Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Facebook Like und Google+ Button - Nutzen vs. Schutz der Privatsphäre

Dieses Thema im Forum "Technik-Ecke" wurde erstellt von DonRemmo, 14.01.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    Hallo zusammen,

    ich wusste ja, dass die Vernetzung im Internet mich irgendwann überrennt und ich die Kontrolle verliere aber dass das jetzt schon passiert hätte ich nicht gedacht.

    Gestern rief mich ein Kollege an und sagte mit, dass in seinem Facebook Newsstream steht, dass mir öffentlich der Reisebericht von riva im Thailand-Asien-Forum gefällt, mit Link etc.
    Er hat darauf draufgeklickt und die ersten Seiten gelesen (kann man ja auch als Gast) und fande das schon krass was hier so abgeht und dass ich das auch noch gut finde.

    Verdammte scheiße war mir das peinlich. Er hat mich angerufen weil er sich schon dachte, dass ich das nicht öffentlich haben will und er so das schlimmste verhindern kann.
    Für ein paar Stunden war also für Freunde, Familie, Verwandte, Arbeitskollegen auf deren Facebook Startseite, dass mir ein Bericht mit Paysex und allem drum und dran hier im Forum gefällt.
    Ich weiß nicht wie viele Leute dass gesehen haben aber durch den Anruf wurde hoffentlch das schlimmste verhindert.

    Ich muss wohl irgendwie beim Scrollen mit dem Handy auf den verdammten Facebook Like-Knopf gekommen sein, völlig unbewusst. Die Dinger sind ja jetzt über jedem Thread und da klickt man mit dem Handy schneller drauf als einem bewusst ist.

    Ich will mir garnicht vorstellen was das für Runden gemacht hätte, wäre mir das z. B. bei irgendeinem Ladyboy Thread oder so passiert wäre.

    Ich schätze mal dass bestimmt 90% der Leute hier im Forum ihre Privatsphäre schützen wollen und offiziell nicht mit Sextourismus in Verbindung gebracht werden wollen. Gründe dafür gibts es genug, sei es beruflich, privat oder sonstwas.
    Manchem soll sowas schonmal die Karriere oder auch Beziehung ruiniert haben.
    Für mich war die Konsequenz klar, Facebook und Google Account komplett auf Privat stellen, dass niemand mehr irgendwas sehen kann. Man kann sich einfach nicht immer ausloggen, dazu ist man mittlerweile durch alle Geräte viel zu sehr mit dem ganzehn Zeug verbunden und es wäre zu umständlich sich jedes Mal neu ein- und auszuloggen. Außerdem hat man als Standarduser ja auch meist die Standardeinstellungen.

    Ich weiß nicht wie hoch der Nutzen dieser Buttons liegt. Oft scheinen sie hier nicht gedrückt zu werden, vermutlich weil die meisten sich dazu öffentlich nicht bekennen (können) was sie so privat treiben und interessiert.
    Ich gehe jetzt sogar wirklich mal davon aus, dass diese Knöpfe öfters versehentlich gedrückt werden als gewollt. Aber das ist reine Vermutung.

    Ich bin zumindest heilfroh, dass ich in meinem Bericht keine Fotos von mir drin habe, da sonste jeder auf meinen Account hier und meine sexuellen Abenteuer und meinen Seelenstriptease hier Einblick hätte. Insofern nochmal Glück gehabt.

    Jetzt also meine Frage an das TAF-Team: Ist der Werbenutzen dieser Buttons wirklich so hoch, dass es Wert ist die Privatsphäre der Member so einem Risiko auszusetzen? Ich denke, dieses Forum ist nichts für die Massen und aus meinem Facebookfreunden sind sicher nicht viele dabei, die das was wir hier tun gut finden.
    Vielleicht könnt Ihr diese Buttons nochmal überdenken, damit nicht noch jemand wirklichen Schaden nimmt.

    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

    DonRemmo.

    PS: Wem dieser Thread gefällt drückt bitte auf “Gefällt mir” :iro2:

    PPS: Ich wusste nicht so ganz wo ich diesen Thread unterbringen sollte. Ist ja eigentlich weniger Technik sondern viel mehr internes. Falls ihr also eine bessere Ecke findet, einfach verschieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2013
  2. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    Also laut dieser Umfrage ist es genau andersrum. :mrgreen: Zumindest scheint es ja für knapp 90% kein Grund zum Schämen oder Rechtfertigen zu sein.
    http://www.thailand-asienforum.com/...-sextourist-schaemen-oder-rechtfertigen-9002/
     
  3. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
  4. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    Naja ich schäme mich dafür auch nicht aber sich dazu öffentlich zu bekennen ist schon eine ganz andere Sache. Wäre vielleicht mal eine neue Umfrage wert.

    PS: Von Dir habe ich z. B. auch keine Fotos in Deinem Bericht gesehen. Zählst Du Dich zu den 12% bzw. würdest Du den Link zu Deinem Bericht auch an Familie, Verwandte Arbeitskollegen und Geschäftspartner weitergeben? :wink:
    Also ich würde es definitiv nicht, auch wenn enge Freunde, Eltern und Geschwister zumindest ansatzweise ahnen was ich da treibe. Die Details erspare ich denen aber gerne.

    @Paff: Danke für den Link. Aber jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen. Am PC war ich auch immer sehr vorsichtig. Nur scheinbar einmal am Handy nicht. Und schwupps war es passiert. Wird mir sicher nicht nochmal passieren. Es geht mir eher um andere Mitglieder wo das vielleicht etwas heikler enden könnte. Die meisten sichern sich eben nicht doppelt und dreifach ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
  5. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.179
    Danke erhalten:
    1.267
    Ort:
    Hamburg
    Nicht wirklich, das hat bei mir weniger etwas mit der Thematik zu tun.
    Ich bin generell sehr vorsichtig damit was ich ins Netz stelle. Von mir gibt es auch zu anderen Themen und auf anderen Seiten keine Bilder. Kein Facebook, kein Google+ oder wie sie alle heißen.
    In meinem Umfeld weiß aber so ziemlich jeder wohin ich in den Urlaub fahre und warum ich dort hinfahre, egal ob es um Spanien oder Thailand geht.

    Mein Post war übrigens auch nicht als Kritik gemeint. Ich glaube die 88% auch nicht ansatzweise und finde es auch nicht dramatisch, wenn jemand das nicht öffentlich machen möchte. Das soll jeder halten wie er möchte.
    Dass es einem aber verflucht peinlich ist, wenn ein Freund oder Bekannter davon erfährt, man sich aber andererseits nicht dafür schämen oder rechtfertigen muss, passt für mich aber auch nicht zusammen.

    Edit:
    Hab' gerade deine Änderung gesehen...
    Den Link habe ich schon weitergegeben. Von meiner Familie weiß es jeder und sonst auch jeder, dem ich auch von einem Spanienurlaub erzählen würde.
    Alle anderen gehen mir ohnehin am A... vorbei. Denen erzähle ich generell nichts von meinen Reisen, egal wohin es geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
  6. Onkel

    Onkel Gast

    DonRemmo, bei wie viel Grad duschst du?

    Wo ist denn überhaupt dieser ominöse Fb Like Button? Ich sehe bei mir in den Reiseberichten nur einen g+1 Button.

    Ganz allgemein denke ich, wer meint, dass er ein soziales Netzwerk braucht und öffentlich kund tun muss, was einem gefällt und was nicht, der muss auch für die notwendigen Einstellungen, die er als wichtig erachtet, sorgen bzw. beim Surfen im www die nötige Sorgfalt walten lassen. Die Verantwortung liegt beim Nutzer.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.01.2013
  7. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    @awita: Genau, ich bin nämlich auch vorsichtig mit dem was ich ins Netz stelle. Das Forum hier sehe ich aber bisher als Ausnahme und ich bin bisher davon ausgegangen, dass was im Forum geschrieben wird auch im Forum bleibt. Da wurde ich jetzt leider eines besseren belehrt. Natürlich durch meine unachtsamkeit.
    Bei Facbook und G+ schreibe ich eigentlich auch so gut wie nichts, dementsprechend fett wurde demnach mein Like herhogehoben. Abschalten kann man dies bei FB leider nicht. Dass die Leute um mich rum wissen, dass ich nach LOS fahre und sich so denken was ich da treibe ist das immer noch was anderes, als wenn alle wissen was meine sexuellen Vorlieben sind und dass ich dort Paysex habe. Alles was ich hier schreibe, schreibe ich anonym und ehrlich und da will ich, dass das auch so bleibt. Warum? Dafür gibts genug Gründe und ich habe bisher niemanden persönlich in Patty kennengelernt, der öffentlich mit der Sache in Verbindung gebracht werden will.

