Brasilien Zurück im Land der Runden Samba Tanzenden Pracht Ärsche

       #21  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Hallo Cavigliano,
Danke für die ehrlichen Worte.
Das mit der Vila Mimosa,
Nun, ich wollte das halt mal gesehen und aus probiert haben.
Ob ich das wirklich noch mal mache glaube ich eher nicht.

Das mit dem Fremdenführer in der Favela, nun im Reiseführer steht eindeutig drin dass diese Favela nicht mehr gefährlich sei. Sie sei im Jahre 2007 Patriosiert worden.
Und der Typ hat auf mich einen Vertrauen erweckenden Eindruck gemacht. Mit Frau und Kindern und so.
Später habe ich dann in meinem Führer doch irgendwo gelesen dass solch eine Führungs Dienstleistung mit 25 Real zu bezahlen sei. Gut da geht man sicherlich nur rauf macht ein paar Fotos und ist nach 15 Minuten durch. Der Typ war mit mir aber über eine Stunde unterwegs. Und ich hatte ja nix dabei. Kein Handy nur ein paar Kröten im Sack und meinen Foto. Um mehr als zusammen 200€ hätter er mich nicht erleichtern können.

War dann doch nochmal bei dieser Paula heute Abend. Aber wohl ne viertel Stunde zu spät. Ich hatte 8:00 Uhr gesagt und war etwa 20 Minuten nach Acht dort. Da öffnete nimand mehr die Türe. Dann habe ich ihr den Zettel, auf dem sie mir die Adresse auf geschrieben hatte, in der Türe hinterlassen damit sie sieht ich war ja da.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #22  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Die Woche gabs nicht viel Neues.
Nur so viel, dass ich gestern mal die Whiskeria Four by Four auf gesucht habe.



Ricardo hatte mich letzte Woche schon darauf angesprochen dass er mir einen besonderen Platz zeigen will.
Was das war, wusste ich da noch nicht. Erst gestern beim Mittag fragte er mich erneut ob ich am Abend Lust hätte.
Und dabei erfuhr ich dann dass es um diesen Laden geht.
Ja klar warum nicht.
Später sprach mich Leonardo der lokale Manager auch an und meinte er wäre ja gerne mit gekommen aber ihm geht es nicht so gut. Er war am Vortag nicht im Büro. Hatte wohl was falsches gegessen.

Haben uns dann erst mal um 7 zu einem After Work Bier im Zentrum getroffen.
Da kam dann noch ein weiterer Kollege von Ricardo mit.
Ricardo ist übrigens einer der Mitarbeiter bei meinem Kunden.


Nach 3 Bier für jeden gings dann los zum 4by4.

Am Eingang bekam jeder eine Chipkarte mit der dann später wohl die Rechnung bezahlt wird.
Irgendwie ist der Laden ein langer Schlauch etwa 4 Meter breit und 30 Meter lang. Im vorderen Bereich eine Treppe nach Oben, dahinter links die Bar und dahinter rechts noch eine Wendeltreppe nach Oben und gegenüber, zwischen zwei Sitzgruppen, eine Platform mit Stange.
Drinen war absolutes Fotografie Verbot und daran habe ich mich auch gehalten.
Daher kann ich nur versuchen den Laden etwas zu beschreiben.
Zunächst mal setzten wir und gegenüber der Bar an so einer Längsbank hin. Die Bänke waren alle mit rotem Kunststoff überzogen. Und schmale Tische davor.
Es kam ein Sekt Kübel gefüllt mit 6 Flaschen Heineken und 4 Gläser für uns 4 Jungs.
An Mädels habe ich etwa 10 gezählt. Es war aber auch den ganzen Abend nicht annähernd voll. Oben drüber soll dann wohl der FKK Bereich sein. Da sind wir aber nicht hoch. Die Erste Dame kam dann vorbei und nahm Ricardo gleich in den Arm und jeder bekam ein Küsschen Links und Rechts. Wobei sie iher prachtvolle Oberweite kräftig raus streckte so dass sie einen fast schon berühren musste.
Die Meisten der Mädels hier hatten so einen richtig ausladenden runden Pracht Arsch wie es nur die rassigen Brasilianerinnen haben. (ja sicher noch ein paar Mehr auf dieser Welt) Jedenfalls der reizt so richtig zum drauf hauen.
Es kamen noch zwei drei andere Mädels in gleicher Manier vorbei mit Küsschen Parade und so bis dann eine Melissa kam.
Die hatte Ricardo schon vorab als seine Favoritin angepriesen.
Ja die war echt noch ne Klasse besser.
Sie kam dann zu mir her und setzte sich neben mich.
Sie hatte so nen Fummel an wie das Unterteil eines Bikinis und davon gingen dann zwei schmale Stoff Bahnen, die gerade mal ein wenig mehr als ihre Brustwarzen abdeckten, nach oben und waren im Nacken zusammen gebunden.
Direkt vor meinen Augen schob sie die Stoffe zur Seite und öffnete mir den Blick auf ihre schönen runden Titten.
Aber Mädel ich bin doch alters Weitsichtig. Ich brauch erst mal meine Brille oder Du musst nen Meter weiter weg.
Aber dazu kam es nicht sie plazierte die beiden Dinger in meinem Gesicht so dass ich nicht anders konnte als meinen Kopf einfach nach links und rechts zu schütteln.
Danach bedeckte sie sich wieder und setzte sich neben mich. Sie fing dann an mich zu streicheln. Und zwar genau da wo Mann es gerne hat.
Da ich aber nur recht wenig Reaktion zeigte ist sie recht schnell wieder weiter zu anderen möglichen Kunden.

