Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Tokio im Sommer 2006

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von FrankMalt, 06.12.2007.

  1. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Ich bin neu hier und wollte nicht mit Bildern von Pattaya langweilen, die bereits jeder kennt. Deshalb wollte ich mal über ein eher ungewöhnliches Reiseziel schreiben, wo ich letztes Jahr war : Tokio, Japan.

    Die erste Woche habe ich in Bangkok verbracht, die zweite Woche in Tokio und die dritte Woche wieder in Bangkok und in Khorat.

    Hier nun der Tokio-Bericht, wozu ich kaum etwas schreiben werde, sondern vielmehr die Bilder sprechen lasse :

    Ich flog von Bangkok nach Tokio und der Flug dauerte sechs Stunden !

    In Tokio war ich vier Tage und bin ungefähr 12 Stunden täglich rumgelaufen. Nachdem ich im Internet gelesen habe, wie teuer das Nightlife dort sei und daß Ausländer in den speziellen Örtlichkeiten nicht sonderlich erwünscht seien, habe ich darauf verzichtet. Immerhin war ich eine Woche lang vorher in Thailand und eine weitere Woche im Anschluß an Japan. Warum sollte ich also viel Geld für wenig Dienstleistung ausgeben ?

    Mein Hotel hatte außer dem normalen Fernsehprogramm auch noch die Möglichkeit sich eine Filmkarte zu kaufen und dort dann „normale“ Filme zu sehen oder aber Pornos. Da ich neugierig war, was man an Pornos zeigte, kaufte ich eine Karte für 1.000 Yen (= 7 Euro) und sah dann ganz normale Pornos mit allen Positionen und Spielarten, allerdings waren die Körperteile auf die „es ankommt“ immer verpixelt. Dies war für mich ein weiteres Indiz, daß nicht alles was angeboten wird auch hält was versprochen wurde.

    Shinjuku + Yoyogi Park + Harajuku

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 1 mein Hotel

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 2

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 3

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 4 Yoyogi Park (südlicher Eingang)

    Die verrückte Jugend von Tokio im Yoyogi Park (nördliche Ecke) :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 5

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 6

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 7

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 8
     
  2. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 1

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 2

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 3 die dunkle Ecke :)

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 4 hübsche Beine sind immer willkommen

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 5

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 6
     
  3. Paul

    Paul Gast

    Hotelkosten? Frühstück?
     
  4. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    Das ist ja abgefahren, Japan ist toll. Einer meiner besten Freunde war auch kürzlich. Vom Kitsch oft kaum zu überbieten, aber einfach so anders und so sehenswert.
    Die Menschen, Landschaft einfach unglaubliche neue Eindrücke

    Wäre ich nicht so ein Ferkel und hätte die Zeit übrig müsste ich da auch in Bälde hin.

    Frankmalt ich bin sehr interessiert was da noch kommt. :tu:
    Mortred gibts auch in DotA, damit hat der Name aber nix zu tun ?
     
  5. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Die nehmen jetzt für das günstigste Einzelzimmer 10.400 Yen. Ich war mit meiner Tochter dort (sie ist Japan-Fan) und wir hatten zwei Einzelzimmer. Dafür habe ich letztes Jahr weniger in Yen bezahlt aber zu einem damals schlechteren Wechselkurs. Hat ca 55 Euro pro Zimmer gekostet und das Doppelzimmer hat nahezu das Doppelte gekostet. Deshalb nahm ich dann für wenig mehr die zwei Einzelzimmer.
    Die Zimmer waren gut, klein, sauber. Das Bad war gut, die Toilette war wunderbar, mit warmer Dusche von unten, verschiedenen Stärken der Strahlen usw.

    http://www.wh-rsv.com/english/shinjuku/index.html

    Für das Frühstück nehmen die jetzt 1.300 Yen, doch wir haben letztes Jahr unten im Basement des Hotels ein amerikanisches Frühstück für 695 Yen pro Person erhalten. War gut.

    Das Hotel hat mir ein Amerikaner aus einem anderen Forum empfohlen. In einigen Tests wird das Hotel kritisiert und die Klimaanlage als miserabel dargestellt. Dies kann ich nicht bestätigen. Alles war prima.
     
  6. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ FrankMalt

    schoen das du hierhergefunden hast! freue mich ueber deinen gelungenen einstand hier. kene tokyo gar nicht, nur okinawa und osaka von kurztrips.

    waere aber wirklich cool, wenn du deine aussagefaehigen bilder durch etwas text noch aufwerten koenntest, eigene erfahrungen, eindruecke, preise etc.

    ciao

    abstinent
     
  7. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    abstinent,

    der Name kommt mir auch irgendwie bekannt vor :)

    Du hast recht. Ich habe jetzt ja bereits nähere Angaben zu dem Hotel gemacht.

    Flughafen in die Stadt

    Der Airport Narita ist ca 55 km von der Stadtmitte entfernt. Der Flughafen-Bus nimmt ca 25 Euro für die einfache Fahrt und ein Taxi 150 Euro (Stand Sommer 2006).
    Soweit so gut. Ich würde mit THAI gegen 20 Uhr in Narita ankommen und es gab noch einige Busse bis zum letzten Bus, der übrigens eine Haltestelle genau vor dem Shinjuku-Washington Hotel hat.
    Dann hatte der Flug aber über zwei Stunden Verspätung. Thai lud uns zu einem Gratis-Lunch ein. Ich aß den Lunch und ging dann zum Service Schalter und sagte denen, das ich ein Problem hatte mit dem Bus in die Stadt zu kommen. Man rief ein Backoffice an und denen erklärte ich auch den Preisunterschied Taxi und Bus und daß ich jetzt ein Zeitproblem durch die Verspätung hätte.
    Man sagte mir Unterstützung in Tokio zu.

    Auf dem Airport Narita stand gleich beim Ausgang des Flugzeugs ein kleiner älterer Japaner von ANA (Japan. Airline) mit meinem Namen auf einem Schild. Dann raste er in einem irrwitzigen Tempo durch die Gesundheitskontrolle, die Einreiseschalter, organisierte mit drei anderen (u.a. einer Thai-Stewardess), daß wir unser Gepäck schneller bekämen, lotste uns durch den Zoll und hatte bereits per Walkie-Talkie die Busfahrkarten bereit legen lassen.
    10 Minuten vor Abfahrt des Buses standen wir an der Haltestelle :)

    Geldumtausch

    Zum Glück hatte ich mir bereits 200 Euro in Deutschland in Yen umgetauscht und die Umtauschgebühren sind akzeptabel. Durch das Zeitproblem (siehe oben) war es gut, bereits über die Yen zu verfügen.
    Am nächsten Tag war es mir dann nicht möglich, Euro in Yen zu tauschen, auch nicht im Hotel. Keine meiner Karten spuckte Geld an den ATM aus und meine Reiseschecks nahm auch keiner.
    Ich wurde langsam verzweifelt und fand dann im Hotel den Information Counter. Dort drückte man mir einen Stadtplan von Shinjuku, meinen Wohnviertel, in die Hand und zeichnete mir die Citibank ein. Dort könnte ich Euros in bar, als Reiseschecks oder über Kreditkarte in Yen tauschen. Es funktionierte und mir fiel wieder einmal ein Stein vom Herzen.
     
  8. Japan hat mich auch schon immer fasziniert aber ich wurde durch die Preise immer abgeschreckt aber 55 euro ist ja noch halbwegs akzeptabel.
     
  9. Hebe

    Hebe Senior Member

    Registriert seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    298
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Ba-Wü
    aber 25.- Euro für ne Busfahrt ist im Vergleich zu einer Bahtbusfahrt nicht gerade ein Schnäppchen. :roll:
     
  10. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Ich hatte vorher auch eine Heidenangst wegen der Preise in Japan.

    Dann habe ich festgestellt, daß sie ungefähr auf dem Niveau in Deutschland sind. Allerdings muß man manchmal aufpassen und alles gut ausarbeiten, damit man die günstigen Alternativen hat.

    Das Essen hat meist 6-10 Euro gekostet und war manchmal ein Eintopf (in den Ramen Restaurants) und manchmal auch Reis mit Gemüse und Fleisch. Spottbillig war es als wir zu zweit in einer Sushi Bar waren und dort zusammen 7-8 Euro bezahlten. Grüner Tee war inklusive. Fast überall gab es auch englischsprachige Karten oder zumindest bunte Bilder vom Essen mit dem Preis. Man zeigte drauf und bekam eigentlich immer ein gutes Essen. Die Japaner waren überall superfreundlich und man war immer willkommen.

    Die U-Bahnen sind auch gut organisiert und preisgünstig. Überall gibt es Info-Stände. Allerdings ist das System sehr kompliziert und wer in der Londoner Underground war, der sollte den Plan zwei- oder dreimal übereinanderlegen und dann hat er das U-Bahn-System von Tokio. Abhilfe schafft eine Tagesnetzkarte, wo man immer wieder zurückfahren kann, wenn man merkt, daß man falsch fährt.
     
  11. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Der Stadtteil Harajuku ist bevorzugtes Einkaufsgebiet der Jugendlichen, die hier ihr verrücktes Outfit herbekommen :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 1

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 2

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 3

    Die U-Bahn-Station :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 4

    Im Metropolitan Building (Rathaus) steige ich in der 45. Etage aus, um den Ausblick zu genießen :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 5

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 6

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 7


    (Fortsetzung folgt morgen)
     
  12. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    Sehr gut !!

    Gerade war doch so ein Special von Lufthansa. Nach Tokyo und zurück für nur 25.000 Meilen.
    Aber ich hab ja keine Zeit für sowas. Schade.

    Tokyo steht auch auf meiner To Do list. So wie noch viele andere sachen.
    Ich hoffe, ich komme bald mal dazu die Liste ab zu arbeite :yes:

    Weiter so, FrankMalt !
     
  13. Ist halt ein reiner qualitrip und der ist meistens ja eh etwas teurer!!
    Hast du deine tochter eigentlich auch mit nach Bangkok genommen???
     
  14. tomcat77

    tomcat77 Admin a.D.

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.069
    Danke erhalten:
    24
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    Super Berich FrankMalt! :super: Gelungener Einstand! :yes:

    Was ist den mit den Girls dort? Sind die so, weil es einfach Inn ist? Sind das Studentinnen oder hängen die dort einfach rum?
     
  15. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Bericht & Fotos

    Klasse Bericht, obwohl ich den schon aus
    einem anderen Forum kenne... :roll:
     
  16. Yala

    Yala Experte

    Registriert seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    1.135
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    Mache in Versicherungen
    Ort:
    Mittelhessen
    Japan steht auch auf meiner To Do Liste ganz oben.

    Nur die Preise haben mich immer abgeschreckt.


    @FrankMalt

    Mach weiter und bitte immer die Preise für Dies und Das nennen. Vielen Dank.


    Super :wink:
     
  17. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Hamburger-Hauke,

    ja, meine Tochter war mit in Bangkok. Sie hatte aber ein eigenes Zimmer, was eine junge Dame ja wohl auch erwartet. Fand ich selbst auch nicht so schlecht. :D



    tomcat77,

    die meisten Japanerinnen dort im Yoyugi-Park waren junge Dinger ab 16. Die sind dort nur Sonntags und die ersten finden sich gegen 10-11 Uhr ein und die meisten sind am Nachmittag dort.
    Selbst Japaner (vermutlich vom Land) lassen sich dort mit den Mädchen knipsen. Ist also auch für die was Besonderes.
    Die Bilder braucht man nicht heimlich zu machen, die Girls sind stolz darauf, als photogen angesehen zu werden und stellen sich gerne in Pose.



    Bono Vox,

    ja, die Bilder hatte ich voriges Jahr schon "woanders" gepostet, doch hier versuche ich jetzt alles mit zusätzlichen Infos anzureichern - war ja auch so gewünscht.



    Yala,

    die Preise sind ähnlich derer in Deutschland und es ist dort viiieeehl preisgünstiger als z.B. in London.
     
  18. FrankMalt

    FrankMalt Senior Member

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    0
    Shibuya

    Shibuya ist ein anderer Stadtteil, der bei den jungen Leuten total in ist. Allerdings sind hier die Straßen weiter, die Läden größer und irgendwie sieht hier alles nach mehr Geld aus :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 1

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 2

    Hier in Shibuya gibt es eine besondere Art von Mädchen (Ganguro-Girls), die aussehen als kämen sie vom Hähnchen-Grill :

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 3

    nopic.jpg, Tokio im Sommer 2006, 4

    Ein schönes Erlebnis war der Besuch in einem Kaufhaus : Wir kamen also nach dem Frühstück an einem Kaufhaus vorbei und ich meinte, wir könnten ja mal gut hineingehen. Gelesen hatte ich zwar davon, doch hatte ich es zwischenzeitlich auch vergessen : die Öffnungszeit !!!
    Zufällig waren wir punkt 10 Uhr dort, genau wenn das Kaufhaus öffnet. Dann steht unten der Manager des Kaufhauses im feinen Anzug und begrüßt die Kunden mit einer japanischen Floskel.
    Drinnen stehen alle Verkäuferinnen und Verkäufer Spalier und wenn man zwei Meter vor ihnen ist, dann verbeugen sie sich und sagen auch die Formel und hinter einem richten sie sich wieder auf.
    Mann, ich hatte Mühe mich ernst zu halten und meine Tochter war kurz vor dem Platzen.
    Das Ganze dauerte vielleicht 10 Minuten, dann kehrte Normalität ein.
    Aber immer war man sehr höflich, bedankte sich sehr für den Kauf und packte zerbrechliche Sachen ein, die ich dann sicher in den Koffer legen konnte.
    In den Supermärkten der Kaufhäuser gab es viele Kostproben vom Essen bis hin zu verschiedenen Tees.
     
  19. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:
    Klasse Einstand! :yes:

    Bin gespannt was noch kommt.
     
  20. Service wird wohl in ganz Asien groß geschrieben!!!