Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 686.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Vier Tage bis zum Fick..... Ein Black Badoo Girl in Berlin

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Pilo, 27.10.2018.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Pilo

    Pilo SME for FUCK AND LET BLOW
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    58
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    7.980
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
    Wenn ich an meinen Fingern der linken Hand rieche, dann kann ich immer noch leicht den Geruch ihrer Pussy wahrnehmen. Ein wirklicher Wohlgeruch. Angenehm. Ich riche das gerne. Und das obwohl ich mich heute Morgen geduscht habe und auch die Hände das Duschgel auf meinem Körper verteilt haben und auch den Sack und Schwanz wieder sauber gemacht haben.

    Ja eine schöne rasierte schwarze Schnecke wollte heute Morgen zwischen 7 und halb 8 zwei mal penetriert werden. Aber bis dahin war es ein mühsamer Weg, welchen ich hier schildern möchte.


    Diese Woche hatte ich Beruflich in Berlin zu tun und fuhr dafür am Montag Vormittag los nach Berlin.
    Um etwa 14:00 Uhr kam ich im Kurfürstendamm an und gab meinen Reisepass mit den erforderlichen Unterlagen bei der Philippinischen Botschaft ab für ein 59 Tages Visum.
    So etwa um 15:00 Uhr erreichte ich mein Hotel am Alexanderplatz.

    Auf dem Zimmer startete ich Badoo und schaute mich mal um wer so alles in der Nähe ist.
    Dieses Links / Rechts Swipen um da vielleicht mal einen Match zu erhalten ist eher lästig.
    Denn ich swipe da wirklich nur die Girls nach Rechts zum Liken, die mir auch gefallen.
    Doch bei den für mich nicht so attraktiven Frauen kommt dann manchmal “Ups Du hast einen Match verpasst”. Ne, da schreibe ich die Girls lieber aktiv an.

    Bei manchen Girls geht das einwandfrei, wenn unten in der Mitte nur eine Sprechblase ist. Ist da nur ein Herz, dann kann man die Dame nicht an chatten ohne bei Badoo zu bezahlen. Und ist beides dann muss man sich 30 Sekunden irgend eine Werbung anschauen bevor man mit ihr chatten kann.
    Ja so stöbere ich durch Badoo und die Mädels der Umgebung. Da fällt mir eine Black Beauty auf. Hübsch, 38 Jahre alt, nicht Fett, nettes Gesicht, 38 Jahre als und spricht englisch. Na dann mal los.


    Angeschrieben mit
    „Hi beautiful Lady, i am Pilo and would like to get to know you.“
    Ihre Antwort: „Hellp Pilo... would like to know you too“.
    „Ok Great. Are you in Berlin? Where in Berlin?“
    Ihre Antwort: „I am in Wittendorf“
    „ Ah i see that is behind Reinickendorf. I am at Alexanderplatz“.
    Ihre Antwort: „Ok“
    „What you do in Berlin?“
    Ihre Antwort: “You want to buy coffee for me?
    “Now? Why not”
    Ihre Antwort: „I am now at a friend at Potsdamer Platz and on the way to Wittenberg“
    Ich antworte ganz schnell: “get out of the U-Bahn at Alexanderplatz, please“
    Sie: „Ok i have to wait for someone to take her bag from me. We chat later“
    Ich: „Ok tell me when you are at Alexanderplatz,. I need 10 Minjutes to come there“

    Einige Zeit später, es war schon etwa 21:30 Uhr, ich habe echt schon nicht mehr damit gerechnet:
    Sie: „I guess its late now. Going home. We meet next time.
    Ich: „you still at Potsdamer Platz? I can bring you back home with my car later.“
    Mein Hintergedanke dabei: Ich habe den Autoschlüssel im Zimmer, nehme sie mit hoch und dann anfangen Knutschen und mal sehen.....
    Sie: „You are sure“
    Ich: Yes i am sure. You come to Alexanderplatz?
    Sie: „Ok“

    Etwa 15 Minuten später kam von Ihr: „I am near Primark“
    Ich: Ok i come.
    Wir tauschten noch die Telefonnummern aus.

    So zog ich mich an und machte mich auf den Weg zu dem U-Bahn Zugang am Alexanderplatz.
    Dort rief ich sie an und wir trafen uns. Ich ging ihr die Treppe runter entgegen und auf den Stufen nahm ich sie einfach in den Arm und drückte sie.

    Dann gingen wir in ein Kaffee und tranken jeder eine heiße Schokolade.
    Dabei unterhielten wir uns recht gut über alles mögliche.
    Sie sei vor einem halben Jahr von Kenia als Flüchtling nach Deutschland gekommen und warte darauf dass ihr Asyl Antrag angenommen wurde. Ich hatte mich in der Situation irgendwie nicht getraut sie weiter danach zu fragen wie sie denn von Kenia nach D gekommen sei, wie sie das finanziert habe und wovon sie nun lebe. Sie meinte nur sie habe dort in Mombasa eine Ausbildung in einem Hotel gemacht als Rezeptionistin und Hotelfachfrau. Wenn sie mal ihr Aufenthaltserlaubnis habe wolle sie in dem Job versuchen ihr Zertifikat anerkennen zu lassen und dann in dem Bereich hier eine Arbeit finden. Viel Glück Mädel.
    Mit 38 Jahren sicher kein leichtes Unterfangen.

    Nach der Schokolade ging es wie geplant in mein Hotelzimmer. Sie auf‘s Clo, Ich auf‘s Clo, in den Arm nehmen, Küsschen Lippen auf Lippen, aber ohne Zunge. Hmmm so geht das ja nicht. Aber ich will nichts überfordern.

    So fuhr ich sie nach Hause.


    Am Dienstag hatte ich eine Verabredung mit @zaminkhan zum Abendessen und ansonsten mit meiner Maus nichts weiter ausgemacht.
    Aber wir chatteten noch kurz und machten aus dass wie am Mittwoch zu mir kommen solle und ich dann mit Ihr in‘s Havanna gehen möchte. Dort gibt es einen Salsa Workshop auch für Anfänger, und vorher zeige ich ihr mal die Grundschritte.

    Ihre Antwort war, sie habe da bedenken. Hat extra nochmal nach der Location gefragt wo ich mit ihr hin gehen möchte und dabei dann wohl auf TripAdvisor nach den Rezessionen geschaut. Dabei einige Berichte gelesen die dem Schuppen bzw. Deren Türsteher rassismus attestieren. Sie habe Angst dass sie da nicht rein komme. Ich beruhigte Sie dahingehend dass sie ja mit mir unterwegs sei. Ob sie ein nettes Kleid habe oder auch einen Rock, oder eine Jeans und eine nette Bluse und halbhohe Schuhe.
    Ja sie schaue mal.


    Am Mittwoch Vormittag kam dann eine Nachricht von Ihr, ja sie wolle da mit mir hin gehen.
    Ok prima.

    Um etwa 18:30 war sie bei mir im Hotel und ich holte sie unten ab.
    Ja sie hatte ein sehr nettes Kleid an und nette Schuhe.
    Nachdem sie die Lederjacke ausgezogen hatte kam da eine interessante Gestalt hervor.
    Ordentlich Oberweite, was mir am Montag Abend irgendwie gar nciht so sehr aufgefallen war.
    So zeigte ich ihr die Schritte und spielte passende Musik um ihr den Rythmus zu zeigen.
    Dann machten wir uns auf den Weg zur S-Bahn und fuhren mit S- und U-Bahn nach Schöneberg.

    In meinem Lieblings Döner Laden dort gab es einen Adana Kebap für mich und einen Dönerteller für die Dame. Aber anscheinend hat da in den letzten 4 Monaten der Besitzer gewechselt. Es dauerte geschlagene 25 Minuten bis wir unsere Teller serviert bekamen.

    So kamen wir sehr spät am Havanna an. Der Türsteher Grüße nur freundlich und wir gingen rein.
    Jacken und Taschen abgeben und hinten zum Anfänger Workshop. Der hatte schon angefangen. ABer wir machten mit und hatten beide unseren Spaß.

    Nach dem Workshop ist Party angesagt und ich tanzte dann mal richtig mit zwei oder drei anderen Damen um Meiner Perle mal zu zeigen was ich drauf habe.
    So etwa um 22:30 machten wir uns zurück auf den Weg zum Alexanderplatz.
    Sie wollte dann von dort aber gleich nach Hause fahren da sie am Donnerstag Früh wohl einen Termin habe. Aber am Donnerstag Abend wolle sie wieder kommen und dann auch bei mir übernachten.


