Philippinen Manila

       
Metro Manila – NCR (National Capital Region)

Manila ist die Hauptstadt der Philippinen. Metro Manila NCR besteht aus 13 verschiedenen Städten/Bezirken. Die bekanntesten sind Maynila, Makati, Quezon City.


Übersicht​

Die Einwohnerzahl kann nur geschätzt werden, da es kein Meldesystem gibt. Mit den ganzen illegal errichteten „Squatter“-Hütten, Zelten und den Obdachlosen schätzt man über 20 Millionen. Es können aber auch wesentlich mehr sein.


Sehenswürdigkeiten​


Transport​

Der Verkehr in Manila ist der Wahnsinn. Es gibt 2 Hauptverkehrsadern, die meist 10-12 Spuren haben, 5-6 je Richtung.

Die wichtigere, in etwa ein Cityring, ist die EDSA, sie geht hufeisenförmig vom Meer bei der Mall of Asia in Pasay bis Quezon City und dann wieder zurück Richtung Maynila City.

Die weitere wichtige Verkehrsader ist die C5, ein Großteil des tgl. Verkehrs läuft über diese beiden Straßen. Dementsprechend gibt es dort fast immer Stau von 6am bis 11pm.

An Kreuzungen gehen meist die beiden rechten Spuren als Serviceroad auf die Kreuzung/Ampel zu, die inneren Spuren gehen unter oder über die Kreuzung.

Irgend ein „schlauer“ Kopf hat sich das Coding ausgedacht, je nach der letzten Ziffer auf dem Nummernschild darf man an einem Tag von Mo-Fr von 6am bis 8pm sein Fahrzeug nicht benutzen (gilt nicht für Mopeds). Also 1 und 2 am Montag bis 9 und 0 als Endziffer am Freitag. Ergebnis: Jeder der es sich leisten kann hat 2 Autos mit unterschiedlichen Endziffern.

Taxis sind relativ billig, aber man sollte auf das Einschalten des Taxameters (Meter) bestehen. Am Airport sollte man nicht die offiziellen Airport-Taxis am Arrival nehmen, denn diese nehmen zumeist Festpreise die total überzogen sind. (Ankommende Touristen sind ja reich)



Wetter​

Die Temperaturen liegen eigentlich ganzjährig bei 25-40°. Bis zur Klimaveränderung gab es 3 Seasons, das ist aber nicht mehr so fix abgrenzbar.

  • Sommer: ca. April bis Juni
  • Regen-/Taifunzeit: ca. Juli bis Mitte Oktober
  • gemäßigte Zeit: ca. Mitte Oktober bis März.

Unterkünfte​

In den einschlägigen Buchungsportalen wie zum Beispiel bei Booking.com kann man für jeden Geldbeutel Hotels und Unterkünfte in Manila buchen. Am Flughafen, direkt im Herzen des Geschehens oder auch etwas außerhalb, wer es etwas ruhiger haben möchte. Weitere Informationen und Bewertungen von TAF Membern kann man hier bei den Hotelbewertungen finden.


Girls​

Es gibt 3 Hauptspots:

  • Burgos St in Makati
  • Ermita in Maynila
  • EDSA Entertainment Center in Pasay
Daneben geht natürlich an vielen Orten was. Zum Beispiel im Ortigas Center, gehört zu Mandaluyong, Pasig und Quezon City und liegt zwischen EDSA, Ortigas Ave, Shaw Blvd und Meralco Ave.

Das ist ein Bezirk für sich, geprägt von Malls (SM-Mega Mall und Robinson-Ortigas), Büros und vor allem der philippinischen Börse. Sehr strikt bewacht von massenhaft Security und einer eigenen „Polizei“. Hier arbeiten viele Leute mit Kohle (Börse), entsprechend ist das Angebot und die Preise. Es gibt natürlich keine Straßenszene, aber wer im www schaut, findet viele Angebote von Mädels, die freiberuflich arbeiten.


Online​

Es gibt diverse Online Dating Portale über die man Filipinas kennen lernen kann. Dazu gehören Date in Asia, Badoo, FilipinoCupid und Pinalove.

Am einfachsten ist es erfahrungsgemäß mit wechat. Bei den Mädels „in der Nähe“ sind viele Angebote für Massage. Die Preise, die aufgerufen werden, bewegen sich zwischen 800-1000 Pesos/h. Man muss aber immer ein eigenes Zimmer haben oder mieten, da es dafür keine Spas gibt. Wer kein eigenes Zimmer hat, dem sind 2 Motels auf dem Pasig Bvd, Nähe Kreuzung Shaw Bvd zu empfehlen. Das Rosal oder das Victoria Court Panorama, direkt daneben. Man kann mit dem Auto in eine Garage fahren, dann Treppe hoch im Rosal, saubere, frisch renovierte Zimmer. Es gibt verschiedene Promos, für das 2. Girl kostet es 200 Pesos extra. Meist sind 700 Pesos für 6h mit einem Girl fällig, man kann im Zimmer Essen/Getränke bestellen.
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten