Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

geplanter Trip nach Angkor Wat

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von mikelmeiers, 29.04.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. mikelmeiers

    mikelmeiers Member

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    209
    Danke erhalten:
    324
    Hallo liebe Forengemeinde,
    wärend meines momentanen 6-wöchigen Urlaub hier in Thailand ( mit normaler 30-tägiger Aufentaltsberechtigung ) ist ein kurzfrisiges Verlassen Thailands meinerseits dabei notwendig und geplant.
    Ich habe dazu die Absicht gemeinsam mit meiner LT einen 4-7 tägigen Besuch von Angkor Wat in Kambodscha in nächster Zeit durchzuziehen.
    Meine Frage an die erfahrenen Mitstreiter lautet in erster Linie ist das in diesem Zusammenhang dabei überhaupt sinnvoll und empfehlenswert oder gibt es bessere Alternativen und auf was wäre dabei besonders zu achten. Besonderen Schwerpunkt lege ich dabei auf Zuverlässigkeit, Überschaubarkeit des finanziellen Rahmens sowie eine aktzeptable Unterkunft.
    Startpunkt der Reise ist Pattaya.
     
  2. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    mikelmeiers gefällt das.
  3. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.904
    Danke erhalten:
    752
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Sinnvoll, ja klar, die Tempel sind eine Sensation und für den Spaß hast Du ja jemanden dabei. Es gibt Flüge von U-Tapao oder BKK und auch Busse/Nachtbusse. Einfach mal ins Travel Office gehen. Ist natürlich alles auch jahreszeit- und wetterabhängig, wie überall. Tonle Sap See ist auch einen Besuch wert. Hotels gibt's etliche mittlerweile, auch über Agoda usw. buchbar. Ein paar Hoteltests von mir hier:

    Hoteltests Hoteltipps Kambodscha

    db_city_river_hotel_siem_reap041.jpg, geplanter  Trip nach Angkor Wat, 1
     
    zzzpredator gefällt das.
  4. mikelmeiers

    mikelmeiers Member

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    209
    Danke erhalten:
    324
    Danke für die Infos @ Jack, ich hoffte dazu noch auf ein paar Tipps zu pauschalen Reiseanbietern ab Pattaya.
     
  5. mikelmeiers

    mikelmeiers Member

    Registriert seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    209
    Danke erhalten:
    324
    Danke auch Mj. Grubert. Du meinst ich könnte das ganze auch auf eigene Faust versuchen ? Reiseziel für einen Flug wäre dann sicher Siam Reap? Was muss ich beim Visa für Kambo beachten ?
     
  6. TokyoSkyTree

    TokyoSkyTree Junior Experte

    Registriert seit:
    25.02.2012
    Beiträge:
    710
    Danke erhalten:
    608
    Beruf:
    Friseur
    Ort:
    Mikronesien

    Passfoto und 30 US$ passend dabei haben, alles ganz easy und problemlos bei Visa on Arrival.

    Solltest du von Pattaya starten wollen , dann kannst du dein Visa in THB zahlen an der Grenze in PoiPet. Passfoto kostet zzgl 300 THB.
    Der Trip ist wirklich sehr unkompliziert ! Für meinen Geschmack und aus meiner Erfahrung heraus reichen 2 Nächte in Siam Reap vollkommen.
    Aber das muss jeder für sich entscheiden.
     
  7. Silverblue

    Silverblue Rookie

    Registriert seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    46
    Danke erhalten:
    20
    Ort:
    Münsterland
    @mikelmeiers
    Du kannst Dir auch ein E-visa per Internet bestellen. Das minimiert dann das Anstellen an der Imigration.
    Einfach Passfoto hochladen und Deine Daten eingeben. Dann 30 Dollar + 7 Dollar FEE mit Kreditkarte bezahlen.
    Das e-Visa kommt dann innerhalb von 1-3 Tagen per Mail. 2x ausdrucken und in den Pass legen. Fertig.
    Dann brauchst Du nur die Einreisekarte + Zollkarte im Flieger ausfüllen.

    Hier mal die Adresse vom Konsulat: Kingdom of Cambodia - Ministry of Foreign Affairs & International Cooperation

    Gruß aus Westfalen
     
  8. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    E-Visa einfach und unkompliziert, Passfoto und 30 U$ abgezählt bereithalten, der ATM vor der Immigration geht komischer Weise nicht und alle, die keine U$ dabei haben werden gnadenlos abgezockt, ich habe 2000 Bath bezahlt, war aber dann auch schneller fertig als der Rest der Schlange.

    Angkor Minimum 3 Tage, es gibt 1-Tages, 3-Tages und 7-Tageskarten, zu empfehlen ist die 3-Tageskarte uind für angehende Archiologen 2500 mal die 7-Tageskarte.
    Angkor ist sehr anstrengend und wahnsinnig interessant, wer nicht da war hat keine Vorstellung. Man geht spätestens um 7 Uhr los, mittags am Besten min.3 Stunden Pause machen (duschen, essen, ficken, Swimmingpool), am Nachmittag geht es wieder los, die Hitze kann extrem schweißtreibend sein, Handtuch mitnehmen - habe einen Österreicher mit trochenem Hemd getroffen und gestaunt, da meinte er, wäre auch schon das Sechste heute! (1U$ - an jedem Tempel ein Neues gekauft - clever!).

