Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Insulin auf Inlandsflügen

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von sprint, 08.09.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. sprint

    sprint Senior Member

    Registriert seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    282
    Danke erhalten:
    5
    Hallo zusammen,

    Ich bin in ein paar Wochen auf den Philippinen und bin da auch mit einigen Inlandsflügen unterwegs. Weiß jemand, wie die bei der Handgepäck Kontrolle auf Spritzen und Ampullen reagieren? Ich will das verständlicherweise nicht ins normale Gepäck geben.
    Reicht denen der übliche mehrsprachige Diabetikerausweis oder ist eine spezielle Bescheinigung vom Arzt besser?
     
  2. jayjay2007

    jayjay2007 Junior Rookie

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Ausweis reicht, zur Not nimmst ein Schreiben deines Arztes in englischer Sprache mit. Bei mir haben noch keine Kontrollen was wegen Innohep Spritzen gesagt. Deine Insulinspritzen sind ja verschlossen bzw. versiegelt. Dein Arzt teilt denen in dem Schreiben mit das es lebensnotwendig ist. Wobei ich nicht weiss, wie sie reagieren bei grosser Anzahl im Handgepäck. Aber die Kontrollen sind die gleichen wie auf allen Flügen weltweit.
     
  3. plux46

    plux46 Member

    Registriert seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    36
    Ort:
    Ö
    Jedes Mal wenn ich auf den Phils von der Flughafensecurity kontrolliert werde, habe ich schon 500 oder 1000 Pesos in der Tasche bereit, denn trotz des Briefes meines Arztes und meines Behindertenausweises verlangen die immer ein Bestechungsgeld. Dabei habe ich keine Spritzen oder so was dabei, nur lebensnotwendige „Heilbehelfe“. Aber die Pesos kann ich verschmerzen.
     
  4. sprint

    sprint Senior Member

    Registriert seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    282
    Danke erhalten:
    5
    So, nachdem ich wieder zurück in Deutschland bin, kurz zu meinen Erfahrungen.

    Insgesamt hatte ich auf acht Flugplätzen (Frankfurt, Kuwait, Kalibo, Tagbilaran und mehrfach Manila) Sicherheitskontrollen, auf den Philies ja zusätzlich am Eingang noch mal. Und kein einziges Mal wurde auch nur gefragt, was ich denn da im Handgepäck habe. Dabei waren neben den Spritzen auch Nadeln mit drin. Selbst in Frankfurt wurde nur kurz wegen Flüssigkeiten gefragt.
    Vielleicht lag es ja auch daran, daß in der Tasche auch Kameraausrüstung und Webbook verstaut waren und vor lauter Elektronik das andere untergegangen ist.
     
  5. jayjay2007

    jayjay2007 Junior Rookie

    Registriert seit:
    10.03.2007
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Nein es liegt nicht an deinem restlichen Inhalt, da Spritzen nicht verboten sind. Und wer hier "Bestechungsgeld" bietet ist selber schuld. Die sehen schon was als "gefährlich" eingestuft wird. Also alles gut und jetzt weisst du wie damit verfahren wird.
     
  6. thaifan15

    thaifan15 Newbie

    Registriert seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    14
    Danke erhalten:
    0
    Servus war auch mit meinen "Spritzzeug" unterwegs ist kein Problem einfach Bescheinigung vom Doc dabeihaben dann geht alles problemlos


    Gruss

    Jockl
     
  7. löwenherz

    löwenherz Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2014
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    lebensmittel
    Ort:
    tübingen
    hallo zusammen
    hat hier jemand erfahrungen mit Insulin, muss das mit nach Thailand nehmen
    habe gehört da muss man sich von einem beglaubigtem Übersetzter es in die Landessprache übersetzten lassen, oder reicht es wenn man es auf Englisch mitnimmt
    wie sieht es aus wenn man noch einen Zwischenstop in Abu Dabi
     
  8. uriel

    uriel Senior Member

    Registriert seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    383
    Danke erhalten:
    8
    Ort:
    Berlin
    Insulin+Spritzen sind kein Problem und bei der Durchleuchtung einfach zu erkennen.Ihr könnt das aber immer noch seperat in die Box legen bzw.dem Sicherheitspersonal Bescheid sagen.
    Bye the way ist die Security Kontrolle z.B. in Manila die schlechteste , die ich je gesehen und erlebt habe.Würde ich so arbeiten , wäre ich arbeitlos und zwar sofort!!
     
  9. axels56

    axels56 Newbie

    Registriert seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    6
    Danke erhalten:
    0
    Ich Besuch Thailand jetzt schon fast 10 Jahre lang, immer mit Insulin und Zubehör. Auch mit diversen Inlandsflügen, aber ein Problem mit meinen spritzen usw. hatte ich noch nie.
    Mal den Rucksack aufmachen kommt schon mal vor, aber das war dann auch unproblematisch.
    Nebenbei auch in anderen asiatischen Länder mit guter "Kontrolle", China, Japan und noch andere, immer no Problem.
     
  10. DDream

    DDream Rookie

    Registriert seit:
    22.08.2015
    Beiträge:
    54
    Danke erhalten:
    4
    Auf raten meines Arztes spritze ich mir seit neustem vor Langstreckenflügen Heparin. Ist zwar etwas unangenehm, aber ab einem gewissen Alter oder als Risikofall ein absolutes Muss!
    War bisher nie ein Problem an den Flughäfen.