Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Eigentumswohnung in Pattaya

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von thaitourist, 25.10.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. thaitourist

    thaitourist Junior Member

    Registriert seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    Ich vermute mal das einige von euch schon eine kleine Eigentumswohnung in Pattaya haben. Auf was muß man da achten und was haltet ihr von dem folgenden Angebot?

    Pattaya, Studio - 23 m²; Kaufpreis - 825.000 THB; Abatalay Condominium - Immobilien in Thailand /2-THAI.COM/

    Noch sind meine Pläne noch nicht korrekt, aber ich wollte mal anhand eines Beispieles mit euch diese Thematik diskutieren.

    Und ja, ich weiß man kann als Ausländer keine Grundstücke kaufen, aber Wohnungen schon, aber selbst da soll es diverse Unterschiede geben. Bei den einen ist man dann richtiger Eigentümer und bei anderen gibt es diverse Tücken, aber da habe ich noch keine wirkliche Ahnung von.

    Wie groß ist die Gefahr betrogen zu werden? Kann man solche Geschäfte auch von Deutschland aus erledigen oder eher nicht zu empfehlen?
     
  2. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    Ich kenne den Markt in Pattaya zwar nicht, aber grundsätzlich würde ich niemals eine Immobilie kaufen, die ich zuvor nicht selbst genaustens inspiziert habe. Egal ob in Thailand oder DACH.
     
  3. thaitourist

    thaitourist Junior Member

    Registriert seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    Ja, aber Neubauten werden auch in Deutschland mehr oder weniger erst dann gebaut wenn die Leute schon die ungebauten Einheiten bezahlt haben. Also würdest Du nicht empfehlen eine Neubauwohnung zu kaufen? - Ich finde halt das man sich dann diese ganzen Sanierungsarbeiten und somit auch den entsprechenden Streß ersparen kann. Vor allem wenn der Preis für einen Neubau so niedrig ist... ;)

    Aber ich gebe zu, dieser niedrige Preis macht mich stutzig. Andere Wohnungen in Pattaya sind nämlich um einiges teurer.
     
  4. bkk100

    bkk100 Member

    Registriert seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    206
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Pattaya
    Hallo thaitourist,

    lebe seit ca. 4 Jahren in Pattaya und beschäftige mich seit ein paar wochen ein kleines Apartment als kapitalanlage zu kaufen. Aber je mehr Informationen ich erfahre durch kontakte, besichtigungen usw. komme ich davon ab.
    Die Preise sind bei diesem extremen überhang von Condos einfach zu hoch.
    Für deine objekt 35.000 euro 1 KM vom Beach und ziemlich weit hinten von Jomiten und für 23 qm sind zu teuer, das bekommst du billiger.
    Das ist wohl auch noch in der Bauphase, oder?
    Dann werden sich die probleme erst später rausstellen, nachbarn, risse in den Wänden, sicherheit, managment usw.

    Es gibt 1000ende von bereits fertige Objekte die seit monaten und jahren leerstehen, dort kann man gut die "misswirtschaft" sehen und auch mal ein schnäppchen machen.

    Auf jeden Fall niemals "blind kaufen" immer selbst besichtigen und vergleichen.
    Es gibt hier Anwälte die dir den Kaufvertrag überprüfen und auch nicht so teuer sin, bei KP 800.000 Baht, glaube ich für den Anwalt um die 5000 baht.

    Du solltest diesen kauf auch nicht als Kapitalanlage sehen mit aussicht auf hoher Marge oder zum Vermieten an Urlauber etc. das wird eher unwahrscheinlich sein das dass was bringt.

    Gehe zu einem grossen seriösen Immoblienemakler wie Alan Bolten oder , fällt mir gerade nicht ein mit C oder so, grosse kette aus USA oder so, da kann man eigentlich sicher sein. Maklergebühren brauchst du nicht zuzahlen. Die fahren mit dir auch die Objekte ab und das kostet dich nix.

