Projekt - Homeserver

 
       #22  
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
10.213
Likes erhalten
2
Alter
53
Standort
Norwegen
Ja mit dem Mailserver hast du natürlich recht.
Und da du ja im Eingangspost von mehr als nur einer NAS redest war meine Frage eher unbedacht.

Und wenn dann noch Heimüberwachung oder Smarthouse Komponenten hinzu kommen macht meine Frage eigentlich noch weniger Sinn.
 
 
 
 
       #23  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.794
Likes erhalten
2
Und da du ja im Eingangspost von mehr als nur einer NAS redest war meine Frage eher unbedacht.
Es soll ja modular sein ... wie nen Baukasten ... Im Prinzip lässt sich die Anleitung auch für nen Rasberry Pi (Mini Computer) umsetzen ... mit entsprechenden Leistungseinbußen

Ich werde versuchen die Komponenten möglichst Energieeffizient auszuwählen ... aber beim 24/7 Betrieb werden ca 200 - 300 € Stromkosten pro Jahr anfallen für die Serverkomponenten

Gruss
Yam
 
 
 
 
 
       #25  
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
6.081
Likes erhalten
-554
Alter
120
Standort
Ösiland
Beruf
SchlampenSchlepper
@YamNua wenn du schon dabei bist wie sieht es aus mit IP Receiver (Sat over IP)integrieren?
 
 
 
 
       #26  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.794
Likes erhalten
2
Das hab ich mal vor 15 Jahren gemacht ... war nen geiles Projekt für mich zuhause ... hab ich 3 Monate dran gebastelt .... bis das mit drei Satelliten Karten und 4 Clients lief :) aber ich hatte den geilsten Videorecorder in der Gegend :)

Wird notiert :)

Das geile ist natürlich das man dann per WLAN auf jedem Endgerät TV schauen kann ... ich denke ein muss für Besitzer einer Schüssel und eines Heimserver :)
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #27  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
10.854
Likes erhalten
10.102
Also ich meinte dies IP-Cams. Die lassen sich ja per Smart-Phone ansteuern, aber mein Gedanke war, das ebenfalls über einen Homeserver anzusprechen. Der Begriff IoT ist mir hingegen neu.
 
 
 
 
       #28  
Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
26
Likes erhalten
57
Alter
39
Ich nutze sowas auch daheim, ich habe dort meine Videothek drauf. Dazu an jedem Fernseher einen Raspberry.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
 
 
       #31  
Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
26
Likes erhalten
57
Alter
39
spricht etwas dagegen, dass er Cryptowährung minen kann während wir nicht da sind? In Thailand ist doch der Strom günstig. Oder entspräche das nicht dem Sinn und Zweck des ganzen?
 
 
 
 
 
       #33  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.960
Likes erhalten
16.007
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
@Hoshy ich denke die „Eierlegende Wollmilchsau“ möchte @YamNua hier nicht vorstellen.
Aber es steht dir Offen dein System entsprechend zu erweitern mit entsprechend Rechenpower auszustatten und Mining zu betreiben.
 
 
 
 
       #34  
Mitglied seit
04.08.2017
Beiträge
26
Likes erhalten
57
Alter
39
@Hoshy ich denke die „Eierlegende Wollmilchsau“ möchte @YamNua hier nicht vorstellen.
Aber es steht dir Offen dein System entsprechend zu erweitern mit entsprechend Rechenpower auszustatten und Mining zu betreiben.
Ok, bitte entschuldige, ich wollte mich nur beteiligen. Bin schon weg
 
 
 
 
       #35  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.794
Likes erhalten
2
@Pilo sei lieb ... sonst darfst Du gleich nicht mehr bei den großen Jungs mitspielen.... ich weiß schon genau was ich meine

@Hoshy ... hier geblieben... interessante Idee auf jeden Fall

Gruß

Yam
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #36  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.794
Likes erhalten
2
Ich würde gerne @Hoshy Idee aufgreifen und den Server in sein Freizeit zwar nicht Cryptomining machen lassen ... hat man eh mit der CPU kaum Chacen ....
Sondern
Vielleicht sowas


Damit kann man die Wissenschaft unterstützen ... gibt etliche Programme die ähnlich sind

Gruß

Yam
 
 
 
 
 
       #38  
Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
25
Likes erhalten
24
Am besten nimmst du einen ESXi Host mit RAID 6. So kannst du dann beliebige Container drauf laufen lassen und der Speicher frei zusammenstellen. Backup/Restore mit Veeam in die Cloud oder auf ein NAS. Anstelle Asterisk würde ich FreePBX empfehlen. Allerdings muss der in einem separatem Container laufen, da das OS Bestandteil des FreePBX ist und die SW nicht separat erhältlich ist. Ein TV-Signal kann mittels TVHeadend aufgezeichnet und direkt auf Tablets gestreamt werden. Home-Automation können unterschiedliche Technologien mit openHAB gebündelt und mit Rules aktiv gesteuert werden werden. Dieser könnte in einem Docker-Container laufen, der wiederum in einem Linux-Container läuft.
Wenn man für alles zu faul ist: einfach FreeNAS oder anderweitige Derivate nehmen und alles in Docker Containern laufen lassen.
 
 
 
 
       #39  
Mitglied seit
13.03.2010
Beiträge
79
Likes erhalten
25
Interessanter Thread.
Ich bastele seit ca. 20 Jahren an einer solchen Wunderwaffe.
Angefangen hat es mit einem P100 mit 10MB-Koax-LAN und 2GB-HDD. Heute ist es ein 3770 mit 32 GB RAM und 33TB-HDD.
Falls Ihr mehr wissen möchtet oder Unterstützung braucht, PM mich an.

#!/bin/bash
 
 
 
 
       #40  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.794
Likes erhalten
2
Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich das hier noch nicht weiter geführt habe aufgrund von Zeitmangel :-/ Ich werde mich mal in den nächsten Wochen vermehrt um den IT Bereich kümmern
@misterbavaro gerne einfach posten was Dir so durch den Kopf schiesst


Gruss
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
Oben Unten