    Tatsächlich kam sie auch am Donnerstag Abend. Aber es war wieder fast 23:00 Uhr.
    Magst Du Duschen? Ja. Zusammen? Ah nein das mag sie nicht. So duschte ich zuerst und sie danach.
    Diekmanns dann in einem weißen T Shirt und einer Leggins aus dem Bad ins Bett. Dass sie keinen BH an hatte d´sah man nun gut. Aber es hing nicht wie Schläuche am Bauchnabel. Es waren große runde Brüste.
    Sie kam ins Bett und es gab erst mal nur zärtliche Küsse. Aber nix mit Zunge in Hals, Bissi Zungenspitzen miteinander spielen. Mehr machte sie nicht und mehr ließ sie nicht zu.
    Ich streichelte mit meiner Hand am Rücken und auch mal drunter auf der Haut. Ihre Brust wurde von ihren Armen so verdeckt dass da kein Rankommen war. Wenn ich mit der Hand mal an ihren Po kam, ging sofort ihre Hand runter und hob meine Hand an.
    Na was wird denn das?
    Irgendwann hatte ich echt die Schnauze voll, machte das Licht aus, sagte Gute Nacht und drehte mich auf die andere Seite.

    Am Freitag Morgen klingelte um 7:00 Uhr der Wecker. Ich hatte ihn extra früher gestellt um noch Zeit für etwaige Aktivitäten zu haben. Sie war noch im Halbschlaf und ich hatte wieder ein Rohr in der Unterhose.
    So fing ich erneut an ihren Rücken zu streicheln. Diesmal streichelte ich aber auf der Hise ihren Hintern und ging mal an der Ritze ganz weit runter zwischen ihre Beine. Es dauerte nicht lange und sie bewegte rhythmisch ihr Becken mit meiner Handbewegung. Aha, anscheinend zeigt mein Streicheln Wirkung.
    Ich steckte die Hand unter die Hose und sie versuchte mich zurück zu halten. Dies ließ ich aber nicht zu und landete mit meinem Finger an ihrer Schnecke. Die war Klatsch Nass. Da gab sie auch den Wiederstand auf. So fingerte ich erst mal ordentlich ihre Pussy was sie immer wieder zu leisen Stöhnern brachte.
    Dann zig ich ihr die Hose ganz aus und schob das T-Shirt hoch.
    Wow. Was ein Körper. Eine blank rasierte Pussy, und ganz tolle gro0e, weiche aber nicht hängende Titten mit sehr schönen großen Nippeln die durch meine Zungenaktivitäten richtig hart wurden und sich aufstellten.
    Den Gummi hatte ich schon bereit gelegt und streifte ihn über. Dann ging es in der Missio rein in die Grotte.
    Sie spreizte nun ihre Beine ganz weit so dass ich tief eindringen konnte. Und als mein Rohr langsam hinein geleitete stöhnte sie laut auf.
    Doch ich war so sehr gereizt durch die Versuche am Abend und auch in der Nacht hatte ich sicher nicht so viel geschlafen und immer mal wieder versucht an ihre Titten zu gelangen.
    So kam es leider dass ich nach wenigen Stößen das Gummi füllte.
    Scheiße. Hätte ich nur ne Kamagra eingeworfen.
    Also ab ins Bad und sauber machen.

    Danach legte ich mich wieder zu ihr und begann erneut ihre super tollen Möpse vorsichtig zu kneten und mit der Zunge zu bearbeiten. Eine Hand wanderte dann wieder runter zu ihrer Spalte und machte dort weiter.
    Nach einiger Zeit wollte ich das lecker Fötzchen auch mal schmecken und begab mich auf Tauchstation.
    Ja sie schmeckte sehr lecker und war schon wieder triefend nass.
    Meine Zungenarbeit schien ihr auch zu gefallen denn sie Jauchtzte leise und bewegte ihr Becken immer meiner Zunge entgegen um mich zu unterstützen.

    Also los, nochmal. Mädel ich will Deine Glocken Läuten hören. Also Gummi drauf und nochmal Doggy.
    Aber nein wieder nach wenigen Stößen kam es mir. Meine Güte was ist denn das? Meistens brauche ich zwischen dem Ersten und Zweiten Schuss eine größere Pause und dann beim Zweiten Mal brauche ich doch eigentlich immer ewig. Darauf hatte ich mich so gefreut, dieses Geschöpf zu Hämmern im Doggy oder sie im Reiter auf mir. Aber nein, er muss sein Pulver viel zu schnell verschießen. Nun ich kann es nun nicht mehr ändern. Außerdem wird es langsam Zeit sich fertig zu machen.

    So Duschten wir und machten uns fertig. Wir genossen noch ein gemeinsames Frühstück und dann verabschiedeten wir uns voneinander.

    Sie fuhr mit der U-Bahn nach Hause und ich zu meinem Kunden.

    Ob wir uns wieder sehen? Keine Ahnung. Ich werde das Nächste Mal erst in der zweiten Februar Woche in Berlin sein.

    Nacktbilder habe ich leider keine von dem Geschöpf. Aber was ich habe stelle ich dann morgen noch rein.
    Jetzt bin ich zu müde und muss endlich schlafen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2018
    proton1, maliwan, mprincipia und 15 anderen gefällt das.
  2. Greenhorn77

    Greenhorn77 Bronze Member
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    1.551
    Beruf:
    Herbergsvater
    Ort:
    Rheinland
    Schöne Story! :tu:

    Biste schon im Winterschlaf? :roll: :headbash:
     
    Pilo gefällt das.
  3. Pilo

    Pilo SME for FUCK AND LET BLOW
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    58
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    7.980
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
    Danke @Greenhorn77 Nein, kein Winterschlaf. Gestern noch Freunde in Salzburg getroffen.
     
    Greenhorn77 gefällt das.
  4. Gilmored

    Gilmored Silver Member

    Alter:
    57
    Registriert seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    1.666
    Beruf:
    Falang
    Ort:
    Bremen
    WOW ! Geile Geschichte das ! :) :tu:
    Aber, Flüchtling (Asyl?) aus Kenia? Vor was wird denn geflüchtet?
     
    talueng und elgarnelo gefällt das.
  5. Pilo

    Pilo SME for FUCK AND LET BLOW
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    58
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    7.980
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
    @Gilmored Du kannst Dir vorstellen, in meinen Augen sah ich schon von Anfang an diese tollen Titten und diese Pussy zum penetrieren.
    Wer fragt dann danach? Das wichtigste ist, dass sie die Beine breit macht. Was da vorher an Blubber Blubber kommt ist dabei egal, sofern es zum Ziel führt.

    Habe nur das wieder gegeben was ich aus ihrem Munde noch in Erinnerung behalten habe.
    Was daran der Wahrheit entspricht und was nicht, das ist mir so ziemlich schnurz piep egal.
     
    benvenuto gefällt das.
  6. benvenuto

    benvenuto Bronze Member

    Registriert seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    290
    Beruf:
    Dipl. Männerechtswissenschaftler
    Ort:
    Niedersachsen
    Klasse Story . Auf sowas hätt ich auch mal wieder richtig Bock. Geld spielte offenbar keine Rolle?!? Greetz Ben, nette natürlich
     
    Pilo gefällt das.
  7. Pilo

    Pilo SME for FUCK AND LET BLOW
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    58
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    7.980
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
    @benvenuto ja, hatte da in Berlin mal eine auch schwarze kennen gelernt, als die mir dann gegenüber stand da war alles zu spät. Doppelt so fett wie auf den Bildern. Eine Andere Black Beauty wollte mich nur als Fahrer verwenden, wieder eine als Vater für ihren 3 Jährigen Sohn.
    Also von 5 Blackies die ich in Berlin kennen gelernt hatte innerhalb des letzten Jahres hat es nun endlich bei Einer geklappt.
    Eine Indonesierin, schon an die 50, da ging auch net mehr als nur knutschen..

    Jetzt bin ich kaum noch in Berlin und da wird es solche Eskapaden bei mir eher selten geben.
     
    benvenuto gefällt das.
  8. benvenuto

    benvenuto Bronze Member

    Registriert seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    290
    Beruf:
    Dipl. Männerechtswissenschaftler
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für Dein Feedback . Ich glaub ich ändere mal temporär meinen Standort auf Badoo
     
  9. Sharky

    Sharky Silver Member
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    1.105
    Ort:
    Atlantis
    @Pilo: Danke für den Bericht - du bist schon ein Schlingel ….

    Gruß

    sharky
     
    Pilo gefällt das.
  10. Gilmored

    Gilmored Silver Member

    Alter:
    57
    Registriert seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    1.666
    Beruf:
    Falang
    Ort:
    Bremen
    JaNe, ist schon klar! Alles gut :) War nur Interessehalber.
     
    Pilo gefällt das.
  11. talueng

    talueng Lifestyle & Pleasure Consultant

    Registriert seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    2.332
    Beruf:
    Lifestyle & Pleasure Consultant
    Vor der Wirtschaft!
     
    Gilmored und Pilo gefällt das.
  12. rocco58

    rocco58 Member

    Registriert seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    28
    [
    Aber, Flüchtling (Asyl?) aus Kenia? Vor was wird denn geflüchtet?]
    Vor den bösen Sextouristen....
     
    Pilo gefällt das.
Die Seite wird geladen...