Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Punkteverteilung

Dieses Thema im Forum "Sports Board" wurde erstellt von JohnPlayer, 13.06.2010.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. JohnPlayer

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.894
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Singapore
    Für kommende Saisons läßt sich über eine geänderte Punkteverteilung reden. Nur für laufende Saison (WM) ist die Umstellung der Punktevergabe eher ungünstig.
    Machbar - ja ...

    Es liegt an Euch, ob Ihr für eventuell zukünftige Ereignisse eine Umstellung wünscht.
    Weitere Anregungen bitte hier posten.


    Greetz
     
  2. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Punkteverteilung

    Mir ist es gleich, da es doch eh nur Spaß machen soll oder wird nen Billigflug nach LOS ausgespielt?:hehe:
     
  3. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Nein, der Gewinner bekommt einen Business Class Flug :mrgreen:

    Das ist klar, JP, dass bei einem einmal gestarteten Wettbewerb nicht mittendrin die Regeln geändert werden können/dürfen; das wäre Quatsch.

    Mir ist es letzten Endes auch egal, wie gewertet wird, da es ein Spaßwettbewerb ist. Wenn es um Geld ginge, wäre es etwas anderes.

    Ganz allgemein möchte ich einfach nur sagen, dass 2, 3, 4 etwas aussagekräftiger wäre. Ich gebe ein Beispiel: Member A tippt 2:0, Member B tippt 0:2. Das Spiel endet 2:1. Das heißt: A bekommt 1 Punkt, B 0 Punkte. Ich finde, dass 1 Punkt Differenz, dafür dass A den Gewinner des Spiels richtig getippt hat, zu wenig ist. B lag voll daneben, war meilenweit von einem Punktgewinn entfernt und bekommt nur einen Punkt weniger als A, der nur ein Tor von 2 Punkten (bei 3:1) oder 3 Punkten (bei 2:0) entfernt war.

    Ich will aber jetzt wirklich keine Verwirrung in den laufenden Wettbewerb reinbringen. Das sind rein theoretische Überlegungen von mir und die sollten nicht verbissen, sondern mit Spaß an der Freude diskutiert werden, wenn sich einer für solche Überlegungen interessiert. Nicht jeder beschäftigt sich mit solchen Fragen und das muss man ja auch nicht, um Spaß am Tippen zu haben.
     
  4. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Punkteverteilung

    Na dann bin ich aber fürn sofortigen Neustart ab Deutschland-Australien ...:lach:

    In einer Bundesliga-Tippspielrunde halten wir es so ähnlich wie du es vorschlägst. Die Punktevergabe ist bei uns 5,3,1.
     
  5. rio0815

    rio0815 Junior Experte

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    613
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Teilzeit-Expat in PNH
    AW: Punkteverteilung

    hier gibt es doch gar keine Spreu, sondern nur Weizen Premium ;)
     
  6. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Dann reden wir glaube ich aneinander vorbei. 5, 3, 1 fände ich noch unprofessioneller. Überleg doch mal: A tippt 2:0, B tippt 3:0, das Spiel endet tatsächlich durch Handelfmeter in der 92. Minute 3:0. B bekommt 5 Punkte, A nur 1 Punkt. 4 Punkte Differenz für ein einziges Tor, noch dazu in einem Spiel, das längst entschieden war.

    Die Differenzen für Tendenz, Differenz und Ergebnis müssen nach meinem Verständnis so gering wie möglich sein, denn die hohe Kunst des Tippens besteht doch im Tippen der richtigen Tendenz. Tordifferenz ist bloß Beiwerk und richtiges Ergebnis absolute Glücksache. Deshalb muss die Differnez zwischen Tendenz und "absolut falsch" größer sein als ein Punkt, aber nicht innerhalb derjenigen Wetten, die in der Tendenz richtig lagen.
     
  7. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    AW: Punkteverteilung

    :D

    Bei unserem Bundesligatip hatten wir 2,3 und 5

    Finde ich ganz passend so ... :wink:
     
  8. JohnPlayer

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.894
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Singapore
    AW: Punkteverteilung

    Das Resultat entscheidet ... wie ist vollkommen unerheblich. Damit meine ich: ein Spiel ist erst mit dem Schlusspfiff entschieden. :wink:


    Kallis Vorschlag finde ich recht gut, denn das genaue Ergebnis zu treffen ist viel schwieriger, als nur den Sieg oder Differenz vorauszusagen.