    @Onkel:
    Super Kommentar. :tu:
    Der Button ist gerade für mich auch nicht sichtbar. Keine Ahnung warum.
    Manche sind halt nicht nur in den Netzwerken weil sie rumprahlen wollen, sondern einfach um Kontakte aufrecht zu halten und mit denen für eine einfach Kommunikation zur Verfügung stehen wollen. Und ich will nicht kundtun was mir gefällt. Mache ich nicht und diesmal war es ein Versehen. Bei G+ ist z. B jeder direkt, der einen Google Account hat, also auch jeder de ein Android Handy hat. Das geht leider vollautomatisch.

    Was diese Buttons allgemein noch so anrichten ist auch nicht ganz ohne. Facebook hat zum Beispiel ein Protokoll aller Seiten die man besucht hat, die so einen Button eingebaut haben. Auch nicht ganz ohne. :wink: Dies ist zwar nicht öffentlich ersichtlich, wird aber gespeichert und für werbezwecke genutzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
  8. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.069
    Danke erhalten:
    737
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    Ist der Ruf erst ruiniert......:D
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    Werden mit einem "Like" sexuelle Vorlieben übermittelt? Auch dass man aus einem "Like" über einen Paysexreisebericht schließen kannst, dass du Paysex hast, wäre mir neu. Und selbst wenn, was ist so schlimm daran? Wer schlechte Gedanken hat, ist selber schuld. Was muss dich das kümmern?




    Das wäre mir neu. Ich habe mich bei Google angemeldet (wg. Android), habe mich aber nicht für Google+ freischalten lassen. Weiß nicht, wozu das gut sein soll, brauche ich nicht, will ich nicht, habe ich nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.03.2016
  10. thai-ginseng

    thai-ginseng Rookie

    Registriert seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    54
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    @DonRemmo:
    Süß.
    Jeder/Viele/Einige/Einer hat nun deinen Foren-Namen via FB erkannt bzw. gesehen.
    Diesen Leuten steht es nun frei sich bei TAF anzumelden um somit jeden Beitrag zu lesen - AUCH DEINE !
    ...und du postest was das Zeug hält weiter mit deinem Namen und deine Paysex, LB und was weiss der Geier ;) noch für Aktivitäten und Vorlieben etc.
    Menno - wenn du schon durch eigene Dummheit von Freunden "erwischt" wurdest (JA - durch Dummheit... log dich bei FB etc. aus bevor du weiter surfst)
    dann schreib die Mods an, erkläre es, bitte um komplette Löschung deines Accounts und melde dich neu an. Fertig.
    Sollte das nicht möglich sein - einfach mal die Klappe halten und sich nicht noch tiefer reinreiten.
    Bisher hättest du noch sagen können ... uuuppsss - Datenfehler... bin ich nicht. Damit kannst du Plaudertasche dich jetzt nicht mehr rausreden....
    DU alleine bist für deine Aktivitäten im Internet verantwortlich - keine anderen.

    Grundsätzlich gilt: Immer ausloggen vor dem weitersurfen !

    Insbesondere wenn man(n) etwas nicht öffentlich zur Schau stellen möchten.
     
  11. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    @Onkel: ist seit 2012 so. Viele sind permanent mit G+ angemeldet und wissen dies noch nicht mal.
    t3n.de/news/neue-google-accounts-anmeldung-361078/

    Die Gründe warum man manches lieber für sich behält sollten doch eigentlich einleuchten. Wenn es bei Dir keine Auswirkungen hat sei froh. Bei Leuten die öfters in der Öffentlichkeit stehen, einen Lehrauftrag oder beruflich auf eventuell auch konservative Kunden angewiesen sind, kann das schon anders aussehen.

    @thaiginseng: Da hast du was falsch verstanden. Mein Account wurde nicht verknüpft. Es geht hier auch nicht mehr um mich, ich habe daraus gelernt. Aber bei anderen könnte das durchaus andere Konsequenzen haben und zu Problemen führen. Deshalb die offene Diskussion.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
  12. thai-ginseng

    thai-ginseng Rookie

    Registriert seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    54
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Nene ..das habe ich schon richtig verstanden.
    In deinem FB-Account war zu lesen *Du, Max Mustermann* findet den Beitrag bei FAF gut.
    Jetzt schaue ich wer dort alles ist...klicke auf die Namen, bei deinem Namen kommt dann irgendwann dein Reisebericht mit deinen Reisedaten und schon kann ich dich verknüpfen.
    Jetzt erzählst du das hier noch fleissig ...und wieder verknüpft ...

    :bye:
     
  13. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    325
    Ort:
    Essen
    Hallo?????????????
    Warum hackt Ihr jetzt auf DonRemmo rum??????
    Er stellt das hier mehr als Warnung für andere rein!

    :shake:
     
  14. Onkel

    Onkel Gast

    Erzähle mir nichts von "in der Öffentlichkeit" stehen. Ich stehe SEHR in der Öffentlichkeit, aber wenn die Gesellschaft ein Problem damit hat, dass ich zum Ficken nach Thailand fahre, dann muss sich halt die Gesellschaft ändern. Natürlich hat es auch bei mir Auswirkungen, ich gehe aber anders damit um. Ich bin gut genug, bei dem was ich tue, da ist es mir scheißegal, was irgendein "konservativer Kunde" denkt. "Auf konservative Kunden angewiesen" ... wie das schon klingt. Im Gegensatz zu dir mache ich mich halt von solchen Leuten nicht abhängig. Wer meint, aufgrund meiner sexuellen Vorlieben, die ausschließlich meine Privatsache sind, auf meine geschäftliche Leistung verzichten zu können, der soll das tun. Auf Wiedersehen.

    Ich kann dir noch ein anderes Beispiel geben. Ich bin öfter bei Empfängen und ähnlichen Anlässen. Da trage ich einen Anzug, aber keine Kravatte (Weiß nicht, wozu das gut sein soll, brauche ich nicht, will ich nicht, habe ich nicht). Meinst du, das juckt mich, wenn irgendwer meint, mich beurteilen zu können/müssen, weil ich als einziger keine Kravatte trage? Ich muss die Menschen mit guten Argumenten und durch Taten überzeugen. Die Leute sollen mich anhand dessen, was ich sage und was ich tue, beurteilen und nicht daran, ob ich eine Kravatte trage oder wohin ich in Urlaub fahre.
     
  15. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    @thaiginseng: Ok, wer sich die Mühe macht, der darf auch gerne mehr erfahren. :wink:

    @Harry: Danke. :D

    @Onkel: Dass Du da kein Problem mit hast, ist doch super. Finde ich toll, dass Du so Deinen Lebensstil durchziehen kannst. Die meisten haben allerdings ein Problem damit und deswegen dieses Thema hier.
     
  16. Onkel

    Onkel Gast

    Dann würde ich denjenigen, die mit dem Durchziehen ihres eigenen Lebensstils ein Problem haben, raten, ihre eigene Befindlichkeit einmal zu hinterfragen oder ihr Verhalten im Netz zu ändern.
     
  17. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.069
    Danke erhalten:
    737
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    #14
    Das kann man so nicht verallgemeinern Onkel, dass es für Jedermann gilt finde ich. Des weiteren bezweifle ich ernsthaft, dass du deine Position und Stellung und ich nenne es mal " innere Freiheit bzw. Unabhängigkeit" schon von Kindesbeinen an dein Eigen nennen konntest. Sowas entwickelt mancher mit der Zeit und mancher Niemals. Außerdem musst du es dir leisten können. Wieder andere verwechseln Trotz und reflexartige Opposition mit Unabhängigkeit und Freiheit von Konventionen (damit meine ich nicht dich)

    Steve Jobs um ein Beispiel zu nennen hat auch erst in späteren Jahren auf Konventionen und Erwartungen anderer gesch..... und ist mit Rollkragenpulli, Jeans und in Turnschuhen aufgetreten- während er in frühen Jahren schön brav Anzug und Krawatte trug. Wenn man seine Schäfchen dann im trockenen hat kann man leicht sagen "mir doch schnuppe ob der mein Produkt kauft" solange 99 von 100 kaufen fällt das nicht ins Gewicht. Solltest du gerade dabei sein Kunde 1 an Land zu ziehen macht es durchaus Sinn sich "anzupassen"

