Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Juli 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

TAF in der Firma öffnen und lesen erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Grosser, 08.09.2012.

  1. avatar

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Hallo

    Ich hab mal da so eine allgemeine frage.

    Geht das TAF unter die Kategorie Porno-Website?

    also ich meine kann man während der normalen Arbeitszeit in der Firma diese Website öffnen und lesen ohne das man schwierigkeiten bekommt?

    würde mich echt interessieren.

    Danke
     
  2. avatar

    mythai Junior Rookie

    Registriert seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    27
    Danke erhalten:
    0
    Die Frage ist ja mal geil - als was würdest du denn das bezeichnen, wenn hier zum Großteil übers Flachlegen und ähnlichem in der Art geschrieben wird. Ab und zu gibts dann noch ein nettes Bildchen mit ein wenig zu viel Haut - und schon sind wir im "Soft"Porno - Bereich.
    Ich bin nunmal nicht dein Chef, aber freuen würde ich mich nicht, wenn einer meiner Angestellten sich bei der Arbeit mit dem Betriebsinventar sich mit solchen Themen beschäftigt statt mit seiner Arbeit.
     
  3. avatar

    Merlin234 Senior Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.984
    Danke erhalten:
    2.352
    Ich würde sagen: "Frag´ doch mal Deinen Chef".

    Wenn Du es nicht ganz so plump machen willst, frag ihn nicht, ob Du TAF im Büro öffnen und lesen darfst. Frag´ ihn besser, ob er hier vielleicht auch Mitglied ist. :lach:
     
  4. avatar

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.678
    Danke erhalten:
    177
    Ort:
    Rhein-Main
    Also ich glaube unabhängig davon ob du es darfst oder nicht, ist es etwas komisch wenn du während der Arbeit in einem "Thailand Forum" unterwegs bist...
     
  5. avatar

    General79 V.I.P.
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.406
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    Schweiz
    Nein, warum auch? Weil es hier u.a. ein paar schöne Frauen zu sehen gibt? Das TV Programm-Online z.B. fällt ja uch nicht unter Pornographie, welcher dem Jugendschutz untersteht. Und da sieht man bestimmt sehr oft mehr Brust als hier im TAF.


    Diese Frage kannst vermutlich nur du oder ein Mitarbeiter der Firma beantworten. Mein Chef hat auf jeden Fall keine Freude, wenn ich private Dinge im Internet erledige während der Arbeitszeit. Egal ob hier im TAF oder mal schnell News lesen oder ein Hotel buchen.
     
  6. avatar

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    217
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Neu-Ulm
    Also ich darf das. Ich bin Cheffe,
    Meine Frau darf das nicht, die arbeitet für mich.

    Verstanden.
     
  7. avatar

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Ich hab das schlecht rübergebracht. Sorry

    Ich arbeite im schichtbetrieb und habe viele Pausen, es ist mir sehr wohl gestattet in meinen Pausen im Internet zu surfen, mir ginge es bei meiner frage nur ob diese Website bei der IT Abteilung aufstoßt wenn die das sehen.

    Generell Besuch ich Asien Foren die sich mit reisen beschäftigen.

    Wie ich schon sagte Es ist eine ALLGEMEINE FRAGE
     
  8. avatar

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.678
    Danke erhalten:
    177
    Ort:
    Rhein-Main
    @Grosser

    dann sollte es unproblematisch sein. Das hier ist ein Forum und keine Pornoseite. Außerdem müssten sich die Leute aus der IT glaube ich sowieso erstmal anmelden/registrieren um hier irgendwelche Inhalte einsehen zu können.
     
  9. avatar

    Bangbus Junior Experte

    Registriert seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    0
    Dann lieber in der Pause mit dem eigenen Smartphone...ist sicher der bessere Weg.
     
  10. avatar

    Sven1967 Newbie

    Registriert seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    CTA
    Wenn die IT in deiner Firma einen Filter für Web-Seiten eingerichtet hat die Seiten mit Porno inhalt Blockt. Kannst du davon ausgehen das diese Seiten von Vornherein Gesperrt sind und du die meldung Access denit oder so bekommst.
    Das ist bei mir in der Firma auch so. Da sind Seiten Gesperrt die mit Humor,Sex und Spielen zu tun haben.
    Aber trotzdem komme ich von da aus auf das TAF.
     
  11. avatar

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Danke für deinen Beitrag Sven, ih hab mir das schon fast gedacht.
     
  12. avatar

    paff V.I.P.
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.242
    Danke erhalten:
    17
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Da ich im Großraumbüro arbeite, lasse ich das TAF da normal zu. Ich kann da zwar privat surfen, wie ich möchte, aber ich denke das macht auch nicht den besten Eindruck, wenn ich da den ganzen Tag Foren, Facebook usw. auf habe.
     
  13. avatar

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.770
    Danke erhalten:
    59
    Ich verzichte meist darauf, Seiten anzusurfen, die gesperrt sind. Diese internen Sperren lassen sich leicht umgehen, wenn man einen Proxy-Server nimmt. Manchmal bleiben halt auch Seiten im Filter hängen, die weder was mit Porno, Spielen oder sonstigem zu tun haben. Die Filter wirken teils auch bei eingespielten Werbebannern etc.