    Je nachdem, kann es sehr sinnvoll sein, die 3 Tage Besichtigung auf mehrere Tage auszudehnen, zum Relaxtag am Pool, Muskelkater, Wetter gerade nicht passend, etc.
    Es gibt gute Restaurants in Siem Reap zu vernünftigen Preisen, aber nicht auf der nervigen Kneipenstrasse.

    Transport - beste Lösung Motorbike mieten, für sportliche denen Tempelbesteigungen bei Affenhitze nicht genügen gibt es Fahrräder, allerdings ist es schon ein schönes Stück zu fahren um von Siem Reap erstmal nach Ankor Wat zu kommen und wer die Zeit lieber strampelt als auf alten Steinen rumturnt, der hat die Chance unterwegs reizende junge Damen aus aller Welt kennenzulernen, die allerdings sehr gehetzt wirken, es ist fast alles flach, aber es zieht sich.
    Die nächst "Beste" (kann man eigentlich gar nicht schreiben) Option ist es ein TukTuk für den ganzen Tag zu mieten.
    Wer komplett verblödet ist, der lässt sich mit dem TukTuk zu irgendeinem Tempel fahren und wenn er raus kommt will er dann das nächste TukTuk nehmen, da werden dann schon mal 25 U$ für 3Km aufgerufen (der Russe hat's dann doch bezahlt, nach seinem Geschrei).

    Angkor Wat am Nachmittag machen zum fotografieren, morgens lieg es im Gegenlicht als schwarze Silouette, dann brennt das Licht alles aus.
    Den Thomb Raider Tempel (Name gerade entfallen) undbedingt ganz früh morgens als erstes machen - 6 Uhr los, da bricht das Licht gleißend durch die gigantischen Bäume und es sind noch kaum Leute da, später zum vergessen, die treten sich tot da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2016
    pobe und Skaramanca gefällt das.
  9. Cavigliano

    Cavigliano Experte

    Registriert seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    1.463
    Danke erhalten:
    1.107
    Wer "hitzefest" ist (Deine LT müsste es ja sein), kann gerade die Mittagsstunden nutzen, um die Tempel ungestört zu genießen. Hatte im letzten Jahr das Privileg, im Bayon-Tempel (der ist auch ständig überlaufen, genau wie der Ta Prohm - Tempel, den @PeterGun erwähnte) gänzlich alleine zu sein. Solche Anblicke vollkommen ungestört genießen zu dürfen, ist schon toll:

    DSCN2146.JPG, geplanter  Trip nach Angkor Wat, 1

    Und fotografieren kann man zu jeder Tageszeit. Die Hotspots sind bei Sonnenauf- und -untergang notorisch umlagert, das habe ich mir gar nicht erst angetan.
     
    PeterGun gefällt das.
  10. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    Ja, da sind zwar keine Leute da, das aber auch aus guten Grund, und fotografieren ist in Angkor extrem schwierig, wie man an Deinem weiß ausgebrannten Himmel und den kontrastlosen Gesichtern leicht erkennen kann.
    Der Dynamikumfang der Lichtwerte und die daraus resultierenden Probleme für Belichtungsmessung und Weißausgleich sind mir noch nie extremer begegnet als in Angkor.
    Ich habe tausende Fotos gemacht und den Großteil für die Tonne und das mit einer vernünftigen Kamera, gescheite Fotos von Angkor zu kriegen ist alles andere als leicht.

    Ich habe stundenlang an der Nachbearbeitung von Fotos vom Bayontempel gehockt und bin fast verzweifelt und den habe ich aus allen Blickwinkeln, bei entsprechenden Tageszeiten fotogfrafiert, aber das ist das Problem, diese subjektive Wahrnehmung, die man hat wenn man davor steht auf ein Foto rüberzubringen geht mit einem Einzelbild praktisch gar nicht.
    Ich hätte In Ankor liebend gerne ein Stativ gehabt und HDRs aus Belichtungsreihen erstellt, aber ohne dass dir jemand die Location absperrt geht das auch nicht.

    Morgens:

    DSC_7443_353.JPG, geplanter  Trip nach Angkor Wat, 1

    Nachmittags:

    DSC_7371_352.JPG, geplanter  Trip nach Angkor Wat, 2
     
    fred27, Skaramanca und pobe gefällt das.
  11. Cavigliano

    Cavigliano Experte

    Registriert seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    1.463
    Danke erhalten:
    1.107
    Das stimmt in der Tat, die Lichtverhältnisse in Siem Reap habe ich selbst außerhalb der Mittagszeit als extrem schwierig empfunden. Ich war allerdings auch Anfang April da, es war knochentrocken, staubig und natürlich abartig heiß. Einen richtig blauen Himmel habe ich an keinem einzigen Tag gesehen. In Angkor Wat war selbst das erste Foto am Morgen jenes Tages ziemlicher Mist!

    Das sieht dort um die Jahreszeit so aus, aufgenommen am frühen Vormittag ...

    DSCN2203.JPG, geplanter  Trip nach Angkor Wat, 1

    Das ist übrigens der Berg mit dem Phnom Kraom Tempel im Süden von Siem Reap in der Nähe vom Tonle Sap See. Kann ich dem TE empfehlen! Der Tempel ist zwar nichts Dolles, aber die Aussicht ist klasse (Ausweis nicht vergessen, auch dort wird kontrolliert, obwohl täglich vermutlich nur 3,5 Touris dort rauf krabbeln - mit Motorbikes kann man aber bis kurz unterhalb des Gipfels fahren).