Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Indonesien Terroranschlag durch ISIS in Shopping Mall - Sarinah Mall in JAKARTA

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von fream, 14.01.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. fream

    fream Senior Member

    Alter:
    30
    Registriert seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    395
    Danke erhalten:
    71
    Beruf:
    Sales/Marketing
    Ort:
    Hamburg
    Vor einem Einkaufszentrum in Indonesiens Hauptstadt Jakarta kommt es zu Feuergefechten und Detonationen.
    Mindestens sieben Menschen kamen ums Leben, weitere wurden verletzt.
    Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekennt sich zu dem Anschlag.



    Explosionen in Jakarta: Mindestens drei Tote - Politik - Süddeutsche.de

    Jakarta: "Islamischer Staat" bekennt sich zu Anschlag in Indonesien - SPIEGEL ONLINE




    [video=vimeo;151775539]https://vimeo.com/151775539[/video]

    [video=vimeo;151775609]https://vimeo.com/151775609[/video]


    Es ist momentan sehr erschreckend wie sehr die Welt durch den Terror von IS Terroristen in Mitleidenschaft gezogen wird. Nun musste es leider auch wieder Indonesien in Jakarta treffen nachdem Attentat 2009 im Marriotthotel. :(

    War ich doch bis heute noch glücklich, dass die islamischen Regionen in SOA größtenteils durch den Islamischer Fundamentalismus verschont geblieben sind. Zu Letzt erinnert man sich an das Kidnapping eines deutschen Ehepaars auf den Philippinen - Palawan durch Islamisten.

    Abgesehen von ein paar subjektiven Empfindungen hat mir Indonesien und Jakarta auf meiner letzten Reise, 2015 sehr gut gefallen. So gut, dass ich momentan schon ernsthaft darüber nachdenke dort einige Zeit zu leben und zu arbeiten.

    Allerdings nach solchen Ereignissen, wie heute, die aufgrund den Unruhen auf unserer Welt eigentlich jederzeit hätten schon früher eintreffen können, muss ich es mir aktuell nun wirklich mehrmals überlegen mich solchen Gefahren aussetzen zu wollen. Traurig aber wahr :?
     
  2. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    ... und diesen -mehr gefühlten als konkreten- Gefahren ist man in D oder Europa weniger ausgesetzt?
     
  3. Nachtwanderer

    Nachtwanderer Senior Member

    Registriert seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    472
    Danke erhalten:
    37
    So schrecklich das auch ist und so unverständlich (für mich) warum jemand so etwas tut, das Reisen lasse ich mir dadurch nicht vermiesen - wie viele Touristen sind jedes Jahr in Indonesien (bzw. auch aktuell Türkei) und wie klein ist im Prozentualen das dann, wenn ein Dutzend davon bei einem Terroranschlag sterben )mal ganz abgesehen davon, dass man ja nicht mal groß wegfahren muss, um Terror-Opfer zu werden, haben wir ja auch schon hier....).
    Auch wenn ich keine Zahlen habe, ich bin mir aber sehr sicher, dass mehr Urlauber durch andere Dinge ums Leben kommen, als dadurch - Insofern ganz normal weiter verreisen, mit dem Gedanken, warum sollte gereade ich zu diesem verschiendend geringen Prozentsatz an Personen gehören, die es erwischt.

    Ungeachtet dessen werden dennoch viele nicht mehr in diese Länder fahren (z.b. auch Phils), was sich für mich nicht negativ auswirken sollte....
     
  4. fream

    fream Senior Member

    Alter:
    30
    Registriert seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    395
    Danke erhalten:
    71
    Beruf:
    Sales/Marketing
    Ort:
    Hamburg
    Nein, natürlich nicht! Aber für mich persönlich galt Indonesien mit seinem sehr liberalen Islam immer als Vorreiter zu den Staaten im Orient. Das gezeigt hat wie man in einem islamischen Staat mit 90 % Muslimen friedvoll mit anders Gläubigen oder Glaubenslosen umgehen kann. Daran wird sich jetzt durch dieses eine Ereignis auch nicht gleich maßgeblich etwas ändern. Nur weil paar Idioten heute Mist gebaut haben. Jedoch wenn dann wie heute tatsächlich nach vielen Jahren Anschlagsruhe wieder etwas passiert, klingeln bei mir die Alarmglocken noch stärker. Ich hoffe nicht dass dies nur der Anfang ist…
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2016
  5. Terry

    Terry SHG Butterfly

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    668
    Danke erhalten:
    329
    es sind immer diese <1% die ganze Länder / Ethnien / Branchen ins schlechte Licht bringen.... das wird auch immer so bleiben leider. Für mich kein Grund etwas an meinem Verhalten zu ändern, denn dadurch verschafft man eben diesen Vögeln Erfolge.
     
  6. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Danke erhalten:
    554
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Interessant aber dass sich der Anschlag augenscheinlich NICHT gegen Ausländer gerichtet hat - anders als die Anschläge auf Bali 2002 oder die Hotelbomben im Marriott und Ritz Carlton 2009...

    Warum ?
    Sarinah ist keine der populären und teuren Malls.

    Plaza Senayan, Grand Indonesia, Plaza Indonesia, Park Place, Taman Anggrek, Senayan City , Pondok Indah oder auch das MONAS sind die Hotspots - und noch zig andere VOR der Sarinah Mall !
    Jalan Jaksa wäre auch ein frequentierteres Ziel - OHNE Sicherheitskontrollen da es sich um 2 offene Strassenzüge handelt !

    In meinen Augen richteten sich die Anschläge nicht gegen Ausländer bzw. es ging nicht darum den Tourismus direkt zu schwächen ! (Indirekt tut man das damit natürlich trotzdem...)

    Vielmehr sind es Gruppierungen aus Aceh oder Westpapua die sich zu ISIS bekennen und die als absolute Minderheit eine strengere Auslegung des Islam wollen - wie in der Autonomen Provinz Aceh...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2016
  7. Kurzer

    Kurzer Senior Member

    Registriert seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    435
    Danke erhalten:
    95
    Ort:
    Bünzliland
    ..sehe ich auch so! ..eine sehr enge Freunding arbeitet im Presidentaloffice, aber nicht im Hauptgebäude, also unweit der Anschläge. Ein Kollege von ihr hat es am Bein erwischt, liegt im Krankenhaus.
    Habe 2 mal mit ihr telefoniert, sie ist erstaunlich gelassen, heute sei alles wieder 'Business as usual' hat sie gemeint....
    Aber DAS was passiert war klar, sie wurden schon vor Weihnachten vom Geheimdienst intern gewarnt, alle Malls strikt zu meiden, höchste Terrorwarnung, genau aus den Gründen die jowejakarta aufgeführt hat.
     
  8. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    325
    Ort:
    Essen
    Aber Indonesien reagiert anders...überall in den sozialen Netzwerken, Blogs etc. gibt es nur einen Spruch "kami tidak takut", wir haben keine Angst. Das Land mit den meisten Muslimen stellt sich komplett gegen (IS-)Terrorismus, und ruft zur Gemeinsamkeit aller Religionen und Nationen für Frieden auf.
    @ fream: du bist in Indonesien sicher, bzw nicht unsicherer als in manchen Stadtteilen Deutschlands.

    12417708_1109797055697768_7628554203600261053_n.jpg, Terroranschlag durch ISIS in Shopping Mall - Sarinah Mall in JAKARTA, 1
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2016
  9. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Danke erhalten:
    554
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Es ist so wie ich kürzlich geschrieben habe :

    Anders als in Malaysia gilt in Indonesien die Trennung von Politik und Religion.

    Und die absolute Mehrheit der indonesischen Bevölkerung wie auch die Mehrheit der Politiker wollen NICHT dass sich dies ändert.


    Und genau das war in meinen Augen der Fehler in der arabischen Welt !

    Natürlich sind Leute wie Mubarak, Ben Ali , Gaddafi oder Assad keine Engel - da brauchen wir nicht drüber zu reden !

    Aber glaubt wirklich einer dass unter einer starken Führung ISIS sich in Irak oder Lybien hätte ausbreiten können ?

    Oder dass Christen in Syrien weiterhin friedlich miteinander leben könnten ?
    Unter Assad war das möglich - unter einer Rebellenregierung (unter anderem "Al Nusra-Front = Al Qaida !!!) wohl kaum !
     
  10. uriel

    uriel Senior Member

    Registriert seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    383
    Danke erhalten:
    8
    Ort:
    Berlin
    Letzte Woche kam auch die Meldung ,das sich ein IS Ableger auf Mindanao /Philippienen gegründet hat.Da der Druck in Syrien grösser wird,nimmt man Asien ins Visier.
     
  11. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Danke erhalten:
    554
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Das muss man relativ sehen...

    Islamisten kämpfen schon lange im Süden der Philippinen für einen eigenen Staat - haben aber ein Problem :

    Solange Sie keine Westler entführen sorgt dass anderswo für Null Interesse !

    Und selbst wenn Westler (wie diese deutsche Familie) entführt werden dann heisst es oft nur "was fahren die da auch hin ?"...

    Wie bringt man sich also ins Gespräch ? Richtig - man nennt sich IS-Ableger und schon bekommt man Aufmerksamkeit !
    Weil IS - das geht ja gar nicht !...

    Nichts anderes in Indonesien :
    Egal ob die GAM in Aceh oder die OPM in Papua - die versuchen Ihre Ziele durchzusetzen und keinen interessiert es !
    Was macht man also ? Man nennet sich IS-Ableger !

    Und schon kommen die Bomben der Selbstmordattentäter dieser Woche nicht mehr von "irgendeiner Gruppe die keiner kennt" sondern vom bösen Geschwür "IS" !

    Und siehe da - die Welt berichtet !


    Im Endeffekt interessieren sich die GAM und OPM in Indonesien oder die MILF auf den Philippinen nicht wirklich für den IS - man könnte sagen sie "schwimmen auf deren Welle" mit und nutzen die Sorgen der Welt wegen IS für ihre Zwecke aus...
     
  12. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    574
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    In den Medien hier in PI wird zwar auch berichtet, man zweifelt dies aber an. Tenor ist eher, dass es sich mehr um gewöhnliche Kriminelle handelt, einige Banden die sich zusammengeschlossen haben und sich jetzt dem IS andienen wollen.
     
  13. uriel

    uriel Senior Member

    Registriert seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    383
    Danke erhalten:
    8
    Ort:
    Berlin
    Ja die MILF = Moro Islamic Liberation Front hat den geilsten Namen überhaupt...Ob die wissen was MILF noch so bedeutet......
    Danke für die Klarstellung mit IS ...Da möchten sich also Kriminelle Interessant machen...
    Trotzdem würde ich im Süden der Philippienen immer ein ungutes Gefühl haben.Die Reisewarnung vom AA gibt es ja nicht ohne Grund schon sehr lange.
     
  14. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.194
    Danke erhalten:
    554
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Die Reisewarnung ist ja auch berechtigt - genauso wie die Hinweise sich in Aceh auf Sumatra an bestimmte Dinge zu halten (Stichwort "Scharia") oder Papua mit Vorsicht zu geniessen...

    Man sollte nur nicht den Fehler machen und in "IS-Panik" zu verfallen !

    Man kann sich z.B. in Aceh problemlos aufhalten, die Menschen sind freundlich und zuvorkommend - man muss sich halt eben an Vorschriften halten (Alkohol, Kleidung) !

    Würden die GAM oder die OPM gezielt gegen Ausländer vorgehen dann wären die Selbstmordattentäter im Bellagio , Oakwood oder Grand Indonesia hochgegangen - dort wo sich Ausländer aufhalten !