    TAF könnte ich nutzen aber ich sehe davon ab. In der Regel stehe ich den Firmen, bei denen ich arbeite, loyal gegenüber und surfe höchsten mal Seiten an, die nichts mit meiner Arbeit zu tun haben, wenn ich mal etwas Leerlauf habe.

    Nicht für jede Firma ist es selbstverständlich, ihren Mitarbeiter nahezu uneingeschränkten Zugriff auf das Internet zu gestatten. Wenn dem so ist, sollte man das anerkennen und respektieren. Das ist zumindest meine Einstellung.

    Zu schnell kann der Schuss mal nach hinten losgehen, wenn mal die Verläufe der Browser kontrolliert werden oder die IP-Protokolle ausgewertet werden. Das kann dann ganz schnell mal zu einer Abmahnung oder gar Kündigung führen.
     
  14. avatar

    elke Gast

    Die Frage kannst Du nur selbst beantworten: Wie sind die in Deinen Unternehmen drauf?

    Ich kann nur 2 Beispiele nennen, die ich als ITler erlebt habe:
    In einen Unternehmen habe ich einen der Vertriebler seine umfangreiche Pornosammlung recovern müssen, und keiner hatte ein Problem damit.
    In einem anderem Unternehmen sind die Kollegen ausgerastet weil ein User gefragt hat warum das Internet hakt. Der wollte nur den Wetterbericht angucken und damit einen Riesengewitter ausgelöst. Der Mann hatte nämlich Internetverbot und alle im Laden haben sich das Maul über ihn zerissen, die Frauen waren von ihm angewiedert und hatten Angst in sein Büro zu gehen. Nicht, daß der so krass drauf war, der war halt nur so doof ein zwei mal ne nackte Frau auf dem Bildschirm gehabt zu haben. Die Internetnutzung aller Anwender haben wir auf Anweisung des Betriebsrates intensiv ausgewertet (gewerkschaftsnahes Unternehmen).

    Kleiner Tip: Früher war das jedem klar aber im Jahre 2012 hat man das dank facebook vergessen: Arbeitsleben ungleich Privatleben. Im Job geht es niemanden was an, was Du zu Hause treibst. Wenn Du den Firmeninternetanschluß nutzt, egal ob für Mails, onlineshopping, Foren oder sonstwas brüllst Du Dein Intimleben ins Büro. Nicht bös gemeint, aber ich würde mir das verkneifen.
     
  15. avatar

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.372
    Danke erhalten:
    16
    Ich kann auch nur zu äusserster Vorsicht raten. Firmen haben meist nicht einfach nur einen normalen Router für den Internetzugang, sondern einen Server. JEDER Zugriff kann protokolliert werden, mit Zeit und Benutzer. Diese Daten können mühelos mehrere Jahre zurückverfolgt werden. Som nun werdet ihr krank, oder der Firma gehts schlecht und es muss Personal abgebaut werden, dann schauen wir doch mal in die Logfiles.....ahhhhhhhhh, da ist ja schon was...

    Dann ist da noch der kleine aber feine Unterschied zwischen GEDULDETER und ERLAUBTER privater Internetnutzung. Ihr habt das alle SCHRIFTLICH dass ihr das Internet privat nutzen dürft, ja? Ansonsten lasst es. Nehmt einen privaten Laptop mit UMTS mit oder einen Laptop und nutzt eure Smartphone als Access Point. Die Kosten sind minimal, der Ärger der ansonsten irgendwann mal resultieren könnte ist maximal...

    Greetz, H&S
     
  16. avatar

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Ja stimmt das ist immer besser wenn man sein eigenes Zeug mitbringt.

    ich bin Schichtarbeiter in einem ziemlich speziellen Gebiet, bei uns Surfen alle was das Zeug hält sogar die Chefs und das zu normalen Arbeitszeiten.

    Dadurch(schicht) haben wir viele Pausen und uns guckt keiner hinter die Schulter was wir machen.
     
  17. avatar

    Monsterduc Rookie

    Registriert seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    56
    Danke erhalten:
    0
    Es gibt wie schon gesagt diverse Methoden, das Surfverhalten der Mitarbeiter "zu beieinflussen".
    Meist geschieht das über Contentfilter, welche nach diversen Schlagworten suchen, und / oder mit sogenannten Black or White lists arbeiten. Darin (in diesen Listen) stehen dann die Sites, welche nicht angesurft werden sollen / können.

    Bei uns gehts.... ;)
     
  18. avatar

    NHT Gast

    Ganz klar Finger weg, mein Tip.
    Ich selbst habe vor langer Zeit einem Mitarbeiter aus genannten Gründen eine Abmahnung verpasst...

    Lies Dir noch einmal KingPings Antwort durch die sagt eigentlich alles!

    Geschäft ist Geschäft und privat ist privat, ganz einfach ODER!! ;)

    Nichts für Ungut machen kannst Du ja was Du magst!