Philippinen,Frauen OK,Land nicht.Thailand schönen Urlaub!

        #1  

Member

Also früher war Philippinen sehr billig.Dann sind die Preise stark gestiegen.
Und ich ging nach Thailand in den Urlaub,dann habe ich viel Lehrgeld verloren,und ging wieder nach Philippinen zurück,
ich suchte immer eine liebe Frau zum heiraten.
Ich hatte genug von ein einsames Leben.
Und ich fand meine Traumfrau!!
Aber das Land gefiel mir nicht so gut,
zu ruhig,fast nichts los,langweilig,und nicht modern,und viel Korruption.
Ich bekam eine harte Zeit,für die Dokumentenvorbereitung+Pass +Geburtsschein usw.lief alles nicht normal,ich zahlte überrissene Preise,
Korruption und Bestechung und Bedrohung.Sie wollten mir den Pass nicht zurück geben!Dann sagten sie auch,warum willst du sie heiraten ?
Heirate doch mich!!Solche Szenen.
3 Stunden vor dem Heimflug wusste ich noch nicht ob sie mitkommen kann,ich hatte die Visa schon lange früh organisiert von der Schweiz aus.
Sogar Switzerland Embassy in Manila war nichts seriös!!Eine Schande für die Embassy!
2 Wochen vor der Heimreise hatte ich angerufen,ob schon alles fertig sei,
sie sagten,Ja Tourist Visa ist schon da.
Am Tag vom Heimflug sagte dann der Filipino sie ist nicht da!!
Also ich bekam bald Streit,habe ausgerufen, und sagte zu ihm,er hat sie verloren!!
Nach 45 min.Wartezeit immer noch nicht gefunden.
Dann verlangte ich ein Schweizer Mitarbeiter und wollte wieder Geld von mir, dann gab er mich die Visa für die Frau.
Also alle Behörden in Philippinen und Embassy versuchten dass meine Frau nicht mehr ausreisen kann,das spüre ich so.
Aber ich habe es trotzdem geschafft!
Die Filipiner sind wie neidisch.Sie kann weg und ich nicht??
Also ich will jetzt das Land vermeiden,
sie haben auch von nix keine Ahnung,sind sie dort auf dem Mond ?
Dann ging ich wieder nach Thailand zurück,
den Lehrgeld hatte ich schon bezahlt,dann machte ich innert 11 Jahren den schönsten Urlaub von der ganzen Welt,mit meine Frau zusammen in Thailand.
Sehr modernes Land,,sehr sauber,einfach mit Intelligenz.
Und es hat schöne Touren,und schöne Sehenswürdigkeiten.
Ich gehe für immer zurück nach Thailand.
Ich hatte auch einen Motorrad selbstunfall in Koh Samui gehabt,
mit Knieverletzungen.
Es kann passieren oder ?Aber gehe trotzdem wieder zurück nach Thailand.
ich komme aus zürich,
und mache urlaub 2 mal pro jahr in thailand,
es ist das schönste Land auf Erden!!
Man wird süchtig danach.
Aber das erste mal in Thailand bezahlt man immer viel Lehrgeld!!
Weil wir Turisten keine Ahnung von Thailand haben.
Mit Fehler lernt man.
Aber der Nachteil ist wenn man das erste mal so stark sich abzocken lasst,
ist der Risiko das jemand sagt:nie wieder Thailand,
bei mir war das so,ich machte damals eine Pause von 3 Jahren und ging immer nach Philippinen,dort wird man von den Frauen weniger abgezockt,und man kann gut Englisch lernen,
dafür hat es viel Korruption!!
Ich wurde mehrmals erpresst,wegen der Dokumente vorbereitung meiner Freundin,sie sagen einem,wenn du nicht das doppelte bezahlst,bekommst du dein Pass nicht mehr zurück,den Pass meiner Lady.
Zum Glück hatte meine Feundin eine Tante ,sie ist eine Gerichts richterin.
Dank sie bekam ich dann alles zurück.Und ich hatte den Rücken zu Philippinen gedreht,und ging wieder nach Thailand mit meine Frau!
Vorteil ist man muss keine Frau mehr in Thailand suchen,kein Risiko von Geldverlust mit Frauen.Und ich machte schöne Kultur und Sehenswürdigkeiten Urlaub.
Nicht mehr wie früher nur Frauen anschauen.
Aber grosses Nachteil ich muss beide Flugtickets bezahlen,Zürich nach Thailand.
Und das kostet viel,und weniger Freiheit,
und keine Bodymassage mehr.

