Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von pablovsk, 29.01.2008.

  1. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    So Leute, ich stell mich hier gleich mal mit einem Bericht ein, ich hoffe er gefällt!

    nun geht es los mit meinem Bericht. Am 17. Jänner holte ich meinen Kumpel und dessen Freundin bei ihm zuhause ab.
    Zuerst startetn wir eine Abschiedstour durch 3 unserer Stammlokale
    Tja, es begann also schon mal recht lustig, und später gegen 15:00 fuhr uns ein Freund nach München zum Flugafen.: Wir konnten ja aufgrund des genossenen Bieres u. div. Spirituosen nicht mehr fahren. Zu deutsch:
    Wir waren um 15:00 prall wie eine Feldhaubitze
    So gings nun Richtung München, wo wir die Fahrt 2 mal unterbrechen mußten, die Herren um zu pinkeln, die Dame um sich das Mittagessen nochmals durch den Kopf gehen zu lassen
    AM Flughafen stellten wir schnell fest, das es ein Rauchverbot gab, worauf wir im Freien noch das eine oder andere Bier genossen.
    Ich stellte fest, das sich 2 Flieger an unserem Gate befanden, das konnte nicht sein, so schloss ich ein Auge und dann sah ich "unseren" Flieger
    Der Flug verlief ruhig, solange ich alkoholisiert war, nach 6 Stunden allerdings begannen echte "Qualen" über uns herienzubrechen.
    Nach schnellen 9:40 Flug setzten wir in Bangkok auf, das Klatschen verkniffen wir uns, worauf wir von links und rechts
    abschätzige Blicke ernteten
    Immigration ging schnell, raus aus dem Flughafen und da begann schon mein MArtyrium, meine 2 Leutchen bombardierten mich mit Fragen, bevor ich irgendwas in die Wege leiten konnte.
    Na das fing ja gut an. Schnell Geld wechseln, Darling anrufen, welche schon wartete und wir trafen uns auf der oberen Ebene.
    Darling sah wieder super aus, 3 Blumensträusse im Gepäck, jeder von uns bekam einen schönen Strauss Blumen, worüber wir uns alle sehr freuten.
    Dann schnell einen VAN gechartert und die Taximafia gesponsored. 2400 Bath nach Pattaya, für 4 Personen, nun da ich mit Erich teilte, war der Preis ok
    Dann erstmal raus, zum seven/11 Wasser bunkern, und weiter gings nach Pattaya.
    Im Hotel angekommen, wir residierten im Sandy Spring in den Suiten. Echt ok dort, das Hotel ist sehr gut, alles klappte reibungslos.
    Mein Kumpel hatte jedoch sofort eine Beschwerde, da seine Klimaanlage nicht ging, und kein Licht. Wurde von einer netten Dame sofort behoben, indem sie seine Keycard in den Schlitz steckte, hehehehe

    Na, erstmal auspacken und Darling drücken. Mitbringsel übergeben, Darling wieder drücken und Tränen wegküssen
    es war nun 16:30, wir verabredeten uns für 20:00 an der Hotelbar, es war also genug Zeit um mit Darling zu reden

    Die nächsten 3 Stunden werde ich nicht mehr so schnell, wenn überhaupt vergessen, beim Schreiben dieser Zeilen kommen eben wieder die Erinnerungen daran hoch..........

    Nach dem Duschen gings an die Hotelbar, und die beiden warteten schon auf uns, Der erste Eindruck den die beiden hatten, war schon sehr gut, an der Hotelbar tranken wir erstmal unser erstes Singha, und danach führte ich sie in die Walkingstreet.

    Der erste Eindruck, den die beiden von diesem Trubel gewannen, war überwältigend, es gefiel Ihm sowol auch Ihr, wozu ich sagen muss, das Erichs Freundin eine sehr aufgeschlossene Frau ist, und ihr dies alles gut gefiel. Allen Unkenrufen zum Trotz gings gleich an ne Beerbar, wir fühlten uns auf Anhieb wohl dort.
    Nach mehreren Singha und Bailys für die Ladys gings weiter zum Essen. Ich ging in mein Lieblingsseafoodrestaurant,
    wo wir ausgiebigst speisten und dem regen Treiben zusehen konnten.
    Nachdem unsere Bäuche voll waren, begaben wir uns zu Mecki an die Krousellbar, wo ich mich mit KungUni treffen wollte.
    Der dürfte wohl an Didis Bar versumpft sein, auf jeden Fall führte ich meine Truppe ins ANgelwitch zur Show
    Schade das ich dort keine Fotos machen durfte, den die leuchtenden Augen der Beiden Freunde waren ein Traum zu sehen, hehehehe.

    Es gefiel ihr wie ihm sehr gut, mir sowieso und meiner Lady auch. Wir genossen die Show und danach, als dieGogoladys von den Stangen runter auf die Tanzfläche rutschten und zu tanzen begannen, viel meinem Kumpel fast das Bier wieder aus dem Mund
    Es wurden Bälle gekauft, und weils so viel Spass macht, nochmal ein Schwung Bälle. Unsere Ladys hatten den größten Spass beim Bälle werfen, wir zwei "Herren" markierten das "Ziel" mit unseren Fingern, und dann wurde die
    Ballkanonade gestartet

    Als mein Kumpel feststellte, das man von oben auch was runterwerfen kann, waren die beiden auch schon oben
    Es war ein Riesenspass
    Dann gings an die Bar, wo die geilste Liveband spielt, Rock vom Feinsten, wir grölten jeden Song mit, bis die Stimme versagte und hielten unsere Kehlen mit Singha feucht
    Mein Kumpel fühlte sich sichtlich wohl Ich hab mir auch das Copyright geholt und darf ein paar Bilder einstellen


    Zu späterer Stunde gings dann noch zum Essen an nen BBQ Stand, und so gegen 04:00 heim.

    Hier genossen die beiden zum ersten Mal die Vorteile eines Mopedtaxsis
    Der erste Tag war somit abgeschlossen, und wir begaben uns zu Bett, um unsere Singha abzubauen

    2: Tag:

    Nachdem wir völlig verkatert aufwachten, gings nach der Dusche erstmal ins Lek Hotel zum Frühstück. Danke für den Tipp, der ist echt super, alles da, Preis 125 Baht, echt voll in Ordnung.
    Frisch gestärkt, ging Erich mit Freundin spazieren, die Gegend erkunden und ich mit meiner Lady zum Buddatempel.
    Ich hatte ihr versprochen mitzukommen, da ich merkte das ihr viel daran lag das ich mitkomme.

    Nach schweisstreibenden 15 minuten Fussmarsch waren wir am Tempel. Nun musste noch "Futter" für die Mönche her, Räucherstäbchen, ein ganzer Kübel voll Essen, 2 RIESENKERZEN, und ein paar Kleinigkeiten.
    Voll bepackt wie ein Lastenesel bin ich dann mit meiner Maus zum Tempel rübermarschiert, wo ich Bekanntschaft mit den Strassenbelag von Pattaya machte.
    Der Belag gewann, indem er mich austrickste und meinen Rettungssprungversuch mit einem kleinen Schlagloch versah, worauf ich auf der Schnauze landete.
    Im Flug riss ich noch in einer artistischen Einlage meinen gazellengleichen Körper herum und landete auf meinem Allerwertesten, mußte ich doch die Kerzen und das Essen retten was mir auch gelang.
    Ich verkniff mir jede Schimpftirade und verzog nur mein Gesicht, erklärte Schatzi das alles ok sei, obwohl mir mein Arsch mehr als weh tat.
    Na das fing ja gut an. Also rein in den Tempel, ich machte Schatzi einfach alles nach, und schon knieten wir vor einem Mönch, und ich erinnerte mich schmerzhaft an meinen Sturz, als ich mich hinknien mußte.
    Es wurde gebetet, ich machte alles nach, als der Mönch mich persönlich ansprach, und zwar auf DEUTSCH!

    Auf jeden Fall frage er mich nach meinem Glauben, erzählte mir was Darling da tut und naja, der Rest ist sehr privat.
    Auf jeden Fall gab mir das sehr zu denken was da abging.
    Und ein schönes Erlebnis war es auch, denn meine Schmerzen vergass ich für diesen Moment. Erst nachdem ich wieder aufstand erinnerte ich mich schmerzhaft an meinen Sturz.
    Schatzi meinte, wir müssen uns das ansehen, da mein Hinterteil durch die Hose sich ein roter Fleck abzeichnete.

    Im Zimmer sah ich dann dass ich mir tatsächlich, im wahrsten Sinne des Wortes, den "Arsch aufgerissen hatte"
    War nicht weiter schlimm, son Arschkratzer halt, hehe, aber das verarzten war sehr angenehm, das könnt ihr mir glauben. Nun, Pflaster drauf, und gut wars

    Ich weis, wir haben etwas viel getrunken zu Anfang, und der Bericht entspricht der Wahrheit. Allerdings, es war die Aufregung und für meinen Freund und dessen Freundin das erste Mal in LoS, und naja, so ises halt :)

    Ich hoffe es macht euch Spass zu lesen!


    Teil 2 folgt
     
  2. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    2. Teil

    2. Tag.

    Nachdem ich meinen Hintern verarztet hatte, musste ich erstmal ne Runde mützeln. Mittem im Schlaf, so gegen 17:00 riss uns ein
    Gejohle und Geplansche aus dem Schlaf, was aus der Richtung des Hotelpools kam.
    Ich identifizierte die Stimme eindeutig, und sah, wie sich mein Kumpel mit seiner Freudin den Annehmlichkeiten des
    Hotelpools hingab.
    Mit allen Mitteln versuchten die beiden das Wasser mittels Verdrängugnsgrundsatzes: " Je schneller rein, desto mehr Platsch und
    Wasserraus aus dem Pool" selbiges dem Pool zu entreissen, was ihnen jedoch nicht gelang, auch ernten die beiden böse Blicke von
    anderen Hotelgästen.
    Dies konnte ich aufgrund meines Patriotismus nicht auf mir sitzen lassen, also auf, runter, Mausi mitgezerrt, beim vorbeigehen Badetuch geschnappt und
    einmal 95 kG (/ich) und 45 kG (sie) mit in den Pool, und meinem Kumpel bei seinen Versuchen aufs Kräftigste zu unterstützen.

    Auf meine Frage, was sie denn am Nachmittag getan hätten, bekam ich als Antwort nur :"voll bis Unterkante Oberlippe" zu hören.
    Die beiden hatten eine Bar gefunden, wo es bereits um 14:00 sehr lustig war, und sie nur Lust hatten etwas zu planschen.
    Na das konnte man sehen, und hören
    Nach eifriger Überzeugungsarbeit meinerseits gelang es mir und meiner LAdy, den beiden klar zu machen, das der Abend erst begann,
    und wir schafften es, sie ins Bettchen zu bugsieren für die nächsten 3 Stunden!

    So, es vergingen 4 Stunden bis die beiden wieder soweit hergestellt waren, um auszugehen. Heute ging es neuerlich in die Walkingstreet, und
    gut Essen, aber nicht zu lange denn am nächsten Tag mussten wir ja zeitig aufstehen denn es ging nach Phuket!
    Wie auch immer, wir aßen gut, tranken ein paar Bierchen und machten uns auf den Weg zum Hotel.

    Wie auch immer, weis der Geier, irgendwer hat an der Beachroad noch ne Bar hingebaut wo mein Kumpel unbedingt noch ein Bier trinken wollte.
    Ich erklärte ihm, das dies nicht geht, denn wire sind in Pattaya und es bliebe nie bei einem Bier!
    Er meinte nur ich solle mich nicht so anstellen, ein Bier tue doch nix. Fakt ist, ich bin ins Zimmer, da ich bereits wusste wie es ausging.
    Ich wusste es? HA! Weit gefehlt, es war schlimmer.
    Als ich die beiden am Morgen gegen 08:00 wecken wollte, und das Telefon 15 min klingeln ließ und keiner ranging, ahnte ich furchtbares.
    Also runter, an der tür geklopft wie ein Verrückter, und dann ging die Tür auf.
    Ungelogen, ich sah zwei Alkoholleichen vor mir, und der Duft nach Singha und Thai Whiskey hing penetrant in der Luft.

    Als ich was sagen wollte, winkte mein Kumpel nur ab, in der Zwischenzeit hörte ich mir sehr bekannte Geräusche aus dem Bad,
    wo seine Freundin eine heftige Diskussion mit der WC Muschel hatte.
    So wie sie aussah, dürfte wohl die Muschel diese Diskussion für sich entschieden haben. Nachdem ich meinem Kumpel nur sagte
    " in 45 min an der Hotelbar", nickte er mit dem Kopf und ging gemessenen Schrittes auch Richtung des 2. Bades. Diese Auseinandersetzung
    hörte ich mir nicht mehr an, es sollten jedoch noch weitere folgen

    Es verging eine Stunde bis die beiden in der Lobby waren, und berichteten von ihren Erlebnissen der letzten Nacht. Die Augen glühten wenn sie
    erzählten, und der Spass dürfte wohl groß gewesen sein. Es wurde Shut the Box gespielt und vier gewinnt, und trotz aller Warnungen von mir, welche mit
    einem Achselzucken in den Wind geschlagen wurden, spielten sie trotzdem und haben verloren, auch klar, hehe naja, jeder zhalt irgendwie sein
    Lehrgeld was LEute?
    Nach dem Frühstück wieder im Lek Hotel, gings mit dem Taxi zum Utapao Airport, einchecken etc. alles völlig problemlos und die
    MAschine der Bangkok Air, eine 2 Propellerflugzeug, startete pünktlich.
    Meine Lady meinte meinte, Flugangst kenne sie nicht, was sie mir eindrucksvoll demonstrierte, indem sie blitzartig ihre Sonnenbrille im
    Flieger aufsetzte, zu mir sagte " please dont speak with me" und meine Hand hielt. Halten, naja, ich meinte meine Handwurzel würde zerdrückt, #
    meine Finger gequetscht und und mein Oberarm mit einem Bluterguss versehen, aber Flugangst, nein, das kennt sie nicht.

    Das Selbe wiederholte sich bei der Landung, wobei ich darauf achtete, das wir die Plätze tauschten, denn wenn schon, dann will ich
    den Schmerz gleichmäßig verteit haben.
    Bedachte jedoch nicht, das die Freundin von meinem Kumpel auch Flugangst hat, nur äußert sich der in endlosem Geschnatter, macht nix, ich hab Urlaub, das steh ich schon durch. Hab ich auch. Leicht wars trotzdem nicht
    Am Flughafen HKT machte sich auch schon die Tempertatur bemerkbar, es war deutlich heisser als in Pattaya. Das Taxi wartete bereits und brachte uns ins
    Bhaipo.
    Einchecken, Mopeds waren bereits da, alles super. Rauf aufs Zimmer, Bett war riiiiiiiesig, Zimmer dafür klein.
    Nicht das ich meckern möchte, aber die Kondome auf der Anrichte, das sehr klein, der Durchgang im Bett auch klein.

    Alles seeehr sauber, das Jaccuzi top, Klima und TV top. Nur, wohnen kann man dort nicht. Dafür ist es entschieden zu klein, sehr wenig Platz fürs Gepäck,
    vor allem wenn man bereits zu zweit eincheckt. Gibt größere Zimmmer im Bhaipo, hab ich aber nicht gesehen.
    Das Schlimmste war aber der Ausblick aus dem Fenster, Tageslicht gab es so gut wir gar nicht. Dafür konnte ich einen Blick auf alle
    Klimageräte erhaschen, was mir allerdings auch kein Lachen auf die Lippen zauberte. Dafür war derPreis in Ordnung.

    Nun, dann wird halt das Bett mal "ausprobiert" dachte ich mir, und wollte mich voller Enthusiasmus ins Bett stürzen, übersah jedoch
    die leicht vorstehende Kante, schlug mir mein Knie auf und mußte wieder verarztet werden.
    Mann, was bin ich blöd, nun hab ich ein Pflaster am Arsch und 2! am Knie. Und diesmal tat es richtig weh, und Schatzi mußte mich echt trösten.

    Ausserdem wurde sie "frech", als sie meinte, ich sei doch etwas ungeschickt. Nunja, so ganz unrecht hat sie ja nicht, also einfach daliegen und
    mich meinem Leid hingeben, hat auch was
    Am abend gingen wir dann, das heißt, 3 gingen, ich hinkte, ums Eck zum Essen, da war ein Schweizer REstaurant, es gab lecker was zu essen
    und danach mit dem Moped an die Beachroad.
    Hat mir sehr gut gefallen, viele Geschäfte, ein Starbucks, (endlich wieder guten KAffee) und viiiiiele Bars.

    Heute jedoch holte meine beiden Freunde die beiden letzten Tage ein, man konnte direkt sehen wie ihnen die Augen zuvielen, also gegen 22:00
    zurück ins Hotel, ein Bierchen an der Bar und ab aufs Zimmer.
    Ich ließ mir noch meine Wunden verarzten, ich war ja voll arm, und als ich merkte, wie sehr meine Maus sich um mich kümmert, überlegte ich mir schon
    was ich mir als nächstes antun könnte, zu groß war die Versuchung
    Der Abend im Zimmer gestaltete sich sehr angenehm, nettes Plaudern mit Tirak, Biefe austauschen, ja Briefe, ihrer in Thai, meiner in Englisch,
    und dalagen wir nun un lasen unsere jeweiligen Briefe vom anderen.
    Das mag sich jetzt blöd oder verrückt anhören, aber es war sehr schön in diesem Moment und die Details, naja, ich will keine bösartigen Kommentare
    oder abschätzige Bemerkungen hören, darum werde ich dazu nicht mehr sagen als das es einfach nur schön war die Briefe zu lesen.

    Danach wurde lange und ausführlich gequatscht, wir hatten ne Menge Spass, und naja, das Jaccuzi mußte auch noch ausprobiert werden
    MikeLFC, ich kann dir sagen, es funktioniert echt toll

    Sooo, am dritten Tag..... der folgt in Kürze, war auch ein echtes Erlebnis, hehe
     
  3. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    Na hoert sich doch cool an und liest sich fluessig! Ein paar pictures so von eurer gang oder dem Erlebten wuerden dem Ganzen natuerlich einen wahren Popularitaetsboost verleihen :yes:

    ciao

    abstinent
     
  4. Bono Vox

    Bono Vox V.I.P.

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    3.779
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Thailand
    Homepage:
    Bericht

    @pablovsk

    Klasse Bericht!

    Weiter so... :super:
     
  5. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    jau pablovsk


    klasse sache so das erste mal------freu mich auf eine weiterführung deines erlebten.....




    gruss rudi :hehe:
     
  6. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    Bilder werden nachgereicht!
     
  7. Schön geschrieben!!
    In welchem Wat seit ihr den gewesen????
    einen Mönch der englisch spricht kenne ich ja schon aber Deutsch hab ich noch nie gehört.
    Würd mich mal gerne mit dem unterhalten.
     
  8. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    ey pablowsk


    schreib den bericht ja so wie du ihn erlebt hast mit allen höhen und tiefen---hier macht dich keiner lang.........denn hier sind auch alle mit fehlern behaftet......

    wie heisst es doch so schön-----und wer ohne sünde ist der werfe die erste muschi.......


    oder ähnlich :hehe:
     
  9. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    Khun pablovsk............

    super deine berichterstattung :tu:

    muss ich echt sagen........TOLL !!!

    WEITER SO ......... :dank:
     
  10. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    Diesen Teil hab ich vergessen einzustellen :) Hiermit nachgereicht!


    NAchdem wir den Tag am KAta beach verbrachten, und es halt leider passierte das mein Kumpel sich nicht überreden lies mit dem Tuktuk zurückzufahren, stieg er halt wirklich aufs Moped auf und fuhr.
    Ich bin ja wie bereits mehrmals erwähnt, hinten gesessen und meine Lady, die völlig nüchtern war, is gefahren.
    Ich wiederhole es nochmals, es waren 8 oder 9 Singha in 6 Stunden, 0,33 Flaschen.

    An der Hotelbar gings dann halt weiter und danach ins Bett.

    Tag 5.

    Nach dem 'Aufstehen wollte meine Lady an einen anderen Beach, Lemsing Beach soweit ich mich erinnerte.
    Mein Kumpel wollte wieder an den selben Strand, und nach längerer Diskussion brachen wir in entgegengesetzte Richtung auf.
    Nach Kurvenreicher Fahrt kamen wir dann an. Der Weg runter durch den Urwald erinnerte mich wieder an meinen Hintern und mein Knie, und so hinkte ich eben meiner Lady nach :)


    Wir fühlten uns sofort sauwohl an diesem Strand, er war wesentlich kleiner als Kata Beach, weniger Leute
    und, man glaubt es nicht, sogar billiger :) Schatzi riss sich förmlich das Kleidchen vom Leib nur um schnell
    ins Wasser zu kommen :)

    Es war ein herrlicher Tag, so richtig entspannt am Strand zu liegen, die Aussicht zu geniessen, und in das glückliche und zufriedene Gesicht von Tirak zu blicken.
    Sie genoss es sichtlich, mit mir allein zu sein, und in mir reifte der Gedanke, das es ihr gar nicht recht ist, wenn ich mit meinem Kumpel abhänge.
    Nachdem ich ja bereits im Vorfeld und auch etwas zu recht über unseren Alkoholgenuss gerügt worden bin, es reifte ja auch bereits in mir im Urlaub der Gedanke, das ich mein Vorhaben, was ich meinem Kumpel bereits zuhause gesagt hatte, nun in die Tat umsetzen werde.
    Nämlich mich um Tirak zu kümmern, und die wenigen Tage, dich ich mit ihr verbringen darf, schlichtweg zu geniessen und so bestellte ich mir und Schatzi einen herrlich kühlen Kokosnussdrink :)

    Jeder von euch kennt die Dinger, sie schmecken herrlich, und wenn sie leer sind, noch das gute Fruchtfleisch rauskratzen :)
    Nachdem wir unsere Kokonut verspeist hatten, beorderte mich Schatzi auf die Liege, packte das Nagelset aus und begann sich über meine Fingernägel herzumachen.
    Sie schnipste und schnitt, schliff und kratzte, und verpasste mir eine herrliche Maniküre :)

    Also das hat schon was, am Strand die Nägel manikürt zu bekommen :) Ich sah ihr ins Gesicht und merkte das sie sichtlich Spass daran hat, und sie summte mit ihrer süssen Stimme einen Thaisong.
    Ein paar Liegen weiter lag ein deutsches Paar, wo die Frau uns mit einem Schmunzeln beobachtete :)

    Ich ließ meinen Blick etwas über den Strand kreisen und stellte fest, das ich an diesem Strand der EINZIGE
    Falang mit einer Thai Frau war. Also Sachen gibts :)

    Nach der Maniküre mussten wir erstmal abkühlen, und so gingen wir ins Wasser plantschen.
    Ich trug meinen Tirak im Wasser rum, wir lachten, alberten rum, und hatten einfach nur eine schöne Zeit.
    Zu schön, denn mein Herz schmolz immer mehr. (**)

    Wir sahen uns noch den herrlichen Sonnenuntergang an und machten uns danach auf den Rückweg, bei dem Gedanken an den Aufstieg zum Moped, fiel mir wieder mein Knie ein, und schon hinkte ich wieder :)

    Am Hotel angekommen, war mein Kumpel bereits da und hielt sich in der Bar auf. Seine Freundin war am Zimmer und machte sich schick, ich gönnte mir mein erstes Bierchen und meine Lady ging auch schon mal aufs Zimmer.
    Ich quatschte mit meinem Kumpel, sie hatten wieder ne Menge Spass am Kata Beach an der Bar, und leider auch etwas zuviel Sonne erwischt :)
    Nachdem er mir nie was glaubt, hat er mit seinem 2er Faktor natürlich das Nachsehen, und so konnte er locker als Rote Ampel fungieren :)

    Danach gings ins Restaurant ums Eck, weil Erich braucht sein Steak :)
    Das Essen war eher so lala, mir und Tirak hats nicht so geschmeckt, dafür wars teuer, hat auch was :(

    Wir entschieden uns, etwas an die Beachroad zu laufen, um dann an der Bangna Road wieder raufzulaufen.
    Es war sehr viel los, viele Touristen mit Frau, Familien, ein echter Schmelztiegel von verschiedensten Nationen.
    Wir sind rein in eine Bar mit Livemusik, sehr gute Mucke, ich wollte jedoch weiter, meinem Kumpel gefiel es hier jedoch sehr gut, so bin ich mit Tirak alein los, wieder runter an die Beachroad und in so ein Strandcafe rein, sehr ruhig, Kerzenlicht, total romantisch (**)
    Wir sind dann gegen 23:00 ins Hotel zurück, rauf aufs Zimmer, hatte ich doch versprochen ihr Bilder von zuhaus zu zeigen, von den Bergen und dem Schnee, vom Schifahren und Tourengehen.

    Tirak hatte noch oder schon wieder Hunger, is ein Wahnsinn was die futtern kann, auf jeden Fall is sie nochmal ums Eck zu nem BBQ Stand, 10 min später war sie mit einer Ladung Fisch, Fleisch und Früchten wieder hier, und ein gemütlicher trauter Abend konnte beginnen.

    Erst ihre Bilder von ihr zuhaus etc. rauf auf den Laptop, und dann gings los. Schatzi kam aus dem Staunen nicht mehr raus, ich allerdings auch nicht, als ich ihre Bilder sah.
    Es war ein super abend, in sehr entspannter Stimmung, wir quatschten viel, es gefiel mir nicht alles was sie mir erzählte, aber für das gegenseitige Verständnis hat es sehr viel beigetragen.

    Viiiiiiel später schliefen wir satt und glücklich einfach aneinandergekuschelt ein. (**)
    Mann, mann, es wird immer schlimmer........

    Tag 6

    Wir sind sehr früh aufgewacht, so gegen 08:00, und dieses süsse Lächeln, mit dem netten gehauchten "guten Morgen Peter" von ihr, lässt mein Herz bereits am Morgen vor Freude hüpfen.
    Nach der Morgendusche also nochmal ins Bettchen und gekuschelt (**)
    Ich dachte immer, Steigerungen sind wohl nicht mehr möglich, aber ich erlebe es doch jeden Tag, dass es möglich ist.

    Nun gut, völlig relaxed also runter zum Frühstück, es war bereits 10:45, hmmmm.... die Zeit vergeht irgendwie wie im Flug!
    Schnell was eingeworfen, meinen Kumpel angerufen, der lag noch immer im Bett und war am pennen, er faselte was
    von Ladyboybar und Spass, sind erst gegen 05:00 ins Bett.
    Ich teilte ihm mit das ich nun zum Strand fahre, und wir würden uns dann am Abend sehen. Also Rucksack gepackt,
    und rauf aufs Moped.
    Das Frühstück war nicht so der Bringer, und so beschloss ich mit Tirak in das Restaurant zu gehen, das wir am Vortag am Weg zum Beach gesehen hatten.
    Also rauf auf den Roller und losgetuckert.
    Nach 10 min. kamen wir an dem Restaurant an, und die Stufen runter waren schon ein Erlebnis. Dieses Restaurant war ein Traum, totale Idylle, und ich alter Romantiker MUSSTE dort einfach verweilen.
    Also suchten wir uns einen netten Tisch und bestellten mal zu Essen.
    Fisch, der mußte einfach dabei sein, Schatzi liebt Fisch, und ich liebe Schatzi wenn sie Fisch isst :) Ich werd dann nämlich immer gefüttert (**) c|;z

    1184.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 1

    1185.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 2


    1186.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 3
    1187.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 4
    1188.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 5


    nach diesem seeehr guten Essen gings dann weiter wieder an den Lemsing Beach, Schatzi wollte unbedingt schnorcheln, denn sie hatte "ihre" Fite gesehen :) Bis ich sie soweit hatte, das sie Fisch rausbringt, würde den Rahmen sprengen hehe. Aber ich habs geschafft!

    Also wieder den selben Weg runter, heut gings meinem Knie auch schon merklich besser, Tirak hatte irgendeine Wundersalbe im Gepäck, und die half wirklich. Ausserdem wurde ich ständig von ihr aufmerksam gemacht, das ich schon wieder rauche.
    Naja, recht hat sie ja, ich paffe zuviel :( Aber schmecken tuts mir auch.
    Also rein ins Wasser und rumgeschnorchelt. Jedesmal, wenn sie einen Fisch sichtete, rief sie UNTER WASSER
    und ihr könnt mir glauben, das war schon sehr lustig, ehhehe, denn sie spuckte den Schnorchel aus und schluckte Wasser, grad das sie mir nicht abgesoffen ist :)
    Die Freude und Begeisterung ihrerseits steckte mich völlig an, und so war wieder ein super Tag im Gange.

    Heute wollte sie mir einen anderen Strand auch noch zeigen, und so fuhren wir gegen 16:00 wieder ab und kurften
    irgendwohin, ich hab keine Ahnung wie das hieß, aber es war total geil, allerdings dauerte es fast ne Stunde, und so kamen wir gerade rechtzeitig um den Sonnenuntergang zu geniessen.

    Leute, sowas hab ich noch nie gesehen.........

    1189.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 6

    Wir saßen am Strand und genossen, uns umarmend diesen unglaublich schönen Sonnenuntergang, der mir
    ohne das ich es wollte, die Tränen in die Augen trieb.
    Meine Augen waren ja nur feucht, aber an Tiraks Augen liefen Tränen runter, die Romantik war unbeschreiblich,
    der Eindruck auch, und die Erinnerung daran lässt mich selbst jetzt vor Sehnsucht schmachten.
    Leider geht der Sonnenuntergang sehr schnell vorrüber, ich hätte bis ans Ende der Zeit so mit dieser herzlichen, lieben Frau dasitzen können, keine Macht der Welt hätte es geschafft.

    Danach sprachen wir beide nichts, gingen einfach zum Moped und fuhren den langen Weg zurück.

    Am Hotel angekommen, so gegen 20:00, war mein Freund noch immer oder schon wieder nicht mehr da, und als ich ihn anrief, saß er wieder in seinem Lieblingsrestaurant.
    Wir machten uns frisch, denn ich hatte Tirak versprochen das wir morgen nach Phi Phi fahren, worauf sie sich schon
    die ganze Zeit sehr freute.
    So sind wir dann schnell zu meinem Kumpel, bisschen gequatscht und heute war er völlig nüchtern, und wollte an diese Bar, wo die Liveband spielt.
    Was an der Kateoybar passierte, darüber schwieg er und sie sich aus :) Aber zutrauen tu ichs ihm, hehehe :)

    Ich bin dann mit Schatzi in ein Thairestaurant, sehr gut und sehr billig gegessen, danach zum Strand und diese Thaiballon steigen lassen. Sehr nett, sehr romantisch, und wieder kam dieses Gefühl zurück.
    Meine Gefühle hüpfen nun im Dreieck, der Sebstschutzmechanismus scheint nun völlig ausser Kraft zu sein.
    1190.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 7
    und schön abgehoben hat er auch, der Ballon :)
    1191.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 8

    wir haben dem Ballon noch lange nachgesehen, saßen händchenhaltend am Strand und ich fühlte mich wie ein 16 Jähriger Teenager. Und schön wars!!(**)

    Danach sind wir noch an die Nancy Bar, auf ein Bier, bisschen mit den anwesenden Membern gequatscht, war ja ein Treffen, hat mich gefreut CH kennen zu lernen. ich verspreche im Mai, wenn ich länger auf Phuket bin, mehr Zeit aufzubringen um an der Bar zu verweilen.
    Jedoch viel mir auch hier, ebenso wie in Patty auf, das die Bars erschreckend leer sind.
    Nachdem wir uns verabschiedet hatten, sind wir gemütlich zum Hotel zum Hotel zurück. Zwischenzeitlich haben wir den Ausflug nach PhiPhi gebucht, und da hieß es sehr früh, um 06:30 aufstehen, denn um 07:30 sollte schon das Taxi kommen um uns abzuholen,
    Mein Kumpel hatte keine Lust dazu, Tirak verstand das gar nicht, soweit fliegen und dann nur ein Strand, eine Bar, ein Restaurant.
    Aber ihr wars ja egal, Hauptsache sie konnte wieder ihre "Fite" sehen, und Bananen hatten wir auch gekauft, für die Affen und die Fische :)
    Also rauf aufs Zimmer, rein unter die Decke und geschlafen wie ein Baby :)

    Fortsezung folgt.......PhiPhi und Tiraks Erlebnis mit den Affen :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.04.2012
  11. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    @ pablovsk

    Danke für deinen Bericht (hier findest du sicher dankbare Leser) :yes:
    ....paar Foddos wären noch nett :wink:

    sawasdee frank69
     
  12. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    zum Bilder einstellen bin ich irgendwie zu doof :(

    Muss ich die erst auf nem Server ablegen und dann verlinken oder wie?
    Kanns mir einer schnell erklären?
     
  13. Bleib ruhig,ich habs auc geschafft!!
    In den top20 hat Jeff ne beschreibung wo und wie mans am besten macht :wink:
     
  14. FranzX

    FranzX Junior Experte

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    507
    Danke erhalten:
    1
    Lustig geschrieben! :lach1:
     
    08qay15 gefällt das.
  15. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    Soooo, es bricht also Tag 7 an und Schatzi weckt mich diesmal nicht mit dem süßen Lächeln und dem gehauchten "guten morgen Peter" sondern mit einem schnellen Schmatz und dem Satz: " Peter we must go quick hurry, Taxi coming and we go Phi Phi!

    Nana, das is aber eine Aufregung, wie eine Biene schwirrt sie umher, das Zimmer is doch eh so klein, aber sie findet gar nix :)
    Wo is dies, wo is das, ich hab mich mal aus dem Bett geschält und bin erst mal "Phi Phi" machen gegangen :)

    In der Zwischenzeit schwirrte Tirak durchs Zimmer, weiters hatte sie auch völlig auf den obligaten Morgenduschvorgang vergessen. Ich schließe daraus, das sie wirklich aufgeregt ist, immerhin treffen wir ja heute
    ihre "Fite" :) Süß, wenn man sieht wie sehr sich ein Mensch freuen kann.
    Und das steckt an, so bekam ich auch noch die Hektik, was zur Folge hatte das ich beinahe wieder mit meinem Knie an dieses ominöse Eck am Bett gerannt wäre. Gott sei Dank bekam ich die Kurve so gerade noch.

    Also schnell runter zum Frühstück, es war erst 06:45, um 07:30 sollte das Taxi kommen. Hui, so ein Stress.
    Also runter, Frühstücken, ich sah meine Maus zum ersten mal Marmelade essen :)
    Alle 2 min wurde ich nach der Zeit gefragt, was is wahrheitsgemäß beantwortete, und ab 07:15 ging ihr Blick alle 20 sec. zum Fenster, könnte ja sein, das dass Taxi früher kommt :)

    Es kam leider 5 min zu spät, und ich litt 300 sec. unter ihrer Nervosität mit :)
    Also nun war es ja da, rein ins Taxi und noch paar Leute aufgegabelt und ab gings zum Pier.

    Nach 45 min. Fahrt über die Insel, wo ich das geschäftige Treiben beobachten konnte, landeten wir am Pier.
    PIER??! Naja, es war einfach ein Sandstrand, ein völlig verdreckter. Es konnte einfach nur besser werden, soviel war sicher.
    Auch leben die Leute hier eher in einfachen Verhältnissen.

    1219.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 1


    1220.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 2


    1221.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 3

    Nach 10 min warten kam unser Guide an, er erklärte uns die Tagestour und war ein spassiger Geselle.
    Nach dem "Briefing" gings los Richtung Speedboat, es war ein bunter Haufen verschiedenster Nationen, so an die 30 Leutchen waren wir. Und mein Tirak wieder die einzige Thai. Aber das stört ja keinen :)

    Beim Einsteigen fanden wir schon unser Mittagessen im Wasser, in Form einer seeeehr großen toten Ratte :)
    Die schwomm natürlich genau am Heck des Speedbootes, in welches wir gerade einsteigen wollten.

    Unser Guide, ein echter Draufgänger, hat sich die Ratte geschnappt und einfach ein Stück weiter geworfen, unmittelbar hinter das Heck des nebenliegenden Bootes, wo die nächsten Leute gleich einsteigen werden.
    Sinn für Humor hat er ja :D

    Der Guide beim Fischen, jedoch war das Wasser in der selben Farbe wie das Fell der toten Ratte, so kann man diese leider nicht erkennen :)
    1222.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 4

    und los geht der heisse Ritt, Seegang war eher rau, Wind so 4 bft und See 2 -3 :)
    Für diejenigen, denen das nix sagt, mit nem Speedboat gibt das ne feine Rückenmassage und wers nicht aushält, Übelkeit.
    1223.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 5

    1224.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 6

    1225.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 7

    nch ca. 70 min Überfahrt, wobei die ersten 30 min wirklich rauh waren, was mehrere Teilnehmer sehr mitnahm, kamen wir in PhiPhi Island an.
    Ok, es war wirklich wunderschön, ABER der Touristenstrom ist schon sehr enorm. Wir sind dann von Board, bissi Strandsitzen und Affen gucken. Immerhin hatten wir ja Proviant für die hungernden armen Tiere mitgebracht :)
    Und Tirak musste sie ja unbedingt füttern.
    1226.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 8
    hier sind diese frechen Gesellen versammelt. Tirak is mit 2 Bananen in den Händen offensichtlich mit all ihrem
    Mut, den sie zusammengekratzt hatte, in Richtung Affen marschiert. Diese jedoch hatten schon ein Auge auf die
    Bananen geworfen, und als sie eine Hand vorreckte, schoss der Affe vor, genau einen Meter, in diesem Moment flogen die beiden Bananen in hohem Bogen über die Affen hinweg, Tirak machte einen Satz retour, schrie auf, versteckte sich hinter mir und lugte an meiner Seite vorbei und schimpfte die Affen auf Thai.

    Die Leute und ich mußten herhaft lachen, und Schatzi dann auch, der Schreck war jedoch groß :)
    Nun, der Affe trabte locker zu den Bananen, schälte diese und verzehrte sie langsam und gemütlich :)
    1227.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 9


    Nach nur 40 minuten ging die Fahrt weiter, in die Maya Bucht, wo der Film gedreht wurde, "The Beach".

    Also das es dort ruhig sein soll, na ja seht selbst, ich find da keine Worte mehr :)
    Der ganze Strand war voll mit Speedbooten, zum Schwimmen gab es nur einen sehr kleinen abgesperrten Bereich.
    Aber die Landschaft war toll, wenn man auch suchen mußte um ein schönes Motiv vor die Linse zu bekommen.
    1228.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 10
    Geile Farbe irgendwie der Felsen
    1229.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 11
    Die Kette im Wasser begrenzte den Schwimmbereich, alles andere war voll mit Speedbooten
    1230.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 12

    IMG]http://www.der-einsatzplan.com/uploads/forum-13/70faccf29890d928a7b800ef367b7d0f.JPG[/IMG]

    ca. 30 min. Aufenthalt, danach gings weiter im Eiltempo, mittlerweile hatte sich der Wind gelegt und das Meer beruhigt.
    So konnte der Fahrer endlich den Hebel auf den Tisch legen und das Boot spurtete richtig los :)


    Kleiner Stopp um die Fische zu füttern, Tirak flippte fast aus vor Freude, grad das sie mir nicht ins Wasser sprang,
    erst mein Einwand, das es hier tief sei und sicher Haie da sind, konnten sie so gerade noch stoppen.
    Dafür mußten sofort Bananen verfüttert werden :)
    1231.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 13

    Dann gings weiter in eine kleine schöne Bucht, wo wir nur so durchfuhren, kein Stopp.

    Danach ab zum Essen, schöner Strand, aber irgendwie alles gleich, das Restaurant war nett, das Essen super,
    Würstchen, Pommes, Spaghetti, Ketchup, irgendwas thailändisches was Tirak auch nicht kannte, aber der Kübel Pommes war sofort leer.
    War ein Buffet mit Selbstbedienung, und gnau so lief es ab. Aber ich blieb ruhig, wartete bis alle wieder saßen und
    holte mir dann bisschen was zu essen.

    Dann gings weiter zu unserer letzten Destination, weis nimmer wie diese kleine Insel heißt, war aber seeeeeeeeehr schön dort, nur Menschenmassen ohne Ende.
    Aber Schatzi hat schon so eine Vorfreude, denn auf dieser Insel kann sie endlich ihre "Fite" füttern! Wurde auch Zeit, denn die Bananen nahmen schon eine komische Farbe an :)

    Und dann waren wir da, raus aus dem Boot und sofort Schnorchel, Brille und Bananen, und rüber zu Schatzis "Fite"

    Unglaublich was da los war, ich kam mir vor wie im Freibad high noon in Salzburg, nix geht mehr. aber seht selbst.
    1232.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 14

    und hier beim Füttern der "Fite"
    1233.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 15

    war irgenwie sehr witzig das zu sehen. Hier hatten wir auch unseren längsten Aufenthalt, so 1,5 Stunden.

    Danach gings dann wieder heimwärts, wir rasten wohl so mit Warp 4 übers Meer, als so keine 1000 Meter vom Hafen entfernt, der Fahrer stehen blieb.
    Zuerst dachten wir, das tut er, weil so viele Boote reinwollen, doch als alter Skipper merkte ich doch recht schnell, das da was anderes passiert ist.
    Meine Maus hörte auch zu was die Thais miteinander sprachen und ich sah an ihrem Gesicht das das nicht gut zu sein schien.
    Leider sagte sie es mir etwas zu laut, so das es die anderen Gäste auch mitbekamen, denn es war uns schlicht und einfach der Benzin ausgegangen! Unglaublich eigentlich, dann kam einer der Thais an und guckt ein jedes Schapp, und jeder Benzinkanister war leer :)
    Inzwischen wurde das Gemurmel lauter, und der Guide mußte die Flucht nach vorn antreten.
    Ich hatte mir, genauso wie die Thais, eine Zigarette angesteckt, worauf mich ein Teilnehmer aus England daruf hinwies, das ich nicht rauchen darf.
    Der Guide hatte neben mir auch ne Fluppe im Mund, und ich antwortete dem Engländer, das wir ja eh kein Benzin an Board hätten :)
    Mittlerweile kam ein anderes Speedboat an, der nahm uns längseits und schleppte uns in den Hafen :)

    und so sah dass dann aus :)
    1234.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 16

    Abschließend muß ich sagen, der Ausflug war toll, etwas überlaufen aber sehr schön. Das Schönste jedoch war die Freude, die meine Maus hatte, die machte den Tag einfach perfekt.
    Auf der Rückfahrt zum Hotel sind wir dann sogar im Taxi eingepennt, im Hotel wartete schon mein Kumpel und wir gingen fein Essen, denn am nächsten Tag gings ja leider wieder zurück nach Bangkok.

    Wir verzogen uns schon gegen 22:00 ins Zimmer, wir waren beide müde und es war ein herrlich angenehmer Schlaf.

    Dies sollte es gewesen sein auf Phuket für das erste Mal, fix ist, kein Vergleich mit Patty, zu unterschiedlich die Möglichkeiten.
    Mein Kumpel und seine Freundin sagten, das sie lieber in Patty wären, ich für meinen Teil bin lieber in Phuket.
    Aber jeder nach seiner Lust und Laune.
    Das es teurer ist, kann ich so nicht bestätigen, zumal ich ja keine Ladys gesucht habe und viel etwas ausserhalb von Patong gegessen habe, wo es für 120 Bath für 2 Leute echt gut und viel zu futtern gibt.
    Es war einfach Urlaub vom Feinsten, Erholung pur und das Herz wurde schwer, sehr schwer.
    Vor allem in den Gesprächen mit Tirak, die oft Stunden dauerten, und die Fragen zu den Briefen, die wir ja beide hatten, verging die Zeit immer wie im Flug.
    Aber mehr dazu später, es sollten ja noch 3 Tage Bangkok folgen..............

    ich hoffe es hat euch bis hierhin gefallen....
     
  16. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...


    hier geht's weiter ... :hehe:
     
  17. RMF

    RMF Senior Experte

    Registriert seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.929
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Heckenpenner
    Ort:
    Bretterpuff
    Wichtig ist auch das erste Klaemmerchen bei den IMG-tags (haste oben vergessen :p). Sonst saehe das bereits so aus:

    1235.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 1

    Nette Geschichte!

    gutgeh'n

    :p RMF :p
     
  18. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    so, habs nun geschafft mit den Bildern :)
    Soweit is nun alles mit Bildchen versehen :) Ich hoffe es gefällt euch jetzt
    besser!
    Mit nämlich schon, so mit ein paar Bildern macht das einfach mehr her :)
     
  19. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    So, es brach also der 9. Tag an, heute ging es zurück nach Utapao, um dann mit dem Taxi nach Bangkok zu fahren.
    Leider ging das bei der Buchung unter, das ich von HKT nach BKK wollte, aber was solls, bis jetzt hat ja alles
    echt super geklappt.
    Hier unser Flieger, vor dem mein Mausi ja keinerlei Flugangst hat :)
    1238.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 1

    Das Gute war, das wir diesmal die Plätze tauschten, denn kaum war der Flieger am Starten, wurde flux die Sonnenbrille
    aufgesetzt, meine Hand, diesmal die andere, fast zerquetscht und mir abermals Sprechverbot mit Mausi erteilt.
    Aber is ja gut das sie keine Angst hat :)
    Der Flug verlief ereignislos, Start und Landung pünktlichst und das Gepäck war auch sehr schnell da.
    Dann einen Van organisiert, für schlappe 2800 Bath, Utapao nach BKK ins Majestic Grande, und los ging die 3 Stunden
    andauernde Fahrt.
    Mein Kumpel und dessen Freundin maulten ständig rum, weil es so lange dauert, ich "beschäftigte" mich einfach mit Tirak,
    hatten unseren Spass da hinten und schliefen sogar für über ne Stunde ein!
    Im Hotel angekommen, klappte alles reibungslos und wir bezogen unsere Zimmer.

    Das Hotel is einfach top, aber für 3600 Bath darf man auch was erwarten :)
    Und dann öffnete Mausi ihren Koffer, der sprang regelrecht auf, es ist einfach ein Wahnsinn was eine Frau so für 10 Tage alles
    mithat, und vor allem in den Koffer reinbringt :)
    1239.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 2

    Aber gut, mit einer gewissen Ordnung funktioniert das wohl :)

    Das Hotel, die Eingangshalle, alles sehr schön :)

    1240.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 3

    1241.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 4

    1242.jpg, Pablovsk mit Freund und Falangfreundin in Thailand, 5

    nachdem wir uns etwas frisch gemacht hatten, trafen wir uns an der Hotelbar auf ein Bierchen, um dann in die Soi 7
    zum Essen zu gehen, denn mein Kumpel wusste ja nix von der Stadt, und ich kannte dort bereits ein sehr gutes
    Restaurant.
    Es wurde geschlemmt vom Feinsten, Fisch, seafood, Krabben, Garnelen, Muscheln, Austern....
    und mein Kumpel Rindfleisch, der war richtig arm inmitten von lauter Seafood, da er es ja nicht mag :)

    Aber das Beste war der Preis, inkl. Getränke und allem Drum und drann bezahlten wir grade mal 1500 Bath!
    Und das für 4 Personen, mit diesem Essen....... ich liebe diese Restaurants....

    Danach gings noch auf nen Absacker in den Beergarden, um meinem Kumpel das mal zu zeigen. Als ich dann reinkam,
    war nix los, wenig Männer, viele alleinsitzende Frauen....wie in Phuket.
    aber mir sollte es ja egal sein. Nachdem ich und Mausi unseren Juice verdrückt hatten, verzogen wir uns ins Zimmer,
    Mein Kumpel wollte noch in den Nana Place, der is ja nur nen Steinwurf vom Hotel weg.

    Wir ließen den Abend gegen 24:00 in unserem schönen Zimmer gemütlich ausklingen, denn es brach der letzte gmeinsame Tag an,
    was uns beide doch etwas traurig stimmte.
    So schliefen wir ein und erwachten am frühen Morgen.......
     
  20. Mit den Fotos hat dus ja nun hinbekommen!!! :super:
    Konntet ihr den Flug nicht umbuchen auf Phuket-bangkok oder habt ihr das erst in der Maschine gemerkt das ihr nach U-Tapao fliegen solltet?Was kostet denn soein Tagestripp nach Phi Phi?