Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Dr. Sartori verhaftet

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Capitan, 13.07.2006.

  1. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Quelle ORF von 12.7.

    Der Oesterreicher Sartori, ein Arzt aus Muerzzuschlag, der in den Staaten praktizierte und dort mehrere Jahre im Knast sass wegen der unerlaubten Anwendung seiner "Ozonmethode", die angeblich Krebs heilen soll, und seit etwa 10 Jahren in Patong sein Unwesen trieb, wurde, endlich, verhaftet und wartet jetzt auf seinen Prozess.
    Seine kriminelle Energie bewiess er allein damit, das er diese "Bestaetigungen", um die Versicherungen zuhause abzukassieren, an die Touris verkaufte!!
    Keine Frage, das er natuerlich keinerlei Lizenz fuer irgendwelche Art von Behandlung in LOS hatte!
    Nachdem einige seiner Patienten seine Behandlung nicht ueberlebt haben, ist endlich reagiert worden!

    p.s.: In Patong gaebe es noch einige Landsmaenner, die dringend in einen Knast gehoeren wuerden!!
     
  2. Delitant

    Delitant Gast

    Geil!!! Im allgemeinen bin ich kein Mensch der zur Hasskappe neigt ,aber
    solche Knilche ,haben für mich den selben Stellenwert wie pädophile Kinderficker und Immobilienmakler.Die dürfen meinetwegen im Knast sitzen ,bis ihnen der Arsch abfault. und es glühende Scheiße regnet.
    Eine Menge Mediziner ,dieser Struktur,also ,Leute ,die das nach meinem Dafürhalten auch verdient haben,treiben in Amt und Würden in den Intenational Hospitals ihr Unwesen.
    So kann es mitunter mordsmässig gefährlich sein, eine gute Krankenversicherung in TH zu haben.Eine solche wird nämlich mitunter,liebend gerne ausgereizt ,und ein Patient mit z.B. Pankreaskolliken(nach Saufgelagen und permanent fett essen),der einfach nur eine Woche diäten und abstinieren ,bzw.auf Buscopan(relaxierendes Schmerzmittel)gesetzt werden muss ,wird
    großräumig aufgeschlitzt,was das Zeug hält,und eine große Bauch OP wird angesetzt,oft nur um die Versicherungsknete abzukassieren.
    Aber nicht nur hier in TH ,zeigt sich die Geldgier ,von Ärzten auf das Perverseste.
    Ihr glaubt gar nicht ,wie viele Männer in good ,old Geleman, zwischen 60 und 70 unnötiger weise
    durch eine Prostata -Resektion impotent gemacht und verstümmelt wurden ,weil dem Urologen seine Alte ,einen neuen 2 Karäter -Brilli an der Votze (Intimschmuck)oder einen schicken ,kleinen Porsche als Dritt- oder Viertwagen haben muss,um nicht depressiv zu werden.Beliebt bei HNO's mit Bettenbelegung im Krankenhaus ,war seiner Zeit auch, eine gut bezahlte Nasenscheidewandausmeißelung,die nachweißlich nichts weiter einbringt,außer dem 4 stelligem,ärztlichen Honorar und einem dauerverrotzten Post-Operativen.
    Vor 3 Jahren hat die Polente in BKK ,mal einen Chirurgen dingfest gemacht ,der Katoys Titten implantierte ,aber aus Kostengründen,die Implantate einsparte und denen, stattdessen ,mit Salzwasser gefüllte Kondome eingepflanzt hat.Der stand nach ein paar Tagen wieder ungeahndet in seiner Klinik,obwohl einige ,der so präparierten Ladymens ,den Arsch zugekniffen haben,als denen die Gummis geplatzt sind,und sich die Salzlake in deren Körper ergoß.

    Ja ,der Chirurg ,der hat es fein,
    er macht dich auf und schaut hinein.

    Er macht dich nachher wieder zu,
    auf jeden fall hast du jetzt Ruh.

    Wenn's ihm gelingt,für längere Zeit,
    falls nicht ,gleich für die Ewigkeit.

    oder:

    Es lehrt uns Hahnemann(Begründer der Homöopathie),es habe,
    die größte Wirkung ,kleinste Gabe.

    So mancher Arzt hält das für wahr,
    wenn's nicht betrifft sein Honorar.


    Also vertraut niemals auf die Aussage ,eines einzigen Arztes allein(besonders nicht im International),sondern konsultiert möglichst einen ,oder auch mehrere Andere,falls es ernst wird.Das Mission-Hospital auf Phu@ kann ich aber als preiswert,kompetent und vertrauenswürdig empfehlen.
    Ich könnte Euch von unglaublichen Insiderstories deutscher Mediziner berichten,die sich wirklich zugetragen haben,bis Euch schwindelig wird,und ihr anfangt blutige Tränen zu furzen :hehe: .

    Nach einer Clavikula-Fraktur (Kuddel erinnert sich bestimmt) wollten die mir im Phuk@-Bkk,sowohl auch im Phuk@-International eine Schiene ,für
    80000 Bath einbauen ,und mir damit das Schlüsselbein verschrauben.
    (Bin über die Eier eines Katoys gestolpert,sind saugefährlich und schlüpfrig ,die Dinger)

    Ich bin sofort ,von da ,und unter Protest abgehauen,weil ich mich vorher bei meinem Kumpel(Arzt in Deutschland) in sofern sachkundig gemacht habe,dass ein
    einfacher Schulterkreuzverband es auch tut (bei glattem Bruch).
    Ich habe das damals für eine Story in der PIT-Zeitung auf Phuk@ recherchiert , für die,die Nichte meiner früheren Frau ,als "studierte" Thai-Journalistin tätig war ,und diese Geschichte,wie einige ander von mir ,unter ihrem Namen dort eingereicht hat.Da aber beide Longpajabans(Hospitan :D ) dort inserieren ,kann man sich unschwer vorstellem,was mit der Story passierte(Tank Kaya). :wink:


    Gruß,

    Henk
     
  3. franki

    franki Senior Member

    Registriert seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    0
    Ja das kann Dir auch in Deutschland als privat versicherter passieren, das die irgend welche unnötigen Behandlungen und Eingriffe bei dir machen wollen, nur wegen der Kohle. Naja, die ganz krassen Typen dieser Zunft gehen dann nach Thailand. Gesundes Mißtrauen und noch mal bei einem anderen Arzt vorstellen sind angebracht. Clavikula: ist das das Schlüsselbein?

    Gruß von Franki.
     
  4. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Hallo Franki!
    Der Kandidat hat fuer die richtige Beantwortung 100 Punkte.
    Zum Thema "Heilkunst" in Deutschland koennte ich auch so ein paar Anekdoten hinzufuegen. Besonders zu empfehlen ist es als Privatpatient. Bei OPs hat man dann einen Geldgeilen Chefarzt, der von nichts Ahnung
    hat und davon jede Menge in Kombination mit einem devoten Personal, das dem Chefarzt jeden Morgen erstmal den Hintern kuesst.
    Fuer manche OPs faehrt man als einfacher Kassenpatient am Besten. Der Arzt, der dann das Messer wetzt macht sowas jeden Tag und versteht oftmals sein Handwerk. Nach 5 Hernien weiss man wovon man spricht. Waren anfangs Arbeitsunfaelle und wurden spaeter durch aerztlichen Pfusch zum Dauerproblem.
    Gruss Bernd
     
  5. franki

    franki Senior Member

    Registriert seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    0
    @Bernd

    Stimme Dir zu. Nur eine Frage: was sind Hernien?

    Gruß von Franki.
     
  6. Paul

    Paul Gast

    @Franki
    Eine Hernie ist ein Bruch.
    Bei Männern sehr häufig der Leistenbruch, bei Fraue der Ehebruch. :hehe:
    Gruss Paul
     
  7. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ paul

    ich dachte immer, so heissen die qualligen weiber aus herne (westfalen) - aber man lernt ja bekanntlich nie aus :yes:

    ciao

    abstinent
     
  8. Paul

    Paul Gast

    @Abstinent
    Heissen die nicht Hernissen? :D
    Hast Du meine neuen Avatarvorschläge im "Willi" in der STB schon gesehen?
    Der aktuelle ist wirklich nicht schön. :wink:
     
  9. Delitant

    Delitant Gast

    Hernie ? Leistenbruch ?

    Mit sowas geht man doch wohl auch besser nicht zum Arzt ,sondern zum Schuster ,oder liege ich da falsch ? :hehe:
     
  10. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Na auch so in etwa wurde dann das Problem auch dauerhaft beseitigt. Labroskopische OP und 2 Plastiknetze ab in die Leistengegend und das ganze mit "Tackerklammern" von innen an der Bauchdecke festgemacht. Verwaechst mit der Zeit und gibt sensationellen Halt. Nur am Anfang stoeren die Klammern etwas. Aber das gibt sich mit der Zeit und bei mir sind das mittlerweile 13 Jahre. Ausserdem ist das ganze wesentlich "angenehmer" als die alte Methode, denn Bauchaufschneiden und vernaehen ist nicht gerade angenehm.

    Aber eine Schlussbemerkung zu der "Heilkunst" mancher in Pattaya moechte ich noch anmerken, dass das Billigste nicht unbedingt das Beste ist. Ebenso verhaelt es sich mit dem Teuersten. Die Wahrheit liegt hier in der Mitte und ist man nicht ganz auf den Kopf gefallen bekommt man schon im Gespraech mit was einen erwartet.
    Und als kleine Anekdote kann ich noch anmerken, dass nicht nur Deutsche, sondern auch Thais von thailaendischen Aerzten ueber den Tisch gezogen werden. Bestes Beispiel meine "Arbeitsmaschine" im Buero,
    genannt "Nebelkraehe" :hehe: .
    Sie war so "intelligent" und ging mit ihrer Erkaeltung (leichte Grippe, die etwas auf Stimme und Bronchien ging) gleich auf eigene Faust eine Klinik ihres Vertrauens aufzusuchen. Nachdem der "Arzt" ihr erklaerte, dass sie unbedingt 2 Spritzen braeuchte, da sie sonst die Nacht nicht ueberleben wuerde wegen ihrer Lungenentzuendung, ausserdem einige bunte Pillen braeuchte nahm er ihr gleich mal einige tausend Baht ab.
    Den Tag darauf erklaerte ich ihr was abgelaufen ist :dog: :dog:
    und das sowas normalerweise 400-500 kostet. War mit einem Deutschen wegen etwas aehnlichem in der gleichen Klinik. Er brauchte eine Krankschreibung, denn Urlaub und Grippe ist nicht gerade Erholung pur.
    Moral von der Geschichte, alles hat seinen Preis und Frauen und logisches Denken ist wie Materie und Antimaterie.
    Gruss
     
  11. Delitant

    Delitant Gast

    Ein besonders beliebter Kunstfehler hier in TH,mit fatalen Folgen ist der ,dass fast
    immer ,und wegen jeder auch noch so kleinen Infektion ein Antibiotikum verabreicht wird,was natürlich die körpereigenen Abwehrkräfte ungemein schult.Wenn man aber schon mal dabei ist,sich sowas einzuverleiben ,muss man das auch je nach Indikation,mindestens 1 Woche ,besser noch 10 Tage tun.Da sonst,mit Ausnahme bei einer leichten Blasenentzündung vielleicht,Keime überleben könnten ,die im Anschluß daran gefährliche Resistenzen ausbilden,und einfach nicht mehr zu killen sind.
    Im Amiland und auch in TH sind die schon mehrfach aufgetaucht ,und haben Messerchen gewetzt,gegen die absolut kein Kraut mehr gewachsen ist.Diese Art von Bakterienstämmen überleben mit Sicherheit den Menschen ,den sie befallen haben.Die Thaiärzte geben einem in aller Regel ein Yaa Kha Bakteria(Antibiotikum)für 3 Tage mit auf den Weg,danach sind die ärgsten Symtome auch meist verschwunden,jedoch nicht alle Mitglieder eines Bakterienstammes umgelegt.Die ,die das überlebt haben,und deren Abkömmlinge haben das Medikament im wahrsten Sinne des Wortes gefressen und ,finden das ,beim nächsten Mal ,falls es wieder zu Einsatz kommt richtig geil und lecker.

    Auch muss man dringend darauf achten,dass man hier bei einer Mandel -OP nicht falsch rum auf dem Tisch zu liegen kommt,sonst kann man in absehbarer Zeit im Knabenchor das hohe C nicht nur trinken. :mrgreen:



    Gruß,

    Henk (inkontinenter Klugscheißer) :D
     
  12. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    ja ja die Heikunst und der Weg dahin.
    Oftmals liegt der Grund des Abusus von Medikamenten aber in der Mentalitaet der Bevoelkerung. Der ansaessige Asiate ist doch bekannt dafuer, dass er Haerten in Kauf nimmt. Willenskraft, Einsatzbereitschaft und Disziplin sind Tugenden, die erst hier zu dem wurden was sie sind.
    Mit Leuten wie diesen haette Hannibal nicht nur die Alpen ueberquert, daraufhin die Schlacht am Trasumener See und Cannae gewonnen, nein er haette auch danach noch Rom erobert. :yes:
    Gruss
     
  13. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    LOL. danke, der war gut. habe glatt meinen kaffee über die tastatur verteilt. nur glaube ich, dass war ernst gemeint von dir :roll: .
     
  14. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.04.2012