Etwas später wurde im hinteren Bereich ein Tisch frei und wir zogen mit unserem Bier Kübel um.
Genau Rechtzeitig um der Show bei zu wohnen.
Von einem Sprecher am Mikrofon wurden die Damen angekündigt.
Die Erste legte dann an der Stange einen Striptease hin. Nicht schlecht und zwar bis zum bitteren Ende.
Hatte nette Mumu die Kleine.
Kaum war sie runter kam auch schon die Nächste.
So ging es im 3 Minuten Takt weiter. Die letzten beiden waren schon Nakt als sie auf die Plattform stiegen.
Der zweite Bier Kübel wurde geliefert und es ging weiter.
Dann kam eine Andere Maid zu mir und setzte sich neben mich.
Eigentlich kein schlechter Fang.
Sie war sehr lieb und ich hätte mir ne nette Stunde allein mit ihr sehr gut vorstellen können.
Doch als ich ihre Preisvorstellung hörte war es mit meiner Lust schlagartig vorbei.
320 Real. Das sind über 100 Euro.
Nenene. Dafür Bumse ich zwei mal ne Stunde mit ner Tusse von der Copacabana auf meinem Zimmer. Oder zwei mal im 22 er ne Kleine.
Sie ist dann auch recht schnell wieder ab gezogen als sie bemerkte dass mit mir heute kein Geschäft zu machen ist.
Eine weitere Show gab es wohl nicht mehr. Denn es war nach wie vor nicht viel los.
so gegen 11 habe ich mich dann auf den Weg zu meinem Hotel gemacht.


Heute Abend bin ich die Copa lang gelaufen doch es hat angefangen zu Regnen. Also im Balkony unter stellen. Die Dame vom September mit dem dicken Hintern, mit der ich mal im Lido Hotel war, fand ich dann im Balkony wieder. Hätte sie fast eingeladen. Aber es war schon zu spät. Weiss nicht ob mein Hotel Trick so spät noch funktioniert. Zudem will ich es nicht übertreiben.
Gut sie sah relativ normal aus nicht nuttig oder so. Hätte schon sein können dass es geht. Na mal sehen eventuell morgen.





 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 2 users
 
 
       #23  
Mitglied seit
24.07.2010
Beiträge
702
Likes erhalten
130
Toller Bericht! :super:
Aber man sieht keine macht hier Sex oder irgendwas umsonst. :hehe:
Kann man in dem Whisky-Club auch die Damen runterhandeln? Na ja ohne Sprachkenntnisse wahrscheinlich ein Unding...
Wie siehts eigentlich so mit der Sauberkeit auf den Straßen in Rio aus, werden alle Abwässer immer noch ins Meer geleitet?
Immer noch so dreckig wie vor 20 Jahren? Gut Copacabana und Ipanema waren relativ gepflegt.
Kann mich noch erinnern dass man bei der Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt über so nen Fluß/Brücke kam da stank es fürchterlich. :kotz:
Ist die Lagune immer noch so stark verschmutzt?

Gruß Thomas
 
 
 
 
       #24  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Hallo Thomas,

Hmmm mir kam es nicht so vor. Nicht im September und auch jetzt nicht.
Was ich bisher gesehen habe ist schon sauber. Aber wenn man mal raus fährt sieht das schon ganz anders aus.

Werde gleich von meinem heutigen Ausflug berichten und Bilder ein stellen.

Baden war ich bisher nur an der Copa und da war es sauber. Da wird auch jeden Morgen der Strand gesäubert.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #25  
Mitglied seit
16.10.2013
Beiträge
835
Likes erhalten
28
Standort
NRW
Beruf
Reiseverkehrskaufmann
Ich bin auch wieder dabei!

:dank:

 
 
 
 
       #26  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Heute habe ich wieder ein Highlight hier in Brasilien erlebt.
Leider nicht ein Highlight Mädel in meinem Bett.
Aber einen sehr schönen Ausflug mit tollen Stränden und Schimmen gehen, sowie leckerem Essen.

Na dann mal wieder der Reihe nach.

Nachdem ja im September die Angar Dos Reis Tour so sehr ins Wasser gefallen ist, wollte ich die Buzious Tour nur bei schönem Wetter machen. Sowas wie damals im September passiert mir nicht noch mal.

Letzten Samstag sah es auch gut aus und so buchte ich für Sonntag.
Doch am Abend regnete es leider und ich fragte mal im Hotel nach der Wettervorhersage.
Die sah für Sonntag nicht so rosig aus. Also cancelte ich. Man schaute aber gleich für dieses Wochenende nach und da versprach der Sonntag, also Heute, gut zu sein. Somit wurde meine Buchung lediglich um eine Woche verschoben.
Gestern Abend nochmal den Wetterbericht an geschaut und der versprach für Buzious den ganzen Tag über Sonne.
Ahh klasse, also los.