    Viel Erfolg
     
  5. thaitourist

    thaitourist Junior Member

    Registriert seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    @bkk100: Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, aber es sind 19.457 EUR als Kaufpreis angegeben und keine 35.000 EUR. Oder kann man so eine nette kleine Wohnung für noch weniger als 20k EUR kaufen? Für 10k EUR? Immer her mit den Insiderinformationen. ;)

    Mit welchen Zusatzkosten muss man denn rechnen? Wenn man keine Marklergebühr zahlen muss, dann übernehmen diese die Verkäufer? Welche Gebühren oder Steuern fallen denn da noch so an?

    Und nein, ich sehe eine solche Wohnung nicht als direkte Kapitalanlage, sondern eher als Urlaubsresidenz.
     
  6. bkk100

    bkk100 Member

    Registriert seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    206
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Frührentner
    Ort:
    Pattaya
    sorry hatte was von 35000 Euro gelesen, gerade gesehen 35000 je qm. Bin gerade aufgestanden
    Das wäre dann aber wirklich ganz günstig.
    Geht schon billiger, aber nicht in Jomtien sondern eher Nakluar und richtung Stadtmitte also laut und schmutzig.
    Denke der preis von 20 000 ist ok "normal" nicht billig nicht teuer. sorry für nicht richtig lesen.

    Makler fällt hier nicht an, zahlt Verkäufer.
    Eintrag ins Grundbuch, Steuern usw. liegen etwa bei 4-5 % vom KP
    Die monatlich Kosten stehen mit knapp 700 Baht für den Unterhalt der Wohnung zu buche.
    Wenn die lage dir nicht zu weit ist, 1 KM Strand und Jomtien recht weit hinten dann kannst du für eigentlich nicht viel falsch machen.
    Aber auf jeden Fall selbst besichtigen, ob dir das Umfeld etc. gefällt, viel Spass in Thailand.

    VG
     
  7. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.017
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    An Ausländer können 49,9% der Wohnungen (genau Miteigentumsanteiler) verkauft werden und du stehst dann im Grundbuch (Chanod) wie in Deutschland. Ansonsten über Companie kaufen, würde ich bei einer Wohnung nicht machen.

    Kaufe doch lieber ein Second Hand Objekt. Das ist fertig gebaut und die ganze Anlage kannst du sehen und begutachten. Von D kannst du die Wohnung nicht kaufen, musst doch zur Eigentumsumschreibeung zur Behörde hier. Ausserdem muss man doch die Lage gesehen haben und die Nachbargrundstücke sowie erreichbarkeit der Taxis usw. usw..

    Bei Wohnungen fallen jährliche Gemeinschaftskosten an, sie schwanken je nach Objekt von ca 20 Baht pro Monast pro qm bis 50 Baht.

    Der Kaufpreiis ist abhängig von der Lage und Qualität der Bausausführung. In sehr guten Strandlagen z. B. sind schon bei Neubautern bis 150.000 Baht pro qm möglich.
     
  8. thaitourist

    thaitourist Junior Member

    Registriert seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    @bkk100: Danke. ;)

    @Liggi: Naja, in Deutschland habe ich auch schon eine Wohnung gekauft, die über 2 Notare abgewickelt wurde, weil der Eigentümer zu weit weg wohnte. Ich dachte das wäre auch in Thailand möglich, also das Käufer und Verkäufer jeweils einen Notar beauftragen und die dann alles untereinander abklären. Ich muss dann wohl doch vor Ort alles selber abklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2013
  9. Edding

    Edding Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    614
    Danke erhalten:
    25
    Ort:
    Jomtien + Hong Kong
    Der Hinweis von Liggi war sehr richtig !!

    Durch den Bauboom der letzten Jahre, das Ueberangebot und diese magische 1 Mio Baht Grenze hat sich eine ueble Situation ergeben.
    Die Grundstuecke werden monatlich teurer... Fremdarbeiter fast unmoeglich... importierte Materialien unbezahlbar... usw.

    Loesung ? PFUSCH... billigste Materialien... 30% duennere Waende... versteckte (erhebliche)Nebenkosten... nur so ist ein Preis unter einer Mio moeglich.

    Mein bester (maennlicher) Thai Freund ist Anwalt. Der hat seit nem Jahr eine eigene Abteilung in seiner Kanzlei, die sich NUR mit Klagen von Erwerbern dieser "Schnaeppchen" beschaeftigt.
    Teilweise Sammelklagen mit 60 Teilnehmern pro Einheit !!!

    Alle erworben als NEU in den letzten 18 Monaten !!!!

    Durch das Ueberangebot werden die Preise der "Altbesitzer" langsam vernuenftig.
    Lieber ein Teil kaufen, das man sehen kann... auch wenn es schon 4-5 Jahre alt ist.
     
  10. riva

    riva Freier Hedonist

    Alter:
    21
    Registriert seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    2.951
    Danke erhalten:
    1.789
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn du es nicht als Geldanlage betrachtest, wo siehst du dann den Nutzen? Der Freundes- oder Verwandtschaftskreis denen man einen Gefallen mit einer kostenlosen Übernachtungsmöglichkeit in FC anbieten könnte wäre zumindest bei mir sehr gering. Und wer weiß wie lange man selber noch den Drang verspürt an den häßlichsten Küstenabschnitt Thailands zu reisen. Hotels in guter Lage bekommt man doch sehr preiswert. Ich würde mir dein Vorhaben sehr gut überlegen.

    Sicher melden sich einige Immobilienprofis bald zu Wort und versuchen dich von dem Gegenteil zu überzeugen. Falls noch nicht per PN geschehen. ;)
     
  11. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Und dann würde ich mir nie eine Wohnung als Urlaubsresidenz kaufen..wenn man denn bei 25 m2 von Residenz sprechen kann. Rechne mal wie lange und oft du für 825000 Bath in einem gemütlichen Guesthouse an bester Lage Urlaub machen kannst. Allein für die jährlichen Nebenkosten kannst du 10 Tage Urlaub machen..(Unterkunft)

    Und bist du sicher,dass du in 10 Jahren immer noch regelmässig nach Pattaya willst. Eine Eigentumswohnung als Urlaubresidenz rechnet sich nie und sie ist eine Fessel.
     
  12. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.258
    Danke erhalten:
    570
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
  13. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.980
    Danke erhalten:
    41
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    @thaitourist, ich plane auch mir ein Condo zu kaufen, in näherer Zukunft. Da kann ich Dir folgendes Buch sehr empfehlen: Immobilien in Thailand von Michael Vender und Nick Pendrell (ISBN-13: 978-0-9561448-5-0), dort hat es sehr viele gute Infos und es sind auch viele Objekte beschrieben mit allen Nebenkosten und den Vor- und Nachteilen. Aber anschauen vor Ort erscheint mir auch zwingend.
     
  14. laurafan

    laurafan Rookie

    Registriert seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    68
    Danke erhalten:
    141
    Hallo

    auch ich habe gekauft Neubau in 2 Jahren fertigstellung
    Über den Herr vender Deutscher Makler aus dem badischen

    Sehr symphatisch
    Kann ich nur empfeheln ebenso wie das neue Buch
    das zu diesem Thema erscheinen ist..Pflichtlektüre

    Mein Projekt liegt bei ca 2 mio keine billigklasse ich glaube nicht dass dies bei den hochwertigen Immobilien
    passieren kann da der bauträger NR. 1 in Thailand einen Ruf zu verlieren hat

    Aber natürlich ist Information alles und einen Kontakt zu Herrn vender kann ich da nur empfeheln
    mobil +66 82586 5050
    Kostet nichts

    Grüße

    LF
     
  15. In Pattaya ist es nicht anders wie in Deutschland, es gibt gute und schlechte Bauträger.
    Wenn Dein Budget bei 1 Mio Baht liegt ist es wirklich sinnvoller sich gebrauchte Immobilien anzuschauen und hier liegt die Betonung auf anschauen, eine Immobilie ungesehen zu kaufen ist grob fahrlässig, klar bei einem Neubau ist die Sache etwas anders hier gibt es in Pattaya eigentlich immer Showrooms und etablierte Bauträger zeigen Dir auch Referenz-Immobilien die Sie bereits fertiggestellt haben.
    Was einem auch klar sein muß , die " Lebenserwartung" einer Immobilie in Asien und hier speziell in Meeresnähe ist geringer als in Deutschland und die Instandhaltungskosten sind langfristig in der Regel höher.
    Ich habe mir dort Häuser angeschaut(mache das beruflich :wink:) die waren 5 Jahre alt hättest Du locker auf 30 schätzen können.
    Es gibt in Thailand übrigens auch gute Deutsche Anbieter von Immobilien wie z.b. die German Thai Group in Naklua oder den Forenpartner Maxxcentral
     
  16. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Definitiv solltest du gerade in Thailand nie die Katze im Sack kaufen. Der Markt in Pattaya/Jomtien ist übersättigt mit Angeboten an Wohnungen, Häusern Condos. Auf die sich stetig nach oben entwickelnden Preise scheint das wohl keinen Einfluss zu haben. :shock:

    Möchtest du dieses Apartment nur für deinen Urlaub nutzen oder was genau beabsichtigst du? In Abhängigkeit von deinem Alter und deiner Beziehung/Bindung rechnet es sich vielleicht eher, sich ein Town House zu mieten.

    Seit 1991 ist es Ausländern gestattet, 49% Condos in einer Anlage zu besitzen. Soweit mir bekannt ist, kaufen Land Companies Land auf und bebauen es mit Bungalows oder ziehen Apartment Buildings hoch. Die Häuser/Condos kannst du erwerben und du wirst als Eigentümer eingetragen.

    In Pattaya gibt es die German Thai Group, die in diesem Bereich deutschsprachige Beratung und Abwicklung anbietet.

    Wenn du mal wieder in Pattaya bist, geh mal in die Mods Bar (Soi 6) und frage nach Hans, der sollte sich mit der Materie (Qualität im Baubereich) auskennen.
     
  17. thaitourist

    thaitourist Junior Member

    Registriert seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    90
    Danke erhalten:
    0
    @all: Vielen Dank für die ganzen nützlichen Tips! ;)

    Und wegen meinen Plänen. Ich habe mir halt überlegt immer so 6-7 Monate im Jahr in Deutschland und den Rest in Pattaya zu verbringen und von dort aus Süd-Ost-Asien nach und nach zu erkundigen.
     
  18. dax2309

    dax2309 Member

    Registriert seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    225
    Danke erhalten:
    9
    Beruf:
    fotograf
    Ort:
    hessen
    Dann miete doch erst mal vor Ort ein Condo für die erste Zeit, dann kannst Du ja immer noch überlegen ob Du was kaufen willst.
    Du wärst dann auch vor Ort um Dir die Wohnzngen anzuschauen. Es gibt halt große Qualitätsunterschiede in Thailand
     
  19. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.620
    Danke erhalten:
    52
    Ich habe noch von einem ganz anderen Risiko beim Kauf einer neuen, noch nicht fertiggestellten Wohnung, gehört.
    Was ist, wenn der Bauträger nicht genügend Einheiten verkauft?
    Beginnt der Bau dann überhaupt oder kann das Gebäude dann fertiggestellt werden?
    Ein Bauträger kann in die Zahlungsunfähigkeit geraten und das eingezahlte Geld wird verloren sein.
    Wird bestimmt nicht bei einem anerkannten großen Bauträger vorkommen.
    Trotzdem würde ich dieses Risiko nicht eingehen, sondern lieber eine gebrauchte erwerben.
     
  20. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Meiner Ansicht nach lohnt es sich nicht, für 5-6 Monate Miete für ein nicht genutztes Apartment zu zahlen. Alternativ könntest du dann höchstens noch sharen.

    Es lassen sich in Pattaya reichlich Wohnungen/Appartments finden, die du meinetwegen für ein halbes Jahr anmieten kannst. Du solltest dann darauf achten, dass die Anlage über eine gut funktionierende Security verfügt.

    Das gesparte Geld würde ich dann anderweitig nutzen. :mrgreen: