Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Cha Am Urs-Treff Guesthouse

Dieses Thema im Forum "Hotels Thailand allgemein" wurde erstellt von traveller96, 25.02.2013.

  1. avatar

    traveller96 Senior Member

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    445
    Danke erhalten:
    17
    Ort:
    Region Hannover
    traveller96 erstellte einen neuen Artikel: Urs-Treff Guesthouse


    Eckdaten:
    Urs-Treff Guesthouse
    208/6 Ruamchit Road
    Cha-am, Petchaburi 76120
    THAILAND
    Telefon
    +66-32-470 638 (Tel/Fax)
    +66-81-934 94 68 (Mobile)
    Email: info@urs-treff-guesthouse.com
    Urs-treff-Guesthouse.com : Reservieren Sie Ihren Traumurlaub in Cha-am, Thailand

    Die Geschichte(n) zu meinem Aufenthalt:
    Da dem Traveller langsam die Hotels ausgehen, reisen wir nun in der Zeit zurück. Wir landen im Jahr 2010. Genauer gesagt im Juni 2010. Dies sorgt natürlich dafür, dass die Informationen nur noch bedingt in meinem Gehirn abrufbar sind. Aber ich gebe mein bestes. Angereist bin ich bei meinen beiden Aufenthalten per minivan. Einmal bin ich auch so nach BKK abgereist (nicht in diesem Urlaub). Wie das funktioniert, seht Euch bitte bei folgendem link an. Unter by minivan ist es recht gut mit Bildern beschrieben. How to go to Cha-Am by car bus or train

    Angekommen am Highway schaltete ich erst mal mein GBS Navi im Handy an. Und ein kurzer Blick auf die Karte in meinem Reiseführer. Nun gut, so 300-400m lt. Karte des Loose Reiseführers. Könnte man selbst in der Mittaghitze mit Rucksack zu Fuß schaffen. Ein Thai trollte sich zu mir. „Need taxi service“. „Sichi, was kostet es runter zum Beach?“ „200 THB“. Ich dachte mir, du hast ja wohl ein Ei am Kopf. 160 THB für über 200 km von BKK hier her und nun für die letzten paar hundert Meter 200 THB? Never. Mit einem Lächeln lehnte ich bestimmt ab. Moto würde nur 150 THB kosten. Nö, will nicht. Rucksack auf und los wollte ich……

    In der Sekunde erscheint die Karte Cha Am’s mit meinem derzeitigen Standort auf meinem Handy. Gegen gecheckt und: Oh my budha! Die Karte war genau gleich mit der im Loose Reiseführer. Nur das eine 0 mehr im Maßstab zu finden ist. Wir reden also von 3-4 km bis zum nördlichen Strandende wo ich hin wollte. Was ist nun richtig? Ich ging vom worst case aus und traute meinem Handy. Mit 15 Kilo Gepäck im Rucksack in der Mittagshitze ein 3-4 km langer Fußmarsch ist nichts für den alternden Traveller :?.
    Anmerkung: In späteren Fassungen nach 2010 ist dieses im Loose korrigiert worden. Es waren in der Tat knappe 4 km.

    Gott sei Dank war ich nett zu dem Schlepper gewesen. Ich ging also zu ihm, fragte die Preise noch mal ab. Vielleicht gibt es ja in der 2. Verhandlungsrunde discount ;). Nichts gab’s. Mit Rucksack entschied ich mich dann doch für die 200 THB Variante per Auto. Ein Pickup erschien auf der Bildfläche. Rucksack hinten drauf und ich auf den Beifahrersitz. „Wohin“, kam nun die Frage. „Urs Guesthouse“. „What ?????“ Ich wiederholte, aber die Fragezeichen im Gesicht des Fahrers verdoppelten sich nur. Nun gut, ich hatte da noch etwas im Hinterkopf und sagte: Nana House Hotel? „Ahhh, no ploblem“, hörte ich nun. Und ab ging es. Bevor wir am Nana ankamen, sah ich auch das Schild vom Urs Treff Guesthouse. Ich zeigte es dem Fahrer. „O.K.“ kam nur anstatt des erwarteten Ahhh. Hier hatte er wohl noch nie jemanden hingebracht. Bezahlt, Rucksack geschnappt und Thank you.

    Nun stand ich da. Ein älterer, nicht ganz schlanker aber freundlich wirkender Farang schaute mich musternd bis fragend an. Er hatte eine witzig rote Nase. Sie blieb mir in Erinnerung, da sie mich an die Asterix Bücher erinnerte. Immer wenn der Zeichner die Aussage tätigen wollte, dass eine der Figuren betrunken ist. Irgendwie sah die Nase des owners ähnlich aus :wink:.

    Ich wünschte einen Guten Tag und fragte ob es hier freie Zimmer gäbe. Ein kurzes „Ja“ kam zurück. Aber dann musste es heraus, was meinen Gegenüber beschäftigte: „Wie hast du das hier gefunden“. Hmm, das war eine gute Frage. O.g. HP gab es damals noch nicht, in Reiseführern stand es auch nicht. „Internet“ war meine Antwort. Tatsächlich hatte ich davon in den Tiefen des I-nets gelesen. Einer schrieb irgendwo mal von diesem Guesthouse und eben auch das es in der Nähe des Nana House Hotel am nördlichen Strandabschnitt ist. So oder so ähnlich erklärte ich es ihm. Er dachte kurz nach und O.K.. Dies sollte das einzige mal sein, dass ich ihn leicht aufgewühlt erlebte. Ab nun umgab ihn durchgehend eine Schweizerischen Gelassenheit. Dabei immer freundlich und hilfsbereit.

    Das Zimmer, dass er mir zeigte, gefiel mir. Ungewöhnlich groß mit akzeptablen Bad. Alles wirkte zwar einfach, aber neuwertig und funktionell. Für 700 THB ein wirklich guter Gegenwert. Ich nahm es. Später sah ich erst das Nichtraucher Schild. Ich hakte nach. Die Antwort: Ja, er müsste es für Kontrollen hin hängen. Wenn ich aber am offenen Fenster rauche wäre es kein Problem. Gut, beim nächsten Mal würde ich mir einfach die Zimmer mit Balkon zeigen lassen. Wusste damals nicht, dass (?fast?) alle anderen Zimmer einen Balkon haben.

    Ansonsten war der Aufenthalt sehr schön. Man bekam zwei Schlüssel. Einen für den Nebeneingang. Diesen benutzt man nachts, wenn alles zu ist. Dementsprechend auch keine Joiner Fee. Nachts macht jeder seins. Eben Guesthouse, wobei der Owner und seine Thai Frau nicht in diesem Gebäude wohnten. Der zweite Schlüssel war im Übrigen fürs Zimmer.

    Das Essen war bezahlbar und auch schmackhaft. Besonders das Frühstück blieb mir gut in Erinnerung. Am Abend trafen sich hier wohl regelmäßig die Expats zum Umtrunk. Saß nur einmal 30 Minuten dabei. Waren nicht ganz meine Themen und verabredet war ich auch. Hatte durch Zufall gleich nach einer Stunde in Cha Am eine nette Thai kennen gelernt, die sich als super lieber Reiseführer herausstellte :D.

    Das Personal war ebenfalls total nett. Immer freundlich, dabei eher zurückhaltender Natur. Ist eben kein hoch frequentiertes Hotel. Alles ein wenig natürlicher.