    Greetz
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Mich würde die Begründung interessieren, Kalli.

    Stell dir vor, Australien geht nach einer schwachen 1. Halbzeit von beiden Mannschaften in der 45. Minute glücklich mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit Spiel auf ein Tor, aber die deutschen Stürmer treffen nicht. Deutschland öffnet immer weiter und bekommt in der 89. Minute durch einen Konter den 2:0 Todesstoß.

    Zwei Member haben für Australien getippt. A hat 1:0 für Australien getippt, B 2:1 für Australien. Die bekommen jetzt genau einen Punkt mehr als all die Pappnasen, die 3:0 oder 4:0 für Deutschland getippt haben. Das ist in meinen Augen nicht okay. Auf Australien zu tippen und richtig zu liegen, muss einfach stärker als mit einem Punkt belohnt werden, ganz egal, in welche Höhe Australien gewinnt.

    Bei euch gäbe es dann 2 Punkte für A und B statt nur 1 Punkt. Insoweit wären wir uns einig. Aber warum bekommt einer, der 2:0 getippt hat, gleich 3 Punkte mehr? Der Tipp war zwar besser als 1:0 oder 2:1, keine Frage, aber nach eurer Logik war der Tipp mehr besser als die Tipps von A und B gegenüber denjenigen, die auf einen Deutschen Sieg getippt haben. Diese Logik erschließt sich mir nicht. Mit dem Ergebnis exakt richtig zu liegen, ist im Fußball purer Zufall. Wer aber die 1-0-2 oft richtig tippt, der hat bestimmt mehr Ahnung als diejenigen, die mal einen Ergebnis-Glückstreffer landen. Bei 2, 3, 5 wird das aber nicht belohnt.

    Ich würde sogar noch weiter gehen und erst 2,0 - 2,5 - 3,0 als ausgewogen bezeichnen.
     
  10. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Punkteverteilung

    Ja, das ist einleuchtend, wobei ich die 2,3,5 Verteilung auch gut finde, da ich ich der Auffassung bin, dass ein richtiges Ergebnis, wenn auch als Glücksfall, richtig gewürdigt werden sollte.
     
  11. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    AW: Punkteverteilung

    Keine Ahnung, das war die Vorgabe aber vielleicht kann sabai was dazu sagen, er war ja der Spielleiter.

    Belohnt wird es wenn man viele 5er hat, der Schlüssel zum Erfolg ... :ger:
     
  12. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Dass es schwieriger ist, liegt in der Natur der Sache. Die Frage ist aber, wie viel schwieriger es ist und vorallem, wie das gegenüber denjenigen gewertet wird, die nicht mal den Gewinner richtig hatten. Auch ein Beispiel für dich:

    Das Spiel Deutschland - Australien endet 4:0; dumm gelaufen, für alle, die nur 3:0 oder 5:0 getippt haben. Dass derjenige, der genau 4:0 getippt hat, dafür ein Zuckerle bekommen muss, ist klar, aber der Tipper hat sich doch nicht durch besonders hohen Sachverstand ausgezeichnet, bloß weil es zufällig genau 4:0 ausgegangen ist. Die Tipps 3:0 und 5:0 waren doch nur marginal schlechter. Im übrigen sind 3:0 und 5:0 auch nicht schlechter als 5:1, aber derjenige, der 5:1 getippt hat, bekommt einen Punkt mehr. Warum? Bloß weil zufällig die Differenz stimmt. Da könnte ich eher sagen: Die Tipps 3:0 und 5:0 waren eigentlich die Besseren, weil sie davon ausgingen, dass Australien nicht gut genug für ein Gegentor ist.

    Ich sage es nochmal: Jeder, der sich mit Fußballwetten beschäftigt, weiß, dass die Kunst darin liegt, 1-0-2 richtig zu tippen und dass das schwer genug ist. Das genaue Ergebnis richtig zu tippen, ist nicht "schwerer", es ist schlechterdings unmöglich. Bei 1-0-2 ist noch ein klein wenig Sachverstand gefragt, beim Ergebnistipp brauchst du nur das Glück, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.
     
  13. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Und du findest, wenn es 2, 3, 4 wäre, 2 Punkte mehr (4 statt 2) keine richtige Würdigung? Das ist doppelte Punktzahl. Ich fände es bei 2, 3, 5 eine überproportionale Würdigung. Am Ende gewinnt der mit den meisten 5ern, weil ich mehr als doppelt soviele richtige Gewinnertipps brauche, um einen einzigen Ergebnisglückstreffer auszugleichen. Bei 2, 3, 5 wird eben die Qualität der richtigen Gewinnertipps nicht gewürdigt.
     
  14. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Punkteverteilung

    Wenn wir jetzt Preise ausspielen würden und vielleicht auch sogar Einsätze getätigt hätten, dann fände ich deine Vorschläge und Argumentationen, die ich auch jetzt gut und nachvollziehbar finde, völlig gut und durchdacht.

    Allerdings gehts ja jetzt eben nach meinem Verständnis nur um den reinen Spaßfaktor und da ist es doch ok, wenn der richtige Tipp zum sinnbildlichen "6er" wird. Zudem ist es doch auch lustig, wenn einer von den hinteren Rängen mal wieder zurück ins Geschehen kommt, weil er mal ne Glückssträhne hatte.
     
  15. klappstuhl

    klappstuhl Gast

    AW: Punkteverteilung

    Die einzige Kunst besteht darin, eine höhere Quote auf dem Markt zu tippen, als die Wahrscheinlichkeit des Eintretens tatsächlich ist. Ob 1 - 0 - 2 ist völlig irrelevant und wie ein einzelnes Spiel ausgeht auch. Erwarteter Wert einer Investition ist nicht der tatsächlich eingetretene Wert zum Zeitpunkt t, sondern ergibt sich rein statistisch durch eine Anzahl von Einzeltests n. Niemand, der sich etwas auskennt, versucht auf die richtige Tendenz zu tippen.

    Daher sind diese Tippspiele nach bekanntem Muster 1/2/3 auch so extremst langweilig, weil vorhersehbar.

    Um z.B. die Australientipper zu belohnen, müsste man zusätzlich einen Quotenschlüssel einbauen in das Schema der Punktevergabe. Ist allerdings etwas komplizierter zu konzipieren für jemanden, der schlicht die Technik zur Verfügung stellt.
     
  16. JohnPlayer

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.894
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Singapore
    AW: Punkteverteilung

    Deine Argumentation ist klar einleuchtend.
    Anderseits haben wir es mit 3 Schwierigkeitsgraden zu tun.
    1. Sieg = schwächste Part, ein Parameter
    2. Sieg und Differenz = mittlerer Part, 2 erforderliche Parameter
    3. Korrektes Ergebnis = schwierigster Part

    3. Ist zwar mit einer gehörigen Portin Glück versehen, 2. ebenso.
    In Deinem Beispiel rechnest Du bei 5:1 2 Punkte, weil die Differenz stimmt. Richtig, nur muss Diese bei einem so hohen Endergebnis erstmal stimmen (ausgehend von 4:0).
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Differenz bei hohen Ergebnissen stimmt, nimmt eher ab ... oder sehe ich es falsch?

    Ok, in aller Regel bewegen wir uns irgendwo bei 1 - 3 Toren. Mehr dürften durchschnittlich nicht pro Seite fallen.
    Somit ist es einfacher auf Sieg oder Sieg/Differenz zu setzen ... aber es bleibt Sieg/Differenz immer noch der zweite Faktor.


    Egal wie man jetzt rechnet, Punkt 3. (3. Korrektes Ergebnis) ist eindeutig schwieriger zu händeln und reine Glückssache.
    Im Gegenzug ist es einfacher auf Sieg oder Sieg/Differenz zu gehen und wird im Verhältnis zu 1. und 2. weniger zutreffen.
    Daher sollte Punkt 3. auch höher bewertet sein.

    Letztendlich werden die Punkte nicht über 3. (genaues Ergebnis), sondern durch die Vorhersage von 1. (Sieg) entscheiden.



    Greetz
     
  17. JohnPlayer

    JohnPlayer V.I.P.

    Registriert seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    2.894
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Singapore
    AW: Punkteverteilung

    Grundsätzlich ist jeder php-Code erweiterbar. Für den Quotenschlüssel zusätzliche Queries und ne Berechnung.
    Ist nur ne Frage von Zeit und Lust. Ich habe kein gesteigertes Interesse an Individualarbeiten, die für mich nur zeitraubend sind, aber nix einbringen.

    Greetz
     
  18. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Klappstuhl, deine Ausführungen in allen Ehren, aber mir ging es darum, ein Spaßtippspiel, das keine Quoten kennt, wenigstens etwas ausgewogener zu machen.

    Ist das klassische Backgammon oder Poker Problem: Wer ist der bessere Spieler? Derjenige, der die meisten Spiele gewinnt? Nein, sondern derjenige, der das meiste Geld gewinnt. Ich weiß, wovon du redest, aber das war hier nicht das Thema.

    Es gab früher auch Wetten ohne Quoten, so ganz weltfremd ist die Diskussion also nicht. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber vielleicht kennst du noch die klassische Elferwette. Okay, da war es natürlich auch so, dass letztendlich nicht entscheidend war, einen 10er oder 11er zu tippen, sondern möglichst viele 0er richtig zu tippen, da nur bei vielen 0ern die Gewinnquoten attraktiv waren. Ein Spieltag mit 11x 1 war relativ witzlos, wenn es um die Auszahlung ging.

    Aber wir tippen hier ja nicht um Geld, sondern um des Spaßes willen. Ich will nur, dass der Spaß auch Sinn macht. Man kann einfach herumblödeln oder das System soweit optimieren, dass der Spaß auch eine logische Grundlage hat. Und die Frage nach der Logik darfst du bei jedem Problem diskutieren, auch wenn es keine Quoten gibt.

    Ich finde es gut, dass du dich in die Diskussion einbringst, aber bitte blende mal deine Quoten aus und versuche das System als solches als gegeben hinzunehmen. Auch dann - wie du siehst - lohnt es sich noch, sich über die Punktevergabe Gedanken zu machen und wenn zum Spaß noch Logik dazu kommt, machts noch mehr Spaß, ... finde ich wenigstens.

    Richtig fair wäre es nur mit Quoten. Erst dann zeigt sich, wer was drauf hat. Aber hier bei unserem Tippspiel habe ich nicht die Frage gestellt, wie wir heraus bekommen, wer was drauf hat, sondern wie wir die Punktevergabe einigermaßen fair gestalten können (einigermaßen deshalb, weil es absolute Fairness ohne Quoten natürlich nicht gibt, aber man kann es optimieren, wenn auch nicht perfekt machen)
     
  19. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Punkteverteilung

    Genau das passiert eben nicht, wenn du 2, 3, 5 Punkte gibst.

    Aber ich kann einen Erfolg feststellen. Mein 2,0 - 2,5 - 3,0 setze ich eh nicht durch, aber dass wir mit 2 - 3 anfangen (bei künftigen Wettspielen), scheint hier schon mal auf Akzeptanz zu stoßen. Jetzt ist nur die Frage, ob

    2 - 3 - 4 oder 2 - 3 - 5

    Ich wiederhole auch hier nochmal: 5 = 2,5 x 2, d.h. um einen einzigen richtigen Ergebnistipp auszugleichen, brauche ich 2,5 richtige Gewinnertipps. Am Ende gewinnt immer derjenige mit den meisten richtigen Ergebnissen, also derjenige, der am meisten Glück hatte. Das ist nicht mein Anspruch an ein Tippspiel, von dem die Teilnehmer ja möchten, dass ihr (angeblicher) Sachverstand belohnt wird.
     
  20. Atze

    Atze Gast

    AW: Punkteverteilung

    deutschland spielt und ihr zerbrecht euch den kopf über die beste punkteverteilung................:shock: