Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zum Reisebericht des Monats Dezember 2016 ist gestartet!

    Beteilige dich an der Community und stimme jetzt ab.
    Information ausblenden
  3. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Januar 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden
  4. Gast, das Jahr 2016 ist vorüber und es finden die Jahreswahlen zur:
    Miss-TAF-2016
    Best-of-Miss-FSK-18-2016
    und zum
    Best-of-Ladyboys-2016
    statt. Gib deine Stimme jetzt deiner Favoritin!
    Information ausblenden

Was für Veränderungen macht eine Thai durch bei dem Leben im Westen?!

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von sofronium, 14.02.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. avatar

    sofronium Rookie

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    50
    Danke erhalten:
    14
    Ich würde mal gerne das Thema "Thaifrau" von einer anderen Seiten beleuchten. Nämlich wie verändert sich eine Thai wenn sie in den "Westen" kommen.
    Wenn sie sehen, dass auch wenn der Verdienst höher ist als in Thailand, man auch sparen muss und das Geld nicht auf der Strasse liegt. Oder wenn Sie merkt, dass sie als Exotin sehr gute Chancen bei der hiesigen Männerwelt hat?

    Wie gehen sie damit um wenn nicht alle Erwartungen im "gelobten Westen" erfüllt werden??? Weil einfach oftmals die Erwartungen der Leute in vielen Ländern über das Leben in Deutschland vollkommen unrealistisch ist...

    Ich weiß das es bestimmt viele verschiedene Erfahrungen zum Thema gibt und es eine pauschale Antwort auf die Frage nicht gibt. Aber interessant würde es schon sein zu hören was da die Member die mit einer Thai verheiratet sind für Erfahrungen haben. :yes:
     
  2. avatar

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    370
    Danke erhalten:
    40
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Ich will es mal so formulieren :
    Was in Europa zum Vorschein kommt hat auch schon vorher in ihr gesteckt.
    Willst du heiraten?
     
  3. avatar

    BigAnaconda Senior Member

    Alter:
    51
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    486
    Danke erhalten:
    141
    In den wenigen Fällen, die ich persönlich kenne, sind die Frauen allesamt aus dem Leim gegangen. :(
     
  4. avatar

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    370
    Danke erhalten:
    40
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Kann ich bestätigen, ist jedoch nicht nur ein asiatisches Problem, sondern
    vor und nach der Hochzeit.
     
  5. avatar

    AndyFfm Senior Experte

    Registriert seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    2.258
    Ort:
    Franfurt/Main
    Also pumpui? Jetzt macht ihr mir Angst!
     
  6. avatar

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.671
    Danke erhalten:
    388
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Musst sie halt nicht mit Knödel, Haxen und Weissbier vollstopfen. Das ist halt was anderes als Thaifood.
     
  7. avatar

    webwinner6 Junior Member

    Registriert seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Wien
    Ich kann Speckfisch nur zu 100 % recht geben: es kann nur raus kommen, was drin ist.

    Zumeist stimmt auch der altbekannte Spruch:"Man bekommt das Mädel zwar aus der Bar raus, aber nicht die Bar aus dem Mädel !"

    Ich kenne aber auch eine Ausnahme, wo es gut geklappt hat...

    Das Hauptproblem sind die völlig falschen Vorstellungen, die die Girls haben. Die gehen mal grundsätzlich davon aus, dass alle Farrang reich sind. Und viele, die ein oder zwei Jahre auf einen Urlaub sparen müssen, tun in Thailand auch so, als wären sie Millionäre. Dann kommt hier natürlich das böse Erwachen ...

    Das zweite Problem ist die falsche Vorstellung, die die Männer haben. Die vergessen oft nur zu gern, dass die Girls für die Familien in Thailand sorgen müssen. Die meisten Streits habe ich erlebt, weil er nicht akzeptiert, dass sie regelmäßig Geld nach Thailand schickt...
     
  8. avatar

    VanderHorny Junior Rookie

    Registriert seit:
    10.02.2016
    Beiträge:
    28
    Danke erhalten:
    10
    Prinzipiell klappt das bestimmt ganz gut. Es sollte ja die Aufgabe des zukünftigen Ehemannes sein, die Frau vorzubereiten. Alles was einen an Negativem trifft, hat man meist selbst zu verantworten. Wie das Beispiel meines Vorredners mit dem "Millionär spielen". Hab ich so oft gesehen. Jeder Laumalocher der gemerkt hat, dass die Mädels mit Geld zu beeindrucken sind, fängt an mit dem Geld um sich zu schmeißen und Märchen zu erzählen. Aber dann aufregen wenn sie Gold ohne Ende will, woher soll sie denn wissen wie es ist? Und nicht nur die Frau muss die neue Kultur und Lebensweise annehmen, sondern auch der Deutsche Mann sollte sich wirklich ehrlich mit der Kultur seiner Frau beschäftigen, diese auch achten und verstehen. Außerdem sollten beide ehrliche Absichten haben, heißt sie sucht mehr als nur ein dickes Portemonnaie und ein besseres Leben und er will mehr als nur ein Bückstück, das die Klappe zu halten hat. Alles nicht selbstverständlich.
    Hab aber auch schon in einem anderen Thread meine Beobachtungen und Erlebnisse dazu geschrieben, was meiner Meinung nach die Hauptfaktoren für Anpassungsprobleme sind.

    - Intelligenz (das muss jeder selbst Beurteilen woran man die erkennt, ist aber wichtig für das Lernen, z.B. der neuen Sprache)
    - Bildung (mindestens Thai Abitur und Arbeitserfahrung in anderen Jobs als nur dem Bar-Ding, eventuell längere vorherige Beziehungen mit anderen Westlern, angefangene oder abgeschlossene Studiengänge, English - damit sie wenigstens schon die Lateinische Schrift kann)
    - Fleiß (das Leben bei uns ist viel Arbeitsintensiver, dass ist hart, gerade für Frauen die noch nie richtig gearbeitet haben)
    - das "Zusammenpassen" der Partner (Alter, Attraktivität, Lebensplanung, Ansichten)
    - Abhängigkeit (finanziell)
    - die oben erwähnte Vorbereitung, was die Frau hier erwartet
    - die individuelle Persönlichkeit (eine Frau die lange in einer Bar war und keine Möglichkeit genutzt hat diesem Leben zu entkommen, da kann doch oft was nicht stimmen)
    Sind ja alles keine festen Regeln, gibt bestimmt auch Frauen doof sind, die noch keine Schule von innen gesehen haben, mit einem viel älteren Mann zusammen sind und komplett abhängig von ihm sind und alles läuft prächtig. Aber diese Art von Paaren bleibt ja meistens in Thailand.

    Gerade die Männer, die sich ein Barmädchen angeln, sollten auch selber erst mal damit klarkommen und nicht die dauerhafte, sexuelle Verfügbarkeit ihrer Partnerin darauf begründet einklagen, dass sie ja eh früher anschaffen gegangen ist. Selbst eine nicht ganz so kluge Frau wird es mit der Zeit verstehen, dass ihr Partner sie nicht respektiert weil sie ja nur eine Nutte ist. Spätestens dann wenn sie mal wieder nicht spurt, und das erste mal Sätze hört wie: "Dann schick ich dich halt wieder zurück in die Bar aus der du gekommen bist.", ist die Liebe verflogen.

    Prinzipiell scheint ja die Sorge zu herrschen, dass die Thai-Frauen besonders bösartig sind. Solche Threads wie den hier gibt es überall im Internet (ich weiß ja, hier wurde den Mädels nichts vorgeworfen, aber die Fragestellung impliziert mal wieder, dass die Verantwortung bei der Frau liegt). Scheinbar vermutet der ein oder andere hier eine genetisch veranlagte Verschlagenheit. Man sollte aber doch schlau genug sein um auch mal selber auf den Trichter zu kommen, dass die Menschen die Gründe für gescheiterte Beziehungen immer bei den anderen suchen. Alle Thais über einen Kamm zu scheren kommt da natürlich gelegen, um sich selber von der Verantwortung zu befreien. "Der arme Deutsche Mann wurde ausgenutzt von der geldgierigen Thai-Schlampe, die dazu noch nicht mal integrationswillig war. Als sie hier war zeigt sie ihr wahres Gesicht."