Ich weiss es ist nicht fehlerfrei geschrieben.
Aber ich freue mich auf viele Antworten.
 
        #2  

Member

Hi Filipan,

was Du das schilderst ist IMHO eher alles subjektiv. Keine Ahnung wie die dt. Embassy in BKK ist - sicher auch nicht besser, denke ich.

Preisteigerung auf den Phils? Stimmt, habe vor 14 Tagen doch tatsächlich 7 Piso für das Jeepney zahlen müssen, vorher waren es nur 5,5! Zum Glück hatte ich eine 2. Kreditkarte dabei :wink0:

Die Preise dürften in Thailand deutlich stärker gestiegen sein als auf den Phils, gibt mir jemand Recht?

Beide Länder haben ihre Eigenarten, oder Vor- und Nachteile. Man kann sie aber nicht direkt vergleichen. Ich mag beide sehr!

Besten Gruß
Grubert
 
        #3  

Member

Hi Grubert,
in den Philippinen waren die Hotelpreise vor 10 Jahren noch bilig.
2 Jahre später haben sie verdoppelt!!Das schockiert mich.
Aber Thailand hat seit 12 Jahren immer noch die gleiche Hotelpreise,
also Pattaya und Bangkok sind so.Auch frisches und günstiges essen.
Filipina Frauen sind schon gut ,aber das Land ist immer noch wie früher.
Aber für Pensionierten,Rentner,oder alte Schweizer die gerne ruhe haben möchten,ist Philippinen gut,ruhig und einsam.
Aber ich will vieles erleben,und man hat wenig möglichkeit.
Und keine billigen Beer Bars wie in Thailand.
Es hat nur A-GOGO in Angeles City.
 
        #4  

Member

Hi Filipan,

kann Dir nur teilweise Recht geben. Die Hotelpreise bzw. der Standard, also das, was man bekommt für's Geld, ist auf den Phils schlechter als in Thailand, das stimmt. Aber das war's auch - und es trifft vor allem auf BKK und Patty zu, auf den Inseln muss man schon schauen, und in der Provinz erst recht... Ich denke außerdem, dass die Preise bei den Hotels in AC wieder fallen werden, wenn die Kapazitäten erstmal da sind. Z.Zt. ist ja ewig alles ausgebucht. Angebot und Nachfrage!

Alles andere ist deutlich teurer in Thailand! OK, das Thaifood ist natürlich anerkannterweise spitze (und auf der Straße auch billig). Bin selbst der größte Fan dieser Küche.

Aber die Preise für Essen auf den Phils hauen einen auch nicht gerade um.

Nichts los? Ich fahr nach Angeles, da ist immer was los :hehe: Ob die Bierbars in Thailand immer so billig sind, mag dahingestellt bleiben. Fest steht aber, dass Alk in Thailand DEUTLICH teurer ist als auf den Philippinen. Auch die Gogos in AC sind absolut billig... was kostet denn da schon ein Bier... höchstens die Hälfte von dem, was in Thailand abgezockt wird. BKK geht da mit schlechtem Beispiel voran. Ein Bier im NANA kostet jetzt glaube ich schon 150 Baht, etwa das 3 fache wie in AC. Von den Mädels ganz zu schweigen!

Außerdem gibt's sehr viele kleine, recht gemütliche Bars in Angeles, welche nun wirklich keine Gogos sind... die würden die Tanzstangen da gar nicht reinbekommen :hehe:

Besten Gruß
Grubert
 
        #5  

Member

@Grubi
Du machst mir echt Lust auf AC. In 5 Wochen geht's zwar erst mal nach Patty, aber irgend wann muss ich dann doch noch in meinem Leben auf die Phils. Kommt Zeit kommt Rat. Wann ist denn da wettermäßig die beste Zeit? Ist das analog TLD?
 
        #6  

Member

@Grubert
Volle Zustimmung. :tu:
Wenn man aus Lichterthailand (Pattaya) nämlich rausgeht, ist alles was einem Normalo Spass macht teurer.
Sogar die Hotels im Isaan, das bekommen nur die meisten nicht mit, weil sie dort im Hühnerstall oder selbstgebautem Blaudach hausen. :hehe:
Gruss Paul
 
        #7  

Member

Member hat gesagt:
@Grubi
Du machst mir echt Lust auf AC. In 5 Wochen geht's zwar erst mal nach Patty, aber irgend wann muss ich dann doch noch in meinem Leben auf die Phils. Kommt Zeit kommt Rat. Wann ist denn da wettermäßig die beste Zeit? Ist das analog TLD?

Jo Zardi,

so ging es mir vor nicht allzulanger Zeit ja auch. War inzwischen ein paar mal in Angeles, einmal in Subic, einmal in Puerto Galera. Manila noch gar nicht.

Angeles ist der Hammer. Alles noch viel ursprünglicher als in Thailand, vor allem natürlich als in Patty. Alles ist schon etwas anders da, nicht unbedingt alles besser, aber anders. Ich liebe es, und wer mich kennt, weiß, was abgeht.

Früher haben mir ein paar Jungs erzählt, Filipinas, die sind ja katholisch, mit blasen ist da nichts drin. Haaaa haaaaa!!! Einige geniale Parties dort gefeiert :hehe: Die Mädels haben mit nichts ein Problem.

Wetter: Ist wurscht. Ich war diesen Monat da, und es ging. Als ich abflog, kam der Taifun und es hat ein paar Tage geregnet. Aber wie gesagt: wurscht. Denn: Das ist der große Nachteil von Angeles: Es gibt keinen Beach. Man kann höchstens auf den Pinatubo, oder über ihn mal rüberfliegen. Ansonsten nur saufen + Party. Nach 10 Tagen ist man spätestens absolut platt. Da bietet sich dann ein Kurztripp (Taxi 2 h) nach Subic an.

Wenn die da auch noch Strand hätten, wär da längst wegen Überfüllung geschlossen.

Angeles gleicht derzeit einer Baustelle. Ich stell hier mal ein Posting rein, dass ich im Philippinen Forum gebracht habe zu dem Thema, vielleicht ist es ganz interessant für Dich:

Hey Jungs,

lasst Euch zu sehr bedauern, immerhin habt Ihr was, dem Ihr nachtrauern könnt

Ich als Phils Newbie fürchte allerdings, dass es mir schon in wenigen Jahren genau so ergehen wird, in Bezug auf Angeles. Die Zeichen stehen dort absolut auf Sturm

Grubi

...

Ermita wiederbeleben, ich hätte nichts dagegen. Nur, dass mir eine Vergleichsmöglichkeit fehlt, weil ich Phils Newbie bin, z.B. war ich noch nie in Manila.

Was ich auf AC bezogen meinte ist, dass sich die Zeiten dort gerade besonders heftig zu ändern scheinen, dass ist mein subjektiver Eindruck. Als ich vor ein paar Jahren das erste Mal in Angeles war, hatte die Santos Street noch keinen Asphalt, und sorry, haut mich, seit dem die Straße asphaltiert ist, ist dieser besondere Charme einfach weg. Vom neuen Hotel ganz zu schweigen. Ich war erst kürzlich wieder dort, und was sie da hintendran noch bauen an Hotels, ist noch mal ein paar Zacken schärfer bzw. größer. Um nicht zu sagen riesig. Die Bars werden über kurz oder lang wegziehen, leider. Aber Hauptsache wird sein, dass sie nicht ganz verschwinden.

Das neue Einkaufszentrum ist ja ebenfalls riesig... die Leute sind ja zu Recht stolz drauf und haben jetzt auch bessere Möglichkeiten einzukaufen und sich zu amüsieren (Kino, Ballerbuden usw.). Dazu gleich ein neuer Bus (bzw Jeepney-) Bahnhof.

Aber so weit braucht man gar nicht zu laufen. Angeles gleicht momentan einer Großbaustelle. Es wird praktisch an jeder Ecke gebaut. Das ist gut, AC braucht Hotelkapazitäten, schlecht daran ist halt, dass so manche alten Dinge verschwinden wie eben diese Puffs und Bars. Z.B. gleich neben dem Dollhouse wird jetzt (vom DH Betreiber) eiun großes Hotel gebaut. Ein Grundstück ist aktuell schon geputzt, und das "New Europe Bistro", welches von einem Deutschen betrieben wird und wo es die beste Currywurst mit Pommes rot - weiß im Unkreis von 5000 km gibt, wird Ende des Monats abgerissen, weil die Vermieterin natürlich bei den steigenden Preisen lieber verkauft. Der Bistrobetreiber will ganz aufhören, er meinte, was die jetzt schon an Miete verlangten, das würde sich nicht mehr rechnen. Die wollen 70-90k Piso haben. Das muss man (bei den Preisen) erstmal erwirtschaften.

Und leider: Der ST Puff gleich nebendran (natürlich eine "Cocktail Bar", wie derzeit 90% der Puffs in AC), muss gleich mit dran glauben. Wieder ein Stück Urtümlichkeit weniger.

Die "Garagen", die bei der Margarita Station (gegenüber) anfangen und sich kilometerweit hinziehen sind nun ja auch (fast) alle in Betrieb.

Angeles gibt ganz schön Gas. Die Flüge auf Clark werden auch immer mehr, und wenn erst die ersten Clipper aus BKK dort landen... Man sollte es genießen, solange es noch geht.
Also Jungs, wer noch nicht da war, ranhalten, noch ist der Ball warm :hehe: Einbfach Flug buchen, ist ja nur ein Katzensprung, und ab geht er, der Peter... Taxi ordern am Airport ist besser (über das Hotel).

Grubi
 
        #8  

Member

Member hat gesagt:
@Grubert
Volle Zustimmung. :tu:
Wenn man aus Lichterthailand (Pattaya) nämlich rausgeht, ist alles was einem Normalo Spass macht teurer.
Sogar die Hotels im Isaan, das bekommen nur die meisten nicht mit, weil sie dort im Hühnerstall oder selbstgebautem Blaudach hausen. :hehe:
Gruss Paul

Hi Paul,

so isses, ich habe früher auch erwartet, dass es im Isaan billiger, besser und vor allem "geheimnisvoller" wird... Pustekuchen! Ich wiederhole mich gerne:

Je tiefer die Provinz, desto schlechter das Preis - Leistungs - Verhältnis der Infrastruktur (Hotels, Massagen usw.), und die Servicebereitschaft der Mädels. Außerdem ist in den Hotspots (Patty, Suk in BKK, Phuket usw.) alles auf uns zugeschnitten. Thais verstehen unter "sich vergnügen" u.U. was ganz anderes als wir, und so sieht's dann halt auch aus auf dem Land. Ist nicht jedermanns Sache.

Nochmal an Zardi wegen der Phils: Geh mal auf meine Eingangsseite, ganz oben in dem kleinen Kasten, da ist ein Link eines kleinen Phils Berichts. Wenn Du den noch nicht kennst, schau ihn Dir an.

Besten Gruß
Grubert
 
        #9  

Member

Hallo Grubert,
wegen den alkohol und a go-go hast du recht.
aber ich trinke kein alkohol,
darum hatte ich das noch nicht geschrieben.
 
        #10  

Member

@Grubert,
DANKE für die vielen Infos. Das macht Lust auf mehr (vor allem Praxis). Aber sag' mal: Glaubst du nicht, dass deine Zukunftsvisionen zu einseitig sind? Ich gehe nämlich von Folgendem aus: Irgendwer muss ja in den vielen Hotelbetten übernachten. Touris nehme ich an, keine Geschäftsleute. Und warum kommen Touris nach AC? Bestimmt nicht wegen der tollen blauen See. D.h. das Klientel werden keine Familien sein, es wird männlich und alleinreisend sein. Und was wollen die? Richtig: Sex! D.h. durch die vielen Hotels steigen die Übernachtungszahlen, durch die Übernachtungszahlen steigt die Nachfrage nach Sex. Und wo eine Nachfrage ist, wird sie im wahrsten Sinne des Wortes auch befriedigt (zumindest in diesen Ländern). Das Fick-Angebot wird also genauso explodieren. Vielleicht wird sich das Ambiente verändern, also ähnlich wie in Patty, mehr professioneller und gogo-orientiert, aber ich glaube, es werden für jeden abgerissenen "Bretter-Puff" zwei neue Chromstangen-Puffs" entstehen. Deshalb fängt die gute Zeit zum Rammeln vielleicht grade erst an?!
Gruß zardi77
PS: Die negativen Effekte natürlich mit eingeschlossen: Steigende Preise, Verschlechterung beim Service, mehr Abzockmotivation bei den Ladys usw.
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten