Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Juli 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Versicherungen oder nur " Dumm gelaufen "

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von nero01, 08.05.2012.

  1. avatar

    nero01 Junior Member

    Registriert seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    118
    Danke erhalten:
    13
    Moin,moin

    ich habe mal das Forum durchsucht,nicht so das Richtige gefunden oder was übersehen.

    Zur Sache : Urlaub ist ja der schönste Teil des Jahres,aber auch dann ist man vor dem Unheil nicht geschützt.In Deutschland ist es ja so Eigenart, daß man sich vor allem Ungemach versichern
    kann und letztendlich gilt der Spruch " Das soll mal mein Anwalt machen ! "
    Ja ,aber was ist,wenn ich in Thailand oder auf den Philippinen einen Bock schieße ? Beim Bock schießen meine ich nicht,das man im Ausland als Ganove oder Verbrecher auftritt,sondern nur einmal
    nicht aufmerksam ist und zB ein Verkehrsunfall als Fußgänger organisiert.Dann geht das Flattern aber so richtig los,denn
    1. die Mentalität der Einheimischen ist mit uns nicht zu vergleichen
    2. die Sprache ist uns unbekannt,Englisch ist für alle eine Fremdsprache
    3. das Rechtssystem ist mir völlig unbekannt
    4. Deutschland ist 10000 km weit weg
    5......
    6.....usw.

    Gut,kein Urlauber ( auch ich nicht ) zieht los, es passiert was,aber wie verhält man sich einigermaßen richtig,um dann aus dem Schlamassel mit einem blauen Auge herauszukommen und was sind die ach so wichtigen Versicherungen,wie Rechtsschutz und Privathaftpflicht wert ?
    Diese Fragen sind sicherlich aus Deutschland schwer zu beantworten,ich hoffe aber auf unsere Spezialisten da mal einige Worte für den E-Fall zu verlieren.

    MfG

    Nero 01
     
  2. avatar

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.121
    Danke erhalten:
    173
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Die Privathaftpflichtvers. gilt normalerweise weltweit. Guck mal in deine Police.

    Eine Rechtschutzvers. gibt es nicht in Thailand. Ob die Deutsche dort gilt, da musst du ebenfalls in die Police gucken. Ist aber m. E. nicht ertforderlich.

    Fussgänger bekommen normalerweise nie die Schuld bei einem Unfall in Thailand.

    Wichtig ist: Eine Reisekrankenversicherung !!!
     
  3. avatar

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    455
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    Ist das jetzt Typisch Deutsch ?

    Dann bin ich untypisch, habe mir solche Gedanken, und mich zieht es seit 28 jahren in die Ferne, noch nie gemacht.


    Rechtsschutzversicherung:
    Soweit in der Rechtsschutzversicherung nicht einzelne Leistungsarten auf die Bundesrepublik Deutschland beschränkt sind (wie aktiver Straf-Rechtsschutz, Beratungs-Rechtsschutz im Familien- und Erbrecht, Sozialgerichts-Rechtsschutz, Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten), besteht bei den meisten Fällen Versicherungsschutz auch im Ausland (Europa sowie den aussereuropäischen Anliegerstaaten des Mittelmeers).Bei den neueren Verträgen besteht teilweise sogar weltweiter Versicherungsschutz.


    Haftpflicht:

    Ist sie einmal abgeschlossen, gilt die Privathaftpflichtversicherung weltweit. ( Beachte: Geltungsdauer und Geltungsbereich der Police vergleichen und prüfen ! ) Das heißt, wenn Sie im Urlaub, beispielsweise im Ferienhaus, einen Haftpflichtschaden verursachen, sind Sie dennoch geschützt.



    Bei beiden aber den Sachversicher fragen.



    Ich hatte mal einen "kleinen" Unfall in Thailand und war es auch Schuld. Nach Zahlung der Werkstattkosten 70000THB war es erledigt.


    Was sollte man(n) beachten, ich denke immer noch etwas vorsichtiger im Verkehr als zu Hause, etwas defensiver fahren ( nicht diese deutsche " Ich habe Vorfahrt mentalität" ) dann klappts auch. Und wenn was passiert Ruhe bewahren und in der Regel sind meine Erfahrungen kann man mit den Thais auch vernünftig darüber reden. Solltest Du Schuld am Unfall sein dann ist es genau wie hier, Du oder die Auto- Mopedversicherung, löhnt. Sofern vorhanden.

    Oder mach es wie die Thais, schnell weg :mrgreen:


    Bei Urlaub am Bodensee stellen sich solche Fragen übrigens auch nicht :wink:
     
  4. avatar

    nero01 Junior Member

    Registriert seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    118
    Danke erhalten:
    13
    Moin,moin

    Dank erst einmal an die Member Liggi und Insomnia.Was in den Policen der Versicherungen steht weiss ich,klar die decken alles theoretisch ab.Aber Thailland ist nun mal nicht
    typisch Deutsch , denn da gilt " Der blöde Farang hat immer schuld ".
    Ich habe das im Ansatz vor zwei Jahren in Patong live miterlebt.Ein Kumpel von mir geht über die Strasse und guckt automatisch zuerst nach links.Da war es schon passiert,
    Mopedfahrer ins Schleudern gekommen und ein Auto angetitscht.Gott sei Dank kein Personenschaden und der Sachschaden war lächerlich.Der Thai mit seiner Schrottkarre wollte sich
    aber nun auf Kosten meines Kumpels seine Vorschäden sanieren.Die Sache nahm dann eindeutig Formen an, bei dem mal wieder ein Ausländer über den Tisch gezogen werden soll.
    Gut ,Kumpel hat thaitypisch gehandelt und hat sich schnell verpisst.
    Ja, was die Bullen angeht,da hab ich so meine eigene Meinung,die stehen auf der Seite ihrer Leute und das mit Kraft ihrer Wassersuppe.Und du oder ich steht da in Badeschlappen und
    Baht für ein Bier in den Badesachen.
    Nee Leute ,die Frage ob was passiert stellt sich nicht,sondern wann und da muß man irgendwie rauskommen,zumindestens nach Hause.
    Ich weiss,das Thema ist komplex und jeder hat seine Meinung oder Erfahrungen gemacht.Es geht mir nicht um Besserwisserei,sondern nur um das Wissen aus so einer Situation möglichst
    heil herauszukommen,wenn sie je mals auftritt.

    Und trotzdem bin ich in 30 Tagen im Land des Lächelns.Ich kann es kaum erwarten.

    Mfg

    Nero01