Heute Morgen holte ich mir noch ein Handtuch von der Rezeption. Dann brauche ich nicht mein eigenes nass und salzig machen.
Der Bus kam pünktlich um 2 Minuten nach Acht und lud mich wieder als Letzten ein.
Der Tourguide meinte gleich oh wir haben jetzt zwei Deutsche an Bord mit dem selben Vornamen.
Habe dann im Bus einen netten Meenzer kennen gelernt. Wir haben uns am Anfang recht nett unterhalten bis er dann eingeschlafen ist.

Hier mal ein Foto der Skyline des Centers von Rio:


Dann ging es über die große lange Brücke und in knapp 3 Stunden nach Buzious. Mit 15 Minuten Pinkelpause dazwischen.
An einem Laden der alles Mögliche verkaufte. Hauptsächlich aber Wein und Alkoholika. Aber auch Käse und Konserven und so.

In Buzious angekommen durften wir dann erst mal zum Bootsanleger laufen und dort auf unser Boot warten.


Das Boot kam etwa 5 Minuten später. Und das war dann unser Boot das wir noch mit einer weiteren Busladung teilten:


Alles an Board und dann gings auch schon los.


Die Boots Fahrt dauerte etwa 2,5 Stunden. Wir hielten an 3 schönen Stellen zum Schwimmen an.
Das Wetter war traumhaft und das Wasser warm genug zum Schwimmen. Zwei mal sprang ich ebenfalls mit zwei solcher Nudeln ins wasser und liess mich etwas treiben.

Auf dem Boot hatte ich mir zwei Caipis rein gezogen, welche, ohne Mittagessen und Frühstück schon um halb Acht, richtig gut rein gehauen haben. Den dritten Schwimm Gang habe ich daher lieber bleiben lassen.

Es hielt dann auch ein anderes kleines Boot neben uns welches nen Grill an Bord hatte. Deren Leute kamen dann rüber mit Platten voller gegrillter Spiesse. Fleisch, Garnelen und Käse. Das wurde dann auf unserem Boot verkauft
Das kam natürlich um 14:00 Uhr den Meisten gerade Recht denn man hatte schon hunger. Das roch auch lecker und sah auch lecker aus. Daher gingen die dinger weg wie warme Semmeln.
Aber wie kann man die Garnelen mit Haut und Haar und Schale verspeisen. Das muss doch zwischen den Zähnen Knirschen wie nochmal was.
Mir hat sich beim Zuschauen schon das Gesicht verzogen. Nenene das bring ich nicht.

Auf unserem Boot war auch ne 4er Clicke junger netter Mädels. Zwei davon waren wirklich lecker (im 4er Bild die beiden linken) wobei die Kräftigere ganz Rechts immer zu mir und dem Meenzer rüber geschaut hat. Leider auch hier wieder der Nachteil wenn man kein Portugiesisch spricht hat man verloren.

Die andere Dunkelhäutige große Schnecke mit dem weissen Käppi war schon ne Pracht. Leider war sie nicht alleine.

So gegen 14:30 kamen wir dann wieder am Anleger an und unser Tourguide führte uns in ein Buffet Restaurant.
Jeder bekam einen Zettel und im Obergeschoss waren Tische für unsere Gruppe reserviert.
Das Buffet war gut bestückt und das Essen schmeckte lecker.
Auch ein Grill, an dem Steaks und Lachs frich gegrillt wurde, gab es da. So konnte ich von allem was naschen. Ich mag ja die lecker gegrillten Hähnchen Herzen.

Nach dem Essen war noch ne Stunde Zeit zum Shoppen.
Das ist schon ein rein auf Touristen ausgelegter Flecken. Unzählige Restaurants Bars und Läden für Havaianas - also Flip-Flops - und Badeklamotten, Schmuck und sonstiger Brasilianischer Krimskrams. T-Shirts, Fussballer Shirts und so weiter.
Naja um punkt 16:30 gings dann wieder zurück zum Bus für die Rückfahrt.
Unterwegs war ein Stau auf dem Highway und da ist der Busfahrer runter.
Es ging dann durch die Pampa, kleine Dürfer und Strassen die ein Tourist wohl kaum zu sehen bekommt.
Dreck Unrat und Müll überall am Strassenrand. Das totale Gegenteil der doch sehr sauberen Stadt Rio und vor allem der Touristen Hochburgen.
Also da kam ich mir auch vor wie in Sizilien in der Pampa, da sieht es genauso aus, oder aber in Manilas umliegenden ärmlichen Virteln, oder wenn ich da an den Report von Nebulon denke und seine Bilder. Das kam mir dabei irgendwie in Erinnerung.

So gegen 19:30 war ich dann wieder in meinem Hotel.

So und nun mal sehen was die Woche bringt.







