Tansania Safaris in Tansania

        #61  

Member

Der Vorteil vorab zu Hause zu buchen ist, du weißt was du hast, das war es dann aber schon. Buchst du vor Ort kurzfristig, dann gibt es es noch Rabatte. Hatte ich Kenia sowohl 2008 als auch 2018. Zuletzt war halt noch 1 Platz im Jeep frei da konnte mir der Anbieter 30% geben.
Klar weist du nie, wen du mit auf dem Fahrzeug hast, aber alleine Fahren, macht nur in kleinen Parks Sinn, wo die Wege vorgegebenen sind. Dennoch sieht ein Fahrer /Guide immer mehr Tiere als man selbst.
Sansibar fand ich gar nicht so schlecht und nicht zu heiß.... In Paje war ein Büro einer Airline die Safari incl. Flug im ngorogoro anbot. Die Angestellte habe ich vernascht.
 
 
        #62  

Member

Member hat gesagt:
Denk mal über Moshi (Kili) und die Usambaras nach, liegt Beides auf der Strecke von Arusha nach Dar und mit dem
Bus prima zu erreichen! Die Usambaras sind landschaftlich herrlich (Taxi tageweise mieten, ca. 40€ mit Benzin)

ps: die Disse neben dem Kreisel in Moshi war sensationell zum Abschleppen :) :yes:

Genau auf solche Bilder habe ich hier schon lange gewartet. Steht das doch bei mir in kürze auf der to do liste.
Du hast auch eine schöne Lodge auf einem Bild. Weisst du noch ihren Namen ?

Ansonsten kannst gerne so weiter machen. Sind nämlich endlich mal verwertbare Infos . :)

Anders als das hier...


Member hat gesagt:
Das ist ein tolles Fleckchen Land, allerdings nicht für den durchreisenden Touri.


Deine 'ominöse' Tour durch Tansania war für dich vielleicht schön , fürs Forum bin ich total enttäuscht.

Alle Infos bleiben im verborgenen, stattdessen wird man mit solchen Nichtssagenden Aussagen von dir abgespeist.

Warum ein durchreisender nicht auch einen Stop und vielleicht 1oder 2 Übernachtungen in den Usambaras machen soll , erklärst du nicht.
Da kann ich gerne drauf verzichten.
 
 
        #63  

Member

Member hat gesagt:
Genau auf solche Bilder habe ich hier schon lange gewartet. Steht das doch bei mir in kürze auf der to do liste.

Für wann hast du deinen Trip geplant?
 
 
 
 
        #66  

Member

Member hat gesagt:
Du hast auch eine schöne Lodge auf einem Bild. Weisst du noch ihren Namen ?
einfach mit dem Mauszeiger auf das Bild zeigen, funktioniert zumindest bei mir:)
Es war die Mambo-viewpoint eco lodge. Habe dort allerdings nicht übernachtet, sondern nur das Nachmittagsbier vernichtet, war aber ne geile lodge.
Kommst aber nur mit Taxi ab Lushoto hin (nach Lushoto mit Bussen kein Problem) , da wirklich am Arsch der Welt. Von dort haste aber ne supergeile Aussicht auf die Kenianische Tiefebene.
Lushoto sollte übrigens mal Hauptstadt der Kolonie Deutsch-Südost werden und hat dementsprechend noch Reste deutscher Kolonialarchitektur zu bieten und eignet sich
optimal als Ausgangsbasis für Tagestouren. Die Busse nach Lushoto fahren übrigens von der B1 abzweigend ab Mombo und das recht häufig.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #67  

Member

extra für Dich @wumme

Lushoto,-Markttag - wenn ich noch Zeit habe kommt noch was, fliege am Montag auf die Kanaren :mad: (was will man denn sonst machen)



 
 
 
        #69  

Member




so, wie versprochen der Rest von Lushoto, falls Interesse an Moshi besteht, bitte melden, aber dann erst in 4 Wochen nach dem Urlaub,
ach ja ob das Gefängnis noch aus deutscher Zeit stammt, konnte ich nicht klären.
 
 
        #70  

Member

Hab nu endlich meinen Flug nach Arusha kurz nach Silvester gebucht. Mein Plan ist erst eine Kilimandsharo Besteigung und danach noch eine 4 Tage Camping Safari in den Serengeti NP und durch den Ngorongoro Krater. Tansania ist für Touristen die was erleben wollen ein sehr teures Land. Aber so teuer wie manche hier schreiben dann auch wieder nicht. Die 7Tage Kili-Besteigung wird voraussichtlich unter 1500 € kosten. Zu buchen bei bookatrekking.com (Machame Route mit Enosa Expeditions)
und die Camping Safari rund 700 € kosten bei tourradar.com/de/t/146163
Die Girls davor, danach und dazwischen zu finden ist wohl eher das Problem. Mit Badoo und Tinder usw. hab ich leider noch keine Erfahrungen.
 
 
        #71  

Member

Member hat gesagt:
Hab nu endlich meinen Flug nach Arusha kurz nach Silvester gebucht. Mein Plan ist erst eine Kilimandsharo Besteigung und danach noch eine 4 Tage Camping Safari in den Serengeti NP und durch den Ngorongoro Krater. Tansania ist für Touristen die was erleben wollen ein sehr teures Land. Aber so teuer wie manche hier schreiben dann auch wieder nicht. Die 7Tage Kili-Besteigung wird voraussichtlich unter 1500 € kosten. Zu buchen bei bookatrekking.com (Machame Route mit Enosa Expeditions)
und die Camping Safari rund 700 € kosten bei tourradar.com/de/t/146163
Die Girls davor, danach und dazwischen zu finden ist wohl eher das Problem. Mit Badoo und Tinder usw. hab ich leider noch keine Erfahrungen.

Klasse - du wirst begeistert sein. Sehr anspruchsvoll was du da machst. Kili-Besteigung ist ein Ding! Ich erinnere mich, dass @raunacht vor vielen Jahren mal so etwas gemacht hat und einen Bericht eingestellt hat hier im TAF.

Ich habe mir Kili-Besteigung nicht "gegönnt", ist schon eine Nummer - speziell was Übernachtung etc. betrifft.

Alles in allem - als Paket - ist das günstiger als Einzelbuchungen. Vielleicht berichtest du.
Für ein Paket war es bei mir aufgrund Corona Restriktionen nicht möglich zu buchen. Als Beispiel: Ngorogro Krater - gerne hätte ich einen Guide plus Fahrzeug als Sitzplatz in einem 9-Sitzer-Toyota gebucht. War nicht möglich, sie wollten/durften keine fremden Passagiere vermischen.

Gruß

sharky
 
 
        #72  

Member

Member hat gesagt:
Hab nu endlich meinen Flug nach Arusha kurz nach Silvester gebucht. Mein Plan ist erst eine Kilimandsharo Besteigung und danach noch eine 4 Tage Camping Safari in den Serengeti NP und durch den Ngorongoro Krater. Tansania ist für Touristen die was erleben wollen ein sehr teures Land. Aber so teuer wie manche hier schreiben dann auch wieder nicht. Die 7Tage Kili-Besteigung wird voraussichtlich unter 1500 € kosten. Zu buchen bei bookatrekking.com (Machame Route mit Enosa Expeditions)
und die Camping Safari rund 700 € kosten bei tourradar.com/de/t/146163
Die Girls davor, danach und dazwischen zu finden ist wohl eher das Problem. Mit Badoo und Tinder usw. hab ich leider noch keine Erfahrungen.
Badoo und Tinder haben bei mir nie funktioniert. Ich bin aber auch nicht bereit für sowas Geld auszugeben.
Es ist eigentlich kein Problem ein Girl davor, danach und dazwischen zu finden. Einfach ansprechen. Das sind keine verwöhnten Schnepfen wie in Europa.
Einfach ein normales Gespräch führen.
Das fängt mit “Hallo” an. Danach darf man nicht aufhören.
Sie wird vermutlich mit “Hallo” antworten und sich wundern was du von ihr willst. (Was will der von mir, ich bin doch hässlich, ich habe ganz dunkle Haut, kurze Haare und mein Hintern ist auch nicht doppelt so breit wie ich groß bin, ausserdem bin ich viel ärmer?)

Ein Folgesatz könnte sein, “Ich finde dich ganz hübsch weil…” (Irgendwas einfügen, zb. Du hast nicht so einen breiten Hintern wie die meisten Frauen hier.)

Im schlimmsten Fall schweigt sie jetzt. Dann musst Du das Gespräch am Laufen halten. Es bieten sich Standartfragen nach Alter/Gewicht/Familienstand an. Weitere Fragen könnten sein:

-Warst du schon mal auf dem Kilimandscharo?
- Was machst du hier so den ganzen Tag?
- Und in der Nacht?
- Ich suche jemanden der mir ein bisschen die Gegend zeigt, hättest Du lust dazu?
- Würdest du auch noch was anderes zeigen?
- Mir ist Nachts so kalt, kannst du mich nicht wärmen?
- Würdest du mich auf Safari/nach Sanzibar begleiten?

Hauptsache das Gespräch bleibt unterhaltsam und lustig.

Nichts ist einfacher als eine afrikanische Frau, man muss kein Flirtprofi sein, muss kein tease, neg, oder freezeout betreiben.

Einfach loslabern und keine falschen Versprechungen machen.

Die meisten Frauen werden Interesse haben, egal ob verheiratet oder nicht. Und falls doch mal eine kein Interesse hat, siehst du es ihr schon in den ersten 30 Sekunden an.
 
 
        #73  

Member

Member hat gesagt:
Mit Badoo und Tinder usw. hab ich leider noch keine Erfahrungen.
Erfahrung - nicht bei Badoo aber: Ist dies das erste Mal, dass du in 4000m + Höhe wanderst ? Sechs Monate im Voraus mit 2 bis 3 Stunden jogging plus eine Wanderung bergauf pro Woche sind so das mindeste. Bis Dezember ???? Na ja.. runter kommt jeder, aber wie :strei:
 
 
 
        #75  

Member

4000 m war so in den Anden mal die Grenze. Bin sonst so reichlich zu fuß und mit Rad unterwegs. Ich weiß das die Kili-Besteigung vom Weg her nicht mehr wie eine anstrengende Wanderung ist. Das gefährliche ist die Höhe. Aber auf die kann ich mich hier am Harz nicht vorbereiten. Hab auch lange hin und her überlegt. Ob ich mit der Höhe klar komme kann auch vorher keiner ertesten. Hab mich wenigsten nicht für die 5tägige Marangu Route sonder die 7tägige Machame Route entschieden um es langsamer angehen zu lassen.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten