       #12  
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
216
Likes erhalten
0
Standort
Muenchen
Beruf
Banker
Hallo

starker Bericht, bei den Bildern kriegt man ja richtig Hunger.
Viel Spaß noch

Gruß
Paul
 
 
 
 
       #13  
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
3.668
Likes erhalten
21
Standort
Deutschland
Beruf
Dipl. Betriebswirt
Super Erlebnis. Sowas kann einem passieren wenn man auch mal tagsüber wach ist oder auch mal "andere Pfade" betritt.

cool General...
 
 
 
 
       #14  
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
10.068
Likes erhalten
107
Beruf
Hab ich...
Re: Bericht & Fotos

Bono Vox hat gesagt.:
@General79

Schöner Bericht! Das Hotel finde ich geil... :dank:

B.V.
Bono, wer lesen kann ist deutlich im Vorteil. Aber Bilder anschauen geht eben schneller... :mrgreen:
 
 
 
 
       #15  
Mitglied seit
08.12.2006
Beiträge
202
Likes erhalten
1
Standort
Rheinland Pfalz
Las doch mal den Buno in Ruhe als Manager denkt er anderst als wir.
Geht halt alles in Richtung Hotel wenn er so so eine schöne Hütte sieht.
:hehe:
 
 
 
 
       #16  
Ja saaaag a maaaal,General! Danke für den Bericht.Is echt cool,was du erlebt hast. :tu: Da sieht man mal,dass es auch anders geht,als nur mit den Isaanbuchsen.... :wink:
 
 
 
 
       #17  
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
1.490
Likes erhalten
73
@general


SIR, YES SIR.... alle drei daumen hoch :hehe: ist mir sympatisch wenn man sich durch aus mal auf's ungewisse einlässt... und wie die Bilder zeigen und dein bericht ausdrückt, war's ja ein voller erfolg.


sauber SIR.... weiter so :hehe:
 
 
 
 
       #18  
Mitglied seit
02.06.2009
Beiträge
5.410
Likes erhalten
155
Standort
Schweiz
Leider ist der Bericht an dieser Stelle bereits beendet. Aber die Fahne wird hochgehalten und im nächsten Urlaub folgt eine Fortsetzung und lässt diesen Bericht wie Kindergeburtstag aussehen.
:super: und ein Dankeschön, dass Euch der Bericht gefällt. Ist ja meine Premiere......

@Smiley
Du kannst mir glauben, da muss ich nicht nach Hua Hin Golf spielen.
 
 
 
 
       #19  
Mitglied seit
17.02.2007
Beiträge
614
Likes erhalten
12
Standort
Teilzeit-Expat in PNH
Super Bericht abseits der Sextouri-Pfade :yes:

Was für ein tolles Haus, besonders die Kopien der Apsara-Tänzerinnen in der Hausfassade haben mir sehr gefallen.

Wie Angkor Wat, nur neuer :D
 
 
 
 
       #20  
Mitglied seit
10.04.2006
Beiträge
1.953
Likes erhalten
9
Standort
Kaufbeuren
Beruf
industriemechaniker und Moderne Sklave


jaja die Schweizer sogern immer wieder für überraschungen

klasse bericht

bin ja mal auf die fortsetzung gespannt

gruss lex
 
 
 
 
Oben Unten