Kolumbien Reiseziel Medellin - Infos und Preise

       
Anreise

Meist über den internationalen Flughafen, es gibt aber auch noch einen weiteren kleineren Flughafen in Medellin. Anreisen kann man aus Europa über Madrid oder Bogotá und Inlandsflug.

Ab- und Anreise Flughafen

Am einfachsten ist das Taxi für ca. 85k Peso. Weitere Möglichkeiten sind der Flughafenbus für 13k Peso, von der San Diego Shopping Mall. Dann aber nur mit kleinem Gepäck und zusätzlichem Taxi zum Hotel. Taxi Collectivo wäre eine weitere Möglichkeit. Die Fahrt dauert ca. 1h.

SIM Karte

Claro bietet Touristenpakete die wenn das Datenvolumen verbraucht ist wieder aufgeladen werden können. Movistar wäre ein weiterer Anbieter und es gibt sicher noch weitere. Fragt am besten am Flughafen und lasst euch gleich alles einrichten.

Bewegung in der Stadt

Die einfachste Möglichkeit ist Uber, mobiles Internet vorausgesetzt. Taxis sind in Medellin mit Taximeter ausgestattet. Bei Fahrtantritt werden 3.600 Peso fällig und dann läuft die Uhr. Dann gibt’s noch den ÖPNV, Busse und S Bahn. An den Hängen fahren auch Sessellifte.

Vergnügungsviertel

Medellin ist eine Grosstadt mit 2,5 Millionen - 3,5 Millionen Einwohner. P6 findet Ihr über die ganze Stadt verteilt. Es gibt zwar mit El Centro und Parque Lleras zwei Hotspots, aber Massagen, Casas und Freelancer findet Ihr in der ganzen Stadt. Das Preisgefälle ist riesig!!! Von 30k Pesos ( 8€ ) bis mehrere hundert US Dollar könnt Ihr alles gekommen. Wobei die Qualität der 30k Chica nicht unbedingt schlechter ist als die der HighSo Bitch aus dem Gusto.
Ich würde generell Empfehlen mehr Zeit für diese Stadt einzuplanen, das ist es definitiv Wert.

Parque Lleras

Es ist das Vergnügungsviertel mit den besten Optionen für uns Touristen. Der Parque ist eine relativ kleine Fläche mit Sitzgelegenheiten, umgeben von Bars, Restaurants, Spätis und Straßenhändlern, die alles mögliche anbieten. Die Dichte an Freelancern ist hier abends und an den Wochenenden am höchsten. Unter der Woche ist deutlich weniger los. Interessant sind auch die Seitenstraßen und nähere Umgebung. Da es hier gerne laut ist empfiehlt es sich ein paar Meter abseits zu wohnen, am besten in einer Sackgasse.
Das Leben beginnt im Parque Lleras in der Regel nicht vor 22 Uhr. Die Freelancer sind zum größeren Teil Semi Profis, die Preise beginnen bei ca 150k Pesos für eine gemeinsame Zeit im Hotel. Gerade an den Wochenenden sehr viele US Amerikaner, die keine genaue preisliche Vorstellung haben und zum Teil 200$ und mehr für eine Stunde im Hotel raushauen. Die Chicas sprechen fast ausschließlich spanisch, ein paar Brocken helfen euch sehr bei der Preisverhandlung.
Es gibt ein paar Bars die festangestellte Mädels haben ... seid vorsichtig, abzocke pur.
Wählt nicht den typischen "Ami Look" mit Shorts und FlipFlops, damit werdet Ihr sofort in eine Kategorie gesteckt. Jeans, Sneakers und TShirt sind die beste Wahl, ordentlich aber keine übertrieben teuren Marken.
Es gibt wenig typischen Freelancer Bars, bis auf das Gusto (Ami Land),
Chicas die Interesse haben, suchen intensiven Augenkontakt auf der Strasse, sprecht Sie dann einfach an.
Lasst die übliche Vorsicht walten, wenig Bargeld, keine teuren Handys, keine Kreditkarten mit nehmen. Auch solltet Ihr jederzeit bei klarem Verstand sein, zuviel Alkohol, oder die überall vorhanden Drogen, lasst lieber weg.


Laureles

Beschränkt sich auf die Carrera 70, eine Straße die ungefähr am Stadion beginnt und ca. 1km lang ist, voll mit Restaurants und Bars. Hier halten sich vermehrt Langzeittouristen und Locals auf, Freelancer gibt es hier sehr wenige.


Centro

Eine belebte Gegend mit Restaurants, Massagen und Freelancern. Abends ist diese Gegend weniger zu empfehlen.
Hier könnt Ihr ST ab 30k also ca 8 Euro bekommen. Sehr lesenswert hierzu die Erfahrungen von Member @dzikabomba
Es handelt sich im El Centro um eine Strassenstrich Szene ... informiert euch vorher gut.

Clubs

Hier sein stellvertretend das Fase 2 genannt. 1 Stunde auf dem Zimmer ca 300k Pesos. Preisslich vollkommen uninteressant, ist dieses eine Mischung aus StripClub und deutschem Clubambiente. Ehr auf amerikanisches Publikum ausgerichtet. Gut aussehende Chicas aber eigentlich nicht mehr. Die Zimmer befinden sich auf einem Hinterhof um das Haus. Bevor man auf das Zimmer geht, entrichtet man einen Obolus von 300k an der Kasse. ( Kartenzahlung möglich )
Persönlich würde ich dort nicht wieder hin gehen.


Geld tauschen und abheben.

Wechselstuben sind u. a. am Parque und in Laureles vorhanden.

ATM. Verschiedene Banken haben natürlich verschiedene Gebühren und Limits beim Abheben.

Die BBVA erhebt keine Gebühren und hat ein Limit von 300k Peso. Mehrfach Abhebung ist aber problemlos möglich.

Banco Davivienda erhebt ca. 7% Gebühren und das Limit liegt wohl bei 2.000k Peso.

Bei anderen Banken kann es durchaus passieren, dass die Kreditkarte nicht akzeptiert wird. Einfach probieren und Cash Reserve dabei haben.

Danke an Member @Florice für das zusammentragen der Infos.
(Text noch in Bearbeitung )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten