Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Fragen zur Krankenversicherung

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Freeminder, 25.07.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Freeminder

    Freeminder Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2015
    Beiträge:
    18
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Kassel
    Hallo, Zusammen.

    Mich beschäftigt das Thema Krankenversicherung zur Zeit sehr.
    Ich möchte im Oktober für 9 Monate nach Thailand gehen.
    In dieser Zeit habe ich natürlich kein Interese daran, weiter KV-Beiträge in D. zu zahlen, zumal mir die deutsche KV in Thailand auch nichts nützt.
    Ich schließe daher eine Auslandsreise-KV ab, die kostet mich monatlich ca. 34€.
    Damit bin ich schon mal in Thailand abgesichert.
    Was passiert aber in den 3 Monaten, wenn ich zurück in D bin?
    MUSS ich da versichert sein? Ohne festen Wohnsitz in Deutschland doch nicht, oder? ( Diesen will ich abmelden ). Oder kann ich nur für diese 3 Monate in die deutsche KV?
    Zur Zeit bin ich privat versichert, falls das einen Unterschied machen sollte.
    Wie macht ihr das? Meine Frage richtet sich insbesndere an diejenigen, die kein Jahresvisum haben, sondern auch für mindestens 3 Monate im Jahr das Land verlassen müssen.
    Ich bitte um hilfreiche Informationen.
     
  2. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Bei diesem Thema kann ich dir nicht mit allen Vor- und Nachteilen helfen. Lese vielleicht mal hier nach:

    Krankenversicherung für Thailand

    Bin auch privat versichert und werde meinen Wohnsitz sehr sicher noch viele Jahre behalten...
     
  3. Freeminder

    Freeminder Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2015
    Beiträge:
    18
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Kassel
    Ja, diesen beitrag habe ich schon gelesen.
    Aber ich möchte auch diese Anwartschaftskosten vermeiden.
    Daher hatte ich vor, bei meiner Rückkehr nach Deutschland einfach wieder eine neue Versicherung abzuschließen ( Gesundheitsprüfung ist kein Problem ).
    Weiß jemand, ob das so machbar ist oder praktiziert das vielleicht schon so?
     
  4. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Wie uns die Geschichte der Menschheit so zeigt kann übermäßiges sparen nach unvorhergesehenen Ereignissen sehr sehr teuer werden....ich mag in unserem Europa sehr viele Dinge gar nicht mehr, doch die Sicherheit der Sozialsysteme einfach so für 9 Monate verlassen....up to you-viel Glück
     
  5. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.017
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    Frage doch mal deine KV.

    Abmelden in D kann negative steuerliche Konsequenzen haben sofern du Einkommen in D beziehst (Rente, Zinsen, Mieten usw.)
     
  6. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.789
    Danke erhalten:
    27
    Ort:
    Norwegen
    Du hast so RECHT.

    @Freeminder
    Member Hammer hatte mal vor einer Weile geschrieben wie es Ihm mit seinem Herzinfarkt erging. Er musste trotz Reisekrankenversicherung mit zigtausend € in Vorkasse gehen. Ok das Risiko haben wir alle. Aber ich möchte mir nicht ausmalen was passiert wenn du bei einem Ernstfall zurück nach Deutschland kommst und keine Versicherung mehr hast.

    Mal ganz davon abgesehen das du einen viel schlechteren Tarif bekommen wirst wenn du dich neu privat versicherst.
     
  7. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.602
    Danke erhalten:
    110
    Ort:
    Rhein-Main
    Eine private Krankenversicherumg aufzugeben um ein paar Monatsbeiträge zu sparen ist so ziemlich das dümmste was man machen kann! Stichwort Beitragsrückstellungen. Außerdem leistet die private, anders als die gesetzliche, in der Regel international und auch längere Auslandsaufenthalte können individuell geregelt werden. Sorry, aber dein Vorgehen ist einfach nur naiv.
     
    magicjuergen gefällt das.
  8. Freeminder

    Freeminder Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2015
    Beiträge:
    18
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Kassel
    Hmm...eigentlich sollte man meinen, dass man auf eine klare Frage auch eine klare Antwort bekommen könnte...
    Ihr könnt davon ausgehen, dass ich alt genug bin und auch geistig durchaus in der Lage, mir alle Konsequenzen selbst durchzuspielen. ;)
    Vielleicht kann darum doch nochmal jemand schreiben, ob es TECHNISCH möglich ist, ohne auf nie angefragte Konsequenzen einzugehen...?
     
  9. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.258
    Danke erhalten:
    570
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Nein, Aussteigen ist keine sinnvolle Option, denn selbst wenn du dich "einfach" wieder neu versichern könntest (wegen KV-Pflicht), würde der "Basis-Tarif" dann mit ca. 500 EUR wohl (je nach Alter natürlich) teurer sein als die bisherige KV - für unbegrenzte Zeit. Informiere dich mal bei deiner privaten KK über die kleine Anwartschaft wegen Auslandsaufenthalt. Im Prinzip einfach ab Zeitpunkt X umstellen, eine Auslands-KV abschließen für den geplanten Zeitraum ab Ausreise (z.B. Hanse Merkur für <1,5 EUR/Tag) und bei Rückkehr mit Boardingpass bei der KV die Einreise nachweisen und der Vertrag wird wieder auf das bisherige Modell umgestellt. Bisheriger Tarif, Bonus-Level, Rückstellungen etc. werden beibehalten. Und während des Auslandsaufenthaltes bezahlt man ca. 1/3 der normalen Rate.
     
    rudi1949 gefällt das.