Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt
        #121  
M

Member

Member hat gesagt:
Danke, spannender Einblick. Kann ich gut nachvollziehen. Im Graubereich kommt es dann eben häufiger zu Missverständnissen. Das Risiko (ungewollt) auszunutzen oder selbst ausgenutzt zu werden ist dann eben höher.
Das gefällt mir gerade am Pay-Sex. Da sind die Absichten von beiden Seiten zumeist doch eindeutig.

Entweder warst Du noch nie in TH oder hast nur die ganz harten getroffen. Fast der ganze pay6 in TH ist eine Grauzone, die Freier geniessen die Illusion das sie geliebt werden und die Anbieter sehen meist zu das sie einen Sponsor/Ehemann angeln koennen.
Ficken ohne die Illusion/das Gefuehl der Liebe kannst auch in DACH fuer'n fuffi (Bist bald fertig? Zeit ist um, Come on luve, time is money)
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #122  
M

Member

Member hat gesagt:
Tatsächlich?

Das mag in Europa stimmen.
Aber du verkennst, dass der "Pay-Sex" in Thailand eben ein bisschen anders ist, persönlicher und oft auch mit mehr Gefühlen verbunden.

Ja, ich ahne es, da Thailand eine neue Erfahrung für mich war. Es ist halt aber immer auch die Frage, was man selber sucht. Sicherlich ist der Pay-Sex Bereich auch in Europa nicht immer so eindeutig, wenn man bspw. regelmäßig zur gleichen Dienstleisterin geht gibt es auch in DE genügend LKS. Aber ich glaube gerne, dass dies in Thailand noch schneller passiert und dann auch eher dauerhafte Verbindungen entstehen. Aber ich habe für mich festgestellt, dass ich das nicht Suche. Darum waren mir bspw. die Short-time bars immer lieber. Die Funktionsweise der Bierbars bspw. in Pattaya hat mich eher irritiert. Aber dazu komme ich noch in meinem kleinen Reisebericht;)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #123  
M

Member

Member hat gesagt:
Entweder warst Du noch nie in TH oder hast nur die ganz harten getroffen. Fast der ganze pay6 in TH ist eine Grauzone, die Freier geniessen die Illusion das sie geliebt werden und die Anbieter sehen meist zu das sie einen Sponsor/Ehemann angeln koennen.
Ficken ohne die Illusion/das Gefuehl der Liebe kannst auch in DACH fuer'n fuffi (Bist bald fertig? Zeit ist um, Come on luve, time is money)

Stimmt schon, Thailand ist neu für mich aber ich verstehe was du meinst. Allerdings ist meine Erfahrung, dass auch wenn man nur den Sex und nicht die Liebe sucht Thailand vieles zu bieten hat.
Sagen wir mal so. Ich kann die Grauzone umgehen solange ich weis, was ich will und keine Liebesbeziehung suche und das auch nicht vorspiele.
 
 
        #124  
M

Member

Member hat gesagt:
Stimmt schon, Thailand ist neu für mich aber ich verstehe was du meinst. Allerdings ist meine Erfahrung, dass auch wenn man nur den Sex und nicht die Liebe sucht Thailand vieles zu bieten hat.
Sagen wir mal so. Ich kann die Grauzone umgehen solange ich weis, was ich will und keine Liebesbeziehung suche und das auch nicht vorspiele.

Escort Service in Bkk, HKT, freelancer in Pattaya, HKT, Bkk, da suchen die wenigsten ladies "Liebe" bzw. jemanden zum heiraten,
Massagelaeden, Beerbars ist das Verhaeltnis eher anders herum.

Aber ob sich fuer "sterileren" Sex bei der ersten Gruppe lohnt dafuer 10,000 km zu fliegen muss jeder selbst wissen :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #125  
M

Member

So nun geht der Bericht mal wieder weiter. Wie oben bereits erwähnt, kann ich die Ereignisse leider nicht mehr den einzelnen Tagen zuordnen. Deshalb werd ich berichten, was mir noch im Gedächtnis geblieben ist.

Bangkok - Hua Hin

Weil ich mich mit meinem ersten Bangkok-Date (nennen wir sie Ploy) so gut verstanden habe, habe ich mir direkt ein Condo in Bangkok für eine Woche über AirBnB gemietet. Tagsüber hab ich mir die Zeit mit Nichtstun, Sightseeing und Arbeiten vertrieben. Abends hab ich es dann mit Ploy getrieben. Eigentlich wollte ich nicht länger als 1-2 Tage mit derselben Frau verbringen, allerdings ist Ploy unersättlich und steht auf so ziemlich alle Sexpraktiken, egal ob Rollenspiele, Fesseln, Würgen oder den ein oder anderen Spermaspielchen. So einer Frau musste ich einfach etwas länger treu bleiben. Sie hat mich in sexueller Hinsicht komplett erfüllt. Davon abgesehen hat es sich irgendwie wie eine frische Beziehung angefühlt. Wir haben viel unternommen, zusammen gekocht und uns super verstanden. Die Abende mit ihr waren überragend, allerdings hab ich mich nach einiger Zeit tagsüber etwas gelangweilt. Irgendwann hat man eben schon ziemlich viel von Bangkok gesehen und immer am gleichen Pool zu liegen, hat mir auch keinen Spaß gemacht.

Aus dem Grund hab ich ihr gesagt, dass ich für ein paar Tage weiterreisen will. Flugzeug, Bus oder Zug waren mir zu unflexibel. Deshalb hab ich mir spontan einen Roller (125cc) gemietet, meinen Rucksack gepackt und hab mich in Richtung Hua Hin aufgemacht. Anfangs hatte ich etwas Angst, weil man ja immer hört, dass der Verkehr in Bangkok so schlimm sein soll. Klar, es ist für jeden ersichtlich, dass es nicht so geordnet wie in Deutschland zugeht. Große Probleme hatte ich jedoch nicht. Wenn man sich traut mit dem Strom mitzufahren, vorausschauend fährt und jederzeit mit Fehlern der anderen Verkehrsteilnehmer rechnet, dann hab ich mich subjektiv relativ sicher gefühlt. Als ich aus Bangkok raus war, bin ich natürlich auf der 3-spurigen Autobahn gefahren, anstatt auf der Straße neben der Autobahn. Zu beginn hab ich mich gewundert, wieso ich der einzige Roller auf dem Highway bin, bis mir aufgefallen ist, dass die anderen alle auf der anderen Straße unterwegs sind. Egal...einfach am Anschlag weitergefahren. Mehr als 95-100 km/h waren leider nicht drin. Die Strecke war ziemlich eintönig bis ich in Richtung Meer abgebogen bin. Die Straßen waren top und ich war die meiste Zeit fast alleine unterwegs. Wirklich wunderschön, wenn man bei 28 Grad und einer frischen Brise durch die kleinen Dörfer und die Landschaft am Meer entlang fährt. Nach ein paar Zwischenstops bin ich dann 3,5 Stunden später in Hua Hin angekommen.
Da ich mich vorher eigentlich gar nicht über Hua Hin informiert hab, bin ich erstmal in die Mall, um etwas von den Vibrationen des Rollers runterzukommen, mir einen Überblick zu verschaffen, eine Unterkunft zu buchen und etwas zu essen. Ziemlich schnell hab ich rausgefunden, dass sich ein Großteil des Nachtlebens in den Straßen hinter dem Hilton Hotel abspielt. Es war mittlerweile 15 Uhr und ich wollte schnellstmöglich irgendwo einchecken. Deshalb hab ich mir für zwei Nächte das Hilton gegönnt. 90€ pro Nacht liegen normalerweise nicht in meinem Budget bei einem 6-7 wöchigen Urlaub. Aber gut, was solls..dachte ich mir. Also mit dem Roller direkt vor die Tür des Hiltons gefahren. Die Blicke der Leute waren unbezahlbar. Ein junger Typ, total verschwitzt in ranzigen Sportklamotten fährt mit einem alten Roller am Hilton vor :D
Roller in der Tischgarage geparkt und eingecheckt. Das Hotel kann sich sehen lassen. Schöne Poolanlage, direkter Strandzugang und etwas alte, aber dennoch schöne Zimmer. Nachdem ich etwas am Pool gechillt hab, hab ich mich für den Abend fertig gemacht, d.h. geduscht, gegessen und gecheckt, was auf Tinder so geht. Dort kamen gleich ein paar Matches rein. Allerdings waren die Mädels im Schnitt weniger gutaussehend als in Bangkok oder auch Pattaya. Da ich nicht viel Zeit hatte, hab ich so gut wie jeder direkt "Hey, how are you doing? Any plans for tonight?" geschrieben. Die Resonanz war eher ernüchternd. Aus dem Grund hab ich mich auf den Weg zu den Bars gemacht. Aus dem Hotel raus und man ist quasi mittendrin. Es war sehr wenig los und die Stimmung war ganz komisch. Es war eine Mischung aus Beerbars mit Customern, Paare mit und ohne Kinder sowie vielen leeren Stühlen. Im Endeffekt ist es nur ein Block (ein paar Straßen), indem man sich abends vergnügen kann.
Also in eine Bar gesetzt und die Lage beobachtet. Dort hab ich mich mit einem Bargirl unterhalten. Um die 18 Jahre, sehr kindliche Figur und schüchtern. Nicht unbedingt mein Typ und der Funke ist sowieso nicht übergesprungen. Deshalb hab ich wieder Tinder gecheckt. Ein Mädel hat sich gemeldet und wollte Billard spielen. Mir war schon klar, dass das auch wieder ein Bargirl war. Nichtsdestotrotz hab ich mich auf den Weg zu der Bar gemacht. Ich war der einzige Customer. Wir haben etwas getrunken und eben Billard gespielt. Die Figur des Mädels war ansehnlicher, aber Schönheitskönigin wird sie wohl nicht mehr. Aus dem Grund hab ich mich nach zwei Bier wieder verabschiedet und ein paar weiteren Mädels auf Tinder geschrieben, ob sie die Nacht mit mir verbringen wollen. Wieso lange fackeln, wenn man sowieso nur so kurz vor Ort ist. Ein Mädel meinte, dass sie Lust hat..Es war mittlerweile 1 Uhr und ich bin in einer Art Disco bzw. Bar mit Tanzfläche gelandet. Dort war wenigstens etwas Stimmung und man konnte mit ein paar Frauen tanzen. Dort hab ich mich längere Zeit mit einem Mädel unterhalten. Sie war nicht unbedingt mein Typ, aber ganz nett. Kurze Zeit später kam ihre Freundin zu uns und die beiden haben getuschelt. Es hat sich leider herausgestellt, dass ich ihrer Freundin vorhin geschrieben habe, ob sie nicht zu mir ins Hotel kommen will :D Die Stimmung war erstmal dahin und ich war doch etwas peinlich berührt, sodass ich die Bar relativ schnell verlassen habe. Auf dem Weg zurück sind drei Frauen und ein Farang an mir vorbeigelaufen. Ich hab einfach mal gefragt.."Hey, whats up? What are you doing?" und so bin ich in der nächsten Bar mit der Truppe gelandet. Leider war nur eine der drei Damen, die wohl zu dem Farang gehört hat, tageslichttauglich, sodass ich mich nach einem Bier wieder verabschiedet habe.
Betrunken und geil ist wohl die gefährlichste Kombination. Also wieder in Tinder und dem Mädel, mit dem ich vorher Billard gespielt habe, geschrieben, ob sie zu mir ins Hotel kommen will. Sie hat eingewilligt und 10 Minuten später hab ich sie am Eingang abgeholt. Sie war mittlerweile total betrunken und ich hätte sie direkt wieder heimschicken sollen. Aber gut..mein Schwanz hat da wohl anders gedacht. Ab aufs Zimmer und geschaut, was noch geht. Nach etwas Küssen, Ausziehen und Handarbeit, hat sie sich auf meinen Schwanz gesetzt. Ich konnte gar nicht schnell genug reagieren und sie von mir runterdrücken. Ohne Kondom geht bei mir mit solchen Frauen gar nichts. Da ich nicht vorgesorgt habe, also keine Kondom dabei hatte und sie meinte, dass sie lieber ohne Kondom will, hab ich sie rausgeschmissen. Ich will hier keine Diskussion anfangen, aber mir ist meine Gesundheit wichtig und verzichte deshalb nicht auf Kondome, egal wie horny ich bin. Damit war der Abend gelaufen...
Der nächste Tag im Hua Hin bestand aus entspannt meinen Kater loswerden und in der Sonne entspannen. Nochmals auf die Pirsch wollte ich mich nicht begeben.

Mein Fazit nach zwei Nächten zu Hua Hin:
Es ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Es gibt ein Nachtleben, das allerdings nicht mal im Ansatz mit Bangkok oder Pattaya mithalten kann.
Ebenso gibt es einen Strand, der zwar ganz ok ist, aber auch nicht mit den Stränden im Süden mithalten kann.
Mir persönlich hat es nicht besonders gut gefallen. Wenn ich ans Meer will, fliege ich das nächste Mal nach Phuket oder auf irgendeine Insel und wenn ich Lust auf Party habe, bleibe ich in Bangkok oder fahre nach Pattaya bzw. verbinde Strand und Party auf Phuket miteinander.
Die Frauen haben mich auch nicht wirklich angesprochen. Es hat sich wie die Resterampe von Pattay angefühlt. Entweder haben die Frauen in Pattaya, Bangkok oder Patong keine Chance und versuchen ihr Glück in Hua Hin oder sie sind neu im Business, kommen aus der Nähe und machen ihre ersten Versuche hier.
 
  • Like
Reactions: 10 users
 
        #126  
M

Member

Nach zwei eher enttäuschenden Nächten in Hua Hin, hab ich mich am Folgetag mit meinem Roller wieder auf den Weg nach Bangkok gemacht. Auf dem Rückweg hab ich versucht, die Autobahn so lange wie möglich zu meiden. Das ist mir dank Google Maps auch gut gelungen und ich bin durch das Hinterland gefahren. Sehr oft hatte ich die Straße für mich allein als ich die endlosen Reisfelder passiert habe. Landschaftlich war das kein Höhepunkt. In etwa so, wie wenn man in Deutschland kilometerlang an einem Acker entlang fährt. Nichtsdestotrotz war es interessant, zu sehen, wie die mehr oder weniger industrielle Reisproduktion funktioniert. Falls es jemand interessiert, hier ist die Route:
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Nach gut 3,5 Stunden war ich dann wieder zurück in Bangkok. Eigentlich wäre ich am liebsten direkt nach Phuket geflogen. Allerdings wusste ich nicht, was ich mit dem Roller machen soll. Hab ihn direkt für 10 Tage gemietet, weil ich mich damit auch in Bangkok fortbewegt habe. Aus dem Grund hab ich mir für eine Nacht ein Zimmer im Novotel in der Soi 4 gebucht, um in Ruhe die nächsten Tage zu planen. Ab morgen wollte ich Ploy (die mit der ich schon eine Woche in Bangkok verbracht habe, bevor ich nach Hua Hin bin) wieder treffen.

Auf dem Weg zum Hotel bin ich blöderweise über eine rote Ampel gefahren und wurde natürlich von der Polizei rausgezogen. Ich wollte rechts abbiegen. Die Ampel auf der Spur zum Abbiegen hat gefühlte Minuten nicht auf grün geschaltet. Weil weit und breit kein Auto auf der anderen Seite entgegenkam, sind einige Thais bei rot abgebogen. Ich bin natürlich hinterher ohne zu sehen, dass die Polizei schon auf die (ausländischen) Verkehrssünder wartet. Also wurde ich rausgewunken. Papiere und Führerschein vorgezeigt und eine kurze Erläuterung des Polizisten erhalten, was ich falsch gemacht habe. Ich hab erst gar nicht versucht, mich rauszureden oder die Sache mit einer gewissen Summen vergessen zu machen. Die Männer haben einen sehr seriösen Eindruck auf mich gemacht. Alles wurde sorgfältig notiert, mir ein Durchschlag gegeben und mein internationaler Führerschein eingezogen. Den konnte ich innerhalb von 7 Tagen gegen die Zahlung von 500 Baht bei der Polizeistation abholen. Das hab ich dann auch zwei Tage später gemacht. Die Strafe wurde aus mir unbekannten Gründen sogar auf 400 Baht reduziert.
Somit hab ich dann auch mal Bekanntschaft mit einer Polizeistation in Bangkok gemacht.
Nach dem Check-In im Hotel, hab ich mir erstmal was bei Hooters in der Soi 4 gegönnt. Das Essen ist zwar nur leicht über McDonalds-Niveau allerdings arbeiten dort wirklich einige scharfe Mädels. Das nächste Mal werd ich bei denen etwas offensiver rangehen. Auf dem Rückweg zum Hotel bin ich an einer Massage vorbei. Eigentlich wollte ich nur eine ganz normale Ölmassage. Letztendlich ist daraus ein ziemlich teurer Handjob geworden. Es fing alles ganz normal an bis die Dame nach circa 30 Minuten immer häufiger "zufällig" meinen Schwanz streifte. Das war ziemlich clever von der Dame, weil sie mich tatsächlich total überrumpelt hat. Zugegeben war das auch meine erste Handy End Massage und ein typischer Anfängerfehler seine Bedürfnisse nicht klar zu kommunizieren. Bezahlt hab ich dann letztendlich 1200 Baht für 60min. Massage inkl. Handjob. Der Handjob hat nicht mal 5 gedauert :D Bei einem Blowjob fällt es mir schwer, überhaupt zu kommen. Wenn eine Dame allerdings weiß, wie sie Hand anlegen muss, dann ist es relativ schnell um mich geschehen :D Danach hab ich mir ein paar Bier reingezogen und bin zurück ins Hotel. Die Sache mit Tinder lief zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so, wie ich mir das vorgestellt hab, weil ich viel unterwegs war und es doch relativ zeitintensiv ist, mit den verschiedensten Frauen zu chatten, um ein Date klarzumachen.
Die Nächsten Tage hab ich wieder mit Ploy in einem AirBnB Condo verbracht. Ich mag sie wirklich gerne und hab die Zeit ziemlich genossen. Ich will hier gar nicht von Geld sprechen, weil es darüber nichts zu sagen gibt. Es hat sich wie eine frische Beziehung (auch wenn wir die nicht hatten) zu einer europäischen Frau angefühlt. Also ganz normal. Mal hab ich bezahlt, mal sie. Wir haben eine Wocheneinkauf auf dem Fresh Market gemacht und sie hat jeden Abend gekocht und der Sex war grandios.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Sie hatte zwischendurch auch mal zwei Tage frei. Die haben wir genutzt, um nach Ayutthaya zu fahren. Darüber werd ich jetzt nicht viele Worte verlieren. Ayutthaya kann man mal gesehen haben, muss man aber nicht unbedingt meiner Meinung nach. Die Hin- und Rückfahrt haben wir mit dem Zug gemacht. Unglaublich, wie billig das ist. Glaube 42 Baht einfach...Dafür war der Wagon auch nur mit Ventilatoren ausgestattet. Übernachtet haben wir im Baan Penny. Die Bungalows gehören einem deutschen Auswanderer und seiner thailändischen Frau, die richtig gut deutsch spricht. Super nettes Paar, das uns viele Infos gegeben und mir einen Blick in die Zukunft offenbart hat, sollte ich mal eine Thai-Freundin haben.

Im nächsten Teil wird es dann wieder besser in Sachen Tinder laufen, weil es endlich nach Phuket geht.
 
  • Like
Reactions: 10 users
 
        #127  
M

Member

Gut geschrieben. Lese hier gerne mit. Bin selbst 32 und war schon mehrere Mal in Thailand. Gehe hier ähnlich wie du vor, Tinder Dates oder mal auch mal in Clubs "normale" Mädels klar machen. Allerdin bin ich grad etwas neidsich. Bin ein großer Liebhaber von großen Brüsten, ende aber in Thailand meist bei flachen Damen. Die Dame in deinem letzten Post ist die Krankenschwester "ploy", oder? Sind die Dinger echt? Wenn nein, auch egal, denn sie sind auf jeden Fall genial :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #128  
M

Member

Um meinen Bericht nun endlich abzuschließen, werde ich noch auf ein paar Highlights eingehen und ein abschließendes Fazit ziehen.

Insgesamt war ich fast zwei Monate (09.09.18 - 07.11.18) in Thailand.
Wie man aus den vorherigen Teilen meines Berichts entnehmen kann, hatte ich eine besonders gute Zeit mit Ploy, weshalb ich mich kaum mit anderen Frauen getroffen habe. Wir haben uns direkt in der ersten Woche meiner Reise in Bangkok kennengelernt und uns bis zu meiner Abreise mit wenigen Unterbrechungen gesehen, teilweise sogar für zwei Wochen zusammen im meinem AirBnB Condo gewohnt.
Wie eingangs erwähnt, sah mein Plan für die Reise eigentlich anders aus, sodass ich die "Beziehung" für eine Woche unterbrechen musste, um mich wieder auf das Wesentliche zu besinnen.
Wo könnte man also auf seine Kosten kommen, wenn man Bangkok und Pattaya schon kennt? Richtig, ab nach Phuket!

Phuket, Tinder Dates und kein Sex

Der Reisetag sah wie folgt aus:
- Für denselben Tag den Flug mit Thai Lion Air gebucht
- im 7/11 bezahlt (richtig praktisch)
- per Grab zum Flughafen
- mit mehr als einer Stunde Verspätung nach Phuket abgeflogen
- gegen 18:30 Uhr gelandet und per Taxi ab nach Patong (schlimmster Taxifahrer überhaupt, der ständig Vollgas gegeben hat, um dann 20 Meter später wieder voll in die Eisen steigen zu müssen. Durch das ganze hin und her hätte ich ihm fast ins Auto gekotzt)
- gegen 20:00 Uhr im Hotel (The Bloc Hotel, ca. 300 Meter von der Bangla entfernt, aber trotzdem ruhig) eingecheckt

Da ich schnell auf Touren kommen wollte, habe ich direkt das übliche gemacht. Tinder angeworfen, nach rechts gewischt bis mein Daumen geglüht hat und allen potentiellen Frauen geschrieben, was sie heute Abend noch vorhaben.
Wie bereits erwähnt, muss man etwas Glück haben, dass sich eine nicht Professionelle direkt ohne große Vorlaufzeit und Planung mit einem treffen will. Heute war aber anscheinend mein Glückstag, weil ich ein Match mit Opal hatte.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Es ist ja schon eine Weile her, deshalb kann ich mich nicht mehr an jedes Detail zu ihrer Person erinnern und leider habe ich auch nur noch das eine Bild.
Sie ist Anfang bis Mitte 20, glaube 24 und wohnt eigentlich in Bangkok.
Sie hat geschrieben, dass sie heute noch was unternehmen will, ihre Freundinnen jedoch keine Zeit habe. Solche Aussagen klingen wie Musik in meinen Ohren :D Deshalb haben wir direkt ein Treffen vereinbart.

Ihr Hotel lag ebenfalls in der Nähe der Bangla und so haben wir uns für 22:00 Uhr in der New York Live Music Bar verabredet.
Da alles sehr kurzfristig war, bin ich natürlich zu spät gekommen. Sie hat schon in der Bar auf mich gewartet. Man hat vor so einem Blind Date ja immer die schlimmsten Befürchtungen. Diese haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Sie hatte ein kurzes, schwarzes Kleid an und sah ziemlich heiß aber zugleich arrogant aus. Sie war der Typ Frau, die weiß, dass sie begehrenswert ist und sich deshalb nicht in die Karten blicken lässt.
Ich bin am Anfang solcher Dates immer etwas "schüchtern", sodass es etwas dauert bis das Eis bricht. Entweder durch ein interessantes Gespräch oder eben Alkohol :D Bei dem Date mit ihr ist es leider auf letzteres hinausgelaufen.

Kurz zu ihrer Geschichte: Ihre Eltern betreiben Restaurants in irgendwelchen Shopping Malls auf Phuket und in Bangkok. Sie ist momentan auf Phuket, um ihrer Familie vor Ort zu helfen. Man hat an ihrem Aussehen, der Kleidung und dem Verhalten schon gemerkt, dass sie nicht aus den ärmsten Verhältnissen stammt.

Zurück zum Date:
Da es in der Bar viel zu laut war, haben wir unseren Drink runtergekippt und bezahlt. Ganz selbstverständlich wollte ich die Rechnung für uns zusammen übernehmen. Zu meiner Überraschung hat sie ihren Drink selbst bezahlt.

Wenn eine Frau sowas macht, kann das eigentlich nur folgendes bedeuten:
1. Sie hat keinen Bock auf mich und will wieder gehen. Ich wäre nicht überrascht gewesen, weil wir uns bisher nicht viel zu sagen hatten.
2. Sie will mir den Eindruck vermitteln, dass sie nicht auf mein Geld angewiesen ist, sich als unabhängige Frau präsentieren.

Zum Glück ist es auf die zweite Option hinausgelaufen und wir haben uns in Richtung White Room Club aufgemacht.
Auf dem Weg dahin meinte sie, dass sie eigentlich fast nie feiern geht. Der Aussage konnte ich allerdings nicht viel Glauben schenken, als sie vom halben Staff des Clubs persönlich begrüßt wurde. Die Stimmung war immer noch ziemlich distanziert und mir ist einfach nichts eingefallen, worüber ich mit ihr reden kann. Um das Eis nun endlich zu brechen, bin ich wieder zur Bar und hab zwei Drinks für uns bestellt. Als ich zum Tisch zurückkam, hat sie wieder darauf bestanden, ihr Getränk selbst zu bezahlen. Ich hab ihr dann vorgeschlagen, dass wir uns immer gegenseitig was ausgeben. Macht rechnerisch keinen Unterschied, aber immer noch besser als ständig das Geld hin- und herzuschieben. Der Alkohol ist geflossen, die Stimmung wurde besser und meine Blase wollte entleert werden. Ab auf die Toilette und als ich zurückkam, wurde sie direkt von einem älteren Typen angemacht. Ich liebe solche Situationen. Man beobachtet das Ganze aus der Ferne und wenn man zurück an den Tisch kommt, zerstört man sämtliche Hoffnungen des anderen :D
Irgendwie wurde der Club immer leerer anstatt voller. Deshalb sind wir ins Illusions weitergezogen. Der Laden war voll, die Stimmung gut und wir sind uns beim Tanzen endlich näher gekommen. Gegen ca. 03:00 Uhr wurden wir müde. Ich hab ihr dann vorgeschlagen, dass wir noch etwas essen können und ich sie zu ihrem Hotel begleite. Gesagt, getan...nach einem viel zu scharfen Essen sind wir also zu ihrem Hotel gelaufen. Als wir am Eingang standen, ist sie wie selbstverständlich rein. Das habe ich ich als deutliche Aufforderung interpretiert.
Ich habe mich schon auf den Rollentausch gefreut, bei dem ich mal meinen Ausweis an der Rezeption abgebe, aber leider war niemand mehr da :D
In ihrem Zimmer angekommen, hat sie sich direkt aufs Bett geworfen. Ich dachte mir schon, na toll...die pennt jetzt direkt weg. Zum Glück wollte sie nur etwas entspannen und hat mich gebeten, Musik abzuspielen. Falls es jemand interessiert, welche Musik zu After Hour lief, hier ein Link zum Album:


Als das geregelt war, hab ich mich ihr langsam genähert. Meine Nähe wurde erwidert und wir haben uns geküsst. Ich bin eher der sinnliche Küsser und sie die Zungenakrobatin. Ich konnte kaum noch atmen, aber beschweren wollte ich mich auch nicht :D Als ich ihr Kleid ausgezogen habe, ist mir aufgefallen, dass sie gar nichts drunter trägt. Der Gedanke, dass sie den ganzen Abend ohne Höschen unterwegs war, hat mich so unglaublich horny gemacht.
Ihre Zunge hat sie wohl besonders gerne im Einsatz. Sie hat an meinen Fingern geleckt und genuckelt wie ein Baby an der Flasche. Ich steh darauf, der Frau meine Finger in den Mund zu stecken. Endlich hat sie sich dann auch um mein bestes Stück gekümmert und ihn massiert. Sie war ziemlich horny, hat sich direkt auf mich gesetzt und meinen Schwanz in ihrer feuchten Muschi versenkt. Das musste ich leider unterbrechen, weil ich kein Kondom dabei hatte. Sie natürlich auch nicht...Zum Glück hatte sie ja noch ihre Zunge, mit der sie meine Eier verwöhnt und mir gleichzeitig einen Handjob verpasst hat. Danach ist sie relativ schnell eingeschlafen. Ich konnte und wollte nicht in ihrem Zimmer schlafen, weshalb ich ohne Verabschiedung kurze Zeit später gegangen bin. Insgesamt war es ein guter Abend, der leider nicht mit dem Besteigen des Gipfels geendet hat.

Im nächsten Teil dann das zweite Date und was ich sonst so auf Phuket getrieben habe...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 9 users
 
        #129  
M

Member

Member hat gesagt:
Sie war ziemlich horny, hat sich direkt auf mich gesetzt und meinen Schwanz in ihrer feuchten Muschi versenkt. Das musste ich leider unterbrechen, weil ich kein Kondom dabei hatte. Sie natürlich auch nicht...
Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Gehst zu einem Date, dann in ihr Hotelzimmer(!) und nimmst kein Kondom mit. Und wenn sie ihn doch schon versenkt hat ist es eh zu spät, oder gibt es eine bestimmt Zeit in der man(n) noch den Rückzieher machen kann - oder hattest du Angst, dass sie schwanger werden könnte...?
 
 
        #130  
M

Member

Member hat gesagt:
Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Gehst zu einem Date, dann in ihr Hotelzimmer(!) und nimmst kein Kondom mit. Und wenn sie ihn doch schon versenkt hat ist es eh zu spät, oder gibt es eine bestimmt Zeit in der man(n) noch den Rückzieher machen kann - oder hattest du Angst, dass sie schwanger werden könnte...?

Manchmal kann man sich gewisse Sachen nicht logisch erklären.
Ich war natürlich schlecht vorbereitet und als ich blank in ihr war, hat sich ein Schalter in meinem Gehirn umgelegt, auch wenn es sowieso schon zu spät gewesen wäre.
Deshalb das nächste Mal besser vorbereiten!
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
        #131  
M

Member

Schade dass es hier nicht weiter geht :( 😢
 
 
        #132  
M

Member

Member hat gesagt:
Schade dass es hier nicht weiter geht :( 😢

Danke für die Erinnerung. Ich hab sogar noch einen Teil geschrieben, aber vergessen zu posten. Werde ich direkt mal machen.
 
  • Like-Bericht
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #133  
M

Member

Phuket Teil 2

Wie bereits erwähnt, musste ich das Eis während des gestrigen Dates mit Hilfe von viel Alkohol brechen. Die vielen Drinks haben deutliche Spuren an meinem körperlichen Wohlbefinden hinterlassen. Deshalb gibt es über den zweiten Tag auf Phuket nicht viel zu berichten. Ich hab es ruhig angehen lassen, Stir-Fried Tamarind Shrimp (eines meiner Lieblingsessen) gegessen, meine verschwitzte Wäsche in irgendeiner Massage zur Reinigung gebracht, am Strand von Patong entspannt und bin relativ früh wieder ins Bett.

Umso ausgeruhter und voller Tatendrang war ich dafür am nächsten Tag. Ich wollte Phuket und die unzähligen Strände erkunden. Da ich das gerne so unabhängig und flexibel wie möglich gestalten wollte, hab ich mir wie eigentlich immer einen Roller ausgeliehen. Dabei hab ich mich von Nord nach Süd vorgearbeitet. Angefangen hab ich am am Bangtao Beach und bin dann die Strände bis zum Katahani Beach mit einem Abstecher zum Karon View Point abgefahren. Die Strände waren zwar schön, haben aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das lag zum Großteil auch am Wetter. Während meines Aufenthalts auf Phuket hat es häufig und teilweise sehr lange geregnet.
Auf dem Rückweg nach Patong hab ich einen Abstecher durch das "Hinterland" gemacht. Eigentlich wollte ich bis Phuket Town fahren, allerdings war das Wetter auch an diesem Tag nicht sonderlich gut und es hat wieder mal angefangen zu regnen. Da die Tour den ganzen Tag gedauert hat und ziemlich anstrengend war, bin ich am Abend etwas durch die Bangla geschlendert, hab in einer Seitenstraße ein Bier getrunken und die Leute beobachtet. Von charmanter und entspannter Beerbar-Atmosphäre kann man hier allerdings nicht sprechen. Klar, die Bangla ist eine "in your face" Partymeile. Jedoch hat es mich nicht wirklich interessiert, ob und wo es noch andere Bars gibt. Mein Interesse an einer freischaffenden Dame war sowieso nicht besonders groß. Deshalb war ich froh, dass ich hier in Ruhe mein Bier trinken und die Eindrücke aufsaugen konnte. So ging dann mein dritter Tag in Patong zu Ende.

Am vierten Tag wollte ich mein Visum um weitere 30 Tage verlängern. Die Immigration war direkt gegenüber von meinem Hotel, sodass ich nach der Mittagspause als einer der ersten vor Ort war. Da ich bis auf meinen Reisepass weder ein Passfoto noch irgendwelche Kopien des Reisepasses dabei hatte, wurden zuerst die Kopien und das Foto im Nebenzimmer der Immigration gemacht. Für den Service (3 Kopien und ein Foto mit der Digitalkamera) musste ich um die 500 THB bezahlen.. Als das erledigt war, war ich nach 10 Minuten fertig und ich konnte zuversichtlich auf die nächsten Tage und Wochen blicken. Tagsüber hat es mal wieder geregnet, sodass ich bis in den Abend hinein gearbeitet und nebenbei die Lage auf Tinder beobachtet habe. Dabei ist mir folgendes Mädel ins Auge gestochen:
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.

Sie kam mir irgendwie bekannt vor und tatsächlich hatten wir schonmal ein Match als ich noch in Deutschland war. Wir haben sogar auf WhatsApp gechattet. Das Gespräch ist allerdings schnell eingeschlafen, weil es damals noch mehr als vier Wochen bis zu meiner Abreise nach Thailand waren. Wie auch immer...Ich hab mich über das Match gefreut, weil sie wie eine thailändische Version meiner deutschen Ex aussieht. Der Gedanke hat mich irgendwie angemacht.
Es war mittlerweile fast 23:00 Uhr und ich hab sie gefragt, ob sie sich noch an mich erinnert. Hat sie natürlich nicht Als ich ihr dann erzählt hab, dass wir vor ein paar Wochen bereits Kontakt hatten, war sie ziemlich erstaunt. Entweder sie hat ein schlechtes Gedächtnis oder chattet mit unzähligen Typen. Ich tippe ja auf letzteres Darauf werde ich jedoch am Schluss nochmals eingehen*.
Zurück zu ihr und dem Gespräch: Sie heißt Dream, ist 19 Jahre alt und arbeitet für eine Vermietung von Ferienhäusern auf Phuket. Sie meinte, dass sie einen Film schauen will. Darauf hab ich gefragt, ob sie Lust auf Netflix & Chill hat Zu meiner Überraschung hatte sie tatsächlich nichts dagegen, wenn ich noch zu ihr komme. Aber nicht ohne vorherigen Video Call. Sie will ja schließlich wissen, wen sie sich da ins Haus holt. Nachdem ich die Bewährungsprobe erfolgreich bestanden habe, hat sie mir ihren Standort geschickt und ich hab mich mit meinem Roller auf den Weg zu ihrem Condo (ca. 8 km östlich von Patong im Landesinneren) aufgemacht. Blöderweise hat am Roller bereits die Reservelampe geleuchtet und die meisten Tankstellen waren schon geschlossen. Deshalb musste ich im Schneckentempo durch die hügelige Landschaft fahren. Bergab konnte ich ja rollen, bergauf bin ich aber schon etwas ins Schwitzen gekommen. Zum Glück hab ich dann doch noch eine Tankstelle gefunden und ich konnte erleichtert weiterfahren.
Als ich an ihrem Apartmentgebäude angekommen bin, wurde ich freundlich vom Security an der Schranke begrüßt. Auf mein "I am here to visit my friend" entgegnete er mir lachend "friend, I understand. you sure it's not lady?" Lustig wie die Thais immer mit den durchaus gerechtfertigten Vorurteilen spielen . Dream hat mir zur Sicherheit noch ihre Zimmernummer geschickt, damit mich der Security reinlässt. Das hat allerdings erst geklappt, als ich ihm meinen Personalausweis im Tausch gegen einen Besucherausweis gegeben habe. Man hat gemerkt, dass sie was mit Immobilien zutun hat. Der gesamte Condokomplex sah sehr modern aus. Nachdem ich den Roller in der Garage untergebracht habe, hat sie mich zusammen mit ihrer Freundin am Eingang empfangen.
Meine Gedanken reichten von "Was will denn die Freundin hier? Hoffentlich haut die bald wieder ab" bis zu "wow, vielleicht geht hier ja ein 3er". Leider blieb der letzte Gedanke nur ein Konstrukt meiner Phantasie. Ihre Freundin war nur zur Sicherheit dabei. Das fand ich im Nachhinein ziemlich vernünftig. Man weiß ja nie, was da für ein Typ aufschlägt und wenn ihre Freundin Bescheid weiß, fühlt sie sich auch besser.
Als wir in ihrem Condo waren, haben wir uns erstmal auf der Couch unterhalten und ich konnte nicht aufhören, sie anzuschauen. Die Ähnlichkeit mit meiner Ex war ziemlich beängstigend. Wie auch immer...Sie hatte schon länger kein Date mehr, weil ihr deutscher Boyfriend vor zwei Monaten mit ihr Schluss gemacht hat. Dass ich auch Deutscher bin, hat sie jetzt nicht unbedingt in Ekstase versetzt. Da wird man schnell in dieselbe Schublade gesteckt und die negativen Emotionen auf einen projiziert. Nach etwas Gefühlsduselei haben wir das Gespräch ins Bett verlagert ohne uns wirklich näher zu kommen. Als ich die ersten Annäherungsversuche starten wollte, wurde sie von ihrer Arbeitskollegin angerufen. Ein russisches Paar hat die Schlüssel zu ihrem Ferienapartment verloren und sie soll ihnen die Ersatzschlüssel bringen. Daran führte leider kein Weg vorbei und sie musste zu dem Apartment fahren. Ich blieb währenddessen alleine in ihrem Condo und nach knapp 45 Minuten kam sie wieder zurück. Ich bin in der Zwischenzeit fast eingeschlafen und wurde von ihr geweckt. Für mein Ausharren wurde ich letztendlich mit einigen Umarmungen belohnt. Darauf bin ich natürlich gerne eingegangen und hab ihr die Klamotten ausgezogen. Beim Versuch in ihre Intimzone vorzudringen, wurde ich von ihr gebremst, "Stop, you make horny and I just want to cuddle. I missed getting hugged and being close to someone".. Na toll das klingt zwar ganz romantisch. Für Romantik bin ich allerdings nicht hergekommen. Jedoch wollte ich mich nicht aufdrängen oder verzweifelt um Sex bettelt und so hab ihr also nur etwas körperliche Nähe geschenkt. Daraufhin ist sie langsam aber sicher eingeschlafen. Für mich stand jedoch fest, dass ich lieber alleine in meinem Hotelzimmer schlafe. Deshalb hab ich mich verabschiedet und mich mit dem Roller auf den Weg zurück nach Patong gemacht.
Natürlich war es etwas schade, dass nichts lief. Allerdings war ich wieder um eine neue Erfahrung reicher und konnte eine neue Facette der thailändischen Frauen kennenlernen. Wie ich vorher bereits erwähnt habe, hätten einige Dates 1:1 auch so in Deutschland ablaufen können und das hier gehörte mit Sicherheit dazu. Am nächsten Tag haben wir noch kurz gechattet. Mehr wurde allerdings nicht daraus, weil ich zwei Tage später ja sowieso wieder nach Bangkok geflogen bin.

Mehr gibt es aus Phuket nicht zu berichtet. Es ist definitiv vieles möglich und ihn Verbindung mit den vielen Ausflugszielen ein attraktives Reiseziel. Wie so oft hab ich nur einen Bruchteil gesehen und werde definitiv wiederkommen.

*Um nochmals auf den oben genannten Punkt zurückzukommen, dass sie wohl mit ziemlich vielen Typen chattet.
Ich hab ja bereits erwähnt, dass die Wahrscheinlichkeit, eine nicht professionelle Frau für ein spontanes Date bzw. einen ONS zu finden, relativ gering - im Vergleich zu Deutschland natürlich immer noch groß - ist. Unter den Frauen, die sich darauf einlassen, ein unbeschriebenes Blatt zu finden, ist allerdings fast unmöglich. Wenn sie sich direkt mit dir trifft und auch zeitnah mit dir in die Kiste springt, dann kann man sich fast sicher sein, dass sie sich vorher schon durch die halbe Welt gevögelt hat. Ich hab oft genug gehört, dass sie "Freunde" in Deutschland, UK, Australien, USA, Schweiz, Schweden und sonst woher haben. Dass es sich bei den Freunden nicht um Freundinnen sondern um ehemalige Dates und ONS handelt, sollte wohl auf der Hand liegen.
Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Männer aus den USA den schlechtesten Eindruck hinterlassen. Sie sind den Frauen im negativen Sinne zu selbstbewusst und halten sich in vielen Fällen für was besseres.
Ich werfe den Frauen damit natürlich nichts negatives vor. Allerdings sollte man sich als Mann nicht allzu viel darauf einbilden. Wenn eine Thai auf Farangs steht, dann waren da mit Sicherheit schon ein paar andere am Werk.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 10 users
 
        #134  
M

Member

Bzgl. ONS mit nicht-professionellen Mädels kann ich dir zum Großteil zustimmen. Wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt.
Was mir bei der Maklerin jedoch sofort auffällt, ist ihr großflächiges Tattoo. Normalerweise ist das in der Thai Ober- und Mittelschicht absolut verpönt. Auf den ersten Blick erweckt das somit auf jeden Fall den Eindruck, dass sie evtl. eine Professionelle sein könnte oder zumindest ein Gold-Digger. Aufgrund ihrer Tätigkeit könnte ist ja auszuschließen, dass ein Profi ist. Aber auf einen Goldenen Ritter aus Europa/USA/etc, im besten Fall noch jung und gutaussehend, hoffen sie aber alle. Die Mädels werden wohl in Orten wie Phuket wohl oder übel auf Dauer verdorben...
 
 
        #135  
M

Member

Member hat gesagt:
Bzgl. ONS mit nicht-professionellen Mädels kann ich dir zum Großteil zustimmen. Wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt.
Was mir bei der Maklerin jedoch sofort auffällt, ist ihr großflächiges Tattoo. Normalerweise ist das in der Thai Ober- und Mittelschicht absolut verpönt. Auf den ersten Blick erweckt das somit auf jeden Fall den Eindruck, dass sie evtl. eine Professionelle sein könnte oder zumindest ein Gold-Digger. Aufgrund ihrer Tätigkeit könnte ist ja auszuschließen, dass ein Profi ist. Aber auf einen Goldenen Ritter aus Europa/USA/etc, im besten Fall noch jung und gutaussehend, hoffen sie aber alle. Die Mädels werden wohl in Orten wie Phuket wohl oder übel auf Dauer verdorben...

Das mit den Tattoos ist immer so eine Sache. Ich selbst bin kein großer Fan von derart großen Tätowierungen.
Ob Tattoos im Allgemeinen allerdings etwas über Status und gewisse Jobs aussagen, kann man wohl auch nicht verallgemeinern. Zumal ihr Tattoo trotz der Größe durch normale Kleidung jederzeit verdeckt werden kann und ihr Arbeitgeber auch ein Ausländer ist. Bei uns und unter Touristen sieht man das sowieso lockerer als in konservativen Gegenden.

Ich hab sie gefragt, wieso sie sich mit Farangs trifft und hab die übliche Antwort bekommen: "Thai men are bad, cheat, not honest..." und mit 19 ist sie halt experimentierfreudig. Dass sie ein Gold Digger ist, kann sein, aber eine Professionelle im Sinne von "Ich geb dir 2k und wir haben Sex" auf keinen Fall.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
35
Aufrufe
2.668
Member
M
M
Antworten
300
Aufrufe
23.063
M
M
Antworten
0
Aufrufe
478
Member
M
M
Antworten
15
Aufrufe
1.602
Member
M
M
Antworten
14
Aufrufe
1.142
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten