Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Tourist in AC verhaftet wegen Verstoss gegen das Prostitutionsgesetz

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von AKlatzer, 13.10.2015.

  1. avatar

    AKlatzer Rookie

    Registriert seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    48
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Gerade gelesen:

    Tourist verhaftet auf der Field Ave.

    Die Höchststrafe für dieses "Vergehen" soll bis 5 Millionen PHP und lebenslänglich Knast sein.

    Gemäss Artikel soll es ja bereits "einige hundert Verhaftungen" wegen diesem Thema gegeben haben.

    Was für eine Scheisse. Und ich bin über Weihnachten/Neujahr für 2 Monate in AC. Meine Vorfreude ist wegen dieser News gerade dramatisch gesunken.Frage an die Profis hier: Wie schlimm ist diese Situation tatsächlich? Und wie geht man vor, damit einem so etwas nicht selbst passiert?
     
  2. avatar

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.449
    Danke erhalten:
    1.718
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde vorschlagen, von Menschenhandel und Zuhälterei die Finger zu lassen.

    Der wurde ja nicht als Freier verhaftet.
     
  3. avatar

    AKlatzer Rookie

    Registriert seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    48
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Ups.. Da habe mir meine ungenügenden Englischkenntnisse wohl einen Streich gespielt...
    Vielen Dank für die Klarstellung, mein Puls ist sich gerade wieder am beruhigen
     
  4. avatar

    redweed Junior Experte

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    561
    Danke erhalten:
    140
    Man sollte vielleicht zur Sicherheit davon absehen, einen oder mehrere Freunde auf eine schöne Nacht "einzuladen". Das wäre wohl potentiell ähnlich gelagert und riskant.
     
  5. avatar

    Grubert V.I.P.
    Insider Mitglied Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    4.020
    Danke erhalten:
    1.367
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Ich schätze mal diese Art von Geschäften ist den Flipsen vorbehalten, da reagieren sie ärgerlich, wenn das Ausländer machen. Wundert mich nicht wirklich.
     
  6. avatar

    Travis Junior Member

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Danke erhalten:
    12
    Die Koreaner versuchen zunnehmend ihr eigenes Ding durchzuziehen. In deren Läden kann man als Westler auch kaum auslösen. Umso besser, dass die Philippinos da Druck machen.