NEWBIE Fragen – wichtiges in Kürze – der Thread für schnelle Lösungen – FAQ

 
 
       #2.543  
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
34
Likes erhalten
73
Die eigene Bakterienflora am Darm ist ja schon ganz anders wie die im Mund, zudem ist die Verwertungskurve da eher flach.

Benutze eigentlich nie Wasser beim Zähneputze ausser Bürste reinigen). Vorab Wasser drauf zu tun erschliesst sich mir nicht (bei mir ist es zumindest feucht genug im Mund) und nachher spüle ich direkt mit einer Mundspülung.
Da das Wasser ja wohl nicht getrunken wird ist die Menge sicherlich so klein, dass es keine Rollen spielen wird. Ausser man gehört zur YOPI-Gruppe vielleicht (young, old, pregnant, ill).
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #2.544  
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
6.467
Likes erhalten
3.548
Da das Wasser ja wohl nicht getrunken wird ist die Menge sicherlich so klein, dass es keine Rollen spielen wird
wenn du z.b zahnfleischtaschen hast,können so die baktieren in den körper kommen.sollte man nicht unterschätzen
 
 
  • 555
Reactions: 1 user
 
 
       #2.545  
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
34
Likes erhalten
73
wenn du z.b zahnfleischtaschen hast,können so die baktieren in den körper kommen.sollte man nicht unterschätzen
Nie von gehört, aber alles was offen ist könnte sicher zu Problemen führen. Hatte aber selbst auch nicht vor Leitungswasser zu nutzen. Die paar Spritzer Wasser kann ich mir noch leisten.
 
 
 
 
       #2.546  
Mitglied seit
09.03.2019
Beiträge
199
Likes erhalten
139
Standort
Sachsen
... Da das Wasser ja wohl nicht getrunken wird ist die Menge sicherlich so klein, dass es keine Rollen spielen wird...
Öhm,hab mir mal in Ägypten ne fiese Magen-Darm Geschichte geholt,bin da eher ein gebranntes Kind,deswegen geh ich persönlich kein Risiko ein,aber jeder hat andere Erfahrungen oder einen robusteren Magen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.547  
Mitglied seit
28.07.2015
Beiträge
145
Likes erhalten
226
Standort
Bavaria (Exil)
Beruf
Examinator
Je länger Du Dich im "teuren" Patong aufhälst, um so mehr "Lieblingsplätze" kannst und wirst Du für Dich entdecken können... Meistens kann man auch im Junceylon recht einfach mit Langzeiturlauber aus DACH ins Gespräch kommen, die einem den ein oder anderen Tip für Frühstück, Früchte oder sonstiges Shopping geben können. 2000 Baht als Ausgabe pro Tag (ohne Übernachtungssteuer) halte ich persönlich für machbar. Als problematischer sehe ich da Deine Zweifel an der thailändischen Essenskultur an, da mir die Verpflegung auf längerer Sicht auch sehr wichtig erscheint. Vielleicht wäre für Dich ein eigenes Apartment mit Selberkochen eine gute Alternative, wobei der Einkauf entsprechender Lebensmittel auch nicht ganz preiswert ist. Ich wünsche Dir sehr, dass Du einen guten Weg für Dich findest und schön, dass Du Dir bereits in diesem frühen "Stadium" all die Gedanken machst! Urlaubszeit ist zum genießen da...💏
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #2.548  
Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
30
Likes erhalten
13
Alter
39
Was bedeutet es in Thailand wenn jemand immer den letzten Happen übrig lässt?
 
 
 
 
 
 
 
Oben Unten