Weltkulturerbe Isaan

        #1  

Member

Da manche der Meinung sind, dass Member, die fuer Patty gestimmt haben den Rest von Thailand nicht kennen, habe ich mich entschlossen, diejenigen eines besseren zu belehren.
Schreibt doch einfach mal ein paar Anekdoten ueber Erlebnisse im Isaan.
Nach dem Motto: Mensch, Laender, Abenteuer.
Keine Angst von mir kommt da auch noch. War oft genug in der Wildnis
und als "Survival" und "Kulturexperte" werde ich da gerne mein Scherflein beitragen um die Insel des Wissens zu erweitern.
Gruss
 
        #2  

Member

@ bernie

wenn da keine nackten aersche drin vorkommen, dann wird's aber langweilig fuer die gucker in diesem forum...........

"weltkulturerbe" find' ich gut!

ciao

abstinent
 
        #3  

Member

Ich möchte dazu nur sagen, dass die Möglichkeit besteht, ein Erbe auch abzulehnen. :hehe:
 
        #4  

Member

An einer Bushaltestelle im Isaan wartete ein Kollege und ich auf die Weiterfahrt zur nächsten Stadt des Nordostens.
Mit der Zeit füllte sich die Wartehalle mit Fahrgästen.
Im Reiseführer stand geschrieben,man solle nicht vordrängen oder "hetzen" beim einsteigen. Locker bleiben. :mrgreen:
Kaum öffnete sich die Tür des Busses liefen alle Thais wie auf Kommando auf den Bus zu verstauten ihre Sachen schnellstmöglich in die Ablagefläche und stiegen ein.
Bis wir die Sache realisierten,wars fast zu spät. 8)
Zum Glück konnten wir noch zwei der begehrten Plätze für uns beanspruchen.
Für einige "Verspätete" war Stehen angesagt vor allem die "Tiertransporter". :lol:
Moral von der Geschicht:Ist nicht immer so,wie in den Büchern geschrieben. :cool2:

Gruss Tasso

N.b.dies war einer meiner ersten "Kulturschocks" in Thailand. :hehe:
 
        #6  

Member

@abstinent

nun tust du aber aber vielen Leuten hier unrecht.
immerhin bin ich der einzige Mod hier, der nach 4 Tagen im Ort ein
"fast" Pattaya-hasser ist
und Jeff hat mich noch nicht gefeuert :wink0: .

cu Sausa
 
        #7  

Member

Isaan: Hohes Krebsrisiko durch Saugwürmer in der Leber

Die Bewohner dreier Bezirke der Provinz Khon Kaen haben laut einer Universitätsstudie die höchste Rate von Cholangiokarzinom in der Welt. Ban Phai, Mancha Khiri und Channabot liegen alle im Shi-Flußbecken, das als das "Cholangiokarzinom-Becken der Welt" bekannt sei, so Professor Banjob Sripha von der Pathologieabteilung der medizinischen Fakultät der Universität Khon Kaen. Das Cholangiokarzinom ist eine seltene Krebsform im Gallenleiter, meist verursacht durch Trematoden (Saugwürmer, parasitäre Plattwürmer), welche die Leber befallen und ihre Funktion beeinträchtigen.

In Thailand sind mehr als sechs Millionen Menschen oder 9,4% der Bevölkerung von Trematoden befallen. Von diesen rund 6 Millionen Menschen leben fast alle (97%) im Isaan, der rund 20 Millionen Einwohner zählt. Infolge des Verzehrs vom ungekochtem Fleisch und Fisch - eine jahrhundertealte Tradition im Isaan - leiden dort von 100 000 Menschen 39 an einem Cholangiokarzinom. Diese Zahl verdreifacht sich auf etwa 118 pro 100 000 in den drei genannten Bezirken in der Provinz Khon Kaen. In der Nord- und Zentralregion sowie in Bangkok sind es hingegen bloß 15, im Südteil des Landes sogar nur 1,5. Im Endstadium führt diese Krebsart meist innerhalb von drei Monaten zum Tod. Die wirksamste Behandlung wäre, jeden einzelnen Saugwurm operativ aus der Leber zu entfernen, noch bevor sich Krebs entwickelt hat. Die Zahl der Trematoden in der Leber kann aber zwischen 100 und 1000 betragen. tn
 
        #8  

Member

Na Ihr seht den Isaan aber so gar nicht positiv. Dabei hat dieser Landstrich soviel zu bieten. Hoefliche, traditionsbewusste Einwohner, eine Kueche, die zu den Weltbesten gehoert usw.
Vorbildlich, die Bekaempfung von Heuschreckenschwaermen. Dort unbekannt. Hatte schon mal versucht den Eingeborenen dort zu erzaehlen, dass es in manchen Gegenden besonders Afrikas Heuschreckenplagen gibt. Das stiess aber auf Unverstaendnis.
Kann man ja auch irgendwie nachvollziehen. Nahrungsmittelplage????
:yes: :yes: :yes: :yes: :yes:
Gruss
 
        #9  

Member

Also mal ehrlich!!!!!!
Faellt euch denn wirklich nichts zum Thema Isaan ein??????????
Der einzige Ort der Welt, wo man man noch den Australopithecus lebend besichtigen darf. Natuerlich in leichter Veraenderung. Fellkleid abgeworfen, aber Physionomie und auch Schaedelform fast unveraendert. Diese Spezies dort wird Australopithecus Siamensis genannt.
Gruss :wink0:
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten