Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Ausländeramt in D-Land..unverschämt

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Wilukan, 23.04.2008.

  1. Wilukan

    Wilukan Gast

  2. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    wobei die ersten 3 Fragen gehen noch , muss man mal wirklich bis zu ende lesen...

    Wieviel Vertelefoniert ihr Partner im Monat :shock: ....
    Und wie ist der intime Kosenamen deines Partners :roll:

    Die haben ehhhh was an der Buemmel :hehe: leider nicht nur dieses Amt :?


    MfG
     
  3. Raini

    Raini Gast

    Da kann ich nur sagen, ein Glück das es damals als Arree und ich geheiratet hatten solch einen SCHEIß noch nicht gab. Finde es auch eine Frechheit wie man sich vom Amt den Leuten gegenüber verhält.
    Gruß Raini :D :D :D
     
  4. BAHTMAN

    BAHTMAN V.I.P.

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    2.839
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Selbständiger IT Supporter
    Ort:
    Im Schwabenlande
    Homepage:
    Ich hab da auch schon meine Erfahrungen mit dem örtlichen
    Ausländeramt. Einerseit konnte ich meinen Schatz trotzdem heiraten
    obwohl sie nur mit Schengen Visa da war aber als es nach 1 Jahr um die
    erste Verlängerung des Aufenthaltstitels ging stand sogar ne Polizeistreife
    vor der Haustür um zu überprüfen ob wir noch zusammenleben.

    FRECHHEIT

    Naja zumindest dieses Thema hat sich seit der Scheidung erledigt :mrgreen:

    Greets

    BAHTMAN
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Aus Deutsch-Thai-Sicht is das sicherlich Mist. Ihr müsst das aber mal aus allgemeiner Sicht sehen.
    Ich bin froh dass unsere Ausländergesetze mittlerweile härter geworden sind. Man stelle sich mal vor was da für ein Pack bei uns leben würde wenn die Gesetze total weich und lasch wären.
    Halb Russland und der Rest aussenrum wäre hier.
    Für einen normalen Arbeitnehmer der eine Thai heiraten will, sind alle Hürden zu meistern.
    Wobei ich dazu sagen muss, die Fragen sind schon echt krass.
     
  6. BAHTMAN

    BAHTMAN V.I.P.

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    2.839
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Selbständiger IT Supporter
    Ort:
    Im Schwabenlande
    Homepage:
    ich bin im Prinzip auch für ein strenges Ausländerrecht - aber im Rahmen der Menschenwürde. Außerdem ist es nicht die Aufgabe der Polizei
    als Gehilfe für das Ausländeramt zu fungieren. Das finde ich einen Eingriff
    in meine Privatsphäre

    Leider haben wir dies mal wieder dem Mißbrauch derjenigen zu verdanken
    die mit den Thailadies die örtlichen Thai Puffs versorgen

    Grummel

    BAHTMAN
     
  7. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    aber mal ehrlich das sind doch fast alles Fragen die keinem was angehen ..oder Fragen die einfach keiner wissen muss weil es völlig Unwichtig ist ....
    Meinste beim Deutsch Ehepartner weiss ein Partner was der ander an Monatsrechnung hat fuers Handy ...
    Mein Pappi ist jetzt mit Mutti 32 Jahre Verheiratet ...lege meine Hand ins Feuer das Er nicht weiss wann seine Schwiegermutter Geburtstag hat ....
    Die Fragen sind nicht Krass oder Intim ...die sind einfach blöd und beleidigend...

    Und die ,die Scheisse am Hacken haben ...sind ja wieso immer nen Schritt voraus ...die werden denne solche Fragen auswändig lernen ..und otto normal Buerger ....der immer noch an das gute in der Geselschaft glaub ...und mit solch Blödsinn gar nicht rechnet ...der bekommt eine uebern Arsch :roll:


    MfG
     
  8. SINGHA

    SINGHA Senior Experte

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    2.173
    Danke erhalten:
    0
    hier in der schweiz wird man besucht und beobachtet! nach fünf jahren heirat konnte meine noi den schweizer-pass beantragen..

    ..nach einreichen sämtlicher auszügen von dokumenten betreibungsamt,strafregister...usw dauerte es dann noch ca. 6 monate bis so ein FUZZIE IN ZIVILKLEIDUNG mittags um halb zwölf bei uns zuhause klingelte..

    ..meine noi damals noch ohne arbeit machte auf und liess den wegelagerer nach zeigen seines ausweises und einer kopie der beantragung für den schweizerpass rein.

    1 . frage war wo ist ihr mann, und warum kochen sie kein mittagessen für ihn ??? ich war auf arbeit und komme nie über mittag nach hause ! nach mehreren blöden fragen und bissen meiner hunde ins bein des fuzzis .. :hehe: ..rief er mich im geschäft an und sagte meine noi soll die hunde in ein zimmer sperren...

    ..nach kontrolle der toilette ja er hat 2 zahnbürsten gesucht und gefunden.......und nach einem blick auf meine unterhosen und meine schuhe hat er die wohnung wieder verlassen und nach 2 monaten kam der schweizer pass........... :wgeil:
     
  9. Bulli

    Bulli Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    110
    Danke erhalten:
    0
    Hatte erst einmal das Vergnügen mit dem Ausländeramt und bin zuvorkommend und höflich bedient worden. Der hat sogar den Antrag für mich ausgefüllt und ein paar Einblicke gegeben.

    Das Ausländeramt ist nunmal zuständig für seine ausländischen Mitbürger und möchte bei einer Einladung oder Eheanbahnung gern involviert werden. Wen so ein olles Schrappnel ihren schwarzen Urlaubsstecher in Timbuktu ehelicht und das Ausländeramt mit vollendeten Tatsachen konfrontiert hat sie die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

    Bin zwar kein Profi in Visaangelegenheiten aber ich würde (Gott bewahre mich) nach meiner positiven Erfahrung mit dem Ausländeramt jede Angelegenheit als erstes mit dem Ausländeramt besprechen. Nicht in der Botschaft, nicht in Pattayas Visabüros oder Steintischen und nicht beim Medizinmann in Zimbabwe. Der Ehepartner soll schließlich Bürger der Stadt werden und das Ausländeramt wird lebenslang zuständig sein. Dann sollte man sein Vorhaben auch dort beginnen. Die Beratung ist zudem kostenlos und wenn es nicht klappt hat man wenigsten Mühen und Kosten gespart die auf den Wegen hintenrum zwangsläufig entstehen.

    Ist aber nur meine bescheidene Meinung, soll jeder machen wie er will.

    B. :bye:
     
  10. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    persönlich hab ich auch keine schlechten erfahrungen mit der ausländerbehörde gemacht.....die armen schweine machen da auch nur ihren job -----und wenn man mal einige stunden da verbracht hat dann weiss man warum die nicht immer gut auf die ausländischen ----mit-bürger zu sprechen sind...........


    ich finde die es gut das sie versuchen da einen riegel vorzuschieben das jeder dummbeutel hier reinkommen kann........

    diejeniegen mit einem ernsten hintergrund werden diese hürde auch zu nehmen wissen
     
  11. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6


    Nix für ungut, auch wenns natürlich oft die falschen trifft und so...

    Aber als Schweizer bin ich echt heilfroh dass mit dem Pass nicht so um sich geworfen wird wie z.B. hier in .de. Von mir aus könnte man das sogar noch verschärfen.

    Greets, H&S
     
  12. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    ich galube,. die sache mit dem aamt bezieht sich eher auf die aufenthaltserlaubnis, nicht so sehr auf den wunsch nach dem deutschen pass(warum auch)
     
  13. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6
    Schon klar, aber da gilt prinzipiell das gleiche. Ich fänds okay wenn man ein paar 10000 Thailadies importieren würde, aber ich glaube die meisten Aufenthaltsgenehmigungen werden an Leute vergeben die ich nicht so gerne hier sehe...

    Greets, H&S