Angeles City Eine typische Beziehung zu einer Filipina?

 
       #62  
Mitglied seit
08.08.2011
BeitrÀge
640
Likes erhalten
1.305
Standort
in der NĂ€he von FFM
Das ist leider nicht ungewöhnlich aber ein deutliches Zeichen dafĂŒr, das sie dich nur als Sponsor und nicht wirklich als Partner betrachtet.
"Mann" lernt, ich unterstĂŒtze meine jetzige Freundin auch, aber sie lebt mit 2 Kids ohne Family und arbeitet hart (wenn kein Corona ist)
 
 
 
 
       #63  
Mitglied seit
23.04.2018
BeitrÀge
2
Likes erhalten
5
Alter
70
Fahre jetzt auch schon viele Jahre nach Angeles und habe mich nie auf
richtige Beziehungen eingelassen. Einen Urlaub ohne ein Girl, dem man sich verpflichtet fĂŒhlt,
war fĂŒr mich immer spannender. Nun hat sich durch 2-jĂ€hrigen tĂ€glichen Kontakt
doch eine in mein Herz geschlichen. Mal sehen wohin das noch fĂŒhrt. Wichtig finde ich, dass
man die Kontrolle ĂŒber sein Leben behĂ€lt.
Zu Pipers Bericht möchte ich sagen, er hat mehr erlebt, als das die meisten hier in Deutschland tun
und ich kann nicht erkennen, dass er irgendeinen bleibenden Schaden genommen hat.
 
 
  • Like
Reactions: 4 users
 
 
       #64  
Mitglied seit
23.02.2016
BeitrÀge
65
Likes erhalten
30
Meine wird 26 und ich bin 49 ...
Darf man das hier schreiben?
Wir sind jetzt 3 Jahre ĂŒber Fernbeziehung zusammen.
Sie ist hĂŒbsch aber nicht perfekt.
Ich hatte auch schönere welche beim Sex besser waren. Aber...du findest in Asien jeden Tag eine Schönere. Ich bin jedes Mal hin und her gerissen wenn ich in AC bin. Sie hat einen 5 jÀhrigen Sohn von einem amerikanischen Runner.
Ich habe einfach keine Lust weiter zu suchen...
Aber die Versuchung ist einfach irre groß.
Hatte vorher schon wirklich viele und weiß es immer noch nicht 😣
 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
       #65  
Mitglied seit
06.05.2013
BeitrÀge
7
Likes erhalten
34
Standort
Raum NĂŒrnberg
Eine Geschichte mit Happy End

Ich habe 2013 mit 49 eine damals 22 jĂ€hrige Philippina in AC in shovel's No Name Pub kennengelernt. Sie war erst 3 Wochen dabei und hatte bisher nur LD's mit Customern getrunken (bestĂ€tigte mir auch Daddy Klaus, der Inhaber). Ich konnte beobachten, wie ein anderer Customer versuchte, sie auszulösen, sie aber ablehnte. Dann lud ich sie zu einem LD ein. Wir unterhielten uns ĂŒber 1 Stunde und es entwickelte sich eine große Sympathie. Ohne dass wir den weiteren Ablauf des Abends besprochen hĂ€tten, wollte ich sie auslösen. Sie sagte weder ja noch nein, sondern bat um eine kleine Auszeit (fast wie bei einem Heiratsantrag ;-) ) und beriet sich kurz mit ihren Freundinnen. Dann stimmte sie schĂŒchtern zu, was von den anderen anwesenden Girls mit Beifall quittiert wurde. Wir fuhren ins Clarkton, in mein Zimmer im 3. Stock mit Blick auf den Pool. Sie schaute aus dem Fenster und meinte, dass sie noch nie in so einem großen und hohen GebĂ€ude gewesen sei und war begeistert vom Ausblick und den Lichtern und dem Zimmer.
Dann versuchte ich sie, in den fĂŒr mich interessanteren Teil des Zimmers zu lotsen ;-). Sie setzte sich auf die Bettkante - und begann zu weinen. Ich war einigermaßen perplex, schließlich hatte ich sie ja in einer Bar kennengelernt! Ich fragte sie, ob sie noch Jungfrau sei, was sie verneinte. Sie weinte weiter, unterbrochen von "I cannot, please don't get mad".
Ich bin nicht der Mann, der eine Frau zu irgend etwas zwingt - und sie gefiel mir wirklich! Also ließ ich sie in meinem Arm ausheulen und sich beruhigen, wobei ich ihr versicherte, dass ich nichts tun werde, was sie nicht möchte. Das wirkte. Nach einiger Zeit hatte sie sich beruhigt und wir einigten uns auf eine gegenseitige Massage. Das entspannte die ganze Situation. Nach einer Weile fragte sie "You really don't hurt me ?". Als ich das verneinte, zog sie die Decke ĂŒber sich und ihren Slip herunter, war aber beim nachfolgenden Akt (ausschließlich Missio) wieder extrem angespannt. Hinterher kamen ihr erneut die TrĂ€nen: "Oh my God, what I did?"
Beim FrĂŒhstĂŒck im Clarkton war sie einerseits begeistert, andererseits auch so angespannt, dass sogar die Kellnerin (mit einem schrĂ€gen Blick auf mich) sie fragte, ob etwas nicht in Ordnung sei.
Trotz dieses etwas holprigen Anfangs unserer Beziehung (oder vielleicht gerade deswegen) wollte ich sie wiedersehen! Ich entschied mich schon nach einer weiteren, schon etwas entspannteren, Nacht, sie auf einen Trip nach Bohol mitzunehmen, den ich schon vorher geplant hatte. Sie taute immer mehr auf und der Sex wurde immer besser, auch wenn sie nur wenig Erfahrungen hatte! Sie stammte aus einer traditionellen armen Fischerfamilie in der tiefsten Provinz (Samar) und hatte sich von ihrer Freundin aus ihrem Dorf (die schon lĂ€nger in AC war) ĂŒberreden lassen, diesen Job mal zu "probieren".

2015 haben wir geheiratet und meine J. ist zu mir nach Deutschland gezogen. Sie lernte sehr fleißig Deutsch und machte schon im ersten Jahr ihren FĂŒhrerschein hier in D, wobei sie die PrĂŒfung im ersten Anlauf bestand! Inzwischen haben wir 2 Kinder. Sie arbeitet trotzdem 30 Stunden/Woche in einer Pension, da sie ihr eigenes Geld verdienen und nur davon ihre Familie unterstĂŒtzen möchte. Sie verdient ca. 1.100 Euro monatlich netto + Trinkgeld, von denen 400 an ihre Familie (Eltern im Rentenalter, 2 jĂŒngere Schwestern, die studieren, 1 jĂŒngerer Bruder) gehen.

Den Rest gibt sie fĂŒr EinkĂ€ufe fĂŒr uns, vorrangig fĂŒr die Kinder, aber manchmal sogar auch fĂŒr mich (neue T-Shirts oder so) aus. Wenn wir zusammen Lebensmittel einkaufen, sagt sie mir oft "Das ĂŒbernehme ich". Wenn ich ablehne, steckt sie mir mindestens einen Teil des Betrags von ihrem Geld zu. Auch bei anderen EinkĂ€ufen/Anschaffungen/Urlauben ist es so, dass sie immer ungefragt ihren Teil beisteuert, manchmal mehr als ich fĂŒr angemessen halte (ich verdiene ca. 2.500 netto). In ihrer Freizeit macht sie den Haushalt (99 %), kĂŒmmert sich um die Kinder und arbeitet begeistert im Garten, den sie selbst nach eigenen Vorstellungen angelegt hat. Zu ihrer Familie hat sie ein gutes VerhĂ€ltnis, lehnt aber alle weiteren Geldforderungen (z. B. von ihren auf den Phils verheirateten Ă€lteren Schwestern) konsequent ab.

Wir leben auf gleicher Augenhöhe, ich lasse ihr alle Freiheiten, die auch eine deutsche Ehefrau hĂ€tte - und sie mir auch. Ich kann z. B. fĂŒr mehrere Tage alleine zum Wandern in die Alpen fahren, ohne dass sie in irgendeiner Form eifersĂŒchtig wĂŒrde. Auch mein PC und mein Handy werden nicht kontrolliert, was umgekehrt genauso gilt.

Wir treffen uns gemeinsam mit Freunden zum Grillen oder sonstigen Feiern, gehen an den Strand, ins Kino, zum Essen ins Restaurant und waren schon in Spanien, Italien und Österreich im Urlaub - wie bei einer "normalen" deutschen Familie. Auf den Philippinen waren wir in den 5 Jahren nur einmal.

Fazit: Ich habe in AC eine tolle Frau kennengelernt, die 27 Jahre jĂŒnger (und natĂŒrlich entsprechend hĂŒbscher) ist als ich. Viele MĂ€nner hier in D können sich das nicht vorstellen - und beneiden mich auch. Ich fĂŒhre nun eine Ehe Ă€hnlich wie mit einer deutschen Frau - und bin glĂŒcklich - und immer noch sehr froh, dass ich sie nach dem etwas missglĂŒckten Auftakt in AC nicht gleich nach Hause geschickt habe!

Bin gespannt auf Eure Kommentare! Die Diskussion ist eröffnet!
 
 
  • Like
  • Geil
Reactions: 33 users
 
 
       #66  
Mitglied seit
23.09.2007
BeitrÀge
2.192
Likes erhalten
3.154
Eine Geschichte mit Happy End

Ich habe 2013 mit 49 eine damals 22 jĂ€hrige Philippina in AC in shovel's No Name Pub kennengelernt. Sie war erst 3 Wochen dabei und hatte bisher nur LD's mit Customern getrunken (bestĂ€tigte mir auch Daddy Klaus, der Inhaber). Ich konnte beobachten, wie ein anderer Customer versuchte, sie auszulösen, sie aber ablehnte. Dann lud ich sie zu einem LD ein. Wir unterhielten uns ĂŒber 1 Stunde und es entwickelte sich eine große Sympathie. Ohne dass wir den weiteren Ablauf des Abends besprochen hĂ€tten, wollte ich sie auslösen. Sie sagte weder ja noch nein, sondern bat um eine kleine Auszeit (fast wie bei einem Heiratsantrag ;-) ) und beriet sich kurz mit ihren Freundinnen. Dann stimmte sie schĂŒchtern zu, was von den anderen anwesenden Girls mit Beifall quittiert wurde. Wir fuhren ins Clarkton, in mein Zimmer im 3. Stock mit Blick auf den Pool. Sie schaute aus dem Fenster und meinte, dass sie noch nie in so einem großen und hohen GebĂ€ude gewesen sei und war begeistert vom Ausblick und den Lichtern und dem Zimmer.
Dann versuchte ich sie, in den fĂŒr mich interessanteren Teil des Zimmers zu lotsen ;-). Sie setzte sich auf die Bettkante - und begann zu weinen. Ich war einigermaßen perplex, schließlich hatte ich sie ja in einer Bar kennengelernt! Ich fragte sie, ob sie noch Jungfrau sei, was sie verneinte. Sie weinte weiter, unterbrochen von "I cannot, please don't get mad".
Ich bin nicht der Mann, der eine Frau zu irgend etwas zwingt - und sie gefiel mir wirklich! Also ließ ich sie in meinem Arm ausheulen und sich beruhigen, wobei ich ihr versicherte, dass ich nichts tun werde, was sie nicht möchte. Das wirkte. Nach einiger Zeit hatte sie sich beruhigt und wir einigten uns auf eine gegenseitige Massage. Das entspannte die ganze Situation. Nach einer Weile fragte sie "You really don't hurt me ?". Als ich das verneinte, zog sie die Decke ĂŒber sich und ihren Slip herunter, war aber beim nachfolgenden Akt (ausschließlich Missio) wieder extrem angespannt. Hinterher kamen ihr erneut die TrĂ€nen: "Oh my God, what I did?"
Beim FrĂŒhstĂŒck im Clarkton war sie einerseits begeistert, andererseits auch so angespannt, dass sogar die Kellnerin (mit einem schrĂ€gen Blick auf mich) sie fragte, ob etwas nicht in Ordnung sei.
Trotz dieses etwas holprigen Anfangs unserer Beziehung (oder vielleicht gerade deswegen) wollte ich sie wiedersehen! Ich entschied mich schon nach einer weiteren, schon etwas entspannteren, Nacht, sie auf einen Trip nach Bohol mitzunehmen, den ich schon vorher geplant hatte. Sie taute immer mehr auf und der Sex wurde immer besser, auch wenn sie nur wenig Erfahrungen hatte! Sie stammte aus einer traditionellen armen Fischerfamilie in der tiefsten Provinz (Samar) und hatte sich von ihrer Freundin aus ihrem Dorf (die schon lĂ€nger in AC war) ĂŒberreden lassen, diesen Job mal zu "probieren".