 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
  • 555-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 3 users
 
 
       #27  
Mitglied seit
27.08.2012
Beiträge
589
Likes erhalten
1.040
Klasse Bericht und super Bilder.
Ja das mit der Sprache ist so ne Sache, mit englisch kommt man leider nicht so weit.
Alles in allem kommen mir die Mädels aber doch sehr abgezockt vor, wenn ich deinen Bericht richtig deute.
Gesalzene Preise rufen sie auf, typischLatina halt.
Trotzdem sehr sehr sehr interessant :wink:
 
 
 
 
       #28  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Meine Ausbeute zum mitbringen in die Philippinen am 18.12.
Meine DIA Freundin hat für sich, ihre Kinder, die Schwester und noch zig Freundinenn und Kolleginnen Havaianas geordert.

 
 
  • Like
  • 555-Bericht
Reactions: 2 users
 
 
       #29  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Auf zum Quattrokopter

Auf zum Quattrokopter

Inzwischen ist es 3:15 und bevor ich schlafen gehe möchte ich mein Erlebnis der letzten gut 4 Stunden noch aufschreiben.
Das wahr sehr aufregend und irgendwie doch geil.

Es fing damit an dass ich so gegen halb elf nochmal los bin und meine Schnecke mit dem breiten Arsch zu suchen.
Bin die ganze Copa lang gelaufen bis zur Hilario wo sie meistens steht. Doch sie war nicht zu finden.
Na gut also zurück zum Balkony und gegenüber an der Strandpromenade bei meinem Special Friend mit den gelben Schirmchen noch ne Kokosnuss trinken.

Dort war ganz schön was los für Montag Abend. Alle Tische waren belegt.
Na gut da an dem einen Tisch sitzt ein älterer Typ der sich mit seinem Handy beschäftigt. Mal fragen ob ich mich dazu setzen darf.
Ja klar kein Problem.
Er telefonierte dann mit irgend einer Schnecke auf englisch und sprach ein sehr gutes Englisch..
Als er fertig war mit telefonieren - die Viber Verbindung war abgebrochen - textete er noch etwas in Whatsapp.
Meister das kenne ich auch. schon Skype oder Yahoo versucht? ja klar.
So kamen wir sehr nett ins Gespräch. Er hiess Chris und war Engländer ursprünglich aus York, lebt aber schon seit 30 Jahren in USA.
Kennt Pattaya auch schon fast wie seine Westentasche. Aber auf den Phils war er noch nicht.
So hatten wir natürlich schnell Gesprächsstoff.

Am Nachbar Tisch hatten sich inzwischen zwei nette Mädels hin gesetzt. eine etwas dunkler aber noch nicht schwarz. Nicht Dick aber auch nicht dünn. eben ne richtige Carioka. Die andere war etwas kräftiger gebaut aber noch nicht zu fett und sie war hell Häutig.
Die Schoko Dame sprach mich immer wieder an auf englisch. die andere sagte nichts.
Etwa ne halbe Stunde später hatte ich dann meine Kokosnuss leer und wollte mich wieder auf den Weg machen. da hat mich die Schoko Braut nochmal angesprochen und ich bin zu ihr rüber.
Sie bat mich und meinen Kumpel auch sich doch zu ihnen zu setzen einfach nur um etwas zu reden.
Na gut, habe mir nen Stuhl ran geholt und Chris ist mit seinem Stuhl rüber gerutscht.
es wurde dann im laufe der nächsten Stunde sehr nett.
Schoki zeigte Bilder auf ihrem Galaxy S5 von sich, nackt und in sehr schöner pose. auch Pussy Bilder gab es zu sehen.
Und sie meinte ständig dass sie mir einen Blasen will und mich ficken will.
Naja Chris war auch nicht abgeneigt und wir einigten uns auf einen Vierer mit Lochwechsel.
Dann gings um den Preis. Sie fing bei 300 an. ah ok 150 für jeden. nein 300 für jede.
am Ende hatten wir uns auf 200 für jede geeinigt.
Wollten dann rüber in das Lido Hotel und dort zu viert ein Zimmer teilen.
Aber der Typ an der Rezeption rief dann 220 Knaller auf. Chris meinte noch ob ers nicht für 150 machen würde. Nein. 200 für 4 Personen auf dem Zimmer und 20 für Kondome.
Aber das lehnten wir beiden Männer dann ab.

Schokini war von Buzious mit dem Auto hier um ihre Eltern zu besuchen und ihre Kusine die Hellere Dame war mit ihr mit gekommen. Sie wollen heute Nacht noch die 150 Km zurück fahren.
Also rein ins Auto und zu Chris ins Marriot Hotel auch an der Rua Atlantico gefahren. waren nur ein paar hundert Meter.
Dort sind wir dann zu viert einfach frech rein, an der Rezeption vorbei zum Aufzug und hoch in sein Zimmer im 16. Stock.
Ja und dort gings dann echt gut ab.
Erst mal die Scheine den Besitzer wechseln lassen sonst geht gar nichts.
So hat jeder seine 4 50er auf den Tisch gelegt und es ging los.
Schoki war zuerst nackig, dann verschwand Julia die hellere im Bad.
Ich war ebenfalls noch duschen und vom Bad hörte ich dan nschon gestöhne.
Hey Chris nicht so schnell warte auf mich.
wieder drin habe ich mich dann aufs Bett gelegt und Schoki hat mos gelegt mit geilen ZK und die Sili Brüste streicheln. Waren zwar gut gemacht aber man sah es schon an den dunkleren Narben.
Dann wollte sie geleckt werden. schmeckte echt gut. neben mir lag Chris und knetete währendessen ihre Titten. Die andere Dame blies ihm inzwischen einen. Sie hatte aber den Slip nicht ausgezogen. hmmm warum nicht?
se nebenbei griff ich dann mal an deren Titten. Sehr schön natürlich lagen die gut in der Hand.
Dann bin ich hoch gerutscht und bei Schoki wieder mit Knutscherei weiter gemacht.
Aber Ficken nur mit. ok kein Problem. Wir haben ja noch Zeit.
Mach mal bei Chris weiter.
Nun wechselten sich die beiden ab Chris zu lecken und ich bin mal hinter die hellhäutige um sie an der Pussy ab zu greifen.
Da merkte ich schon was los war. Der Slip war dick im Schritt. Hat wohl ihre Tage. grrrrr. hmmm... ok. Ich legte mich dann wieder hin und sie fing an mich zu blasen. Das konnte sie gut. Ins´zwischen gings neben mir auch gut ab und Schoki blies nun Chris oder er sie? hmmm irgendwann fingen die beiden an zu vögeln. Schoki stöhnte unaufhörlich ihre Lust raus.
Von oben im Reiten und von Hinten. Und daneben wurde mir ganz vorzüglich einer geblasen.
Bei dem Anblick neben mir und dem Gestöhne konnte ich es dann nicht mehr lange aushalten und rotzte ihr alles in den Mund.
Sie liess es schön am Mund runter laufen und blies weiter. Mädel noch ein wenig und ich piss Dir auch noch in den Mund. Da musste ich sie echt bremsen.
Sie wichste dann noch ne weile langsam weiter. inzwischen war auch Chris gekommen und lag erschöpft da.
Sein einziger Kommentar ja iss denn schon Weihnachten.

Die helle ging dann ins Bad um sich zu waschen was ich anschliessend tat.
Auf die Frage was sie denn habe und warum sie nicht bumse gingen beide nicht weiter drauf ein.
irgendwie hatte ich aber jetzt gehofft dass wir Lochechsel und noch ne runde machen. Hätte die Schoko Schnecke gerne auch noch zum Tanzen gebracht.
Aber die Mädels machten anstalten sich an zu ziehen.
Wie schon vorbei?
Na bei 300 kann man drüber reden. aber nicht bei 200.
Ok dann gibts aber auch kein Essen mehr vom Room service.
Die beiden sind dann ab gezogen. Mit Cris habe ich mich dann über die 22er Bar unterhalten.
Mal sehen eventuell treffen wir uns die Soche nochmal und kehren dort ein.
Die Vila Mimosa würde ihn auch mal interessieren zu sehen aber er traut sich da alleine nicht hin.
Mal schauen.

Auf dem Rückweg zu meinem Hotel erkannte mich die Dame mit dee breiten Hintern sofort wieder und kam auf mich zu.
Tja, tut mir leid M;ädel, ich habe dich die letzten 3 Tage gesucht aber Du warst nicht da. Jetzt ist es zu spät.
Na mal sehen vielleicht ein ander mal.

 
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 2 users
 
 
       #30  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Update einen Tag vor meiner Rückreise ins Kummerland.

Hier noch ein kurzer Update. Denn ein hab ich noch.

Die Blase Nacht am Montag war ja sehr geil. Trotzdem hätte ich die Dame gerne geknallt. Aber gut das hat mein Kumpel Chris besorgt.

Mal sehen ob ich ihn im Sommer in Patty treffe. Denn er habe dort ein Haus oder Wohnung oder so da er beruflich oft dort sei.

Am Dienstag hatten wir noch ein Dinner zusammen aber zu mehr kam es nicht da er noch ne Verabredung mit einer 4by4 Dame hatte die ihn besuchen wollte.

Am Mittwoch war ich dann wieder auf der Avenida Atlantico unterwegs und habe irgendwo in der Nähe seines Hotels in nem Restaurant gegessen. La Maison oder so. War aber nicht der Bringer. Kein Vergleich mit Joaquinas.
Auf dem Hin weg kam mir dann etwa 100 Meter hinter Balkony eine Rotblonde entgegen die mich gleich an gesprochen hatte.
In Gedanken war ich aber bei meiner, schon lange wieder gesuchten, Breit Hintrigen Dame die ich gerne nochmal geknallt hätte.
Daher habe ich die Dame links liegen gelassen und bin weiter.
Leider war meine Favoritin nicht zu finden. Na gut dann versuche ich es nochmal auf dem Rückweg.
Aber auch auf dem Rückweg, es war schon gegen halb Elf, war die gesuchte ncht aufgetaucht. Und diesmal kam die Rötliche genau auf mich zu.
Sie war etwa 35, groß gewachsen, schlank, hate keinen so brasilianisch runden Hintern und auch eher normale Titten.
Hier eigentlich gar nicht mein Beuteschema.
Doch sie sprach ein sehr gutes Englisch und wir hatten einfach Spass zusammen.
Sie ist eine Polic und als Kind mit ihren Eltern hier her ausgewandert.
Aha, daher also die eher Europäische Figur.
Sie machte dann zwei Vorschläge:
1. sie würde mit mir in einen Swinger Club gehen. Ob ich weiss ws das ist und was da ab geht?
da seien etwa 60 bis 80 Frauen und Paare.
Da könne ich dann viele Frauen beglücken. Und ich kann mich an meine Wand stellen, meinen Schniedel durch stecken und bekomme einen geblasen, sehe aber nicht von wem. Hahaha ok. Wenn Du meinst. Ich will aber schon sehen wer da meinen kleinen Pinoy im Mund hat.
2. wir könnten in das Hotel da hinten gehen.

Meine erste Frage war dann was ich an Finanziellen Mitteln dafür benötige.
im Fall eins 85 Eintritt und 250 für sie
im Fall 2 dann 100 für das Hotel und 200 für sie.
Ich mchte dann den Vorschlag 3:
Wir gehen in mein Hotel und sie bekomme 150.
Sie überlegte ne Weile, wollte es aber nochmal versuchen mich zu 1 oder 2 zu bewegen. Aber ich blieb hart und liess da nicht mit mir verhandeln.
Also willigte sie ein.

Mein "Zimmer karten Trick" funktionierte auch dies mal obwohl es schon fast 11 uhr war.
Prima.

Im Zimmer dann zuerst mal die Scheine auf den Tisch gelegt. dann haben wir uns aus gezogen.
ZK gabs irgendwie nicht. Sind dann zusammen unter die Dusche.
Da hat sie mich komplett von vorne und hinten von oben bis unten ein zu seifen.
Ich habe es Ihr dann geich getan und wir haben dann die seifigen Körper aneinander gerieben.
Das war richtig geil.
Klein Pinoy wurde schön sauber gemacht und die behaarte (ah ich liebe es) Pussy auch ordentlich geseift und befingert.
Einlochen war da aber nicht. and der Schnecke reiben im Doggy ok, aber mehr auch nicht.
Nach dem Abtrocknen dann aufs Bett.
Habe mich geradewegs auf den Rücken gelegt in die Mitte vom Bett. Sie kam dann von unten über mich und fing an an meine Brustwarzen zu zuzeln. dann ging sie langsam nach unten und hatte kurz darauf schon meinen kleinen im Mund.
Ahh ja das war schön. Deep Throught. sie nahm ihn auf bis zur Wurzel. echt klasse.
Nach ner weile fragte ich sie ob sie die 69 mag. Oh ja gerne.
sie drehte sich um und setzte mir ihre Pussy vor.
Schön. Und der Hintereingang war auch schon benutzt. Na mal sehen ob ich den auch aufreissen kann.
Lecken liess sie sich da aber nicht.
Dann bat ich sie zum Ritt.
Eingetütet gabs dann erst mal Glibber in die Schnecke und dann setze sie sich rauf.
Das war ganz angenehm, aber so nicht für mich zum Kommen. da müsste sie schon ins M was sie aber nciht tat.
Also umdrehen und sie missioniert.
Da war ich dann aber schon so spitz dass ich recht schnell ab schoss.

Sie ging dann kurz ins Bad und ich entsorgte den Lümmel.
Zurück auf dem Bett gab es noch ne kleine Massage und dann machte sie sich auch schon wieder fertig.
Gab mir noch ihre Handy Nummer und bat mich sie an zu rufen wenn sie nochmal zu mir ins Hotel kommen solle.

Das habe ich aber nicht getan. und heute tu ichs auch nicht.
In ner halben Stunde kommt mein Kollege und dann gehts endlich nach Portela - die Samba Schule.

Und morgen Abend um 21:45 gehts nach Hause.

Ach ja, in 10 Tagen schon startet dann mein nächstes Abenteuer.
4 Wochen Phils.
Erst ne Woche Malita dann ne Woche Subic jeweils mit DIA Freundin und dann noch 2 Wochen AC - Ausspannen von den anstrengenden Freundinnen.





 
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 2 users
 
 
       #31  
Mitglied seit
16.10.2013
Beiträge
835
Likes erhalten
28
Standort
NRW
Beruf
Reiseverkehrskaufmann
Dann hast du ja noch ne halbe Woche mehr Spaß da unten als ich... Bei mir noch 8 Tage...

Aber wo oder was ist bitte "Polic"?

LG & hf

Wf
 
 
 
 
       #32  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
oh sorry, meine letzte Korrektur ist nicht mehr gespeichert worden. Da war dann wohl heute Nacht das Netz hier im Hotel zu schlecht oder ich bin einfach vor Müdigkeit ein geschlafen.
Polic sollte heissen Polin als von Polen.
 
