Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Juli 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von mayuri, 17.07.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    Guten Tag die verehrten Herren.

    Vorwort:
    ------------
    Das ganze wird sobald ich fertig geschrieben habe sich um 3 themen kümmern. Und von meinen anfängen in Cambodia und einer kurzreise ins benachbarte Thailand um die Zeit vom 10.9.2011 handeln. Und das leben im "ausland" bis heute. Vieleicht nicht gerade ein perfekter Reiseberich aber mit einen höhen und tiefen die man vieleicht als "tourist" gar nicht erfährt und trozdem herlich sind. Fotos habe ich nicht all zuviele und die meisten sind ü18 und sowas wie meine eigene Collection.
    Daten gebe ich nicht genau an da das meiste bisher nur Kopf war (tagebuch hab i nid :p) und wann punkt genau für die meisten vermutlich eh nicht von bedeutung ist.

    Zu mir, ich bin ein Schweizer, geboren und aufgezogen in der schönen Innerschweiz, bin 21 momentan und wollte nach meiner ausbildung und weiterbildung irgendwie nicht mehr in meinem heimatland leben. Da ich einer der glücklichen leute bin die ein elternteil haben das den kleinen depp mit auf reisen mitnimmt war speziell asien schon immer ein traum.

    Leben in Cambodia (Part 1:(
    ----------------------------

    Long long time ago in a galaxy far beond .. oh nein mist ist ja nicht star wars, das ganze hart vor 14 Monaten begonnen, die Saga beginnt. Nachdem ich die wichtigsten sachen mitgenommen habe, (Pc und kleider, als it/grafiker die mitunter wichtigsten sachen) ging es erstmal darum eine Wohung in PP zu finden für 2 monate, danach war geplant nach shianoukville zu reisen. Leichter gesagt als getan, dauerte etwa 4 tage bis etwas sinnvolles in aussicht war.
    Die Zeit bis ich etwas hatte war ich in einem Hotel namens Lazy Gecko. Nicht gerade ein 5 sterne hotel aber alles wichtige hatte es. War auch nicht wirklich teuer, genauen preis momentan weis ich jedoch nicht.
    Danach hatte ich eine wohung in der nähe vom olympic stadion, relativ gross und ganz nett zum leben ansich, internet war auch inklusive und es hat gereicht zum Arbeiten, wenn halt leider viel langsamer als von der Schweiz gewohnt.

    Schnell wird einem klar, es ist "dreckig" jedoch war ich nie jemanden den das sonderlich störte, ob das in der dominicanischen republik, kenia, italien (sizilien) oder thailand war, es ist nur dreck, glaube nicht das ein mann sich an sowas stören sollte. Und das die leute hier leider nicht wirklich gut englisch können, ein kleines grundwissen (verglichen mit thailand würde ich sagen etwa 50% so gut) aber wirklich gut können es die wenigsten älteren leute.
    Dies kann jedoch auf die relativ schlechte grundbildung wärend der khmer rouge zeit zurückverfolgt werden. (googelt es nach, kurz interner krieg in dem sie die leute "dumm" halten wollten)
    Für einen aus der schweiz sind die leute aber sehr nett, wie ich es mir von einigen reisen schon kannte.

    Nach und nach habe ich eine nette engländer kennen gelernt mit denen man mal einen heben kann. Da ich geplant hatte hier zu bleiben habe ich natürlich nebenbei angefangen die sprache zu lernen, was ich bis jetzt noch nicht hinbekommen habe. (das wichtigste kann ich aber eine konversation ist nach wie vor nicht wirklich möglich).

    In den ersten 2 Monaten habe ich natürlich einige der üblichen Touristen Attraktionen besucht fangen wir deshalb bei dem ersten und für mich eines der schönsten an.

    Ankor Wat, welches ca 200km nordwestlich von Phnom Pehn befindet, eine herliche Tempelanlage die verglichen mit z.b. dem Königspalast in Bkk komplett überwachsen mit Pflanzen ist. Natürlich hats hier viele Touristen, komische leute die verhindern das man ein wirklich tolles foto macht, aber hey so ist es nunmal. Definitiv jedoch eine der orte die ich als rumreiser als "1mal sehen" ansehe.

    Wat Phnom, ein schönes denkmal in Phom pehn selber, ist in laufreichweite, man kann aber auch einfach ein biker bestellen, was wenn man sich langsam auskennt max 1 dollar kostet (gibt viele touristen die denen 5dollar oder noch mehr geben und so leider die preise runinieren), wenn man es auf khmer sagt handeln die auch selten gross rum. (kniom döw wat phnom, mui dolla) . Nicht umbedingt "pflicht" aber trozdem ganz schick und ist ja nicht wirklich weit weg. das übliche foto mit dem turm im hintergrund gemacht, rein wollte ich nicht umbedingt. So ein Tempel fan bin ich dann doch auch wieder nicht.
    - Warum bin ich dann dort hin? ziemlich einfach, ich war eingeladen zu einem freund der ziemlich dort in der nähe lebt und ein kleiner abstecher hat ja nicht geschadet.

