Hotel buchen
Bestell dein T-Shirt
Motorad leien

Thailand Knatter unterwegs

        #91  
M

Member

Ausflug nach Cha Am
Als ich damals noch mit meiner Ex in Udon Thani zusammen war, kamen wir auf die Idee, doch mal einen " Ausflug " nach ChaAm zu machen. Ja, kam der Einwand, aber nur, wenn meine Mutter mitkommt. Hört sich blöde an, ist leicht zu erklären. Die Mutter kommt aus Rom Et und hat noch nie das Meer gesehen. Und da Sie jetzt ja mit einem Farang zusammen ist, könnte der doch auch mal was gutes für die Mutter tun. Das hat aber zur Folge, das die Schwester meiner Ex auch mitfahren wollte. Sie könnte ja dann auf Mutter aufpassen, und wir hätten Zeit für uns. Und ihre beiden Töchter natürlich auch. Und der Sohn von der Ex könnte dann ja auch mitkommen. Die Kinder verstehen sich ja gut. Zu gut, wie wir später erkennen mussten. Ach ja, Opa war ja auch noch da. Der hatte auch noch nie das Meer gesehen. Aber Opa musste jeden Tag ne Insulin Spritze bekommen. Aber keiner der Töchter wollte das machen. Also wurde mir kurz erklärt wieviel gespritzt werden muss. Spritze setzen ist nicht schlimm. Ist ja nicht mein Bauch. Hahaha Ironie.
So jetzt nur noch ein Datum finden. Und die Mutter aus Rom Et, und den Sohn aus Phitsanuluk holen. Die Thais machen sich um solche Kleinigkeiten keinen Kopf.
Jetzt muss nur noch ein Auto her. Als ich den Gedanken mit Chat Am hatte dachte ich an einen Pickup. Kein Problem mit 2 Personen. Aber da jetzt die ganze Sippe mitfahren will, muss ich umdenken. Ein Thai würde mit Pickup fahren. Auch die 850 km. Alle rein und hinten drauf.
Aber ich bin Farang. Also Minivan. Wir haben uns ungehört. Viele Angebote. Mit Fahrer oder ohne. Da ich aber schon der Veranstalter, der Alleinunterhalter, der Verantwortliche und der Finanziers bin, muss ich nicht auch noch fahren. Und mit Fahrer ist gar nicht soviel teurer. Und wenn was mit dem Auto ist, hat er den schwarzen Peter.
Also früh morgens ging's los. Oder auch nicht. Bei jedem traten leicht Verzögerungen auf. Das summiert sich auf 2 Stunden. Na ja, Urlaub. Kurz vor der Anfahrt, kam die Nachbarin vorbei ,und gab uns noch ihre beiden Kinder mit. Hatte auch noch nie das Meer gesehen . Kinder brauchen keinen Sitz. Passen überall rein. Bei den Thais ist es so, kaum sitzen sie im Zug, Bus, Auto oder auf dem Trecker, sie schlafen sofort ein. Gut, das Geschnatter vor Aufregung der großen Reise legte sich nach 10 Minuten.
Nur der Fahrer, Opa und der Farang waren wach.
Opa ist ein netter. Während der ganzen fährt schlief er nicht, sondern sah sich alles interessiert an. Er ist ja schon Jahrzehnte nicht aus seinem Dorf rausgekommen. Er ist sehr genügsam. Isst jeden Tag ohne murren das essen, was seine Tochter für ihn kocht.. und sie kann überhaupt nicht kochen. Wenn er mal bei uns ist, gebe ich ihn ein Bier aus. Er genießt es, so was gibt es zu Hause nicht. Ich sehe dann seine Dankbarkeit in den Augen. Es war seine letzte Reise. 2 Jahre später verstarb er.
Auf dem Weg zum ziel sind wir in einem kleinen Restaurant eingekehrt. Die Tür vom Wagen ging auf und immer mehr Leute kamen raus. Alle Plätze im lokal sofort besetzt. Gut für den Laden. Die Bestellung hat ne halbe Stunde gedauert. Gut das die Bedienung Nerven hatte.
Dann weiter.
Irgendwann mussten wir tanken und Pippi machen. A.lle raus zum Klon. Alle nach 7/11 rein. Kaum kaufen. Weiter fahren. Dummerweise hatten wir nicht alle zum pinkeln geweckt.15 km weiter sind die beiden aufgewacht, und wollten auf Toilette. Das selbe Theater nochmal. Alle raus,7/11,wieder rein und schlafen. Es wurde schon dunkel, und wir hatten noch ein paar Kilometer zu fahren. ich glaube wir kamen um 22 Uhr in Chat Am an. Auch der Fahrer war geschafft.
Erst jetzt wurde mir richtig bewusst, das ja noch an der tollen Planung irgendetwas fehlte. Ja, die Unterkunft. Aber ich hatte meiner Ex geglaubt, das man dort keine Probleme hat, etwas zu finden. Bisher hatte ich immer vorher alles gebucht. Aber immer nur für 2 Personen.Wir sind zum Strand gefahren, und bei einem Restaurant Halt gemacht. Das. Spiel kannte ich ja schon..Und da Thais gerne erzählen und fragen, wusste ach bald ganz Chat Am, das wir ne Unterkunft suchen. Manchmal hat das auch Vorteile.
Nach ein paar Minuten kamen 2 Vermittler. Es gibt dort viele Häuser in den Sojus zum Strand.Hunderte. Und wir hatten Nebensaison..Und Chat Am ist für Thais Großfamilien wie geschaffen.
Wir haben uns 2 oder 3 Häuser angesehen. Optimal. Oben 3 Zimmer, dusche Toilette, unten dusche Toilette und grosse Küche. Ein Riesentisch. Kein Problem für 10personen. Überall Ventilatoren, kochen mit Gas. Keine Air Cohn. Parkplatz vorm Haus für den Bus. Das Meer 50m weg..Der Preis ist nicht höher, als wenn ich im normale Hotel Übernachtung bezahlt. Hätte Für 2 Personen.. Schont meinen Geldbeutel.
Am nächsten Tage sind die Frauen zum Markt gefahren, um für die ganze Sippe einzukaufen. Mittag, morgens und Abendbrot. Massenhaft.Wie für ne Party. Na ja sind ja auch viele Münder zu stopfen.
Und die Freude am nächsten tag das Meer zu sehen. Mache haben wir den ganzen Tag nicht
aus dem Wasser bekommen.. Und die Miete für Sonnenschirmen und Tische wurden nicht berechnet. Wir sollten nur Getränke kaufen. Top. 3 tage waren wir dort. Einmal nach Hula Hin zur brach und Tempel. Solche Möglichkeiten gibt es dort überhaupt nicht, mit Großfamilie günstig zu übernachten. Und auch der Strand ist dort für Pärchen ausgelegt.Auch die Preise sind für alles erheblich höher. Noch ein paar bildervon den Häusern und Strand.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • 555-Bericht
Reactions: 15 users
 
