• TAF-LB Wahl Juli

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats Juli.

Welche Flugklasse ist die passende?

       #1  
Mitglied seit
05.12.2019
Beiträge
14
Likes erhalten
2
Alter
41
Moin zusammen, seit einiger Zeit beschäftige ich mich ja nun auch mit dem Land des Lächelns.
Ich hatte geplant nächstes Jahr dort hin zu fliegen und mir aeibst meine Meinung zu machen.

Okay ob ich den Plan nächstes Jahr halten kann weiß ich nicht zu 100 pro, denn das letzte Urlaubsmitbringsel ist eine 14 tägige Isolation wf Ansteckung. (OK bei manchen Nachbarn hier im Haus könnte ich unter Umständen einen Fetisch für das abschlecken von Türknaufen.... Aber lassen wir das.

Nun habe ich schon einmal nach Preisen gegoogelt und stellte fest dass diese je nach Klasse unterschiedlich ausfallen.
Logo ist auch wie beim Zug fahren, erste Klasse ist preislich teurer als zweite.

Da ich Langstrecke so gar keine Erfahrungen habe, also so richtig Langstrecke, will ich Mal wissen was Ihr so für Erfahrungen habt. Muss es bei euch unbedingt Buisnesclass sein, (man kann ausgepennt gleich ins spritzige Vergnügen) oder seid Ihr eher der Sparfuchs und investiert die ersparten Flugkosten in den einen oder anderen Inhalt eines Bargirl-Slips?? ( Mit Mädchen dein versteht sich)

Wenn Ihr nur Eco fliegt, wie ist dort der Reisekomfort? Auch so.ätzend wie in den Ballermann Bombern nach Palma?

Wie sind Eure Erfahrungen mit Premium.Economy? Lohnt sich die denn anstelle einer Buisnes zu buchen?? (Man soll ja weniger Service wie in der Buisnes aber mehr als in der eco bekommen. Daher meine letzte Frage, lohnt sich da die Buchung?
 
 
 
 
 
       #3  
Mitglied seit
26.07.2019
Beiträge
561
Likes erhalten
1.028
Alter
63
Standort
Heidelberg
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
 
       #4  
Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
1.423
Likes erhalten
2.156
Standort
BAD
@Zuckerhut 100 Leute, 100 verschiedene Meinungen zu dem Thema.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #5  
Mitglied seit
04.12.2010
Beiträge
8
Likes erhalten
2
Wenn man etwas zu Dir wüsste (z.B. Größe, Abflughäfen, geplante Zeit vor Ort, Budget etc.) wäre es einfacher.
Kurz gesagt: Für einen 2,05 m Riesen mit 150kg Masse der in Frankfurt wohnt und nur 5 Tage vor Ort wäre und eine tiefe Brieftasche hat ist es u.U. sinnvoller C zu fliegen als für den 1,60m Zwerg aus Rügen der eh 2 Monate in Thailand ist und auf jeden Cent/Baht achten muss.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #6  
Mitglied seit
06.07.2018
Beiträge
132
Likes erhalten
210
Alter
39
Standort
Pfalz
Grundsätzlich würde ich sagen kommt es darauf an was dein Anspruch ist und wieviel Geld du in einen Flug investieren willst.
Ich bin Anfangs zweimal Eco auf Langstrecke geflogen, danach nur noch Premium Eco (Business nur als Prämienflüge).
Bei Economy ist es natürlich auch abhängig wie deine Statur ist und welches Fluggerät eingesetzt wird, trotzdem nicht schön um erholt anzukommen.
Premium Eco ist meiner Meinung nach das fairste Angebot um auf Langstrecke zu reisen - mehr Platz, mehr Sitzneigung und im A380 ein Kabinenabteil für sich (leider bei LH Richtung BKK vorbei).
Preislich lag (vor Corona) die Eco bei z.b. der LH um die 650 Euro und die PE um die 1000 Euro, C um die 2500.
Der Mehrpreis von Eco zu PE lohnt sich in meinen Augen absolut, ist jedoch näher an der Eco als an Business. Service ist marginal besser als in Eco.
Wenn die Premium Eco auch weiterhin für 950 - 1200 Euro als Direktflug (Ausnahme über Wien oder Zürich) angeboten wird, buch ich weiter PE. Sollte dies nicht mehr der Fall hoffe ich auf Schnäppchen in der C.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #7  
Mitglied seit
21.10.2016
Beiträge
9
Likes erhalten
3
Alter
65
Ich meine, dass derzeit auch das Corona-Risiko in die Entscheidung mit einfließen sollte. Sofern man von einer weitgehend ausgebuchten Economy ausgehen muss, bieten Premium Economy und insbesondere Business wegen der größeren Sitzabstände meiner Meinung nach den Vorteil eines geringeren Ansteckungsrisikos.
Als ich Ende März aus Thailand zurückgeflogen bin, habe ich deshalb Business Class gebucht und das trotz des deutlich höheren Preises nicht bereut.
 