 
 
 
       #33  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Unverhofft kommt oft - ein hab ich noch

Unverhofft kommt oft - ein hab ich noch

Ja, damit habe ich heute wirklich gar nicht gerechnet.
Wollte heute in Leme mal hoch zu diesem Fort da auf dem Hügel am Ende.
auf dem Weg dort hin war ne Künstlerin die riesen Seifenblasen fabrizierte.
Die Kinder drum herum fandens toll.
Und auch einige Erwachsene.
Ich blieb ne Weile stehen und wurde von einer hübschen Frau angesprochen.
Natürlich auf Portugiesisch.
Aber mein Schulterzucken interessierte sie überhaupt nicht und sie legte mit ihrem Laber laber laber fort.
Irgendwann meinte ich dann mal "ingläs ???" me alleman no portugees.
Ahhh hmmm und es ging grade so weiter.
Irgendwie schafften wir es aber doch mit Händen unf Füssen uns ein wenig verständlich zu machen.

Sie hat mich dann hoch auf das Fort begleitet.
Auf dem Weg dort hoch gabs irgendwie schon ne erste Umarmung und zaghafte Küsschen.
Später dann auch richtig tiefe und feste ZK.
Nach dem Abstieg haben wir uns erst mal an der Copa einen Drink genehmigt.
Sie zog ein Cervesa vor und für mich eine Coco.

Auch hier ging es nur sehr holprig mit der Vertändigung.
Aber die Telefonnummer hat sie mir auf geschrieben. Wenn ich das nächste Mal nach Rio komme soll ich sie an runfen.

Dann kam mein Vorschlag in dieses Lido Hotel zu gehen.
Sie sagte zu aber ich soll sehr "piano" machen langsam und vorsichtig.
Ok nichts dagegen.
Wir sind dann - als ob es das Normalste der Welt wäre zu diesem Hotel und ich habe uns für 100 Pesos ein gecheckt.
Kondome? Nee brauchen wir nicht. (hatte sie dabei)

Auf dem Zimmer dann habe ich mich bis auf die Unterhose aus gezogen und sie kam in ihrem kurzen Pants und einem Tshirt aus dem Bad in dem sie zum Pipi verschwand.
Habe sie dann aufs Bett gezogen und erst mal lange und tief geknutscht.
Als sie wieder von mir ab liess zog ich ihr die Hose aus und es kam mir so vor als ob sie keinen Slip drunter hatte.
Dann zog ich ihr auch noch das Oberteil und den BH aus.
Was dabei zum Vorschein kam war klein und handlich aber recht fest und mit breits gut stehenden Nippeln.
Sie rückte mir dann das Kissen zurecht so dass ich mir nicht oben an der Kante den Kopf anhauen kann.
Wow so ein Take Care habe ich hier in Brazil noch nicht erlebt.
Dann legte Sie los. Mit tiefen ZK und ging dann langsam über meinen Hals und die Schultern runter zu meinen Nippelchen. Und dann sol langsam weiter runter, die wichtige Stelle aus lassend bis zu den Füssen.
Knutschte wirklich alles ab. Sie kam dann wieder hoch und fing an meine Bälle zu bearbeiten.
Die Stange immer fest in der Hand mit ganz leichter auf und ab Bewegung.
Und dann wurde er versenkt.
Es gab dann ein wirklich gelungenes Blaskonzert.
Aber nicht bis zum Abschluss.
Dann deutete ich Ihr dass sie sich hinlegen soll und ich fing an sie in gleicher Weise zu bearbeiten.
Doch ich nahm mir mehr Zeit für Ihre stehenden Nippel und keine für die Beine und Füsse. Begab mich direkt zu ihrer Mumu.
Die war wohl vor etwa einem Monat das letzte Mal rasiert worden denn die Stoppeln waren etwa nen halben Zentimeter lang.
Also ganz oder gar nicht. Aber egal die Mumu schmeckte lecker und war klitsch nass.
Sie meinte immer wieder piano und ich leckte schön langsam und vorsichtig weiter.
Sie hatte meinen Kopf in der Hand und hielt ihn fest.
Für mich wäre es jetzut schön gewesen ein zu lochen denn ich war absolut scharf. Doch sobald meine Zunge die Clit verliess drückte sie meinen Kopf wirder zu ihrer Lust Grotte. Das Spielchen ging bestimmt 3 oder 4 mal bis sie dann unter Zusammenziehen der Schenkel und Aufbäumen heftig kam.
Dann wurde mein Kleiner nochmal oral aufgerichtet, was aber gar nicht nötig war. Er stand immer noch wie ne Eins.
Den Lümmel drauf und sie legte sich auf mich.
Na dann lass ich sie mal machen.
Und wieder ein "piano" von ihr.
Sie schob ihn sich dann auf mir liegend rein und lag mit ihren Beinen quasi zwischen meinen Beinen.
So konnte ich nicht so tief eindringen und es fühlte sich noch enger an. Sie bewegte sich dann vorsichtig immer so dass er nicht raus rutschte.
Also ich muss schon sagen sie weiss genau was sie macht und was sie will.
So ging das ne ganze Weile und irgendwann öffnete sie ihre Beine und legte diese rechts und links von mir. Ging dann auf die Knie und das Eindringen wurde etwas intensiver.
Aber immer kurz bevor es mir gekommen wäre hielt sie inne und verweilte ne Weile meinen Kleinen einklemmend zwischen ihren Schenkeln.
Oh mann Das ist echt wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
Irgendwann drehten wir uns um und ich missionierte sie fertig bis es uns beiden kam.
Ihr zuerst und mir dann etwas später.