        #92  
M

Member

Mehr fotos

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • 555-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 14 users
 
        #93  
M

Member

Ist zustand jetzt. Frauen fahren einhändig auf ihrem Roller mit einem vollen Tablett gebratenen Hähnchenkeulen oder Garnelen die beachroad entlang. Wie sie das schaffen ohne Unfall weiß ich nicht, denn alle 100 m sind diese Schweller wegen der Geschwindigkeit Reduzierung eingebaut. Es fahren auch immer 1oder 2 Michilinmännchen auf und ab. An ihrem Körper
haben sie alle möglichen Rettungsring, aufblasbare Enten und Bälle gebunden. Von hinten sieht man den Fahrer oder das Moped gar nicht. Nur die Reifen und das Nummernschild
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
        #94  
M

Member

Wir waren Sonntag im öffentlichen Krankenhaus von Hula Hin. Mein Lütte hatte Schmerzen in Brustbereich. Auf der Arbeitsstelle haben sie alle gleich auf Corona getippt. Und alle sind etwas auf Abstand gegangen. Überall herrscht eine gewisse Panik. Obwohl vor und nach der Arbeit Fieber gemessen wird.
Also ins Krankenhaus und sehen was los ist. Oh eine Ruhe dort. Der Betrieb in der Woche ist fürchterlich. Ein Gewusel an Massen. Beim Eintritt nur Fieber messen. Keine APP aber Handdesinfektion. Alles ging relativ schnell. Papiere, Gespräch und Untersuchungen. Mit EKG.
Dann 1 Stunde Mittagspause.
Draußen ist vor dem Gebäude ein großes Zelt für Corona Teste aufgebaut. Am Sonntag wird in Hula Hin nicht getestet.
Aber auf dem Parkplatz ist ein Bereich mit Absperrband gekennzeichnet. Dort sassen 10 Personen von Security und Krankenschwester bewacht. Einige hatten diese großen bunten Plastiktaschen dabei. Wahrscheinlich Fremdarbeiter. Ich wollte zu meinem Roller, ging aber nicht, Ich musste warten. Sie wurden dann namentlich aufgerufen, und gingen dann zu einem Fahrzeug. Ähnlich einem Sprinter, nur eine Nummer größere. Klimaanlage, tolle bunte Lackierung und automatischen Türen.Die Beschriftung deutete auf Notfallfahrzeug hin. Der Fahrer trug die neuerdings in Thailand moderne Plastikkleidung mit mit Shield und Handschuhen.Als alle drinnen waren, durfte ich passieren.
Pause zu Ende.Befund war das die Magensäure nicht in Ordnung ist. Also Medizin essen.
Aber in der nächsten Zeit auf scharfes Essen verzichten. Das erzähl mal einer Thai, die am liebste jeden Tag Papaya Pok Pok isst. Schlimmer noch als ne Corona Diagnose. Aber besser so.
Als wir aus dem Gebäude kamen, marschierte die nächste Gruppe von Personen mit Migrationshintergrund im Gänsemarsch unter Bewachung zum Test Zelt für Corona. Ich hätte gerne gewusst, wo sie aufgegriffen worden sind. Aber meine Lütte verweigerte die Fragestellung. Ich hätte gerne gewusst, ob sie aus einem Baulager oder von ner Ananasplantage in der Nähe. Dort haben sie schon einige positive gefunden, und unter Quarantäne gestellt. Aber ich werde dumm sterben.
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 14 users
 
        #95  
M

Member

Ja, in BKK und andere dunkelrote Zonen sind die Shoppingcenter zu. In Hua Hin läuft es immer noch ziemlich normal. Die Bars in Bintabath und Soj 80 sind zu. In der Soj 94 läuft aber einiges. Dort sind auch die Massage Shops offen. Dort wird richtig gekobert.
Die Maerkte sind normal offen, mit registrieren und Temperatur Messung. Aber nur der große. Bei den kleineren, geht es auch ohne. Viele kleine neue Stände an den Straßen. Jeder versucht etwas Geld zu machen, mit Hot Dog, Suschi und eigenen Kreationen.
Bei uns in der Straße war vor ca. 2 Monaten eine Neueröffnung eines Garagenrestaurant oder besser Vorgarten. Viele Motorradfahrer als Gäste. Ob die da was gegessen haben, weiß ich nicht. Ich hab nur immer Whisky Flaschen und Bier auf dem Tisch stehen gesehen. Jetzt aber auch wieder zu.
In der BluPort Mall ist es sehr ruhig und entspannt. Kaum Kunden. Nur in der Lebensmittel Abteilung ist etwas mehr los. Man kann die Kunden leicht zählen. In der Mall wird viel umgebaut. Viele Läden sind raus. In der unteren Etage, wo die Banken und Immigration ist, waren vorher 2 grosse Goldlaeden. Beide raus. Dort konnte man schön in Ruhe sein Geld investieren. Nicht so wie in den kleinen Läden. Dort ist immer ein Gewusel. Neben Dir steht einer, und guckt Dir immer über die Schulter. Auf der anderen Seite, will einer sein Gold zurück geben, ist Aber mit dem Preis nicht einverstanden. Ein anderer muss seine Raten bezahlen.
In dem einen ist jetzt billiger Modeschmuck zu bekommen, bei den anderen irgend eine Beratung oder Bank.
In der Mitte sind viele kleine Geschäfte. Aber kaum Bedienung. An den Kassen sind Schilder, mit Telefonnummern oder Info, wo man Hilfe bekommt, falls man etwas kaufen möchte. Dort nie Kunden gesehen. Wie die sich halten können?
Wenn ich bei Home Pro reingehen, stehen an jedem Regal ein oder zwei Verkäufer. Das nervt mich auch schon wieder. Ich will einfach nur gucken und stöbern. Und jeder möchte Dir helfen.
Aber bei den kleinen Läden ohne Umsatz, ist es gut das die Verkäufer noch ihren Job haben, und ein Gehalt.
Aber die Preise im Blu Port sind sehr hoch für alles. Das ist für das gegenüber liegende Interconti Hotel das richtige. Nicht fuer normale Thais und Rentner.
Wir wollten mal dort eine Gläser Halterung fuer den Tisch kaufen. 1100 Baht. Gut, mit Firmenlogo und 5 Jahre Garantie. Wir haben nacher etwas ähnliches ohne Garantie für 120 Baht woanders gefunden.
Man gewöhnt sich an die Ruhe hier. Aber fuer die Menschen hier hoffe ich auf baldige Ankunft von Touristen. Aber das sieht ja wohl nicht danach aus.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 9 users
 
        #96  
M

Member

Habe gerade auch gesehen, das am Bahnhof von Hua Hin auch Essenspenden verteilt werden. Beim vorbei fahren ca 100 Personen die da standen. Ein schwarzer dicker Pick Up. Ladefläche voll mit Plastiktüten voll essen. Gute Idee.
Aber ein Armutszeugnis fuer die Führung.
Abends ebenfalls Verteilung von Essen am Food Center Soj 88.. Wollte keine Fotos machen, ist nicht angebracht. :bravo:
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 6 users
 
        #97  
M

Member

Morgens um 7 Uhr in HuaHin. 2 Farang kommen mir entgegen. Beide ohne Maske. Na ja. Sind anders. Dann ein junger Farang mit Thai Freundin. Auch ohne. 10 Minuten später wieder 2 Farang. Ohne. Hab ich über Nacht etwas nicht mitbekommen. Nee, kann nicht sein, alle Thais tragen Masken. Aber was machen soviele Farang zu frueher Stunde auf der Strasse. Früher war klar weshalb. Ende einer Sauftour, noch auf der Suche nach einer Freundin für die vergangene Nacht. Aber in der heutigen Zeit, wo alles geschlossen ist, Ausgangssperre herrscht. Weiß der Teufel warum.
Aber was mir aufgefallen ist, viele Farang haben Stöcke dabei. Nein, keine Gehstoecke oder Gehhilfen. Auch keine Blindenstoecke. Die werden anders gehaendelt. Ich habe übrigens noch keinen Blinden Thai mit Stock gesehen. Verständlich. Weil hier hätte er eine Überlebenschance von weit unter 1 %, bei dem Verkehr ohne feste Regeln.
Aber die Stöcke der Farang sind glaube ich, Hundeabwehrvorrichtungen.
Und da die Hunde selten englisch sprechen und hören, ist es wahrscheinlich eine Art Kommunikationshilfe.
Ein Biss von einem Streuner kann unangenehm und gefährlich sein. Deswegen sollte man eine Schutzimpfung in Betracht ziehen gegen Tollwut.
Mich haben auch schon 2 x Köter gebissen. Allerdings beides Haushunde im Isaan.
Einmal war unser Hund mit dem Nachbarhund nicht einer Meinung. Ich wollte sie trennen. Der Nachbarhund hat mir ins Bein gebissen. Ok. Krankenhausbesuch war angesagt. 1 x Tetanus, 1x gegen Tollwut. Tetanus 1 Euro. Tollwut 7 Euro. Aber für Tollwut sind 5 Spritzen erforderlich in gewissen Abständen. Man bekommt dann ein Buch, wo die Termine vorgeschrieben sind. Aber da ich nächste Woche noch Hause fahren wollte, muss ich die Termine in Deutschland wahr nehmen. In Hamburg zur Impfanstalt gefahren. Als ich dort erklärte was passiert wäre war sofort Alarm. Ich kam sofort dran. Dort warteten ca. 10 Personen. Alle kuckten mich an, als ob ich Lepra hätte. Daran sieht man, wie gefährlich der Biss sein kann. Die Bissstelle tut nicht weh. Aber die Bakterien oder Viren. Gehen durch den Körper zum Gehirn. Dauert ca. ne Woche. Dann ist es zu spät. In dem Stadium fast immer tödlich. Frueher gab es weltweit 2 Mittel gegen Tollwut. Jetzt nur noch 1. Deshalb kann ich auch gut den Preis vergleichen zwischen Thailand und Deutschland. Hier kostet 1 Impfung 70 Euro!!!!. 10x so teuer wie in Thailand. Aber die Krankenkasse bezahlt.
Das wären fast 10 000 Baht. Wenn Ich den Hund wiedersehen würde, hätte ich ihn 1 Mueng genannt. Aber soweit kam es nicht. Die alte Nachbarin der der Hund gehörte, hatte ihn inzwischen um die Ecke gebracht, auch an Hand anderer, weiterer Vergehen. RIP. Da sind die Thais rigoros.
Der 2. Biss war in Phitsanuluk. 5 Spritzen. Alles klar. Auslandskrankenkasse bezahlt.
Jetzt brauche ich keine vollständige Impfung mehr sagt mein Arzt.
Bei uns in der Strasse sind auch 2 Hunde. Ein grosser, der liegt immer in der Sonne, und blickt mich maximal mit einem Auge an, wenn ich vorbei gehe.
Dann ist da noch son kleiner, etwas größer als ne Ratte. Man muß aufpassen, daß man nicht drauftritt. Dieser kleine Koetter, bellt sich immer die Seele aus dem Leib. Mit einer ganz hohen Stimme. Hört sich schrecklich an. Wahrscheinlich muss er den Manko an Größe durch Lautstärke ausgleichen.
So genug gesehen, und den Tag im liegestuhl weiter genießen.
 
  • Like
Reactions: 10 users
 
        #98  
M

Member

Sach mal in welcher Ecke wohnst du,bist du nicht gerade umgezogen?
Hättest mal vorher schauen sollen ;-)
Gestalten ohne Mundschutz und Stöcken,klingt wie aus einem Horrorfilm..:shot:
Wegen der Masken reg ich mich schon garnicht mehr auf,bringt nix,manche kapieren es nie.
Hunde gibts hier nur wenige,die sind allesamt harmlos,sollte trotzdem mal einr ausrasten und mich angehen,überlebt der das garantiert nicht.
Gefährlich wird es wenn mehrere Köter auf dich losgehen,da wirds eng,aber wie gesagt hatte noch nie Probleme mit streunenden Hunden.
Ich wurde als Kind mal von einem Schäferhund in den Arm gebissen ,hat böse ausgesehen,ist aber wieder schnell verheilt.
Später hatten wir Schäferhunde gezüchtet und ausgebildet,als Schutz und Austellungshunde ,ist lange her.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #99  
M

Member

Bin gerade dabei umzuziehen. Von 94 nach 88. Ca. 250 m luftlinie. Mir fiel nur auf das hauptsächlich morgens, viele Farang Stöcke dabei haben. Die Nachbarn sind viel zu laut. Viel Streit ums nichtvorhandene Geld. Und ein Hund von dreien, jault und bellt fürchterlich, wie ein kojote. Kurz aber laut. Und angeleint ist er auch den ganzen Tag. Ich weiß gar nicht wann der einen toilettengang macht. Und ne angeleint Katze haben die auch noch. Die sitzt abends auf der Mauer und miaut. Nette tierliebhaber. Deshalb Umzug. :borat2:
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #100  
M

Member

Hier ist es angenehm ruhig,einzig die Vögel vom Nachbarn schreien öfter,ist noch erträglich,werde nie verstehen dass man Vögel in kleine Käfige sperrt,einmal am Tag Fressen reinschmeisst und sich sonst nicht kümmert.
Die beiden Häuser rechts und links stehen leer und da Sackgasse,kaum Verkehr.
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #101  
M

Member

Diesmal keine Reise, sondern nur ne Beschreibung der Soj, wo ich vorher gewohnt habe.Eine Sackgasse Ca. 70 m lang, aber voller Eindrücke. Wir haben am Ende gewohnt. Schönes Einzelhaus mit grosser überdachten Garage. Schön anzusehen, aber leider nur bedingt nutzbar. Da die Soj nur ca, 6 m breit ist, und damit auch nicht wenden kann, muss man entweder vorwärts oder rückwärts reinfahren. Nicht jedermanns Sache.
Das Nachbarhaus links ist seit Jahren nicht bewohnt. Ueberwuchert und Müllhalde .Davor ein Lagerplatz für alte Roller Reifen, eine kaputte Bank, Blumentöpfe und Kleiderständer, der noch benutzt wird von meiner Nachbarin rechts. Neuerdings auch Baumschnitt vom einem Mango Baum. Dieser Beschnitt ueberragte die Grundstuecksmauer meines Hauses. Mein Makler hatte es beanstandet, und mein Nachbar musste den halben Baum beschneiden. Ich haette ihn so gelassen, aber er wollte es anders. Also wird er erst mal da fuer die, wahrscheinlich nächsten 6 Monate zwischgelagert. Dann kommt ein Haus, wo der Besitzer sich vollkommen eingekapselt hat. 4 m hohe Mauer, oben mit Stacheldraht. Er ist der einzige Autobesitzer in der Soj. Alle paar Tage wird das Auto rausgeholt und gewaschen. Dann steht es 2 oder 3 Tage draußen zum trocknen. Dann hat ein Auto Probleme, an dem parkenden vorbei zu kommen. Dann kommt ein flaches Haus. Beide Türen sten oft auf. Es ist eine Art Küche mit verdammt viel Töpfen, Pfannen und ähnlichen. Totale Unordnung. Die nächste Türe ist tagsüber immer offen. Eine Art Wohnzimmer eines Messies. Dort sitzt immer eine alte Frau auf dem Boden, mit freiem Oberkörper. Kein schöner Anblick. Um die Hüfte einen Sarong. So sollen die Thai Frauen vor 100 Jahren auf dem Dorf auch rumgelaufen sein. Habe mal Bilder gesehen. Schön anzusehen. Diese Frau wirft ihre Essensreste auch so einfach aus der Tür auf die Soj. Für die Vögel. Das hat zur Folge, daß manchmal 10-15 Tauben am dinieren sind. Wie in Venedig auf dem Markusplatz. Manchmal werden auch einfach volle Plastiktuetten rausgeworfen. Irgendeiner wird sie schon entsorgen.
Dann kommen ein paar Waeschleinen. Auf der anderen Seite ebenfalls. Jetzt zurück zu meinem Ex Haus. Ein flaches Haus mit netten Bewohnern. Sie grüßt immer und hat 2 Kinder. Alles ordentlich mit vielen Blumen. Dann das Haus von 2 älteren Frauen. Ohne oben ohne. Sie haben einen Shop vorne an der Straße. Alles frisch gestrichen und pikobello. Dann kommt ein Einzelhaus mit 5 Katzen une einem Kind. Die Katzen haben immer Hunger. 1 oder 2 davon sind laeufig und jaulen die Nacht durch. Wenn ich unser Katze Futter geben, muß ich aufpassen, daß die Katzen ihr nicht alles wegfressen. Der Mann dort, arbeitet, sammelt aber nebenbei Flaschen. So sieht es dort auf dem Grundstück auch aus. Dann kommt meine direkte Nachbarin, die auch der Grund ist, warum wir dort weggezogen sind. Die hat 3 Hunde. Einer ist immer angeleint und bellt oft und jault. Ähnlich wie ein Husky. ARMES Tier. Wann und wo er seine Notdurft macht, weiß ich nicht. Nur einer kann immer raus in die Soj. Ein liebes Tier. Hat auch immer Hunger. Sein Fressnapf steht draußen. Ein gutes Ziel, ebenfalls für Tauben. Ab unzu bekommt er einen Knochen von mir. Die Tuer von denen wird mit einer Kette gesichert. Und jedesmal wenn sie öffnen, hört es sich an, als wenn eine schwere Hängebrücke von einer Burg herab gelassen wird. Oder die Ankerkette eines Schlachtschiff wird gelöst. Sie arbeitet irgend wo auf dem Markt. Sie kommt öffnet die Tür, der Mixer geht, der Mörser wird benutzt, sie schließt die Tür. Sie kommt und geht alle halbe Stunde. Wurde in den letzten Wochen weniger. Zwischendurch kommen noch die Kinder. 3 Roller haben die. Tuer auf, Tür zu. Und die Roller parken immer vor meiner Tür. Also, wenn ich ein Auto hätte. Hab ich aber nicht. Aber auch sonst stehen immer 2 oder 3 weitere Roller irgendwo dort in der Soj.
Die Abwasserrohre verlaufen in der Mitte der Soj. Durch 4 - 5 Gitter kann man den Dreck dort sehen, weil es nicht richtig abläuft. Ein schönes Gesundheitsrisiko, besonders für die Kinder dort. Meine Nachbarin hat schon einen Teppich über das Gitter gelegt, damit der Geruch und die Gefahr gebannt ist. Das eine Gitter ist auch einseitig um ca10 cm abgesackt. Auch der Strassenbelag. Besser für ne Cross Maschine als fuern Roller geeignet.
Durch die unfreien Abflussrohre hat unsere Katze viele Spielkameraden. Jeden Tag schleppt sie 1 oder 2 Kakerlaken an, und spielt mit denen, bis einer von beiden keine Lust mehr hat, oder das zeitliche segnet.
Zum Glück benutze ich diese Soj nicht so oft. Nur wenn ich mal kurz nach 7/11 will.Wir haben einen zweiten Eingang zu einer anderen Soj. Total anderer Eindruck. Sauber, gepflegt, ordentlich, und keine Gesundheitsgefaehrdung.
Der Witz ist aber, daß in dieser saubere Soj 1oder 2 x im Jahr Mosquito Vernichtung durchgeführt wird. Die ganze Soj wird eingenebelt. Der steigt aus allen Rohren wieder nach oben. Der Typ, der das den ganzen Tag macht tut mir leid. Ein Job, nur mit einfacher Maske. Aber der Stoff tötet ja nur Mosquitos. Unsere Soj hätte mal so etwas nötig. Aber da habe ich ihn noch nie gesehen.
Fazit. Man muss nicht weit reisen,um etwas zu berichten. 70 m reichen manchmal auch.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • 555-Bericht
Reactions: 12 users
 
        #102  
M

Member

Na,dann hoffe ich mal,dass die neue Umgebung besser ist und vor allem ruhiger.
Hier ist soweit alles gut,nur der neue Nachbarvogel nervt mit seinem gequietsche und Nachbars Schiebetor rasselt jeden Morgen um 8 und gegen 16.00 wenn er fährt und kommt.
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
        #103  
M

Member

Hier ist alles ruhig. Gut das wir kein Auto haben. Das selbe Problem. Zu eng zum wenden. Das Haus ist schön. 2 neue Air con. Küche mit Tresen. Man kann ums Haus rumlaufen. 2 Behälter mit Seerosen. Einer mit kleinen Fischen. Zum glück ist unsere Katze kein Artist. Ein grosser Garten mit Erde. 2 grosse Bäume. Rasen. Wir haben 1 pickup nur mit Blumen gebraucht. Meine Freundin liebt Blumen. Abends eine Ruhe. Auch tagsüber. Eim paar Mopeds. Sonst nichts. Alles sauber. Kein Müll irgendwo. Saubere Kanalisation. Sehr ärgerlich für unsere Katze. Sie ist nicht happy. Sie sucht und sucht. Findet aber keine Kakerlaken. Aber einige Katzen. Alpha Tiere. Müssen erstmal sich kennen lernen.
Gute Entscheidung, das Haus zu wechseln.
 