 
 
 
       #8  
Mitglied seit
16.03.2014
Beiträge
3.513
Likes erhalten
9.637
Standort
Nord Hessen
Beruf
Toolmaker
@Zuckerhut
Bin noch nie etwas anderes geflogen als Eco und ich lebe noch. Früher als Vierköpfige Familie brauchte ich über gar nichts anderes Nachdenken, die Urlaube haben auch mit Eco 8-10k jeweils gekostet.
Jetzt wo ich alleine Fliege 2-3x im Jahr ist es mir das mehr an Geld nicht Wert. Ich gebe das gesparte lieber für andere Sachen vor Ort aus.
Letztendlich kannst Du das für Dich aber nur alleine Entscheiden.
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #9  
Mitglied seit
19.01.2015
Beiträge
127
Likes erhalten
108
Alter
53
Standort
Hamburg
Beruf
Fachspezialist für Schleif und Bohrtechnik
War jetzt 12 mal in Thailand im Urlaub. Immer Economy gebucht. Jee nach Fluggesellschaft bequem genug. Letztes Jahr Weihnachten konnte ich den Rückflug günstig auf Business Class upgraden. Ja ist nen Erlebnis gewesen. Aber das dreifache an Geld ausgeben für nen Flug ist es mir nicht wert.
Lasse da lieber mehr Kohle in der Ibar und Co... Die Madels freuen sich auch über dein Geld :)
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #10  
Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
259
Likes erhalten
541
Ich fliege auch immer Holzklasse, obwohl ich mir mehr leisten koennte. Ich flieg dann lieber einmal mehr. Bei Langstreckenfluegen achte ich aber auf die Airline und deren Bestuhlung. Die Infos dazu findet man bei seatguru.com. Ich mag auch die Bulkhead-Sitze (ohne Vordermann). Der Aufpreis dafuer ist gering verglichen mit der PE. Die Sitze sind etwas schmaler, was mich nicht stoert, aber dafuer kann ich die Beine ausstrecken und sogar gegen die Trennwand vor mir nach oben abstuetzen. Ausserdem kann man aus der Reihe raus ohne den Nachbarn zu belaestigen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #11  
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
369
Likes erhalten
620
Standort
Niflheim
Alles was länger als 4h dauert definitiv Business/First.
Letztendlich muss es jeder selbst wissen ob ihm der Aufpreis wert ist. Das Mehrangebot an Leistung ist der Aufpreis sicherlich nicht wert.
 
 
 
 
       #12  
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
130
Likes erhalten
209
Alter
42
Muss es bei euch unbedingt Buisnesclass sein, (man kann ausgepennt gleich ins spritzige Vergnügen) oder seid Ihr eher der Sparfuchs und investiert die ersparten Flugkosten in den einen oder anderen Inhalt eines Bargirl-Slips?? ( Mit Mädchen dein versteht sich)
Probiere erstmal Economy. 80-90% der Sitze auf einem Langstreckenflug sind in Economy. Auch diese Passagiere erreichen das Ziel in der Regel lebendig.

Wenn Ihr nur Eco fliegt, wie ist dort der Reisekomfort? Auch so.ätzend wie in den Ballermann Bombern nach Palma?
Unterschiede zum Flug nach Malle: Ein Bildschirm im Vordersitz und fünfmal längere Flugzeit.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Premium Economy? Lohnt sich die denn anstelle einer Buisnes zu buchen?? (Man soll ja weniger Service wie in der Buisnes aber mehr als in der eco bekommen. Daher meine letzte Frage, lohnt sich da die Buchung?
Ich kann im Flugzeug sowieso kaum schlafen. Von daher ist Premium Economy für mich ein guter Kompromiss sofern kein günstiger Business Deal oder ausreichend Prämienmeilen vorhanden sind. Ich kenne bisher nur die PE vom Lufthansa und da ist der Service kaum besser als in Eco.
 
 
 
 
       #13  
Mitglied seit
17.09.2013
Beiträge
1.186
Likes erhalten
3.040
Standort
Schweiz
Beruf
Sales Manager
Wie einige schon geschrieben haben, auch in der Eco kommen die Passagiere an und es lässt sich aushalten.
Wenn Du für einen schmalen Taler in den Urlaub fliegen willst, einmal mehr im Jahr gehen, oder Du das Geld viel lieber anderweitig ausgeben willst, dann flieg Eco Du wirst es überleben.

Ich hingegen bin der reiche Max und kann es mir leisten :borat2: Spass beiseite, ich fliege gerne und für mich gehört ein angenehmer Flug genauso dazu wie ein angenehmer Aufenthalt vor Ort.
Sprich ich mache mein Budget für den geplanten Urlaub, mit der Prio vor Ort genügend Westentaschengeld für den Urlaub zu haben und wenn es dann der Kontostand noch zu lässt, buche ich wenn immer möglich Business.
Du findest hier einige Beiträge von mir über Business Flüge, es bietet einige Annehmlichkeiten ggü. der Eco die wunderbar sind und die ich immer voll geniesse und ich trinke nicht mal Alkohol vor und während dem Flug.
Mittlerweile gehe ich lieber einmal weniger im Jahr, dafür Business.:yes: Bei so einer Aussage langen sich einige Member jetzt an die Rübe, aber hey, jedem das seine.

Mein Tipp, such via Skyscanner einen Business Flug bei dem Du sagst, ok das würde ich noch bezahlen.
Je nach Abflugort variieren die Preise zwischen 1200.- und 4000.- Euro, meine Grenze liegt z.B. bei 2000.- Euro.

Wenn du so einen Flug/Airline gefunden hast, dann schau dir auf Youtube ein paar Filme an über die Airline, Lounge und das Produkt an Board, den auch da gibt es gewaltige Unterschiede.

Geht auch umgekehrt, such dir das favorisierte Business Produkt auf Youtube und schau nach dem Preis.

Einige nennen mich Spinner aber ich fliege halt mal zuerst nach Amsterdam, Paris oder Copenhagen um dann die lange Strecke in der Business für einen (fast) schmalen Taler in Angriff zu nehmen.
Aktuell z.B. Lufthansa und Swiss für 1200.- Euro ab Paris oder Amsterdam, aber auch hier, jedem das seine.

Betreffend Eco musst Du eigentlich nur auf den Sitzabstand zum Vordermann und die Anzahl Sitze in einer Reihe schauen.

Swiss hat z.B. im 777-300 eine 3-4-3 Bestuhlung, Thai nur 3-3-3, je nachdem ob dein Hintern in die Kategorie Brauereigaul gehört, merkt man den paar Cm breiteren Sitz, geht zumindest mir so.
Auch musst Du für dich entscheiden ob Du nach 6h eine Pause in der Wüste machen willst um die Dutty Free und Smoking Lounges in Dubai, Abu Dhabi und Muscat anzuschauen, oder ob Du 12h auf deinem Hintern sitzen willst/kannst und dafür 2-3h schneller vor Ort bist.
Die einen schwören auf den Halt in der Wüste, ich bin keiner davon.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #14  
Mitglied seit
09.02.2018
Beiträge
118
Likes erhalten
199
Alter
40
Von Hamburg aus muss man eh irgendwann umsteigen. Ob in Frankfurt, Helsinki, München, Wien oder Dubai... zeitlich macht das kaum einen Unterschied.
Mit Zwischenlandung in Dubai gefiel es mir bislang am besten, da kann man sich dann so ziemlich in der Halbzeit mal die Beine vertreten und ich kam viel ausgeruhter in BKK an. Jeder hat seine Vorlieben.

Ich fliege Holzklasse. Ich bin 1,93 m groß und viel zu klein für mein Gewicht. Bislang hatte ich mich immer bemüht, am Gang zu sitzen und vielleicht mal ein Bein ausstrecken zu können - mittlerweile sitze ich lieber am Fenster: Da hat man so 10 bis 15 cm mehr Platz zur Seite, die einem ganz alleine gehören und keine Stewardess, kein Getränkewagen und auch sonst nichts "bumst" einen immer an.

Sitze mit extra Beinfreiheit sind fast immer schmaler als reguläre Sitze bzw haben durchgängige Seitenwände, ab einer bestimmten Gesässbreite verliert man mehr Comfort als man in der Länge gewinnt. Ferner profitiert man da aufgrund der Sitzkonstruktion nicht oder kaum von evenuell freien Mittelsitzen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #15  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
2.973
Likes erhalten
4.603
Alter
47
Ganz allgemein?

Wenn man sich fragen muss, ob sich C oder F lohnen, dann nein.
Du kommst nicht frueher an als das "Fussvolk" und wenn der Vogel abstuerzt bist Du genauso dabei.

Den Komfort aber will ich nicht missen und dafuer bezahl ich, ganz einfach, bzw. nutze gesammelte Meilen.
Wenn ich mit fast 2 metern Groesse mich in einen Eco Sitz Yoga maessig 1x11 Stunden oder 2x6 Stunden zusammen falten muesste, wuerde ich das Fliegen lassen.

Genauso war es mit der Concorde, die es zu schaetzen wussten mittags ein meeting in London zu haben und dann am selben Tag mittags in New York, die haben auch nicht gefragt ob sich der Preis lohnt.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #16  
Mitglied seit
05.08.2013
Beiträge
25
Likes erhalten
10
Bin bisher meistens Eco geflogen. Der Aufpreis für Premium Economy war für mich rausgeschmiessenes Geld.
Jetzt bzw. nach der Krise werde ich nach Platzangebot bzw. Bestuhlung im Flieger entscheiden und gegebenfalls auch mehr Geld für den Flug ausgeben.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #17  
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
1.924
Likes erhalten
10.070
Letztlich ist es eine Preisfrage für Privatleute/Urlauber. Mit Zwischenstopp kann man den Flug nach Asien schon gut aushalten. Oder nen Tag in Dubai verbringen. Wenn ich mal viel Zeit an einem Stück habe, dann könnte meine Anreise/Abreise durchaus wie folgt aussehen:

Düsseldorf - Dubai - Colombo - Bangkok
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #18  
Mitglied seit
30.05.2013
Beiträge
113
Likes erhalten
144
Wenn das Budget es hergibt auf jeden Fall C buchen, da fängt der Urlaub schon früher an. Premium Eco geht auch noch.
Beim Hotel gilt lieber die Junior Suite in einem 4 Sterne Hotel als 5 Sterne Standard Zimmer.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #19  
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
450
Likes erhalten
560
Beruf
Kackmasta Flash
Was @blitzimitzi sagt: Auf jeden Fall in C (Business Class, außer bei den Amis, da heißt es First, ist aber nur Business) fliegen. Das schont die Nerven und das Gebälk. Persönlich fliege ich nur in 1-2-1, aber es gibt ja Leute, die mit Lufthansa 2-3-2 fliegen wollen (müssen). Ich persönlich hab lieber meine Ruhe und schlafe auch gern den ganzen Flug über.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #20  
Mitglied seit
26.09.2019
Beiträge
56
Likes erhalten
67
Alter
52
meiner bescheidenen Erfahrung nach, ist die Holzklasse für jemanden der wenig körperliche Beschwerden hat ausreichend. Da ich immer ab Hamburg fliege, ist Umsteigen sowieso angesagt. Die Flüge kosten mich dann je nach dem zwischen 480 und 600€. Die ersparten ca. 1000€ investiere ich dann meistens in ein "upgrade" von den April Suites zur Majestic Pool Villa beispielsweise. Aber Unterschiede gibt es natürlich bei den Airlines.... ich bin noch nicht alle geflogen, aber es gibt schon deutlich zu erkennende Unterschiede.
Als allererstes würde ich Emirates empfehlen, da du in etwa der Mitte der Strecke deine Pause hast und ansonsten ich auch immer mit denen zufrieden war. Lufthansa und Austrian fand ich soweit auch okay. Mein mittlerweile persönlicher Favorit is allerdings im Moment Finnair. Guter Service, gute Umstiegs und Ankunftzeiten und Helsinki is schon n hübscher Flughafen wie ich finde.

Abraten würde ich Dir von Aeroflott (letztes Jahr aus Neugier ausprobiert). Da haben es die Russen mal so richtig verkackt. Schlechter war nur noch dieses Jahr, als ich mit einem "Rückholflug" in eine Maschine von Condor gepfercht wurde. Condor egal was es kostet.... Never ever again!

Da ich wie gesagt eh immer umsteigen muss und bis auf die Emirates Flüge sowieso einen 9-11 Stündigen Flug vor mir habe, stelle ich mich im Vorfeld darauf ein, das ich, wenn ich ankomme jeden meiner Knochen spüren kann. Das ist bei mir zumindest auch in der Business Class allerdings kaum anders. 10 Std Flug sind halt scheisse, aber jedes Mal, wenn ich in Bkk aus dem Flieger steige, hab ich schon wieder vergessen wie ätzend es war :D. Es ist halt nur ne begrenzte Zeit mit absehbaren Ende. Da ich dann über den Daumen gepeilt für 10 Std Flug minimum 1000€ gespart habe, investiere ich diese dann meistens in eine Komfortablere Unterkunft. Dieses Jahr war es die Majestics Pool Villa. Nach der Taxifahrt, die ja auch noch überstanden werden muss, schnell in den 7/11, Bier und nen Snack kaufen und nackt auf der eigenen Terasse am eigenen Pool die Strapazen des Fluges vergessen :D

Das bedeutet für mich einfach, das ich 10 Std etwas mehr "leiden" muss, dafür aber dann 10 Tage deutlich mehr "Urlaub" und Kompfort habe für das gleiche Geld.

Ich könnte mir auch wohl beides leisten, aber 1000€ für ein bisschen mehr Movement auf dem Sitz ist es mir einfach nicht wert.

so long.... Hauptsache du geniesst deinen Urlaub.... der Flug is nur der kleinste Teil davon :)
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
Oben Unten