    Sorry für den langen Text, manchmal sprudelt's einfach und ich will natürlich keinen hier angreifen der wirklich Pech hatte und einer schlechten Frau aufgesessen ist. Aber ich bin mir ganz sicher, ob das gemeinsame Leben in Europa klappt, dafür sind immer beide verantwortlich und der Mann sogar noch mehr. Auch in dem er seine Partnerin realistisch aufklärt, was sie denn hier erwartet. Es gibt sogar ein zweisprachiges (Thai, Englisch) Buch dazu, darin werden dem Mann die Thai-Kultur und die Befindlichkeiten seiner Frau erklärt und anders rum. In dem Teil für die Frau steht dann auch noch viel über das Leben hier: wenig Leute auf der Straße, keiner lächelt, viel arbeiten, Ordnung und Pünktlichkeit etc.. Liest sich ganz lustig.


    Und ja, auch zu der Beobachtung des "Dickwerdens" kann ich was beisteuern.
    Viele sind sich nämlich gar nicht im klaren, warum viele Frauen dort so schlank sind. Es ist nicht immer nur die asiatische Genetik und das gesunde Essen. Es ist meist eher das Alter und der äußerst ungesunde Lebensstil. Nehmen wir mal das klassische 21-jährige Bar-Mädchen. Sie ist jung. Sie hat einen unregelmäßigen Tagesablauf und ist Nachts lange wach. Sie trinkt. Sie raucht. Sie raucht Ice (Metamphetamin, viele sind auch süchtig, manche nehmen es zum Party machen aber gängig ist unter den Mädels auch, ab und an eine "Kur" zu machen, denn damit kann man rasant abnehmen). Sie ist vielleicht krank (Tuberkulose etc.). Sie hat Sorgen und Kummer (z.B. Familie arm/ krank). Sie hat kein Geld um immer supertoll zu essen. Sie hungert extra, weil es bei jungen Thais voll "In" ist, extrem schlank zu sein.
    Hört sich alles gar nicht gesund an und natürlich geht eine Frau, die dann plötzlich von allen ungesunden Lebensumständen, Sorgen und Kummer befreit ist, auf wie ein Hefezopf. Die Thais sind absolute Genießer und richtige Thai-Frauen denen es gut geht, die essen den ganzen Tag. Und wenn sie gerade nicht essen, dann kochen sie oder planen die nächste Mahlzeit. Gott sei Dank ist das Thai Essen recht gesund und vielen schmeckt das fade europäische Essen eh nicht. Trotzdem, so richtig schlank wie vorher bleiben, würden die meisten nur, wenn sie schlank wären weil sie auf die Ernährung achten und Sport machen. Aber so was gibt es nur in der Upperclass.
    Find es aber nicht so schlimm, man sollte sich doch freuen, wenn es der Frau die man liebt gut geht. Und selbst mit ein paar Kilo mehr kommen die Mädels höchstens mal in die Richtung von 60Kg, wer mehr drauf kriegt, dem war es eigentlich auch vorher schon anzusehen.
     
    BobaFett gefällt das.
  9. avatar

    bert66 Senior Member

    Registriert seit:
    06.10.2013
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    26
    Ort:
    SH
    Moin,
    falls jemand das Buch Thailand Fieber, von dem VanderHorny oben geschrieben hat, besitzt und verkaufen möchte, so würde ich mich über eine PN freuen.
    Viele Grüße
    Bert66
     
  10. avatar

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.671
    Danke erhalten:
    388
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Das hat aber mit einer typischen Thai nichts zu tun.

    Aber ein Problem sind eben wir. Da kommt so ein Mädchen ins kalte DACH. kann die Sprache nicht, kennt niemanden und die Familie ist weit weg. Und der lustige Mann, denn sie in Thailand kennengelernt hat ist plötzlich nicht mehr lustig. Von 7 - 17 Uhr ist er weg und abends ist er müde. Und reich ist er auch nicht...
     
    speckfisch und magicjuergen gefällt das.
  11. avatar

    RudiOl Senior Member

    Registriert seit:
    13.11.2012
    Beiträge:
    458
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Systementwickler im Energiewesen
    Ort:
    Oldenburg
    Die Veränderungen für eine Thai sind hart, aber auch für den Mann, wenn man sich wirklich bemüht eine intakte Partnerschaft einzugehen und seine Frau teloriert und vor allem auch akzeptiert.
    Wichtig ist, wirklich ehrlich über alles vorher zu reden, damit sie nicht ins kalte Wasser geschmissen wird, wenn sie siejt, das das Geld aich in D erstmal verdient werden muss.
    Ich habe mit meiner Frau vor der Eheschliessung ganz genau die Finanzen offen gelegt. Sie wusste, was ich im Monat zur Seite lege und wieviel übrig bleibt, wenn sie hier ist und ich erstmal für ihr Haus und ihre Mutter bezahle. Genauso war mir vorher klar, dass ich, solange sie nicht arbeitet, eben für das Haus und die Mutter bezahlen muss. Eine finanzielle Absicherung gibt es nun mal nicht in Thailand und die Rente ihrer Mutter mit 700 Baht hilft nicht wírklich.
    Ich habe zugesehen, dass sie so schnell wie möglich zur Sprachschule geht, sie war nur knapp drei Wochen alleine zu Hause. Ich glaube auch dass war sehr wichtig, denn zu Hause wäre ihr die Decke auf den Kopf gefallen. Sie hat aber auch vor unserer Beziehung abends nach der Arbeit noch fleissig Englisch gelernt, und das täglich mindestens zwei Stunden. Sie ist jemand, der sehr gerne und sehr ausgiebig lernt.

    Wenn man seine zukünftige wirklich kennt und auf sie eingeht UND starke Nerven hat, kann es klappen. Mit einer Frau aus der Bar wahrscheinlich noch ein wenig schwieriger...

    Die erste Zeit ist hart, für beide Seiten, und kosten viel Nerven, aber ich möchte die Zeit nicht missen.
     
    dax2309 gefällt das.
  12. avatar

    escape Rookie

    Registriert seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    76
    Danke erhalten:
    15
    Ich glaub genau da liegt der sogenannte Hase im Pfeffer. Die meisten Männer die sowas im Hinterkopf haben (inklusive mir) sind nicht so stark das zu packen.
    Liegt meist wohl auch daran, dass viele schon ein paar Jahre als Single unterwegs sind und schon mit einer passenden deutschen Frau so ihre Konflikte hätten, um wieder in eine funktionierende Beziehung zu kommen. Die Thai potenziert den ganzen Stress dann noch *lach*

    Das macht Mut und der Rest deines Beitrages beinhaltet genau das, worüber ich mir seit Monaten .. Jahren Gedanken mache.
    Hätte es aber nicht in so wenig treffende Worte packen können.

    Ich selbst habe über den Jahreswechsel nun eine Lady dort getroffen .. ich kann nur sagen .. paßt wie der Deckel auf den Topf.
    Nur Leider spricht sie nur etwas englisch, kann das aber nicht lesen und schreiben.
    Sie lernt es jetzt, aber das ist nun die Baustelle. Von deutsch kann ich da nur träumen *lach*.
     
  13. avatar

    webwinner6 Junior Member

    Registriert seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Wien
    Auch wenn das jetzt bei einigen nicht gut kommt, ein weiterer Gedankenanstoß, warum es manchmal schief geht:

    Man stelle sich einen netten, gut situierten Mitte 60 Jährigen vor. Wohlstandsbäuchlein, schüttere Haare, nicht wirklich der Typ Traummann, aber auch nach unseren Vorstellungen sehr ok.

    Besagter Mann trifft in Deutschland am Abend beim Fortgehen eine 20 jährige Prinzessin, Typ Supermodel. Und die Prinzessin verliebt sich natürlich sofort unsterblich in ihn....

    Also ich habe so etwas noch nie erlebt, umgekehrt kenne ich einige, denen das in Thailand passiert ist. Die Thai-Prinzessinnen sind also ganz anders als die deutschen ? Völliger Blödsinn...

    Man muss realistisch sein und zur Kenntnis nehmen, dass der Versorgungsgedanken an oberster Stelle steht. Das ist an sich ja nicht negativ, wenn der Rest passt. Nur genau da beginnen die Probleme.

    Meine Erfahrung ist, dass der Altersunterschied in Thailand ein geringeres Problem ist als in DACH. Trotzdem passt 20 und 65 nicht zusammen. Jeder, der einen einiger Maßen funktionierenden Realitätsbezug hat, muss das einsehen und danach handeln. Dann kommt es auch nicht zum bösen Erwachen ...
     
  14. avatar

    escape Rookie

    Registriert seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    76
    Danke erhalten:
    15
    Richtig. Und deshalb bin ich so froh jetzt eine zu haben die nur ganze 7 Jahre jünger ist als ich, da ich mit dem Altersunterschied von mehr als 15 Jahren ebenfalls immer Bauchschmerzen hatte und keine guten Erfahrungen. Obwohl ich mit 178cm 64kg und Ausdauersport noch jeder Thai-Lady um Längen voraus bin.
    Wenn die in der Hitze zusammenbrechen, würde ich glatt einen Marathon laufen. Aber das ist halt nicht alles. Das Gesicht bleibt auch nicht ewig jung.
    Und es kommen Faktoren wie junge Kinder dazu, deren Opa ich sein könnte. Man kann das natürlich ignorieren, doch zahlt man irgendwann die Rechnung dafür.
     
  15. avatar

    sofronium Rookie

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    50
    Danke erhalten:
    14
    Erst mal möchte ich mich für die rege und interessante Beteiligung bedanken! :super::dank:

    Ich hatte und habe nicht vor hier jemanden schlecht da stehen zu lassen. Mir geht es um eine sachliche Diskussion zum Thema. Und ich erwähne die Thaifrauen weil die dann i.d.R. nach Deutschland kommen und nicht umgekehrt. Das sind nicht nur knapp 10000 km Distanz sondern auch ein großer kultureller Unterschied. Es geht mir nicht primär darum ob ein Mädel zunimmt oder nicht weil die deutsche/europäische Küche anders ist. Sondern viel mehr geht es darum wie nehmen die Frauen die Realität in DACH war und wie passen sie sich da an oder auch nicht.
     
  16. avatar

    hman Junior Member

    Registriert seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    86
    Danke erhalten:
    41
    Absolut. Hab mich neulich mit einer Gogo Lady darüber unterhalten. Sie meinte erst sie möge keine asiatischen Männer. Nur Farangs. Was ich schonmal für Schwachsinn hielt, weil ihr eigener Vater Asiate ist, mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

    Als ich meinte, dass es aber schon komisch aussieht, wenn 65-jährige Farangs hier mit 20-jährigen Thai Ladies herum laufen, musste sie breit grinsen. Auch wenn sie es nicht bestätigen wollte, bei dem Grinsen wussten wir beide, dass diese Beziehungen nicht ernst gemeint sein können. Bis auf die immer existierenden Ausnahmen von der Regel ist das eine Geschichte, die dem Farang vorgespielt wird, damit das Geld fliesst.
     
  17. avatar

    karls Senior Member

    Registriert seit:
    23.01.2012
    Beiträge:
    357
    Danke erhalten:
    79
    Beruf:
    Selbst ständig unterwegs!Und CEO Pharmabranche
    Ort:
    Hessen
    Ich will das mal hier wieder hoch holen.
    Anpassen? Ich weiß nicht. Lassen Sie es über sich ergehen? Ich hatte im Januar 16 das erste mal Besuch. Ok, 3 Wochen ist genug, dachte ich. Dann wird Sie sicher von selber wieder nach Hause wollen.
    Sie ist dann im Februar wieder zurück und ich bin auf die ALB für eine neue VE. Dann kam sie von April bis Juni wieder zu mir. Ich habe nie gemerkt, dass sie hier nicht zurecht kommt. Sie war oft alleine unterwegs. Konnte sich auch gut verständigen. Das Essen? Ich wollte Som Tam, sie wollte Steak. Mit 44kg ist sie gekommen, nach 8 Wochen waren es 42,5. Wenn ich das gegessen hätte, wären meine 80 sicher 95kg geworden.
    Sie sagte immer, this is another world. Ich habe versucht, dass sie selber lernt. Habe dabei auch einige EUR verloren, aber doch dann mehr gewonnen.
    Z.B. am Anfang mußte es Dove sein für ihr Gesicht. Kennt sie ja von TH. Heute nimmt sie Bal.. und ist begeistert. Oder eine dicke Strumpfhose. Wir kaufen die. Sie wollte die unbedingt haben. Wollte nicht warten. Zehn Minuten später im Prim...! Für das Geld hätte sie hier vier haben können.
    Meine hat sich ganz gut angepasst.

    Aber das habe ich ja schon geschrieben. Sorry!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2016
    kakao gefällt das.