2015 haben wir geheiratet und meine J. ist zu mir nach Deutschland gezogen. Sie lernte sehr fleißig Deutsch und machte schon im ersten Jahr ihren FĂŒhrerschein hier in D, wobei sie die PrĂŒfung im ersten Anlauf bestand! Inzwischen haben wir 2 Kinder. Sie arbeitet trotzdem 30 Stunden/Woche in einer Pension, da sie ihr eigenes Geld verdienen und nur davon ihre Familie unterstĂŒtzen möchte. Sie verdient ca. 1.100 Euro monatlich netto + Trinkgeld, von denen 400 an ihre Familie (Eltern im Rentenalter, 2 jĂŒngere Schwestern, die studieren, 1 jĂŒngerer Bruder) gehen.

Den Rest gibt sie fĂŒr EinkĂ€ufe fĂŒr uns, vorrangig fĂŒr die Kinder, aber manchmal sogar auch fĂŒr mich (neue T-Shirts oder so) aus. Wenn wir zusammen Lebensmittel einkaufen, sagt sie mir oft "Das ĂŒbernehme ich". Wenn ich ablehne, steckt sie mir mindestens einen Teil des Betrags von ihrem Geld zu. Auch bei anderen EinkĂ€ufen/Anschaffungen/Urlauben ist es so, dass sie immer ungefragt ihren Teil beisteuert, manchmal mehr als ich fĂŒr angemessen halte (ich verdiene ca. 2.500 netto). In ihrer Freizeit macht sie den Haushalt (99 %), kĂŒmmert sich um die Kinder und arbeitet begeistert im Garten, den sie selbst nach eigenen Vorstellungen angelegt hat. Zu ihrer Familie hat sie ein gutes VerhĂ€ltnis, lehnt aber alle weiteren Geldforderungen (z. B. von ihren auf den Phils verheirateten Ă€lteren Schwestern) konsequent ab.

Wir leben auf gleicher Augenhöhe, ich lasse ihr alle Freiheiten, die auch eine deutsche Ehefrau hĂ€tte - und sie mir auch. Ich kann z. B. fĂŒr mehrere Tage alleine zum Wandern in die Alpen fahren, ohne dass sie in irgendeiner Form eifersĂŒchtig wĂŒrde. Auch mein PC und mein Handy werden nicht kontrolliert, was umgekehrt genauso gilt.

Wir treffen uns gemeinsam mit Freunden zum Grillen oder sonstigen Feiern, gehen an den Strand, ins Kino, zum Essen ins Restaurant und waren schon in Spanien, Italien und Österreich im Urlaub - wie bei einer "normalen" deutschen Familie. Auf den Philippinen waren wir in den 5 Jahren nur einmal.

Fazit: Ich habe in AC eine tolle Frau kennengelernt, die 27 Jahre jĂŒnger (und natĂŒrlich entsprechend hĂŒbscher) ist als ich. Viele MĂ€nner hier in D können sich das nicht vorstellen - und beneiden mich auch. Ich fĂŒhre nun eine Ehe Ă€hnlich wie mit einer deutschen Frau - und bin glĂŒcklich - und immer noch sehr froh, dass ich sie nach dem etwas missglĂŒckten Auftakt in AC nicht gleich nach Hause geschickt habe!

Bin gespannt auf Eure Kommentare! Die Diskussion ist eröffnet!
Das hört sich ja wirklich wie ein BeziehungsmÀrchen an, trotz des Altersunterschieds :)

Waren noch Zeiten damals im no name...

Alles gute weiterhin fĂŒr Euch

Piper
 
 
 
 
       #67  
Mitglied seit
23.12.2015
BeitrÀge
82
Likes erhalten
89
Bin gespannt auf Eure Kommentare! Die Diskussion ist eröffnet!
Um Himmels Willen! Alles, nur keine Diskussion.
Es ist immer schön zu lesen, dass sich zwei gefunden haben und es funktioniert.
Bleibt glĂŒcklich miteinander und genießt euer Leben.
Ich wĂŒnsche euch von Herzen alles Gute !
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
Booking.com
       #68  
Mitglied seit
28.11.2018
BeitrÀge
384
Likes erhalten
447
Alter
46
Standort
Kurz vor Mannheim
@Angelesnewbie

Sehr schön geschrieben (hĂ€tte gerne viel viel mehr und ausfĂŒhrlicher sein können).

Ich gebe es zu, ich bin kein Freund von zu großen Altersunterschieden. Meine Lieblings Thai Masseuse in D ist 3 oder 4 Jahre JĂŒnger als ich und fĂŒr mich pers. der perfekte Altersunterschied.

Genau das Gegenteil ist mein bester Kumpel (etwas Àlter als ich). Die letzten paar Freundinnen waren nicht halb so alt wie er. Und alles spielte sich in D ab und fernab vom Gewerbe.

Hat bei Ihm auch immer einige Zeit funktioniert (teils ĂŒber Jahre), aber etwas dauerhaftes ist dennoch nicht draus entstanden.
Ober der Altersunterschied jetzt eine gewichtige Rolle gespielt hat, weiß ich nicht, aber hat sicherlich seinen Anteil dazu beigetragen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #69  
Mitglied seit
23.09.2007
BeitrÀge
2.192
Likes erhalten
3.154
@Angelesnewbie

Sehr schön geschrieben (hĂ€tte gerne viel viel mehr und ausfĂŒhrlicher sein können).

Ich gebe es zu, ich bin kein Freund von zu großen Altersunterschieden. Meine Lieblings Thai Masseuse in D ist 3 oder 4 Jahre JĂŒnger als ich und fĂŒr mich pers. der perfekte Altersunterschied.

Genau das Gegenteil ist mein bester Kumpel (etwas Àlter als ich). Die letzten paar Freundinnen waren nicht halb so alt wie er. Und alles spielte sich in D ab und fernab vom Gewerbe.

Hat bei Ihm auch immer einige Zeit funktioniert (teils ĂŒber Jahre), aber etwas dauerhaftes ist dennoch nicht draus entstanden.
Ober der Altersunterschied jetzt eine gewichtige Rolle gespielt hat, weiß ich nicht, aber hat sicherlich seinen Anteil dazu beigetragen.
Wir haben die Altersdiskussion in einen anderen thread ausgelagert.

Piper
 
 
 
 
       #70  
Mitglied seit
02.07.2012
BeitrÀge
202
Likes erhalten
823
Genau dass ist der Punkt.......die junge Frau des Ehepaares dessen Hausfreund ich 5 Jahre war,war beim Kennen lernen 28 Jahre alt,ich fast doppelt so alt und es war fĂŒr mich jedes mal ein Abenteuer diese junge Maus mit ihrem geilen Körper zu ficken....da brauchte man keinen VerstĂ€rker....ich könnte heute genĂŒgend 60 jĂ€hrige aus der Zeit der wilden Jahre(ca.35 Jahre her) haben,die damals ihren Kopf nicht hoch genug tragen konnten .....aber bei Speckrollen um den Bauch,Krampfadern,HĂ€nge Titten,Altersflecken.....ich habe es einmal versucht,aber da kriege ich keinen hoch.Deshalb ist es ja wie im Paradies in Asien junge Frauen kennen zu lernen,was bei uns einfach in der Regel unmöglich ist.
Vielleicht ist es nebensÀchlich, aber kannst Du den ersten Satz nochmal erlÀutern? Du warst der Hausfreund eines Ehepaares und hast deren junge Frau gefickt...? Oder quasi Dreierbeziehung mit der Frau Deines Freundes?
 
 
 
 
       #71  
Mitglied seit
02.07.2012
BeitrÀge
202
Likes erhalten
823
Danke fĂŒr die bisherigen RĂŒckmeldungen, ĂŒber weitere wĂŒrde ich mich freuen.

Alles was bisher geschrieben wurde hat eine Wahrheit.

Ich habe im Titel bewusst ein Fragezeichen gesetzt, wohl wissend, dass es DIE Filipina nicht gibt und auch nicht DIE Beziehung.

Altersunterschied, long distance relationship, Versorgung, aber auch die Charakterstrukturen der Protagonisten spielen eine Rolle.

Wenn ich schon im paysex unterwegs bin, dann möchte ich auch junge Frauen und das ist in den von uns bevorzugten LÀndern ziemlich einfach.

Es gibt tausende Beispiele von 70igjÀhrigen Opas, die ein 18-jÀhriges girl heiraten.

Selbst im Februar hatte ich wieder ein 18-jÀhriges girl aus Tarlac und wir hatten Riesenspass zusammen.

Eine Àltere könnte ich mir auch hier in D suchen, for free.

Glaube aber nicht dass ich damit noch mein VergnĂŒgen haben könnte.

NatĂŒrlich konnte ich in der Geschichte nur Bruchteile der Beziehung beschreiben und in der Nachbetrachtung fallen mir noch viele Situationen ein, bei denen ich hĂ€tte stutzig werden mĂŒssen.

Zum Beispiel, als sie gleich nach unserem kennen lernen in Angeles stundenlang zu ihrer Tante ging und nicht erreichbar war.

Ich beklage mich auch nicht darĂŒber, dass ich von einer Prostituierten emotional abgezogen wurde.

Wir hatten eine geile Zeit zusammen und je schöner es in so einer Beziehung ist, desto schmerzlicher wird es , wenn sie endet.

Ein Jahr spĂ€ter lernte ich Nisa kennen, damals 23 Jahre jung, aus Quezon province. Wir chatteten auf tagged und sie teilte mir mit, dass sie noch Jungfrau sei und einen foreigner zum Heiraten suche. Daraufhin sagte ich ihr, dass ich dann nicht der Richtige fĂŒr sie wĂ€re, doch der chat ging weiter und wir trafen uns ein paar Wochen spĂ€ter in Manila, unverbindlich zum Kennenlernen. Aber das wĂ€re schon wieder eine andere Geschichte....

Piper
Tolle Geschichte! Und nicht ganz untypisch der Wehmut, wenn man sich nicht fest binden will, aber doch etwas verliebt ist.
Die Story von der heiratswilligen Jungfrau wĂŒrde ich aber bitte auch gerne noch hören đŸ™đŸŒ
 
 
 
 
 
       #73  
Mitglied seit
13.06.2013
BeitrÀge
395
Likes erhalten
488
Standort
Bw
Beruf
PensionÀr
Vielleicht ist es nebensÀchlich, aber kannst Du den ersten Satz nochmal erlÀutern? Du warst der Hausfreund eines Ehepaares und hast deren junge Frau gefickt...? Oder quasi Dreierbeziehung mit der Frau Deines Freundes?
Ich war der Hausfreund eines Wifesharer Paares 5 Jahre.......hierbei wurde der Fetisch des Ehemannes(seine Frau mit anderen zu teilen) bedient......der unheimlich geil wurde wenn er sah dass seine Frau von einem anderen gefickt wird(in diesem Fall von mir) und seine Frau hat dass Spiel ihm zu liebe mitgespielt. FĂŒr mich war es die Gelegenheit in meinem Alter nochmal so eine tolle Frau ficken zu dĂŒrfen,mit der engsten Muschi in der ich je meinen Schwanz hatte und auch darin abspritzen durfte. AnsprĂŒche habe ich nicht gestellt.....gefickt wurde ,wenn es ihnen danach war,wenn er seinen Fetisch ausleben wollte....dass konnte auch ein Anruf nachts um 2300 Uhr sein und ich gefragt wurde ob ich noch Lust hĂ€tte zu kommen,bin ich natĂŒrlich los,ich hatte nur 10 min. Fahrzeit und immer wurde eine geile Fickerei daraus.Hatten wir mal ausgemacht in 2 Wochen am Tag X uns zu treffen,wurde dass Treffen oft aus fadenscheinigen GrĂŒnden abgesagt....weil sie einfach an diesem Tag keine Lust zu ficken hatten.Da ich sowieso immer geil war und auch noch bin,bin ich deren Ruf natĂŒrlich immer gefolgt,auch kurzfristig und habe andere Dinge abgesagt,denn die Abende mit den Beiden waren einfach nur saugeil .
Ich habe hier im 18 Bereich auch Bilder von der Ein oder Anderen Fickerei vor einiger Zeit eingestellt.
 
 
  • Like
  • Geil
Reactions: 4 users
 
 
       #74  
Mitglied seit
02.07.2012
BeitrÀge
202
Likes erhalten
823
Ich war der Hausfreund eines Wifesharer Paares 5 Jahre.......hierbei wurde der Fetisch des Ehemannes(seine Frau mit anderen zu teilen) bedient......der unheimlich geil wurde wenn er sah dass seine Frau von einem anderen gefickt wird(in diesem Fall von mir) und seine Frau hat dass Spiel ihm zu liebe mitgespielt. FĂŒr mich war es die Gelegenheit in meinem Alter nochmal so eine tolle Frau ficken zu dĂŒrfen,mit der engsten Muschi in der ich je meinen Schwanz hatte und auch darin abspritzen durfte. AnsprĂŒche habe ich nicht gestellt.....gefickt wurde ,wenn es ihnen danach war,wenn er seinen Fetisch ausleben wollte....dass konnte auch ein Anruf nachts um 2300 Uhr sein und ich gefragt wurde ob ich noch Lust hĂ€tte zu kommen,bin ich natĂŒrlich los,ich hatte nur 10 min. Fahrzeit und immer wurde eine geile Fickerei daraus.Hatten wir mal ausgemacht in 2 Wochen am Tag X uns zu treffen,wurde dass Treffen oft aus fadenscheinigen GrĂŒnden abgesagt....weil sie einfach an diesem Tag keine Lust zu ficken hatten.Da ich sowieso immer geil war und auch noch bin,bin ich deren Ruf natĂŒrlich immer gefolgt,auch kurzfristig und habe andere Dinge abgesagt,denn die Abende mit den Beiden waren einfach nur saugeil .
Ich habe hier im 18 Bereich auch Bilder von der Ein oder Anderen Fickerei vor einiger Zeit eingestellt.
Feiner Zug von Deinem Kumpel đŸ˜ŽđŸ‘đŸŒ
 
 
 
 
Booking.com
       #75  
Mitglied seit
12.08.2012
BeitrÀge
2.006
Likes erhalten
7.938
Standort
Manila
So Angebote bekommt man auch auf Seiten wie zB Skout, zwar selten, aber ist mir auch schon passiert.
Ebenso mehrmals girl/LB da soll man gleich 2 bedienen, hab ich aber noch nicht ausprobiert.
 
 
 
 
       #76  
Mitglied seit
26.02.2017
BeitrÀge
17
Likes erhalten
23
Alter
42
Spannend wie du unteregs gewesen bist. Aber du bist zufrieden und glĂčcklich, dass ist das Wichtigste. Wie es so ist, das Leben ist aufregend und hat viele schöne Seiten. Wenn es passt mit deiner Frau und danach hört es sich an ist alles gut. WofĂčr sch stressen und stĂ ndig streiten. Das ist es nicht wert. Bin auch verheiratet mit einer Pinay. Es passt alles, auch wir haben einen grossen Altersunterschied. Aber egal. Es passt und ich geniesse die neidischen Blicke der Anderen. Meist Ăčbrigens Frauen....hahaha.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #77  
Mitglied seit
08.09.2020
BeitrÀge
12
Likes erhalten
17
Alter
41
Also ich denke dass ich das MĂ€del kenne aus AC. War MĂ€rz 2013 und MĂ€rz 2014 dort. War aber sicher eine andere Bar.
Aber egal.
Über Jahre oder fast ne decade vorher sind mir diese Erlebnisse aus AC bekannt. Da muss man verdammt aufpassen. Ich habe mich mehrmals als nur einmal verliebt, und dies obwohl ich von mehreren Seiten vorher gewarnt wurde.
Grundsatz sollte eigentlich sein, niemals mehr als 2 NÀchte mit der gleichen verbringen. War damals möglich, selber war man jung, die Konkurrenz Àlter und die Auswahl an MÀdels in einer Bar ca. 3-5 oder gar mehr, die richtig toll aussahen und jung und sexy waren.

Gesichter merken tue ich mir unglaublich gut. @piper Du hĂ€ttest natĂŒrlich mit Erfahrung das MĂ€del sofort richtig einschĂ€tzen mĂŒssen. Aber nicht so wie es viele jetzt hier denken: die war schon interessiert, und wollte was festes und fĂŒrs Leben! Als sie dann gemerkt hat, dass Du zögerst und sie zurĂŒck musste, wars vorbei. Aber die große Unbekannte ist hier die Family. Das MĂ€del kann noch so lieb und good sein, aber wenn die family abzocken will ist es ungemein schwer!
Und solche jungen Dinger sind einfach viel zu schwach (oft) und können sich den "WĂŒnschen" aus der family wenig entziehen.
Insgesamt wĂ€re es auch teuer geworden. Aber natĂŒrlich gibts solche Girls auch nicht fĂŒr nen Apple und Ei.
Nicht aus der BAR!
Noch was wichtiges: Du bekommst das MĂ€del aus der Bar, aber nie die "Bar" aus dem MĂ€del!
Ich weiss von was ich rede, ich pflege bis heute noch einige freundschaftliche Beziehungen zu EX-girls (ausserhalb der Bar kennengelernt). Eine davon ging hinterher in die Bar anschaffen. Ein ganz bestimmter Typus von MĂ€dels geht ĂŒberhaupt in die Bar anschaffen. Andere lehnen das kathegorisch ab. Wer es einmal in die Barwelt "geschafft" hat kommt gedanklich davon so gut wie nie mehr los.
Nicht umsonst werde ich heute dort sehr oft gefragt "ĂŒber das Wie" ich meine heutige Frau kennengelernt habe.
Damals gab es kaum Internet, zumindest hatten "normal" beruflich arbeitende MĂ€dels kaum Zeit fĂŒr solche Dinge.
Vertrauen mit einer "Bar" lady aufzubauen ist extrem schwierig (meinerseits) aber ich denke auch von den MÀdels aus die "Butterfly" typen tÀglich gesehen haben, kennen ja oft nur Runner und Butterflies.
Mit großer Erfahrung geht es mit Bargirls, man muss halt einfach diese so nehmen wie sie sind. Sind ja nicht alle gleich.

Heute allerdings ist es sehr sehr schwer das zu finden wie damals. Ich denke der Markt ist abgegrast und die MĂ€dels sind ungemein vernetzt. Selbst meiner besseren HĂ€lfte wurde eingeredet mir nicht zu trauen oder gar zu betrĂŒgen, regelrechte GehirnwĂ€sche.
Das Tampo und die Eifersucht sind in Beziehungen ein schwieriges Thema, ja das sind oft richtige Dramas die da abgehen, tja das ist Kultur dort, sieht amn in jedem Schnulzen Liebes Romantik movie dort. Eine Beziehung ohne Drama, Liebe, Geheule, Tampo und oft Happy End gibt es fast nicht. Zum GlĂŒck fand ich dort noch eine richtig traditionell eingestellte Filipina, wie aus einem Film.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #78  
Mitglied seit
23.09.2007
BeitrÀge
2.192
Likes erhalten
3.154
Mike007, gut möglich, dass du sie kennst, der Zeitraum wĂŒrde passen. Allerdings hat sie nur kurz im Treasure Island gearbeitet damals.

SpÀter als sie in der poolbar im ABC gearbeitet hat, hat sie viele gut betuchte customer kennengelernt. Sie hatte dann ihre Stammkunden und wurde sicher auch weiterempfohlen.
In einer bar zu arbeiten hatte sie irgendwann nicht mehr nötig.
Ich weiss aber auch nicht, was aus ihr geworden ist.

Piper
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #79  
Mitglied seit
08.09.2020
BeitrÀge
12
Likes erhalten
17
Alter
41
Ich weiss aber auch nicht, was aus ihr geworden ist.

Piper
Ich war eher immer einer der sentimentalen Sorte, und wollte wissen das wie? warum? Lebensgeschichte? Kontakte auch nach der Bar, Reisen zusammen, also war am Mensch an sich interessiert. Bis heute hab ich teilweise sehr guten GesprĂ€chskontakt ĂŒber den Atlantik oder weiss auch das viele nach DACH gingen. Das vermischte sich mit den Bekanntschaften vom rumreisen und sehr viele Internetbekanntschaften.

Eigentlich könnte ich ein ganzes Buch schreiben: Leben und Leiden der Filipinas - Tradition und Moderne- Geschichten aus 1000 und einer Nacht.
Über Jahre ging ich immer in die selben (eigentlich in alle) Clubs in AC, der Wahnsinn wie sich die Dinge gewandelt haben und wie oft die MĂ€dels gewechselt haben, kaum da...schon 3 Monate spĂ€ter weggeheiratet!
Es war eigentlich ein regulÀrer Heiratsmarkt: bekamst alles und in fast jedem Alter. Anschauen, Ausprobieren, die nÀchste bitte.
Wer was Ernstes suchte: Steady BF ...rumreisen...Familie kennenlernen...Papiere machen und weg.
Viele wollten natĂŒrlich einen Versorger, manche waren liiert mit locals. Und oder++
Viele Erfahrungen halfen mir bis heute, gerade die "AFTER" hours Bar Erfahrungen. Ich bin so dankbar dafĂŒr.

Deine hat sicher irgendwann den großen Versorger, der dann die "grosse" Liebe wurde, evtl. hat sie nun Kinder, evtl. aber auch nicht.
Sie wĂŒrde immer sagen sie wĂ€re ihrem jetzigen Versorger so treu und dankbar und sich bedanken bei Dir fĂŒr die gute Behandlung und das sie zwar nicht stĂ€ndig an Dich denkt aber : of course i cant forget that. How nice you treat me. Thank you!
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #80  
Mitglied seit
02.07.2012
BeitrÀge
202
Likes erhalten
823
Ich flog zurĂŒck nach Deutschland und ließ offen, ob wir uns wiedersehen werden.

Sie wartete auf ein klares Bekenntnis von mir, was ich ihr nicht geben konnte.

Piper
Woran hat’s schlussendlich gelegen, dass Du kein klares Bekenntnis geben konntest? An ihr? Oder kommt das grundsĂ€tzlich fĂŒr Dich nicht in Frage?
 
 
 
 
Oben Unten