    Und es ist nicht egal - auch wenn die Fachkompetenz unbestritten ist- wie du wo auftauchst. Wenn ALLE im Anzug antreten und du wie ein Alt 68er mit Jeans, offenem Hemd und Stirnband ein läufst, musst du dir im Vorfeld wenn man dich noch nicht kennt (oder braucht) einen Respekt und eine Achtung mühsam erkämpfen und dich abstrampeln, sofern du überhaupt gehört wirst und eingelassen - wo sich einem Anzugträger (erst mal) Tür und Tor öffnet.

    Natürlich ist NUR Anzug und KEINE Ahnung dauerhaft auch nicht von Erfolg gekrönt......
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013
  18. Onkel

    Onkel Gast

    Ich habe mich nie für Konventionen verbogen, auch mit 20 nicht. Ich habe nur einmal in meinem Leben eine Kravatte angezogen und das war, als ich vom botswanischen Staatspräsidenten empfangen wurde. Das würde ich auch wieder tun, denn wenn ich als "Botschafter meines eigenen Landes" in einem fremden Land empfangen werde, muss ich auch mal über meinen eigenen Schatten springen und mich ein Stück weit anpassen. Aber nicht in meinem eigenen Land. Zu Herrn Gauck würde ich ohne Schlips gehen.

    Du hast natürlich recht. Heute kann mir das egal sein. Vor 25 Jahren war das schwieriger für mich, "mein Ding" durchzuziehen. Aber ich bin immer meinen Prinzipien treu geblieben, habe durchaus dafür auch Nachteile in Kauf genommen und mich durchgeboxt. Dass ich heute in einer einfacheren Position gegenüber damals bin, habe ich mir erarbeitet bzw. mir erkämpft. "Solltest du gerade dabei sein Kunde 1 an Land zu ziehen macht es durchaus Sinn sich "anzupassen"". Habe ich in jungen Jahren nicht getan und würde ich auch heute nicht tun. Denn beim "Anpassen" tritt ein Gewöhnungseffekt ein. Machst du es einmal, machst du es immer. Nur anfangs und dann damit aufhören? Wer schafft das? Du kannst natürlich sagen "Glück gehabt". Vielleicht, ich kann das Gegenteil nicht beweisen, aber ich glaube nicht, dass es Glück war.
     
  19. thai-ginseng

    thai-ginseng Rookie

    Registriert seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    54
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Quark - niemand hackt auf DonRemmo rum !
    Ganz das Gegenteil - hier wird nur aufgezeigt das ER sein Verhalten beeinflussen kann/muss um nicht "aufzufliegen".
    Jeder sollte sich gut überlegen wieviel er von seinem Leben in der Öffentlichkeit preis gibt.
    Denn bedenke - man kann im Moment noch zu unabhängig und frei sein - das kann sich bei jedem von uns ändern.
    Wenn es dann soweit ist und man nicht das bekommt das man braucht weil es dem Gegenüber nicht passt was du (auch privat) machst
    stehst du erst einmal im Regen.
    Konkret: Gestern noch Selbstständig - Heute aufgrund what ever ohne Einkommen - Morgen auf Jobsuche ...den Rest könnt ihr euch ja denken...

    Für mich gilt - der Kavalier genießt und schweigt :)
     
  20. DonRemmo

    DonRemmo Junior Experte

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    802
    Danke erhalten:
    15
    Das wird hier gerade zu einer Grundsatzdiskussion, die in die falsche Richtung führt. Niemand soll seinen Lebensstil ändern, solange er mit seinem zufrieden ist. Um wenn einer eine Privatsphäre hat und manches nur mit Membern im Forum teilen möchte sollte man das auch akzeptieren und nicht sagen oder empfehlen, dass man dazu auch öffentlich stehen sollte. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Also nochmal zur eigentlichen Frage:
    Ist der Nutzen dieser Buttons wirklich so hoch? Viel genutzt werden sie ja scheinbar nicht. Daten gesammelt werden dadurch auf jeden Fall, auch wenn sie nicht direkt öffentlich gemacht werden und auch wenn man nicht draufklickt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2013