    Das Trio National Museum, Royal Palace, Silver Pagoda + Wat Onalom. Alle 4 sind südlich der Riverfront (was mehr oder weniger die touristen ecke ist) Kosten natürlich die meisten eintritt, wenn man eine kamera hat noch etwas extra, aber einmal im leben wollte ich die sehen, herliche bauten ansich, halt diese typischen asia tempel die ich schon in thailand zuhauf sehen konnte. Aber ziemlich schick gemacht also defintiv einen blick wert meiner meinung nach. Wat onalom delcher sich nördlich vom royal palace befindet ist meiner meinung nach von aussen besonders schick, gratis zum hingehen, dahinter einige skulpturen. Wenn man schonmal da ist sicher nicht verkehrt dort einen abstecher zu machen.

    Killing Fields und shooting range, mitunter die bekanntesten reiseziele in cambodia, nun für mich waren beide nicht wirklich ein "ich will dahin", friedhöfe habe ich genug in meinem leben gesehen und rumballern, dafür gabs das militär. Aber jedem das seine, meisten die dort waren hat es gefallen.

    über nightlife und pp allgemein schreibe ich in part 4 noch mehr.

    Nach 2 monaten bin ich nach Shianoukville gezogen.


    (werd das später mal erweitern, könnt auch gerne schreiben was ich eher noch einfügen sollte oder auf was ich achten sollte.)
     
  2. avatar

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.275
    Danke erhalten:
    1.233
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Bayern / Cebu
    Das hört sich wunderbar an - bis jetzt nichts gefunden das man verbessern könnte:))

    Bin mit dabei und sehr gespannt was kommt.

    BTW
    Weis jetzt nicht wie du das mit den reserviert für p2 bis p4 meinst und nachher erweitern?
    Nach 5 Std. kannst da nichts mehr verändern in den jeweiligen post's als Member- da wird es fixiert.
     
  3. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    danke, werd mir mühe geben, das land hat meiner meinung nach nämlich mehr zu bieten als die meisten trauriger weise sagen.
     
  4. avatar

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.275
    Danke erhalten:
    1.233
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Bayern / Cebu
    .. ich hab trotz gegenteiliger Meinung -trauriger Weise- im Tenor vor, dort hin zu Reisen- deswegen gib alles und halt nichts zurück.

    Danke
     
  5. avatar

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    873
    Danke erhalten:
    538
    Ort:
    Essen
    sehr gelungener Einstand! Ich bin dabei!
     
  6. avatar

    eddie11 Experte

    Registriert seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.079
    Danke erhalten:
    194
    Beruf:
    Röckchenlupfer
    Ort:
    DE-Süd
    Jep, geht vielversprechend los: ein 21-jähriger Eidgenosse, der nach Cambo auswandert - das kann ja nur interessant werden 8cool)
    Ist abonniert.
     
  7. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    Zuerst: kann mir einer sagen wie ich editieren kann? gestern war der knopf noch da.




    Weiter gehts

    Part1.1
    Wie an vielen orten lernt man nach und nach die verschiedensten menschen kennen, darunter sind natürlich auch ein paar "locals" die man ins herz schliesst, eine junge damen namens saffa (wie man den richtig schreibt lass ich hier mal weg, so sprech ich es aus) welche 23 ist, tolle schwarze haare, dünner sportlicher körper. Ha, ich weis was ihr nun denkt und nein.
    Eine der wenigen damen in meinem leben die ich als freund ansehe und nicht als Spielzeug oder sonstiges, was aber auch auf gegenseitigkeit beruht, zumindest glaube ich nicht das sie was von mir will. Ihre schwester will was von mir das weis ich, aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab.

    Die oben beschriebene dame habe ich per zufall kennen gelernt, da sie mit einem freund aus England Stew (auch hier keine genauen namen, schreibe zwar nichts böses aber solange man denjenigen nicht fragt sollte man keine fotos oder namen posten). Ein lustiger typ um die 40, hat 5 kinder von 4 frauen (3 in england) und mit einer (khmer) lebt er momentan zusammen, nunja er ist einer dieser Menschen die gerne reden, da ich meine klappe auch selten zu lassen kann also ein idealer freund.

    Nun kam von der dame dieser eine satz der bei mir bisher immer einen gefrierbrand ausgelöst hat. "Willst du meine eltern kennen lernen" , ein satz den ich bisher stehts mit einem einfachen "hmm ne wiso?" beantwortet habe, wollte ich diesmal nicht so beenden, schliesslich war sie ein freund und ich wollte einmal wissen wie "REAL" khmer im "nichts draussen" so leben. Die chanse hat man sonst selten.

    Also ging es auf, wie bei fast jedem treffen ist der schweizer natürlich pünktlich, ob das eine positive oder negative eigenschaft ist darüber kann man wochen lang streiten, stew und saffa natürlich um die 20min zu spät, aber wie soll es auch anderst sein.

    Los ging es, hinten aufs bike gesessen (habe mir leider erst in shianoukvile ein eigenes bike gekauft) und erstmal südlich, dann links richtung osten. Von dort aus 2h immer weiter weg von irgendwas, auf der seite diese typischen kleinen hüttchen in denen man Trinken und benzin kaufen kann (tankstellen gibt es mehrheitlich nur in der stadt, sonst sind es fässer oder schlicht ein paar gefüllte wodka flaschen mit benzin) , die strasse ist lang und heiss, also machen wir unterwegs einen kleinen zwischenhalt. Dort laufen hühner rum ich sag euch, die sahen aus wie kleine hühner halt aussehen (sorry der musste sein), ein kleines "restaurant" wenn man das so nennen kann, eigentlich ein haus das ein paar tische draussen hat, aber reis und ein kühles cola gabs auch dort.
    Wie immer freundlich mit dem bischen englisch das vorhanden war (rest hat saffa uns einfach kurz übersetzt) . Nach ca 1h40min war es soweit da war ein fluss im weg, aufgrund unserer technischen mittel die leider sehr schlecht über das wasser können haben wir die fähre genommen.
    Wobei fähre etwas übertrieben klingt, wie beschreibt man das am besten, kennt ihr diese bilder mit kleinen fähren die total überladen sind und man denkt hui das ding geht sicher unter? ungefähr so! Wo platz war da wurde noch etwas draufgeladen und in den 10min die das langsame schiff hat zum überqueren werden einem wieder getränke angeboten.
    Auch wenn es nicht wirklich high tech ist, finde ich es trozdem schön überall lebensnotwendiges zu erhalten, egal wie weit man von einem supermarket weg ist.
    Die fähre hat es in der zwischenzeit geschafft heil zu überqueren, wie bei einer rotlichtampel waren alle auf dem schiff natürlich bereits auf das go signal, hey die 5sekunden sind wichtig bei der nächsten underground racing session mit vin diesel :p , angekommen in einer kleinen stadt dachte ich mir, irgendwie ist das nicht so "im nix" wie ich es mir vorgestellt habe. Wir waren natürlich auch noch nicht da, also ging es eine sehr schlechte strasse (nunja ein "weg" war da, nur das mit dem 1 flache geteerte strecke halt nicht) , 20min später mehr oder weniger mitten im jungel bei einer kleinen hütte heisst es wir sind da.

    Und genau dieser moment war wie ich es mir vorgestellt hatte. Links eine kleine hütte, dahinter eine etwas grössere für die tiere, rechts davon ein grosser Meis karren (gibt abgeblich mehr geld als reis). Einige kinder, ein paar männer die rumsitzen und bier trinken (die männer in cambodia sind nicht wirklich die hart arbeitenden menschen, verglichen mit den frauen zumindest). Freundlich werden wir begrüsst, auch ide nachbarn schauen uns komisch an, weisse sind dort draussen halt eine seltenheit. Vor 100 jahren hat man in europa auch selten einen japaner gesehen.

    Wir laufen etwas herum, sehen uns die reis und meis felder an, fahren mit der kamera noch etwas weiter ins nichts, einfach zum umschauen, und bäm da ist eine richtige steinbrücke mit stahlverstrebungen im bau. In dem moment denkt man sich, was zum henker ist das? Warum baut man so weit ab von der zivilisation eine brücke?`aber das ist leider auch ein teil von cambodia, sehr viele sache ndie gebaut werden machen sehr wenig sinn. Ob es nun im market 20 stände sind die alle das selbe verkaufen oder einfach nur alltägliches ist das sinnfrei erscheint, cambodia hat vieles davon, wesen viele touristen sagen "uff die sind dumm". Wenn man aber nachfragt manchen einige dinge sinn, als beispiel diese brücke. Warum? nach ein paar fragereien und übersetzunges aktionen war klar, es wurde von vietnam geld gespendet damit diese brücke gebaut wird, da sie dort mit einigen fahrzeugen rüberkommen wollen. Und der khmer tut nunmal oft einfach was ihm gesagt wird, solange er geld dafür erhält.

    Zurück zum haus von saffa's eltern, es wurde langsam dunkel, ich habe mich schon auf "ich schlaf am boden" eingerichtet, zuerst gabs es aber etwas zu essen, Suppe, Reis, Fleisch, ein richtiges festessen für uns, bei dem die eigentliche familie aber nicht mitmacht, was in der westlichen welt als unhöflich angesehen werden kann ist hier eher eine art von respekt. Lass die gäste zuerst essen, danach sind wir drann.
    Wie schon erwähnt habe ich mit bodenschlaf aktion gerechnet, natürlich nich, wir sind ja eingeladene gäste also bekommen wir die better der eltern. Eine zusatz batterie haben sie auch organisiert damit der ventilator läuft, eine solche gastfreundschaft habe ich bisher noch nie in meinem leben erlebt.
    Am nächsten morgen früh aufgewacht (wir waren trozdem die letzen), da so ein holzhaus nunmal selten schalldicht ist. Fühstück gab es auch wieder, Reis , wie soll es anderst sein.
    Geld wollten sie natürlich keines, aber wir haben der mutter trozdem was zugesteckt, finde das gehört dazu wenn sie extra wegen uns akkus und speizelles essen kaufen.
    Danach mit den jungs und dem vather ein paar runden botcha gespielt und bier getrunken und im verlauf vom abend wieder nach hause.

    Zurück zu strom und fliessend wasser, könnte ich dort leben? vermutlich nicht, was soll ich als IT udn computer mensch auch dort. Aber es war einer dieser auflüge die ich wohl nicht so schnell vergesse.


    ---> next chapter: Shianoukville leben zwischen Ganja, Opas und Mädels. (P1)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2012
  8. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    Bilder dazu


    Wat Phnom

    263.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 1

    National Museum von aussen
    264.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 2

    Wat Onalom
    265.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 3
    266.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 4
    267.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 5

    Wat kp mehr, nördlich von pp auf nem hügel. Ziemlich schick, hab mir den namen nicht gemerkt
    268.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 6
    269.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 7

    Im draussen, sorry meisten bilder haben menschen mit drauf daher muss ich auf die paar fotos zurückgreifen die menschenleer sind.
    270.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 8
    271.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 9
    272.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 10
    273.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 11
    274.jpg, Shianoukville -> Pattaya and back, Living in Cambodia, Shianoukville/Phnom Pehn 11-12, 12
     
  9. avatar

    schimmi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    687
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    Gast in Schweiz



    Lese mal Post 5. Du kannst nach 5 Stunden deinen Post nicht mehr editieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2012
  10. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    achso, das ia doof ^^ mags eigentlich ganz gern texte nach und nach zu schreiben und dann zusammenzuhängen von 1-5 ohne unterbrechungen.
     
  11. avatar

    wince999 Newbie

    Alter:
    53
    Registriert seit:
    29.04.2012
    Beiträge:
    6
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    technischer Angestellter
    Ort:
    NRW
    Das hört sich interessant an. :guterbeitrag:
    Da in ich mit dabei.

    Gruß Wince
     
  12. avatar

    Afi Rookie

    Registriert seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Rhein-Neckar
    schöner Bericht, ich bin gespannt wie es weiter geht. :)
     
  13. avatar

    eintakter Junior Experte

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    567
    Danke erhalten:
    34
    Ort:
    Franken
    bin als alter cambo-reisender auch schon gespannt! by the way, das mit den "Ob es nun im market 20 stände sind die alle das selbe verkaufen" der khmer wurde mir übrigens so erklärt daß einer auf die idee kommt, holzkohle oder elektronik oder sonstwas zu verkaufen, hat erfolg und alle nachbarn wolln das dann kopieren. deswegen gibts in phnom penh auch die "elektornikstrasse" "moppedzubehörstrasse" usw.... und alle verkaufen dasselbe. obs stimmt weiss ich nicht aber soweit ich die khmer kenne ists plausibel. mitm motorrad auf den landesüblichen 'fähren' im hinterland ist immer wieder ein erlebnis :ironie:
     
  14. avatar

    mayuri Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    121
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Webdesign/2d/3d Design
    Ort:
    Phnom Pehn
    ja das ist meist die überlegung von denen, oh dem sein pizza shop läuft ich mach das auch, sehr gut in shianoukville zu sehen am ocheteul beach oder wie auch immer der der "hauptstrand" heisst, fast jeder mach das selbe und bei ein paar läuft es. Als schweizer natürlich nach wie vor nicht logisch aber hey anderer ort, also pass ich mich an. Ich bin hier aus freiem willen und plane auch nicht wieder zu gehen.

    next part kommt heute abend vermutlich, jenachdem ob freundin endlich antwortet oder nid ^^
     
  15. avatar

    Registriert seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Pattaya
    Netter Anfang. :dank:

    Kommt da noch was ?
     
  16. avatar

    spikey Junior Rookie

    Registriert seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    30
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Stuttgart
    Danke für die super Infos.
    Freu mich auf die Fortsetzung... :D
     
  17. avatar

    Registriert seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    10
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Pattaya
    Hallo ???
     
  18. avatar

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.372
    Danke erhalten:
    16
    Ich wuerde mich auch freuen wenn es hier weitergeht!