• TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Nackedei des Monats September.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.
  • TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum TAF-Girl des Monats September.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl September

    Gib deine Stimme ab und wähle deine Favoritin zum Ladyboy des Monats September.

Angeles City Angeles City finanzen

 
       #62  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
570
Likes erhalten
525
Wie lebst du das denn auf den Philippinen? Stelle ich mir schon schwer vor. In Bangkok ist zur Zeit Keto-Vegan in gewissen Kreisen angesagt, aber da hat man auch andere Möglichkeiten.
Das wird die große Frage sein wenn ich mal dort bin :)
Vegan ist nix für mich weil vegan und der Verzicht auf Kohlenhydrate, mit Hinweis darauf das stark verarbeitete Lebensmittel ebenfalls zu vermeiden sind, fast nicht geht. Mir fällt so auf Anhieb kaum eine vegane, kohlenhydratarme Eiweißquelle ein. Hülsenfrüchte haben zu viel Kohlenhydrate. Tofu ist nicht wirklich unverarbeitet. :)
Ich seh das zwar auch nicht immer so eng, weil ich zuhause auch Erbsen- und Hanfprotein habe wenn ich mal kein Fleisch essen mag denn ich reagiere allergisch auf Whey und Casein.

Eigentlich brauche ich nur Fleisch, Fisch, Eier, Fett und grünes Gemüse. Gibt es auf den Philippinen Hühner oder Fische ? *lacht*
Wenn ja dann wäre ich gerettet, Eier sind Top, Hühnchenfleisch zwar nicht fettig genug aber ich kann es ja in Kokosöl/Kokosmilch ertränken.

Die Vorgaben sind bei uns recht einfach, mehr Fett als Eiweiß und weniger als 20g Kohlenhydrate am Tag.

Zur Not passt auch die Skaldeman-Ratio, wobei das Beispiel was dort gewählt wird eher in den LowCarbBereich passt, bzw für den Langzeitkatarier geeignet ist aber nicht für den Anfänger. Anfangs 20g KH, später bis zu 50-60g am Tag. Das muss man mit der Zeit austesten, wie viele KH man persönlich verträgt, ohne aus der Ketose geworfen zu werden. Mit 20g ist man erstmal auf der sicheren Seite und kaum einer kommt damit nicht in Ketose. Wem das alles zu schwer ist, der macht einfach Heilfasten. Ist quasi auch direkt Ketose sobald der Glycogenspeicher im Körper leer ist. Der isst dann einfach gar nix und somit auch kein Tierprodukt.

Das was mich an Asien wohl am ehesten stören wird ist das ganze Glutamat. Seitdem ich dies meide reagiert mein Darm immer mit Giftgasangriff weil er es nicht mehr gewöhnt ist.

Ich sehe aber grade das ich gerettet bin :) Die Pilinuss - der gesunde Exportschlager von den Philippinen - yeev.de
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #63  

MadAddict

Platin Member
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
1.799
Likes erhalten
6.306
Langzeitkatarier

Sachen gibts.......:wirr::wirr:

Furzen die weniger Methan? Dann wär's ja nützlich. :)
 
 
 
 
       #64  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
570
Likes erhalten
525
Schreibfehler, sollte Ketarier heißen.

Aber das soll hier ja kein FoodTalk werden.
Ketogene Ernährung wird halt als Therapie gegen diverse Krankheiten eingesetzt und da ich mit einer dieser Krankheiten gesegnet wurde komme ich solange ich ketogen lebe ohne Medikamente aus. Ich hab also die Wahl ob ich lieber jeden Tag 16 Tabletten fresse oder nur 3 :)

Wohl wissend das die meisten dieser Krankheiten meistens bei uns vorkommen mit unserer westlichen Ernährung.
Aber es gibt Hoffnung das auch Asien immer kränker wird, ernähren sie sich ja immer westlicher und bekommen daher auch unsere Krankheiten :) :iro1:
 
 
 
 
       #65  

cnb1806

Platin Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
1.968
Likes erhalten
2.733
Alter
46
Das wird die große Frage sein wenn ich mal dort bin :)
Vegan ist nix für mich weil vegan und der Verzicht auf Kohlenhydrate, mit Hinweis darauf das stark verarbeitete Lebensmittel ebenfalls zu vermeiden sind, fast nicht geht. Mir fällt so auf Anhieb kaum eine vegane, kohlenhydratarme Eiweißquelle ein. Hülsenfrüchte haben zu viel Kohlenhydrate. Tofu ist nicht wirklich unverarbeitet. :)
Ich seh das zwar auch nicht immer so eng, weil ich zuhause auch Erbsen- und Hanfprotein habe wenn ich mal kein Fleisch essen mag denn ich reagiere allergisch auf Whey und Casein.

Eigentlich brauche ich nur Fleisch, Fisch, Eier, Fett und grünes Gemüse. Gibt es auf den Philippinen Hühner oder Fische ? *lacht*
Wenn ja dann wäre ich gerettet, Eier sind Top, Hühnchenfleisch zwar nicht fettig genug aber ich kann es ja in Kokosöl/Kokosmilch ertränken.

Die Vorgaben sind bei uns recht einfach, mehr Fett als Eiweiß und weniger als 20g Kohlenhydrate am Tag.

Zur Not passt auch die Skaldeman-Ratio, wobei das Beispiel was dort gewählt wird eher in den LowCarbBereich passt, bzw für den Langzeitkatarier geeignet ist aber nicht für den Anfänger. Anfangs 20g KH, später bis zu 50-60g am Tag. Das muss man mit der Zeit austesten, wie viele KH man persönlich verträgt, ohne aus der Ketose geworfen zu werden. Mit 20g ist man erstmal auf der sicheren Seite und kaum einer kommt damit nicht in Ketose. Wem das alles zu schwer ist, der macht einfach Heilfasten. Ist quasi auch direkt Ketose sobald der Glycogenspeicher im Körper leer ist. Der isst dann einfach gar nix und somit auch kein Tierprodukt.

Das was mich an Asien wohl am ehesten stören wird ist das ganze Glutamat. Seitdem ich dies meide reagiert mein Darm immer mit Giftgasangriff weil er es nicht mehr gewöhnt ist.

Ich sehe aber grade das ich gerettet bin :) Die Pilinuss - der gesunde Exportschlager von den Philippinen - yeev.de
Und bei der ganzen Zeit die Du mit der Abwiegerei verbracht hast, bist Du dann nicht schon verhungert? 😢
 
 
 
 
       #66  

YamNua

Foren-Moderator IT
Mitarbeiter
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
911
Likes erhalten
973
Hallo @all wollt ihr für das Thema gerne einen eigenen Thread? Das wäre kein Problem...
ansonsten denkt bitte an das Topic

Gruß

Yam
 
 
 
 
       #67  

Mayestic

Silver Member
Insider Mitglied
Sponsor
Mitglied seit
31.07.2017
Beiträge
570
Likes erhalten
525
Hallo @all wollt ihr für das Thema gerne einen eigenen Thread? Das wäre kein Problem...
Ach ich denke das ist nicht notwendig.
Wer sich über ketogene Ernährung informieren will und wissen will bei welchen Krankheiten es Sinn machen kann, der kann sich überall im Internet informieren.
Für viele ist das aber schon zu viel. Lieber Tabletten fressen und über Krankheiten jammern, die man selbst verursacht, man aber selbst nicht schuld sein kann.



:iro1:
 
 
 
 
 
 
 
       #71  

Hotte

Bronze Member
Mitglied seit
10.06.2019
Beiträge
294
Likes erhalten
5.742
Alter
41
50 EUR für zwei Short Times ausgeben, für 10 EUR lecker was Essen und Trinken und die restlichen 100 EUR in Aktien stecken :borat2:
Dann doch besser in eine Bar gehen sich einen Stunner suchen, und ihr privat 50 Euro pro Tag zahlen.
Versuch macht Fluch.
Und mit 10 Euro wirds dann wahrscheinlich auch nur eine Mahlzeit.

Gruß Hotte
 
 
 
 
       #72  

smojito

Member
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
39
Likes erhalten
25
Alter
29
 
 
 
       #73  

pattayajim

Member
Mitglied seit
02.06.2012
Beiträge
182
Likes erhalten
155
tja, vielleicht bin ich noch zu sehr amateur für die straßen von angeles.
 
 
 
 
       #74  

smojito

Member
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
39
Likes erhalten
25
Alter
29
Kann man mal essen diese Gerichte ist aber nicht auf dauer Nahrhaft
 
 
 
 
       #75  

Wahnsinniger

Silver Member
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
620
Likes erhalten
3.862
Hallo Lochschwäger 😉
Ich hätte mal eine Frage an die Angeles Experten unter euch.
Ich bin im August für 15 Tage vor Ort, das Ticket und das Hotel sind bereits gebucht.
Habe als Budget ,, nur ''2500 Euro zur Verfügung.
Ist das ausreichend?
Ich war das letzte Mal vor 5 Jahren vor Ort aber es hat sich ja in der Preislage definitiv einiges geändert.
Bin auch nicht der große Trinker und bevorzuge eigentlich mehr die Perimiter
Bars.
Desweiteren noch eine Frage ich hatte mehrfach Mädels aus der Walkinstreet mitgenommen, die in der Bar long Time versprochen haben aber nach der Nummer sich verdrückt haben is das in der Walkinstreet Standart oder war ich als Newbie einfach zu dusselig die Sache richtig zu kapieren?
Ist mir in der Perimiter nicht passiert obwohl ich ja dort glaube ich nur 1500 Pesos gezählt habe.
Ist ja auch blöd das man alles vorher zahlen muss.
Und die einen erzählen können was sie wollen.
Hätte ich ja alles verstanden wenn ich aussehen würde wie eine Schüssel Eintopf, ist aber nicht der Fall.
Also danke schon mal im voraus für eure
Antworten
Grüße und gut Spritz
Hotte
Ich denke, das reicht ohne unnötiges Runden schmeißen und moderatem Trinkverhalten.
Perimeter ist etwas günstiger, aber viel Differenz zur Walking Steet ist das nicht mehr.
 
 
 
 
       #76  

DerStritzi

Bronze Member
Mitglied seit
07.06.2013
Beiträge
173
Likes erhalten
0
Hallo Leute!

Is schon ne Zeit her, dass ich hier geschrieben habe. Ich hänge mich einfach mal in diesen Thread rein, und hoffe das passt so.
Ich war nun schon ca. 1000 mal in Thailand. Ich kenne dort alles. Bangkok, Pattaya, Phuket, und auch den kompletten Norden. Jetzt überlege ich, ob ich diesmal nicht die Philippinen austesten sollte. Einerseits, weil mit Thailand über die Jahre schon ein Bisschen langweilig geworden ist, andererseits natürlich wegen dem momentanen "Mega-Bath". Wo ist das meiste Nachtleben zu finden? Gogo Bars, Beerbars, Freelancer? Ich dachte an Manila (Makati) bzw. Angeles. Mir ist auch klar, dass dort alles eine Nummer kleiner als in Thailand ist. Wie sieht es mit Boracay, Subic ect. aus? Wo hat man die größte Auswahl an Ladies, welche Städte, Inseln sind für first-timer besonders besuchenswert. Wo ist das meiste los?

Herzlichen Dank im Voraus!
 
 
 
 
       #77  

Hammer

Silver Member
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
623
Likes erhalten
583
Standort
Deutschland - Baden-Württemberg
Beruf
Brötchenschmierer bei Rast und Vesper
Angeles würde ich behaupten ist am meisten zu finden.

Subic eher ein bisschen unter dem Schnitt. Die hübscheren gehen dann schon eher nach Angeles. Und abgefuckte Bars findest Du ausschließlich in Barrio Baretto

Boracy ist eher was für Paare, Bars gibt oder gab es eigentlich eher keine, als ich 2017 dort war. Zumindest sind mir keine aufgefallen. War aber in Begleitung, wobei die auch für eine weitere Dame immer wieder mal bereit war

Manila, ist nicht so mein Ding, alles zu weit auseinander. Burgos Street hat es glaube die meisten Etablissements :coool:
Ansonsten Freelancer in der Hauptsache. Aber da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, eventuell sind das aus Unkenntnis falsche Behauptungen

Puerto Galera gibt es noch einige Bars, welche nicht schlecht sind, allerdings machen die recht früh zu, glaub 1 oder 2 Uhr in der früh, wobei die Runner hier bis jetzt bei 0 waren, da weder Familie noch die Plagen mit vor Ort sind und sich die Eulen immer noch ein Frühstück erhoffen, oder auch ein Mittagessen zum "Taxigeld" :p
Allerdings auch recht preislastig durch massig Koreaner, im Vergleich zu Angeles.

Von diesen Orten, welche ich kenne, war Barrio Baretto immer das billigste, aber auch das gruseligste, nach meiner Ansicht und der von 4 Bekannten.

Hoffe es hilft
 
 
 
 
       #78  

DerStritzi

Bronze Member
Mitglied seit
07.06.2013
Beiträge
173
Likes erhalten
0
Hey Hammer! Herzlichen Dank!

Ja, dachte schon, dass es wohl auf Angeles City rauslaufen wird. Dazu findet man auch die meisten Infos im Netz. Vielleicht auch Angeles, und dann vor dem Rückflug ein paar Tage Manila. Hast du evtl. auch Erfahrung mit "Langzeitmieten", also fürs erste mal für ein Monat? Muss man ein Hotel nehmen, und dann wirklich den Tagespreis zahlen, oder gibts da auch heftige Discounts für monthly stays. Oder ist es empfehlenswert überhaupt privat ein Condo für ein Monat zu mieten? Also via Airbnb o.ä.

In Thailand bin ich meist 2 bis 3 Monate vor Ort. Da nehme ich einfach ein Condo rund um Ekkamai oder Thonglor. Da bin ich mit den Monatlichen kosten gleich mal 15.000 THB (inkl. Nebenkosten) unten. Gibts das auf den Phils auch, oder eher nicht zu empfehlen?

Danke nochmals.
 
 
 
 
       #79  

Good

Silver Member
Insider Mitglied
Mitglied seit
31.03.2017
Beiträge
950
Likes erhalten
3.166
Standort
DACH
@Hotte
Du schrobst ja, dass du die Perimeter Bars bevorzugst. Schreib mal, wie du es erlebt hast. Als Liebhaber von jung und skinny hab ich da nix gefunden. Und WS die Gogos waren (für mich) vom Konzept unverständlich. Die Disse hatte Hammer Geräte, nur die, die ich wollte, waren von Asiaten besetzt. Hatte aber vielleicht auch nur nen schlechten Lauf und war (Anfang Januar) zur unpassenden Zeit dort. Dir ne gute Zeit...
 
 
 
 
       #80  

Hotte

Bronze Member
Mitglied seit
10.06.2019
Beiträge
294
Likes erhalten
5.742
Alter
41
@Hotte
Du schrobst ja, dass du die Perimeter Bars bevorzugst. Schreib mal, wie du es erlebt hast. Als Liebhaber von jung und skinny hab ich da nix gefunden. Und WS die Gogos waren (für mich) vom Konzept unverständlich. Die Disse hatte Hammer Geräte, nur die, die ich wollte, waren von Asiaten besetzt. Hatte aber vielleicht auch nur nen schlechten Lauf und war (Anfang Januar) zur unpassenden Zeit dort. Dir ne gute Zeit...
Also meiner Ansicht nach ist ,, skinny"
Auch in den Perimeter Bars zu finden.
An einen Abend wo ich 4 - 5 Perimeter Bars besucht habe, war wirklich nur Schrott dort aufzufinden.
3 Tage später sah die ganze Schose schon ganz anders aus.
Als kleinen Tipp meinerseits sei gesagt, ich war sogut wie gar nicht in der Walkinstreet unterwegs.

Habe mir am 2 Abend eine Maus (19 Jahre, und total süß)
Aus einer Bar ausgelöst. (Gentleman's Club, nicht weit weg vom Ponny Tails)
Und da es definitiv gepasst hat habe ich ihr das Angebot gemacht, bei mir zu bleiben.
Habe ihr 20000 Pesos (ca. 350 Euro) angeboten.
Und sie hat sofort eingewilligt, da sie sonst nur 1000 pro Tag bekommen hätte.

Also quasi eine Winn Winn Situation.
Da ich sonst pro Tag 2200 Pesos gezahlt hätte.
Aber für die preisbewusste Klientel ist die Perimeter schon attraktiver.
Aleine was die Getränke angeht.
Es gibt jezt Bars in der Walkingstreet die 350 Pesos für einen Ladydrink verlangen.
Und da rennen dann die ganzen aroganten Koreaner rein.
Den Scheiß brauch ich echt nicht.
In der Perimeter kosten die Ladydrinks durchschnittlich 150 bis 200 Pesos.
Und die Barfine zwischen 2200 bis 3000 Pesos.

Wo ich mal kurz im Voodoo in der Walkingfstreet war wollten die wirklich 4000 Pesos für Short Time, ich habe mich vor Lachen nur weggeschmissen.
Zumal dort keine echten Stunner am Werkeln waren.
Muss jeder für sich selbst entscheiden aber die Walkinstreet ist für mich out.
 
 
 
 
Oben Unten