    Die Lage ist die Schwierigkeit. Man ist am nördlichen Ende des Cha Am Strandes. Während dieses Aufenthaltes empfand ich diesen Strandabschnitt am schönsten. Da er natürlich war, kein großes Publikum, keine Buden, kein wild banana o.ä.. Bei meinem zweiten Aufenthalt in Cha Am (anderes Hotel) war es leider nicht so. Da war ich mitten in den Semesterferien in Cha Am. Ich erkannte den Ort nicht wieder. Was für ein Trubel. Es ist eben ein Thai Urlaubsstrand. Kein Touri Strand. Der Abschnitt am Urs Guesthouse war zwar weiterhin mit Abstand der ruhigsten, aber leider auch recht schmutzig. Niemand fühlte sich wohl verantwortlich für herumliegendes Papier, Dosen oder andere Dinge. An den Strandabschnitten, wo auch Essen serviert wurde, sah das ein wenig anders aus. Logisch, die Leute machten da ja auch business. Die Lage zu den Bars ist eigentlich nicht ohne Moped machbar. Es sind bestimmt 3-4 km immer an der Strandstraße lang. Und in der low season bekommt man hier vielleicht auch nicht immer ein Moto Taxi, da keine da sind. In diesem Urlaub war es kein Problem. Hatte ja eine Fahrerin. Die Lage war aber der Grund warum ich beim zweiten mal eine zentralere Unterkunft nahm. Obwohl es mir beim Urs gut gefiel.

    Bars gibt es also in Cha Am auch. Ungefähr in der Mitte des Strandes befinden sich ein paar Bars. Was hier geht und zu welchen Preisen kann ich nicht sagen. Beim ersten Aufenthalt war ich wie bereits erwähnt nur eine Stunde alleine und beim zweiten mal hatte ich eine Madam bereits im Schlepptau, die irgendwie bei mir hängen blieb…. :hehe:. Billardtische und Mädels sind jedenfalls in den Bars.

    Ein paar Häuser neben dem Urs Guesthouse befindet sich ein Indischer Schneider. Hier ließ ich mir seiner Zeit 2 Hemden anfertigen. Mit 800-900 THB/Hemd wohl ca. 300 THB teurer als in Hua Hin (wusste ich damals noch nicht). Aber ich habe sie heute noch. Tolle Qualität!

    Meine Weiterreise organisierte ich damals in einem nahe liegenden Reisebüro. Ein Taxi Service für um die 1000 THB (Puh, hoffentlich stimmt das….ist so lange her) sollte mich nach Hua Hin bringen. Eigentlich ist Hua Hin nur 25 km entfernt und Mini Van’s bekommt man bestimmt ohne Probleme. Aber ich wollte hier hin: Marukhatayawan Palast in Hua Hin - die Sommerredenz von King Rama VI | Thailand-2000 das Thailand Info Portal
    Mit dem Taxi Service ging es dort also hin, dann wartete der Fahrer 2 Stunden auf mich um mich anschließend am Hotel in Hua Hin abzusetzen. Wie bereits erwähnt bin ich mir bei dem Preis doch sehr unsicher. Aber viel teurer kann es kaum gewesen sein, sonst hätte mein Geiz bestimmt gesiegt ‚lol’.

    Nun aber zu den Fotos

    Grüße vom Traveller

    Das Zimmer
    Den Anhang 77626 betrachten
    Den Anhang 77627 betrachten
    Den Anhang 77628 betrachten
    Den Anhang 77629 betrachten
    Den Anhang 77630 betrachten

    Eindrücke vom Marukhatayawan Palast
    Den Anhang 77631 betrachten
    Den Anhang 77632 betrachten
    Den Anhang 77633 betrachten
    Den Anhang 77634 betrachten
    Den Anhang 77635 betrachten
    Den Anhang 77636 betrachten
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2017
  2. avatar

    gogolores Rookie

    Registriert seit:
    22.10.2013
    Beiträge:
    63
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Wien
    1000 THB wäre unverschämt teuer. Mit der Bahn - Holzklasse - habe ich 10 THB bezahlt . Einheimische gratis.
     
  3. avatar

    traveller96 Senior Member

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    445
    Danke erhalten:
    17
    Ort:
    Region Hannover
    Da hast du mit Sicherheit recht. Aber vergiss nicht das der Taxi Fahrer neben der Fahrt 2 Stunden auf mich warten mußte. Als ich in der Sommer Residenz rum lief.....Und wie bereits gesagt, bin ich mir beim Preis auch nicht mehr sicher......
    Aber ich gebe Dir allerdings recht, dass ich heute (war zwischenzeitlich wieder in Cha Am) auch die wesentlich preisgünstigere Variante per Mini Van oder seit deinem Post auch die Zug Variante nehmen würde....