Ich sackte auf die Matratze zurück und wieder kam ihr Take Care hervor. Nein ich durfte nicht auf stehen und ins Bad gehen.
Sie nahm das Handtuch, zog mir damit den Lümmel runter, machte ihn mit ihrem Mund sauber (meinen Kumpel) und ging dann selber ins Bad.
Danach hatten wir uns noch ne Weile mit Händen und Füssen mehr recht als schlecht unterhalten und es ging zur Zweiten Runde.
Die fing ebenso mit richtig tollem Take Care an, super Blasen, Sie lecken bis sie kommt, dann setzte Sie sich wieder auf mich.
Doch diesmal zog ich sie zu mir runter und hielt ihren Hintern mit meinen beiden Händen gepackt fest und hämmerte sie von unten.
Duch meine Hände an ihren Po backen konnte sie nicht weg und ich konnte richtig gut stossen.
Dann umdrehen zum Doggy. Denn die zweite Runde geht bei mir im Doggy am Besten.
Da kam sie dann auch wieder mit ihren Beinen zwischen meine Beine so dass ich nicht zu tief eindringen konnte.
Da hat sie wohl ein Problem.
Aber es war für mich trotzdem wunderbar. Ein richtig schöner kleiner runder Knackarsch von hinten rein.
Auch diesmal war sie es die mir dann hinterher den Lümmel ab nahm.
Ich ging mich dann duschen und sie wollte mich danach abtrocknen.
Hat nur noch gefehlt dass sie mir zum Pissen die Brille hoch stellte. hehehe.
Hinterher sind wir dann auf der Copa durch den Markt gelaufen. Da habe ich Ihr für 25 Pesos ein nettes Shirt gekauft und war mit ihr noch für knapp 60 Pesos Hühnchen mit Pommes Reis und diese Eierpampe - sieht aus wie Semmelbrösel mit Rührei - essen.

Das Hotel mit 100 macht zusammen 185 Pesos für 2 nette stunden und 2 stunden super guten Spass.
Nicht schlecht finde ich. Also ich trete jetzt gleich rundum zufrieden meinen Heimflug an.

 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 2 users
 
 
       #34  
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
699
Likes erhalten
423
Standort
Atlantis
War das ein Traum oder Realität???
Für die meisten von uns hast du wohl gerade einen Traum beschrieben . . .
 
 
 
 
       #35  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Gecko, das war Realität und kein Traum.

Als ich aus dem Hotel raus kam und in die Limusine ein stieg kam die kleine nochmal auf mich zu, umarmte und knutschte mich.
Vor den verblüfften Augen des Fahrers. Und ich solle sie unbedingt anrufen wenn ich wieder in Rio bin. Habe dann noch den Prospekt, auf dem Sie mir ihre telefonnummer aufgeschrieben hat, gezeigt. Der ist jetzt immer noch in meiner Hosentasche.

Hat sie doch tatsächlich in ner kleinen Bar neben dem Hotel gewartet. Ein Bild von ihr habe ich auch. Das muss ich aber erst mal von der Kamera runter laden.

Nun sitze ich in der KLM Lounge in Amsterdam und habe noch 3 Stunden Zeit bis zum Einsteigen in meinen Flieger nach Hause.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #36  
Mitglied seit
09.07.2014
Beiträge
699
Likes erhalten
423
Standort
Atlantis
Dann danke für's miterleben lassen. großes Kino!!!
:yes::ornp::yes:
 
 
 
 
       #37  
Mitglied seit
14.09.2014
Beiträge
1.638
Likes erhalten
220
Standort
unterm DACH-Süd
Beruf
hab ich
Das Heimfahren ist immer das Blödeste bei der ganzen Sache... danke fürs Berichten und ich hoffe auf weitere Reports! Danke dir, pinoy-lover :bye:
 
 
 
 
       #38  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
9.962
Likes erhalten
16.010
Alter
59
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
Ja stimmt. Da hast Du volkommen Recht.

Aber ich zähle die Tage und Stunden bis es endlich los geht nach Manila.
Ruby ist ja nun zum Glück vorüber und er war Gott sei Dank nicht so heftig.
Aber auch Gott Sei Dank dass die Behörden dies mal reagiert haben und die wohl größte Evakuierungsaktion aller Zeiten gestartet hatten.

Und da werde ich sicher wieder Berichten mit vielen Bildern (hoffe ich)
Erst mal ne Woche Mindanao und dort dann runter nach Malita die Family meiner DIA Freundin besuchen,
Dann ne Woche Subic mit ner anderen DIA Freundin.
Und dann noch 2 Wochen AC.
Da hoffe ich dann viele andere TAF Member treffen zu können.
 
 
 
 
       #39  
Mitglied seit
29.05.2014
Beiträge
4.811
Likes erhalten
36.555
Standort
Globus/Mitte
Beruf
Kammerdiener & Zofenjäger
Auch ein Lob + Dank von mir für den Bericht!
LG
@Figaro
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #40  
Mitglied seit
12.09.2013
Beiträge
723
Likes erhalten
2.164
Danke, dass du uns hast teilhaben lassen. Von dort drüben hört und liest man ja nicht so viel :super:
 
 
 
 
Oben Unten