  • Like
Reactions: 9 users
 
 
        #105  
M

Member

Hua Hin ist dunkelrote Zone. Also im Restaurant verboten zu dinieren. Viele kleine Restaurants geschlossen. Aber unter diesen Umständen hat sich eine riesige Street food Scene gebildet. Überall kleine Stände. Jeder der kann, und muss, baut einen Camping Tisch mit Grill auf. Einen Stuhl dahinter, und schon ist ein neues Restaurant entstanden. Einige sind Profis, anderen sieht man an, daß sie neu in diesem Geschäft sind. Teilweise liebevoll gestaltet, teilweise mit Abzugshaube und Ventilator um die schlechten Gerüche oder das qualmende Fett abzuleiten. Die Thais sind da sehr flexibel.
Besonders und ironischer Weise, eine große Anzahl dieser neuen Kleinunternehmer, hat den Standort rund um das geschlosse Food Center Soj 88. Ebenfalls in der Nähe des Marktes. Die Auswahl reicht vom Sushi, Sandwich, Wantan bis hin zum bekannten frittierten Tintenfisch und Hot Dog.
Aber trotz toller Auswahl, es fehlt einem der Tisch mit Stuhl im Restaurant. Einem kalten Getränk und die Ruhe, um sein Essen zu genießen. Aber wahrscheinlich geht es noch einen Monat so weiter.
Ein toller Markt ist auch, wenn man Richtung Süden aus HuaHin rausfaehrt. Nicht weit. Bei der Fußgänger Brücke. Ziemlich gross.Freiluft.
Fisch, Gemüse, Obst und viele Moeglichkeiten, frisch zubereitetes Essen zu kaufen. Viel mehr unterschiedliche essen. Viel bessere Auswahl als diese Street Food.
Wir haben auf unserem Grundstück einen Behältern mit Wasserpflanzen. Dort gehören standesgemäß kleine Fische rein. Einfach zu haendeln. Ich habe 10 gekauft beim Fischhoecker Soj 94. Für 100 baht. Orange und gelb.Farbe ist mir egal. Soll einfach nur gut aussehen. Meine Freundin wollte aber blaue haben. Dort auf dem Markt war einer, der hatte die.. Sieht blöde aus, wenn dort diese mit Wasser und Luft gefüllen Plastiktüten mit Fischen dort verkauft werden. 10 Stück sogar nur 50 Baht. Wie kann man da noch Geld verdienen. Nach langen beobachten und abwaegen, hat Sie sich endlich entschieden, eine Tüte zu kaufen. Dann zuhause eine Familienzusammfuehrung durchgeführt. Und gefüttert. Am nächste Tag war alles in Ordnung. Einen Tag später habe ich das Basin kontrolliert.
Auch wenn wir hier auf der anderen Seite der Welt sind sollte doch das Schwimmverhalten von Fischen gleich sein. Ihre schwammen mit dem Bauch nach oben. Alle 10. Meine waren fidel. Ups. Woran liegt es. Der Transport vom Markt nach Hause fand im Helmfach des Roller statt. Ein Schleudertrauma vom schnellen Fahren kann es nicht sein. Ich bin gecruised. Habe alle Schlaglöcher umfahren. Fragen über Fragen. Die Antwort. Lebende Fische, die nicht zum Verzehr gedacht sind, nur beim Fachhandel kaufen.
Und sich beim händler beschweren, und eine verbale und körperliche Marktschlaegerei produzieren, dazu ist der Betrag von 50 Baht zu gering. :)
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 8 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
1
Aufrufe
297
Member
M
M
Antworten
54
Aufrufe
1.556
Member
M
M
Antworten
8
Aufrufe
984
Member
M
M
Antworten
22
Aufrufe
1.346
Member
M
M
Dominikanische Republik Meine Reise in die Dom Rep
2 3 4 5
Antworten
69
Aufrufe
5.105
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten