Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

heirat in pattaya

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von fragtile, 31.08.2014.

  1. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    erst einmal möchte ich sagen dass ich keine guten ratschläge bezüglich "ob ich mir alles gut überlegt habe" oder von bereits gehörnten leuten deren gruselgeschichten hören. Ich kenne das mädchen schon länger, sie war schon mit einem schengenvisum bei mir in deutschland und ich besuche sie in ein paar wochen wieder.

    Aber ich bin kein totaler liebeskasper und denke ( oder versuche es zumindest...) einigermaßen vernünftig. Ich liebe diese frau und möchte sie heiraten und mit ihr in deutschland leben. Jetzt zu meinen fragen...

    Kann mir jemand eine gute deutsche heiratsvermittlung/ agentur in pattaya empfehlen?
    Hat jemand bereits erfahrung mit einer heirat in pattaya?
    Auch möchte ich einen ehevertrag.ist dies möglich?
    Oder auf was sollte ich besonders achten? Und wie lange dauert es in der regel bis sie nach deutschland reisen kann? Was ist mit dem eerforderlichen deutschtest?
    Ich bin für jeden tip oder hinweis oder erfahrungsbericht dankbar!
     
  2. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.602
    Danke erhalten:
    110
    Ort:
    Rhein-Main
    Thailaendisch.de ist zwar keine Heiratsagentur aber ein Übersetzungsservice der sich auch in diesem Themenbereich gut aus zu kennen scheint mit vor Ort Service etc.
     
  3. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Danke siggi! Hab ich bereits kontaktiert, aber der sitz scheint in bkk zu sein. Ich such was direkt in pattaya.oder ich frag mal nochmal nach ob die auch in patty vertreten sind!
     
  4. Samui121

    Samui121 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    558
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Therapeut ?????
    Ort:
    Fuck Off Warnings
    Schau mal hier rein :

    HAPPY-VISA Pattaya:

    Sie wollen Ihre thailändische Verlobte in Thailand heiraten?

    Natürlich stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und übernehmen alle Beratungen und Arbeiten, welche rechtlich und sinnvoll ausgeführt werden sollen und müssen.
    Auch hier bieten wir unser Rundum- Sorglos-Paket, welches folgende Positionen umfasst:

    > Erst-Gespräch mit Ihnen und Ihrer Verlobten
    > Ihre Verlobte organisiert die benötigten Papiere
    > Übersetzen der thailändischen Dokumente durch von der Deutschen Botschaft anerkannte Übersetzer
    > Legalisieren dieser Unterlagen
    > Diese Unterlagen senden wir Ihnen nach Deutschland. Mit diesen Dokumenten erhalten Sie auf dem für Sie zuständigen Standesamt Ihr Ehefähigkeitszeugnis. All diese Unterlagen schicken oder bringen Sie nach Thailand zu uns.
    > Wir begleiten Sie zur Botschaft, um die Konsularbescheinigung zu besorgen.
    > Begleitung auf das Amt, wo Sie dann heiraten werden.


    Homepage :

    Heirat

    Greetings GG
     
  5. Morassi

    Morassi Senior Member

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    23
    Beruf:
    tiiiief blicken
    Ort:
    QVC
    Ich vermute ich kann Dir so einige Deiner Fragen beantworten da ich gerade selbst das Prozedere am Laufen habe, bzw. bereits größtenteils abgeschlossen.

    Der einzige Unterschied ist wohl daß ich mich nicht für die Heirat in Thailand sondern später in D entschieden habe. Der Ablauf ist allerdings ähnlich. Wenn Du planst Deinen Lebensmittelpunkt in D zu behalten würde ich eine Heirat in D empfehlen. Zeitlich nimmt sich das kaum etwas. Aber eine Heirat in D bietet Dir eine wesentlich höhere Rechtssicherheit (Ehevertrag, evtl. vorh. Kinder, Vorehen etc.). Welche speziellen Gründe haben Dich dazu veranlasst eine Heirat gerade in Pattaya ins Auge zu fassen? Kommt die Familie Deiner Freundin aus Pattaya?

    Von den Visa-Agenturen würde ich abraten. Ziemliche Geldschneiderei und die Angelegenheiten für das Heiratsvisum lassen sich locker selbst erledigen. Gerade von HAPPY-VISA muss ich dringend abraten wobei sich meine Ablehnung eher auf die Sprachschule bezieht mit der ich sehr unangenehme Erfahrungen machen durfte (evtl. später mehr oder in einem eigenen Thread wenn ich etwas Zeit dazu habe).

    Als erstes muss Deine Freundin eine Sprachschule besuchen (wenn ihr in Thailand geheiratet habt benötigt sie ein Familienzusammenführungsvisum, bei Heirat in D ein Heiratsvisum - für beide Visa ist der Nachweis des A1 zwingende Voraussetzung). Das dauert mindestens 3 Monate, ich würde aber eher realistisch mit vier, evtl. sogar fünf kalkulieren. Je nachdem welche sprachlichen Vorkenntnisse sie bereits hat und welche Schule sie besucht. Meine Freundin hat das Goethe-Institut in BKK besucht und auch dort das A1 abgelegt. Deutsche Botschaft und Übersetzungsbüros (wie z.B. auch oben bereits genannt gleich um die Ecke - die kennen sich alle sehr gut mit den Angelegenheiten aus und neben den durchaus günstigen Übersetzungen gibt es auch kostenlos Hilfestellung und Ratschläge bei Fragen).

    Da die Sprachschule und der A1 Test den größten zeitlichen Aufwand bedeuten solltest Du dies als erstes und schnellstens in Angriff nehmen. Heirat in Thailand oder die Vorbereitung für die Heirat in D kann während des Schulbesuches erfolgen.

    Ohne jetzt im Detail auf die Sprachschulen in Pattaya einzugehen wie eben Happy Visa oder ABC und deren Schlechtleistungen und Dreistigkeiten ich teils selbst erfahren habe, teils von Mitschülerinnen meiner Freundin mitgeteilt bekommen habe würde ich Dir das Goethe-Institut in BKK empfehlen:

    Es ist keine Vorkasse über die gesamten Schuldauer notwendig. Es wird jeweils nur der aktuell gebuchte Kurs bezahlt, welcher 8.600 Baht für einen Monat kostet. Dafür erhält dein Mädel fünf Tage die Woche vier Schulstunden Unterricht. Die meisten Kurse laufen von 13 Uhr bis 16:30 Uhr. Die Lehrer/-innen sind absolute Profis, überwiegend thailändische Muttersprachler die entweder in Deutschland aufgewachsen oder viele Jahre dort verbracht haben. Neben dem Unterricht gibt es für die Mädels auch witzige Vergleiche/Anekdoten was oder warum in Deutschland so manches anders ist - so daß der Unterricht tatsächlich auch Spass macht.
    Neben den täglichen vier Stunden Unterricht gibt es natürlich auch noch reichlich Hausaufgaben die zu bearbeiten sind und am Folgetag bewertet werden. Diese sind Anfangs relativ leicht so daß die Schüler schnell ein positives Lernerlebnis haben und Spass an der Schule und am Lernen finden. So wird die Schule nahezu zum Fulltimejob.

    Am Ende jeden Kurses wird ein Test geschrieben, der zwar nicht allzu schwer ist, dessen bestehen jedoch Grundlage dafür ist sich für den nächstfolgenden Kurs einschreiben zu können. Die Schüler werden natürlich sanft auf diesen Test vorbereitet und dies wird auch zuvor geübt.

    Sollte die Lehrkraft des aktuellen Kurses kurzfristig ausfallen herrscht am Goethe-Institut kein Personalnotstand. Weiterhin unterrichtet man dort nach standardisierten Unterlagen, so daß die Freundin auch nach Übersiedlung nach D mit diesem Lehrmaterial weiter machen kann. Oder falls Du möchtest kannst Du auch mit Deiner Freundin über Skype o.ä. die eine oder andere Lektion zusätzlich üben. Die am Goethe-Institut verwendeten Bücher vom Huber-Verlag gibt es günstig bei Online-Versandhändlern.

    Die Lage in BKK, die gesamte Infrastuktur finde ich sehr gut. Es gibt ausreichend und schöne Zimmer in Walking-Distance in allen Preisklassen. Günstige Restaurants, Garküchen, 7eleven und Märkte gleich in der Nähe.

    Die deutsche Botschaft hält regelmäßig Infoveranstaltungen im Goethe-Institut für übersiedlungswillige Thailänder ab in denen auf die notwendigen Unterlagen eingegangen wird aber auch die Unterschiede in D erläutert werden und individuelle Fragen beantwortet werden können.

    Was evtl. auch eine Überlegung sein kann:
    Wenn die Freundin bereit ist ihr Umfeld in Pattaya aufzugeben und zum Übersiedeln ins ihr möglicherweise zunächst unbekannte Bangkok bereit ist zeigt das - imho - schon ein Stück weit wie ernst ihr das Thema ist. Obwohl auch die Jungs in BKK Augen für hübsche Girls haben tendiert die Wahrscheinlichkeit daß sie auf der Strasse wegen einem ST o.ä. gestellt und angetextet wird gegen Null und "Freundinnen" die sie mal eben schnell zum Ausgehen animieren wollen gibt es dort zunächst auch nicht. Insgesamt find ich BKK professioneller und seriöser, ohne daß es deswegen zwangsläufig teurer ist, eher günstiger.

    Das Besorgen der notwendigen Dokumente kann entweder direkt in BKK erfolgen oder ist zumindest durch die Nähe zu den Busterminals (Mochit/Ekamai oder gglfs. Zug über Hua Lampong) schneller und leichter zu erledigen.

    So das war es jetzt erstmal. Zu den anderen Punkten mehr auf Nachfrage.
     
  6. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Vielen dank für deine hilfreichen worte morassi!

    Zunächst einmal hast du mir schon mal eine ganz wichtige sache im vorraus beantwortet. Die sache mit dem ehevertrag! Das würde bei einer hochzeit in deutschland einfacher und sicherer sein so wie ich dich verstanden habe! Denn die hochzeit muss nicht in thailand stattfinden.

    Was ihre sprachkenntnisse angeht mach ich mir keine sorgen.sie spricht fließend englisch und hat unheimlich talent für sprachen. Auch bei ihrem besuch in deutschland hat sie schon reichlich gelernt, vor allem wörter mit ö ü ä...trotzdem ist es gut zu wissen mindestens 3 bis 4 monate für den sprachkurs einzuplanen! In dieser zeit können ja alle anderen formellen dinge erledigt werden richtig?was bkk angeht seh ich schwarz, denn da gibt es ein grosses problem auf dass ich nicht näher eingehen kann...auf jeden fall ist es nicht möglich sie alleine nach bkk zu schicken.sie muss auf jeden fall bei ihrer familie in pattaya bleiben und sollte dort eine sprachschule besuchen! Aber wie gesagt ist sie in sachen sprachen echt fit und schafft es sicherlich auch mit weniger gutem unterricht.und ich helfe ihr über skype auch so gut es geht! Des geht einfach nicht anders...aber sag mir bitte trotzdem was so schlecht an den sprachschulen in patty is bzw welche der schlechten deiner meinung nach noch die bessere ist.

    Wie geht es dann weiter wenn der test bestanden wurde?oder was sollte alles in der zwischenzeit erledigt werden?

    Vielen dank schon mal
     
  7. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.017
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
  8. Morassi

    Morassi Senior Member

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    23
    Beruf:
    tiiiief blicken
    Ort:
    QVC
    Sprachschule: Ich würde generell keine Sprachschule empfehlen die nicht standardisiertes Arbeitsmaterial verwendet. Sonst hast Du kaum die Möglichkeit Deine Freundin bei Fragen oder Schwierigkeiten zu unterstützen - weil Du teilweise nicht verstehen wirst/kannst wo genau ihr Problem liegt. Und ich spreche hier nicht von gemeinsamen Hausaufgaben erledigen. Dieses Ansinnen habe ich bei meiner Freundin kategorisch verweigert (denn sie soll sich selbst den durchaus hübschen Kopf zerbrechen - aus Fehlern lernt man schließlich auch, außerdem bezahle ich die Schule daß sie die Hausaufgaben selbst erledigen können sollte). Bei Hilfe geht es vielmehr um Aussprache üben, hören, verstehen oder generelle grammatikalische Fragen. Ich weiß nicht wieviel Kenntnis Du von der thailändischen Sprache hast, aber mir ist beim Sprachkurs wieder einmal richtig aufgefallen wie komplex und schwierig die deutsche Sprache ist.

    Beim Goethe-Institut, ABC-Pattaya und von @Liggi angegebenem Link ist dies der Fall. Folgende Bücher die jeweils mit umfangreichen Sprach-CDs geliefert werden kommen zum Einsatz:

    Alphabetisierungskurs (Beim Goethe-Insitut einen Monat:(
    https://shop.hueber.de/de/schritte-plus-alpha-1-kb-cd.html
    https://shop.hueber.de/de/schritte-plus-alpha-2-kb-cd.html
    Man darf nicht glauben daß dieser Kurs nur dazu dient das Alphabet zu lernen. Das ist nach wenigen Kursstunden bereits erledigt. Der Kurs dient vielmehr dazu die Besonderheiten bei der Aussprache der deutschen Silben zu erlernen. Wer kennt das nicht daß die Thailänder z.B. statt Steak viel eher Sateak sprechen. Rückblickend betrachtet war dieser Teil sogar der wichtigste Part weil danach die Schüler in der Lage sind auch bis dahin unbekannte Wörter einigermassen richtig zu lesen und aussprechen zu können - und natürlich auch verstehen um im Wörterbuch (z.B. Deutsch-Thai Thai-Deutsch. Das Taschen-Wörterbuch für Thailänder - 2 in 1. Mit Thai-Lautschrift fürs Deutsch: Amazon.de: Michael Veuskens: Bücher) nachzuschlagen.

    Sprachkurs (beim Goethe-Institut drei Monate:(
    https://shop.hueber.de/de/schritte-intern-1-kb-ab-cd-zum-ab.html
    https://shop.hueber.de/de/schritte-intern-2-kb-ab-cd-zum-ab.html

    Anschliessend ist noch die Vorbereitung auf den A1-Test hilfreich. Bei der Prüfung gibt es noch einen Part der in den Büchern nicht explizit trainiert wird, aber bei der Prüfung 25% ausmacht: Die Schüler bekommen ein paar Begriffe und müssen daraus selbstständig einen vollständigen Text (nennen das auch Formular) schreiben. Z.B. eine Einladung zu einer Party schreiben, einen Termin zu einer Wohnungsbesichtigung vereinbaren etc. Das fand beim Goethe-Institut am letzten Sprachkurs am Abend statt im Anschluss an den normalen Unterricht an drei Tagen die Woche noch jeweils 1,5 Stunden. Kosten dafür lagen m.W. bei 2500 Baht. Spezielles Lernmaterial wurde dafür nicht extra angeschafft, es gibt aber ein sehr hilfreiches Übungsbuch:

    https://shop.hueber.de/de/fit-f-goethe-z-a1-lb-m-integ-cd.html

    Die o.g. Bücher findest Du z.B. auch bei Amazon. Auf deren Websites kann man einen Blick in Bücher werfen. Die mit den Büchern gelieferten CDs kannst Du recht einfach am Laptop als MP3s umwandeln und dann Deiner Freundin z.B. auf das Smartphone überspielen.

    Neben dem Lernmaterial finde ich auch sehr gut wenn nicht die gesamte Kursgebühr über drei oder vier Monate im voraus zu entrichten ist. Das hat für mich etwas den Beigeschmack von Bauernfängerei. Denn die Schulen wissen ganz genau daß bis zu 90% der Schüler den ersten Monat nicht überstehen - insofern kann man sich auch schon auf der Webseite der Schule einen Eindruck über die Seriosität machen wenn dort z.B. mit angeblichen und nachweislich 80% Erfolgsquoten geworben wird - ich weiß nicht genau ob ich darüber herzhaft lachen oder stinkig werden soll bei solchen Behauptungen. Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast, hat ein kluger Mann einst gesagt.

    Ich habe mir die Website von @Liggi angesehen und das Ganze macht einen recht guten und seriösen Eindruck - kontaktiere die doch einfach. Zumal die Familie Deiner Freundin offensichtlich aus Pattaya kommt wäre dann eine Schule in BKK natürlich nicht unbedingt sinnvoll und Pattaya praktikabler.

    Bangkok habe ich ins Spiel gebracht weil das für mich und meine Freundin, aus dem mittleren Nordwesten Thailands stammend, letztendlich auch geografisch gelegen die bessere Lösung war. Nachdem was mir so alles in den letzten Monaten dank den Erzählungen meiner Freundin zu Ohren gekommen ist wollte ich auch noch darauf hinweisen daß es u.U. sinnvoll sein kann sein Girl den pattayanischen Lustfreiern und Umfeld zu entziehen.

    Meine Freundin hatte kaum Fremdsprachenkenntnisse, englisch nur rudimentär, war zuvor nie im Ausland und hat den A1-Test nach Abschluss der gesamten vier Monate Sprachschule auf Anhieb bestanden. Das dürfte bei Deiner Freundin dann noch leichter sein zumal sie ja bereits sehr gut englisch kann.



    Ehevertrag: Ich war in Pattaya bei einem deutschsprachigen Rechtsanwalt und habe mich erkundigt welche Fallstricke es geben könnte wenn man in D heiratet, dann die Ehe in Thailand registrieren lässt. Kurz zusammengefasst: In Thailand kennt man so etwas wie Ehevertrag kaum bzw. nicht und wird wohl auch nicht bei der Ampöe registriert. Sofern man in Thailand kein größeres Vermögen hat ist das dann auch kein spezieller Vertrag notwendig wenn man in D heiratet. Bis vor einiger Zeit konnte man bei der deutschen Botschaft einen Ehevertrag unterzeichnen und beglaubigen lassen - quasi eine Notarfunktion. Diese Möglichkeit gibt es aber seit geraumer Zeit nicht mehr nach Aussage des RA.
    Grundsätzlich sollte man einen Ehevertrag aber unbedingt vor der Eheschliessung unterzeichnen. Nach deutschem Recht ist das auch hinterher zulässig, sollte sich Deine Ehefrau dann aber weigern hast Du erstmal ein kleines Problem. In D kann man den Vertrag vom RA oder Notar ausarbeiten lassen. Bei Unterzeichnung beim Notar wird dann ein vereidigter Übersetzer anwesend sein müssen (nach Abschluss des A1 ist Deine Freundin sicher nicht in der Lage die juristischen Formulierungen eines Ehevertrages in D verstehen zu können) der das Dokument mündlich ins thailändische übersetzt und ggfls. Fragen beantworten kann.

    Im Internet gibt es für Dich noch einiges an Infos:

    Hinweiser mit einigen nützliche Tips und Tricks als E-Book für kleines Geld
    Wie heirate ich (m)eine Thai?

    Zugelassene Übersetzungsbüros, teilweise mit sehr guten Hinweisen und Tips für den Ablauf. Ich selbst habe mich für Kiesow entschieden und bin sehr zufrieden, halte Surapricha aber auch für äußerst kompetent. Vor allem sind die Informationen über den Ablauf und die zeitliche Vorgehensweise auf deren Webseite erstklassig.
    http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/420576/Daten/2875640/DolmetscherUebersetzerliste.pdf
    Beglaubigte Thai-Übersetzungen
    Beglaubigte Thai-Übersetzungen, Deutsch/Thailändische Heirat

    Zeitlicher Ablauf: Meine Hinweise hierzu beziehen sich auf eine geplante Heirat in Deutschland und setzen voraus dass Deine Freundin noch nicht verheiratet war. Weiterhin gehe ich davon aus daß Deine Freundin im Rahmen ihres Besuches in D noch nicht bei der zuständigen Ausländerbehörde und/oder dem Standesamt vorstellig geworden ist. Zu beachten ist daß manche Dokumente bei der Abgabe beim Standesamt nicht älter als sechs Monate sein dürfen - deswegen nicht zu früh mit dem Sammeln beginnen, aber auch nicht zu spät um hinterher noch Monate unnötig warten zu müssen. Sobald Deine Freundin den ersten Monat der Sprachschule gut überstanden hat sollte sie sich um die notwendigen Dokument zur Eheschliessung kümmern. Reisepass hat sie ja bereits. Die vier Dokumente wie folgt: Ledigkeitsbescheinigung der Ampöe und des Zentralregisteramtes in BKK (auch Personenstandsbescheinigun genannt), Hausregister (Hausbuch) und Geburtsurkunde. Die Dokumente sind i.d.R. entweder bereits zu Hause (Hausbuch, Geburtsurkunde) bei der Familie oder können bei der zuständigen Wohnsitzgemeinde (Ledigkeitsbescheinigung) abgeholt werden.
    Da sie sowieso nach BKK muss zum Zentralregisteramt kann sie im Anschluss daran die Dokumente gleich dem gewählten Übersetzungsbüro aushändigen. Dauer der Übersetzung dieser vier Dokumente sind ein bis zwei Tage.
    Zeitgleich mit Übergabe der vier thailändischen Dokumente ans Übersetzungsbüro sollte Deine Freundin die deutschen Formulare zur Anmeldung der Eheschliessung und die damit verbundene eidesstattliche Versicherung zur Übersetzung einreichen. I.d.R wird die von Deiner Gemeinde ausgehändigte e.V. (im Münchner KVR auch als Affidavit bezeichnet) von der deutschen Botschaft aber nicht anerkannt (das weiss das Übersetzungsbüro dann genauer) und Du musst ca. 4500 Baht(!!!) für eine von der deutschen Botschaft eigens erstellte eidesstattliche Versicherung zahlen.

    Wenn also die Übersetzungen erfolgt sind muss Deine Freundin nach BKK und diese abholen, anschliessend am Besten gleich zur deutschen Botschaft. In der Regel kann dies nur an bestimmten Wochentagen und vormittags erfolgen. Dort muss sie nun folgendes beantragen und durchführen lassen:

    1. Legalisierung der vier Dokumente (2 x Ledigkeitsbescheinung, Hausbuch Geburtsurkunde). An sich ist für die Legalisierung die Übersetzung noch nicht erforderlich, ich würde aber raten das dennoch erledigt zu haben, denn wenn die Legalisierung abgeschlossen ist kann Deine Freunding diese gleich von der deutschen Botschaft an Deine Adresse in D oder auch Gemeindeverwaltung senden lassen. Dauer dieses Vorganges: Sechs bis acht Wochen plus Versandzeit. Hier erklärt sich auch weshalb das bereits sinnvollerweise schon während des Sprachkurses erfolgen sollte. Ein weiteres Besuchervisum ist nach Einreichung der Dokumente zur Legalisierung ziemlich ausgeschlossen (da Heiratsabsichten bei der Botschaft dokumentiert sind).

    2. Beglaubigte Kopie ihres Reisepasses

    3. Unterschriftsbeglaubigung der Anmeldung zur Eheschliessung durch die dt. Botschaft

    4. eidestattliche Versicherung

    Dann wäre die Grundlage zur Eheschliessung in D gelegt. Die unter Punkt 1 genannten Dokumente werden auf Wunsch direkt an Dich versendet, die unter 2 bis 4 genannten muss Dir Deine Freundin zusenden oder Du nimmst sie bei Deinem nächsten Besuch selbst mit.

    Sobald die Sendung von der deutschen Botschaft eintrifft bringst Du alle unter eins bis vier genannten Unterlagen zu Deinem Standesamt. Die reichen das dann weiter ans zuständige OLG - ja genau nochmals - zur Überprüfung. Dauer wieder bis zu vier Wochen. Wenn alles ok ist bekommst Du einen vorläufigen Heiratstermin beim Standesamt. Der ist dann letztendlich die Grundlage daß Dein Mädel ein Heiratsvisum beantragen kann. Dazu braucht sie zwei Kopien von Deinem Reisepass, den Nachweis über den bestandenen A1-Test, eine VE, eine KV und natürlich ihren Reisepass. Nach Einreise umgehend bei der AB (Ausländerbehörde) melden und einen endültigen Termin zur Heirat beim Standesamt beantragen. Heiratsvisum wird über 90 Tage erteilt in denen die Heirat erfolgt sein sollte. Rückkehrwilligkeit was oft als Begründung zur Ablehnung von Besuchervisen herhalten muss wird dabei logischerweise nicht mehr geprüft.

    Du kannst Dir möglicherweise vorstellen, daß bei der Gründlichkeit deutscher Behörden in der Regel die Dokumente auch wirklich echt und richtig sind. Weiterhin wird bei der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung in der deutschen Botschaft sehr umfangreich auf die Konsequenzen (Haftstrafen) einer falschen Abgabe hingewiesen. Und da kann und darf sie nichts verschweigen sonst hat das ernsthafte Konsequenzen für sie. Du müsstest Dich nicht scheiden lassen bei falschen Angaben sondern könntest die Ehe annulieren lassen. Lass Dir in jedem Fall von allen Dokumenten und Belegen immer Fotos oder Kopien senden. Das macht vieles leichter, schafft Sicherheit und Verständnis und hilft bei Fragen.

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2014
  9. speckfisch

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    31
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Wir haben In BKK in Baan Raak geheiratet, die haben sich auf Heiraten mit Falangs spezialisiert.
    Ob das in Pattaya auch geht war für uns nie ein Thema.
    Den Papierkram haben wir selber erledigt, alle Behörden waren dabei sehr entgegenkommend
    nur die Botschaft in BKK hat Antragstechnisch noch Potenzial.......

    Kiesow in BKK (thailaendisch.de) ist dabei eine super Adresse und hat eine prima HP wo auch
    Checklisten in Deutsch und Thailändisch hinterlegt sind.

    Rechne mindestens mit 6-8 Monaten bis ihr das Ehefähigskeitszeugniss bzw die Konsularbescheinigung habt.

    Ich suche mal die neue Adresse der Deutschlehrerin meiner Frau raus und lass sie dir zukommen.
    Dort sind einige Mädels aufgeschlagen die von Easy Visa enttäuscht waren.
    Meine Frau hat den A1 nach 2 1/2 Monaten bestanden... tägliches Lernen via Skype hilft da weiter.


    Ein Paar Eckdaten währen hilfreich:

    War deine Frau schonmal verheiratet?
    Wie mobil ist sie?
    Hat sie Kinder?
    In welcher Ecke lebt sie?
     
  10. RudiOl

    RudiOl Senior Member

    Registriert seit:
    13.11.2012
    Beiträge:
    458
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Systementwickler im Energiewesen
    Ort:
    Oldenburg
    Zum Thema Deutsch A1,
    der Test ist Pflicht, eine vorheriger Schulbesuch allerdings nicht. Nachzulesen auf der Homepage des Goethe-Instituts.
    Sprich wenn Sie Deutsch kann oder anderweitig lernt, braucht sie nur den Test abzulegen.

    Gruß RudiOl
     
  11. Wadinho

    Wadinho Junior Rookie

    Registriert seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Finanzwirtschaft
    Ort:
    Berlin
    @ fragtile: der Kollege Morassi hat es hier sehr gut beschrieben. Ich bin aber schon 4 Jahre weiter und möchte dir noch ein paar andere Dinge zu bedenken geben:

    Informationen:
    Ich als romantisch konservativer möchte dir empfehlen, vor dem Antrag mit deiner zukünftigen Frau ein offenes und ehrliches Gespräch zu führen. Erzählt euch alles, wirklich alles, damit es später keine Überraschungen gibt. Wichtig ist auch zu wissen, ob sie Kinder hat und was mit diesen geschehen soll. Werden die mit nach D kommen oder wollen die in TH bleiben

    Finanzielle Unterstützung:
    Nach dem Heiratsantrag musst du für deine Zukünftige die Versorgung übernehmen und sicherstellen, dass sie sich voll und ganz auf die Schule konzentrieren kann. Miete, Essen, Trinken, Familie, Schulmaterialien u.ä. müssen nun von dir übernommen werden, es sei denn es gibt eine andere Vereinbarung zwischen euch was ich aber ausschließe. Plane auch Zeit und Geld ein, für Reisen die deine Frau unternehmen muss um Unterlagen aus dem Heimatort zu holen.

    Familie:
    Sprich unbedingt mit deiner Frau und ihrer Familie über die Hochzeit. Ggf. verlangt die Familie einen Brautpreis und/oder es soll eine buddhistische Hochzeit abgehalten werden. Hier kann noch der ein oder andere Euro anfallen. Kläre dies unbedingt vorher!!!

    Termine:
    Es hilft, dass du dich hier schon vorab im Forum über alles mögliche informierst, was ich vorbildlich finde!!! Mach dir einen Plan / eine Checkliste und gehe diese mehrfach mit deiner Frau durch (du wirst sehen es hilft). Mit Hilfe einer Checkliste verlierst du nie den Überblick und hast immer ein Thema für die Skype Konversationen. Denk auch an die Aufgaben die du in D zu erledigen hast (Ehefähigkeitszeugnis, Vorsprache beim Standesamt, Einladung schreiben usw.).
    Das Ausländeramt hat spezielle Anforderungen zum Wohnraum, deinen finanziellen Möglichkeiten usw. Kümmere dich rechtzeitig darum. Vielleicht brauchst du eine größere Wohnung oder dein Gehalt reicht nicht aus.

    Hochzeit in D:
    Frauen wollen meist die Hochzeit planen da so was nichts für Männer ist. Stell dich darauf ein, dass du dies zum größten Teil übernehmen musst. Du hast nach Ankunft deiner Frau "nur" 3 Monate Zeit für eine Hochzeit. Du solltest dir schon im Voraus Gedanken machen, ob ein Saal gemietet werden muss, ob ihr kirchlich heiraten wollt usw.
    Meine Frau ist z.B. nur 1,50 m groß und es gab in D kein Brautkleid und Brautschuhe in ihrer Größe. Bitte beachte auch dies.
    Ich brauchte z.B. für meine Hochzeit einen vereidigten Dolmetscher. Stimme dies rechtzeitig mit dem Standesamt ab ob dies bei dir auch der Fall ist.

    Nach der Hochzeit:
    Nach der Hochzeit geht's weiter. Immer weiter. Deine Frau muss Krankenversichert werden, dass funktioniert über deine gesetzliche Versicherung als Familienversicherung. Alle deine sonstigen Versicherungen (Hausrat, Rechtschutz, Haftpflicht usw.) müssen ggf. angepasst werden.
    Deine Frau wird dann vom Ausländeramt verpflichtet innerhalb von drei Jahren den "Integrationstest" (6 Monate) zu machen. Ich empfehle dir dies umgehend nach der Hochzeit in angriff zu nehmen, da die Deutschkenntnisse noch frisch sind. Glaub mir die investierte Zeit wird euch gut tun.
    Plan deine Frau nicht als Mitverdiener zum Haushaltseinkommen ein. Es wird sicherlich seine Zeit brauchen bis sie sich akklimatisiert hat und genügend Deutsch spricht um einen Job anzufangen.
    Auch zukünftig versuche euren Lebensunterhalt alleine aus deinem Einkommen zu bestreiten, da meist ihr Geld an die Familie geht. Macht dies bezüglich klare Vereinbarungen!!!
    Plane auch ein, dass in D andere Wetterbedingungen herrschen und Geld für eine neue Winterausstattung vorhanden sein muss. Auch werden sonstige Kosten anfallen die noch nicht absehbar sind. Baue dir, wenn möglich ein gutes Polster auf, denn nichts killt eine Beziehung schneller als Geldsorgen.

    Für die ganze Hochzeit habe ich inkl. Unterhalt in BKK, Übersetzer, A1 Test, Flug, kleine Hochzeit (keine buddhistische), kein Geld an die Eltern, Intergrationskurs, Kleidung und weiteren "Kleinigkeiten" rund 7.000,00 EUR ausgegeben. Bitte mache für dich eine eigene Planung und addiere 20% für Überraschungen und unvorhergesehenes hinzu.

    Du siehst es gibt viel zu tun und dieser Schritt sollte wohl überlegt sein. Es heißt ja nicht umsonst: "Drum prüfe wer sich ewig bindet." Sicherlich habe ich noch eine Menge vergessen, aber dies sind soweit meine gemachten Erfahrungen. Vielleicht wird nicht alles zutreffen aber vorbereitet zu sein schadet nicht.

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
     
  12. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Wow danke für die vielen Hinweise und Ratschläge! Ihr seit wirklich der Hammer!

    Ich war jetzt beim Standesamt in D und hab doch noch so einige Fragezeichen im Gesicht...
    Dort wurde mir als erstes gesagt,alle Papiere müssen in Deutschland über setzt werden. Das OLG sieht Papiere die in Thailand über setzt wurden nicht einmal an...weiss jemand mehr dazu?

    Noch ein paarinfos zu meiner verlobten...sie war bis Juli diesen Jahres mit einem ami verheiratet, lebt aber schon seit 1 1/2 Jahren in Trennung. Sie hat auch eine kleine Tochter.

    Was ich bzw sie alles braucht:

    1.Geburtsurkunde von sich und der kleinen > is klar
    2. Bei Namensänderungen Urkunden über die Namensänderungen > is auch klar
    3. Aktuelle ledigkeits oder familienstansbescheinigung des Bezirksamtes im original > weiss jemand das Bezirksamt für pattaya? Sorry ich weiss ich stell mich an...
    4. Aktueller Auszug aus dem thailändischen zentralregister im original vom zentralregisteramt in Bangkok > weiss jemand die Adresse?
    5. Haus Register oder melderegisterauszug angefertigt von der deutschen Botschaft > ich denkendes is mir klar
    6. Heiratsurkunde > logisch
    7. Vollständiges scheidungsurteil mit rechtskraftvermerk sofern die ehe durch gerichtliche Scheidung aufgelöst wurde > da gehts los,sie hat ein schreiben vom Gericht dass sie innerhalb von 7 tagen geschieden werden müssen.haben sie auch getan, aber nur eine Urkunde davon bekommen.ich denke dass ist kein gerichtlicher rechtskraftvermerk.muss sie nochmal ins Familiengericht für eine Bestätigung?
    8. Von der deutschen Botschaft beglaubigt er Reisepass > OK
    9. Kopie des Ausweises der kleinen > OK
    10. Die Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung > dieses Formular verwirrt mich auch...entweder bin ich so doof oder bescheuerter kann man nicht formulieren. Jemand Hilfestellung? Brauche ich dafür für sie einen Übersetzer oder kann auch ich mich als übersetzungshilfe im schreiben angeben?

    Ich danke schon mal im vor raus :) und hoff ich Nerv nicht zu sehr...
     
  13. speckfisch

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    31
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Die Übersetzungen müssen nur von einem Beglaubigten Übersetzer erstellt werden, ich habe alles in Thailand übersetzen lassen.
    das war bei Kiesow in Bkk (vorteil fast neben der Botschaft) siehe Tailändisch.de oder bei CAT in Pattaya in der Soi Yume.

    was du noch brauchst ist die Anerkennung der Scheidung deiner Frau das hat mich am längsten hingehalten.
    Google einfach mal: Anerkennung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen
    da wird geprüft ob die Scheidung deiner Frau rechtskräftig ist das Ding hat mich die meiste Zeit gekostet.
    Der Antrag muss von deiner Frau in der Botschaft in BKK eingereicht werden und macht dann die Rundreise:
    BKK - Standesamt D - Berlin - BKK - deine Frau zur Ansicht (Eröffnung) -Standesamt D zu den restlichen Papieren.

    wie gesagt ich habe für die Papiere ca. 9 Monate gebraucht (und nicht getrödelt).
     
  14. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Was?!? Neun monate!!! Omg ich werd verrückt...des heisst sie muss am besten gestern dieses papier beantragt haben...also d.h. sie bekommt diesen antrag beim familiengericht? Und dann damit ab zu botschaft in bkk?
     
  15. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
  16. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Vielen dank für den link!
     
  17. speckfisch

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    31
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Als Anmerkung: im Antrag wird irgendwo nach der Scheidunsform gefragt.
    Da "richterliche Entscheidung"eintragen.
     
  18. Morassi

    Morassi Senior Member

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    23
    Beruf:
    tiiiief blicken
    Ort:
    QVC
    Das kenne ich sehr gut. Die hatte ich auch zuerst. Aber das löst sich mit der Zeit von selbst.

    Was das OLG und Übersetzungen angeht: Bei Kiesow wird das so gehandhabt daß die Übersetzung mit der Kopie des Original zusammengetackert wird. Die deutsche Botschaft knickt das dann an der getackerten Ecke um und stempelt es nach erfolgreicher Prüfung so ab, daß quasi beide Versionen "abgesegnet" sind. Daß das dann ein hiesiges OLG nicht akzeptiert halte ich für nahezu ausgeschlossen und habe darüber auch noch nie etwas gelesen. Ich würde Dir aber empfehlen einfach eine Mail mit dieser Frage an das Übersetzungsbüro Deiner Wahl in Thailand und gglfs. auch an die dt. Botschaft zu senden.

    Mit der Vollmacht zur Anmeldung zur Eheschliessung - die natürlich nur auf deutsch ist - geht Dein Girl zum Übersetzungsbüro Deiner Wahl. Dort wird man ihr den Inhalt vorlesen und darauf schriftlich bestätigen daß sie sich über den Inhalt dieses Formulares bewusst ist. Anschliessend geht sie zur deutschen Botschaft um in Gegenwart eines Mitarbeiters dort Ihre Unterschrift zu leisten, was dieser dann auch auf dem Antrag bestätigen wird.

    Weiterhin brauchst Du noch die eidestattliche Versicherung zur Anmeldung der Eheschliessung. Eigentlich habe ich das bereits alles weiter oben in meinem letzten Beitrag schon dargelegt.

    Zum Thema Ledigkeitsbescheinungen: Ich bin zwar etwas verwundert daß das Deine Freundin das nicht selbst weiß, zumal sie bereits verheiratet war, aber diese Bescheinigung ihrer Wohnsitzgemeinde erhält sie im Rathaus - also dort wo sie auch ihre ID-Card beantragen würde. Ich kann Dir jetzt nicht die Adresse für Pattaya sagen, aber das wird Dein Mädel doch hoffentlich selbst wissen oder ausfindig machen können. Das Zentralregisteramt in Bangkok befindet sich in der Nakhon Sawan Road im Bezirk Dusit in Bangkok (สำนักทะเบียนกลาง กรมการปกครอง ถนนนครสวรรค์ (ใกล้สนามม้านางเลิ้ง) เขตดุสิต กรุงเทพฯ โทร./Tel. 02-356 9658).

    Aber auch diese Info und vieles mehr würdest Du unter den oben verlinkten Webseiten finden ...

    Was mich interessieren würde, sofern Du uns es erzählen magst: Warst Du schon bei Ihrer Familie (nach Deinen Angaben aus Pattaya) und hast ein Vorstellungsgespräch als potentieller, zukünftiger Ehepartner geführt?

    Mich persönlich nerven Deine Fragen überhaupt nicht, im Gegenteil. Jemandem der qualifizierte und fundierte Fragen stellt wird immer gerne geholfen .... sofern man kann ...

    Wollte ich hätte genau diesen Thread gefunden bevor ich das Thema angegangen bin ... hätte mir sehr viel Zeit gespart ...
     
  19. fragtile

    fragtile Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2013
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    OK danke erst mal, ich bin die nächsten Tage beruflich wieder ziemlich eingespannt.deshalb werde ich erst mal nichts doofes mehr fragen können. ;)
    Aber der Dschungel fängt an sich zu lichten. Und ich werde thailändisch.de miteinbeziehen. Sie haben mir garantiert dass die Übersetzungen anerkannt werden. Eventuell hat meine Standesbeamte nur keine Ahnung...aber ich werde zur Sicherheit nochmal im OLG anrufen.

    Wenn bei dir morassi alles gepasst hat, dürfte es bei mir auch kein Problem geben. Ich komm aus Ingolstadt und du aus München richtig?

    Ich bin Ende September Anfang Oktober 4 Wochen in pattaya bei ihr. Da werde ich das Gespräch mit ihrer Mutter führen. Ist ja auch kulturell wichtig für sie dass ich ihre Mutter respektiere ( auch wenn das ja selbstverständlich scheint)
    Das ganze ist nicht ganz einfach mit ihrer kleinen Tochter...ich werde sie unterstützen, da sie nicht ausreisen darf. Das Sorgerecht ist ab 15 Oktober geteilt mit ihrer ihrem exmann. Die ganze Geschichte sprengt den Rahmen dieses Forums leider und glauben würde es mir sowieso keiner...
    Ich weiss nur dass ich bei meinem nächsten Besuch tierisch aufpassen muss wegen dem Psychopathen...

    Erst mal vielen dank für die vielen hilfreichen antworten und ich werde euch schon bald wieder belästigen, versprochen! :)
     
  20. Silent_Hunter

    Silent_Hunter Member

    Registriert seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    173
    Danke erhalten:
    0
    ein nette HI von mir an dieser stelle. ich freue mich dass auch du den weg mit einer "so einen" versuchen möchtest. ich habe selber diesen weg vor ca. 13 jahren durchgezogen. war nicht ganz einfach, aber wenn du hart genug bist kann es schon klappen! meine kleine und ich haben nun mehr als 11 jahre auf der "uhr" und es läuft noch wie am ersten tag.

    ehevertrag habe ich nie bei meiner überlegung in betracht gezogen ... weil er in wahrheit NICHT greift. klar, da werden einige hier in diesem forum wieder aufschreien. fakt ist aber dass es so ist. was hilft dir der ehevertrag wenn du im ernstfall feststellst dass deine körpertemperatur binnen stunden auf umgebungstemperatur abgekühlt ist? du mußt nur klar machen dass es umgekehrt auch bei deiner frau in der familie passieren könnte. kostenaufwand an den richtigen stellen ca. 500 - 1000 € . ich weiß schon, harte worte aber SO ist es eben. wenn euch beiden das klar ist (lange und ausführlich mit ihr besprechen) wird es in dieser richtung keine unklarheiten geben. ich wünsch dir und deiner auserwählten eine gute gemeinsame glückliche zeit ... bis der tot euch scheidet.

    alles, alles gute .... mach dich auf den weg und zieh deine nummer durch. lass dich nicht von deinem weg abbringen wenn dein gefühl besonnen überlegt die richtung bereits vorgibt