Chicken Fight auf Koh Chang

       #1  
Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
3.198
Likes erhalten
4.312
Beruf
Lifestyle & Pleasure Consultant
... war auf Koh Chang (01.2016) und mit meiner SLT am White Sand Beach vorbeigefahren. Da sah ich dann plötzlich in einem Grundstück an der Hauptstraße paar Kampfhähne.

Mit dem Motorbike gleich zurück, in die Einfahrt und meine Lady vorangeschickt um mal nach den genauen Details zu fragen :D
Der Thai war total nett und hat sich gefreut dass ich mich für seine Gickerl und den Fight interessiere.



Jetzt war ich schon so oft in Thailand und hab noch nie solch einen Kampf gesehen. Aber vielleicht hab ich ja auf Koh Chang eine Chance.....? Wir haben dann auch die Location genannt bekommen und den Termin, wann die Kämpfe regelmäßig stattfinden. :wgeil:

Sein bester Kampf-Gickerl hatte vor 2 Wochen für ihn 30.000 Baht eingebracht. Na das hört sich ja verlockend an.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2  
Mitglied seit
25.02.2012
Beiträge
2.107
Likes erhalten
2.757
Standort
Mikronesien
Beruf
Friseur



Ich war genau hier ebenfalls vor wenigen Tagen und habe die Käfige mit Interesse gesehen. Jedoch stellte ich mir dann letztendlich die Frage , hätte ich an so einen Cockfighting wirklich meine Freude oder sollte man das unterstützen? Das muss dann doch jeder für sich selber entscheiden. Nach anfänglichem Interesse merkte ich jedoch das dies nicht meinem Geschmack entspricht, dieser jedoch nicht das Maß aller Dinge, und völlig wertfrei ist. Würde mich aber trotzdem sehr freuen wenn du von deinem Besuch berichtest :)
 
 
 
 
       #3  
Mitglied seit
03.01.2016
Beiträge
1.261
Likes erhalten
882
Standort
AC in D
Beruf
Ackerdähmlicher Ackadehmiker
Hallo Heiko,

das sind ja echt tolle Bilder! Ich habs mir auf den Phils angesehen - das hat gereicht. Jedenfalls möchte ich mir das nicht wieder antun, aber jedem das seine.
 
 
 
 
       #4  
Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
3.198
Likes erhalten
4.312
Beruf
Lifestyle & Pleasure Consultant
Der chicken fight findet auf Koh Chang jeden Samstag statt.
Start ist um 9:00 Uhr. Zu dieser Zeit gibts aber nur eine Art Training/Beschnupperung zu sehen. Deshalb wurde uns auch empfohlen dass wir um die Mittagszeit dort aufschlagen. 12:00 sollte der beste Zeitpunkt sein.

Da es nicht einfach zu finden ist, und auch keine Schilder aufgestellt sind, sollten wir einfach im Ort fragen - dies wüsste dann jeder Thai.

Zur Location:
vom White Sand Beach kommend einfach zurück Richtung Fähre fahren.
Beim 7eleven and der Kreuzung gehts dann mal rechts ins Landesinnere.
GPS Koordinaten: 12.128963, 102.285613

 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #5  
Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
3.198
Likes erhalten
4.312
Beruf
Lifestyle & Pleasure Consultant
Die ganze Vorstellung war jetzt für mich interessant zu sehen; auch weil es nicht einfach ist als Farang so etwas zu finden. Das Ganze hatte irgendwas von einem Samstagnachmittag-Event für die Thais der Insel. Bei uns geht der Vater mit seinem Sohn am Samstag auf irgendeinen Fußballplatz; in Thailand schaut man sich halt einen chicken fight an.
Andere Länder - andere Sitten; andere Weiber - andere Titten :tten:

Eintritt: 60 Baht
Dazu gibt es dann einen kleinen Notizblock und einen Kugelschreiber, damit der Fan gleich richtig zum Zocken loslegen kann.

Die Regeln des Kampfes hab ich nicht verstanden.
Es gibt wohl 3 Kampfrichter. Der in der Mitte war wohl der Chef. Er war auch der dickste :shock:



Zu erwähnen ist noch dass die hinteren Krallen der Hähne mit Klebeband abgebunden werden (Kralle hinten an der Ferse.... sagt man das bei Gockel so???). Vorm Kampf wurden diese Kontrolliert und auch nochmal nachbearbeitet. Aber trotzdem gab es noch genügend Verletzungen. Der Kampf wird nicht bis zum Tod ausgetragen; dauert aber gut 20 Minuten bis ein Sieger feststeht.

Vor dem Kampf wird der Hahn noch ruhig gehalten.



Die Verletzungen werden gleich im Anschluss versorgt; auch am Auge sofort genäht :eek:

 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #6  
Mitglied seit
20.01.2013
Beiträge
39
Likes erhalten
18
Hallo @talueng,
Danke für Deinen tollen Bericht über diese doch eher "dunkle Seite" der Thai-Kultur.
Mit Deinen präzisen Ortsangaben und Koordinaten sollte es kein Problem sein in 4 Wochen dorthin zu finden.
...Mal sehen was meine Lady dazu meint - scheint ja eher Teil der thailändischen "Männerwelt" zu sein ?!
Gruß
พีท aka Pete
 
 
 
 
       #7  
Mitglied seit
20.07.2014
Beiträge
2.768
Likes erhalten
6.472
Pst - auch wenn Du es dich nicht schreiben traust, da kämpfen keine chicken, das ist cock-fight und dabei sind zwar auch Schwänze involviert, die man bei diesen cocks jedoch Schweif nennt - Klugscheißermodus aus!
:1cool::mrgreen:

Ansonsten aber eine sehr interessante und gut dargestellte andere Art von cockfight!

Das ist dann aber wohl auch die vom WWF unterstütze "Light-Version" von Hahenkampf - ich habe schon mehr Kämpfe gesehen als mir lieb war und kenne das mal ganz anders - da gibt und braucht es keinen Ringrichter.

Auf Bali geht das so:

Jeder Junge kriegt einen Hahn, den er hegen und pflegen muss - ist der Hahnenkampf auch offiziell inzwischen seit vielen Jahren verboten, so gibt es natürlich doch jede Woche Kämpfe, aus rituellen Zwecken (dann ist ja alles erlaubt) - zum Wohle der Götter quasi.

Da wird natürlich auch gewettet und zwar nicht zu knapp, da geht es oft um Haus und Hof für ganze Dörfer und nicht selten sind da mal eben in 10-15 Sekunden 100.000 Euro weg und mehr!

Die Hähne werden gepäppelt, gestreichelt, trainiert das ganz Jahr bis es zum großen Event im Leben dieses Hahnes kommt und in 50% der Fälle ist das erste Event auch gleich das Letzte.

Einen Ring gibt es gewöhnlich nicht, die Hähne kriegen an einen Fuß, an ihren nach hinten stehenden, natürlichen Dorn eine ca. 10cm lange, rasiermesserscharfe Klinge gebunden, zwei Hähne werden "heiß gemacht", aufeinander losgelassen, sie wissen nicht, das sie ihren Konkurrenten gleich töten werden, sie springen gegeneinander und treten mit ihrem Dorn, der jetzt die Klinge trägt und ruck-zuck ist einer tot oder so schwer verletzt, dass der Kampf zu Ende ist, dem unterlegenen (oft noch lebenden) Hahn werden dann in aller Ruhe erstmal die Füße abgeschnitten, bevor ihn der Gnadentod ereilt.

Kein Kampf dauert länger als eine Minute - meistens ist deutlich kürzern Schluss.

Das ist so wie mit Andalusischen Kampfstieren, das wird auch als Tierquälerei gesehen und von Tierschützern verdammt, wenn ich es mir aussuchen könnte - wäre ich ein Hahn in Bremen (bei Wiesenhof) oder einer auf Bali, dann wüsste ich was ich wählen würde.
 
 
 
 
       #8  
Mitglied seit
03.01.2012
Beiträge
517
Likes erhalten
876
Standort
Frankfurt
Da geht es um sehr viel Geld! Und so sieht der Verĺierer aus :



 
 
 
 
       #9  
Mitglied seit
20.07.2014
Beiträge
2.768
Likes erhalten
6.472
Ja - aber oft geht es aber dem Gewinner auch nicht besser und beiden enden als Satay!
 
 
 
 
       #10  
Mitglied seit
07.08.2011
Beiträge
688
Likes erhalten
226
enden als Satay... sind aber nicht geniessbar. Wie mir ein Philippino auf Leyte erklärte, werden die Hähne gemästet u.a. mit Wachstumshormonen und anderen Mitteln. (kostet ziemlich viel Geld) das Fleisch wir aber nicht mehr verwendet, was ja einiges heissen will, wenn nicht mal die Phillippinos auf solche Chicken scharf sind ....
 
 
 
 
Oben Unten