Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von hugo006, 03.11.2011.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    Es ist wieder soweit. Fast drei Monate Thailand stehen auf dem Programm. Mein Abflug hatte sich um einen Tag verzögert. Statt am 23.10. bin ich erst am Montag, den 24.10. gestartet. Los ging's um 21:15 Uhr ab Frankfurt mit Flug TG923. Im Einsatz ist immer noch die altbekannte Boeing 747 aber immerhin mit neuer Kabinenausstattung inkl. Bestuhlung. Die Sitze haben jetzt alle einen Bildschirm. Der olle Beamer von früher ist somit Geschichte. Der Flug war sehr angenehm. Der Flieger war noch nicht mal halb voll. Fast jeder hatte eine Sitzreihe für sich alleine. Also optimal zum Schlafen. Es war also ein guter und entspannter Flug.

    SDC11185.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 1

    Aufgrund des Hochwassers in Thailand und den diesbezüglichen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes haben wahrscheinlich viele ihre Reise nach Thailand abgesagt oder umgebucht. Auch mein Chef hat mir angeboten, meine Geschäftsreise nach Thailand später anzutreten. Ich habe aber mit dem Hinweis auf mein Pflichtbewusstsein, dankend das nette und sorgsame Angebot abgelehnt. :mrgreen:

    Vor dem Abflug in Frankfurt habe ich noch Willi aus Stuttgart kennen gelernt. Er ist öfter im Jahr im Thailandurlaub. Er hat auch eine Thaifreundin und kommt aus Lopburi. Sie sieht auch toll aus. Er hat mir einige Fotos gezeigt.

    Kurz nach 13 Uhr sind wir dann in Bangkok gelandet. An der Immigration diesmal gar nichts los. Es geht alles sehr schnell. Auch auf das Gepäck mussten Willi und ich nicht lange warten. Im Ankunftsbereich warteten wir dann auf unsere Damen. Willi telefoniert mit seiner Liebsten und sie ist noch unterwegs. Sie ist bereits um 7 Uhr morgens in Lopburi mit dem Bus abgefahren. Aber wegen des Hochwassers kommt der Bus nur langsam voran. Meine Liebste ruft mich an und fragt, wo ich denn wäre. Ich sage: „Unten Ankunftsebene Ausgang 2“. Nach 10 Minuten ist sie immer noch nicht da. Ich rufe sie an und sie sagt, sie wäre ganz unten. Ich sage ihr, sie muss eine Etage höher kommen, Ausgang 2. Sie ist schon spürbar genervt und steht dann 5 Minuten später vor mir. Ich stelle ihr Willi vor, sie begrüßt ihn mit einem Wai und ich sehe schon in ihren Augen, dass sie kurz vorm Explodieren ist. Sie beschwert sich, dass sich durch das ganze Flughafengebäude laufen musste und ihr die Beine wehtun. Die sonst so nette Begrüßung mit einem kleinen Küsschen blieb diesmal aus. Ich verabschiedete mich von Willi und machte mich mit meiner motzenden Liebsten auf den Weg zum Hotel. Das fängt ja schon mal gut an.

    Ich wundere mich immer über die Lauffaulheit vieler Thais. Meine Liebste ist das beste Beispiel dafür. Ich erinnere mich an eine Situation im August. Wir sind auf dem Weg zur Bank und stehen kurz vor dem Ziel im Stau. Schätzungsweise wären es bis zum Bankgebäude noch 200 Meter gewesen. Ich biete ihr an, das Taxi zu verlassen und die 200 Meter zu Fuß zu laufen. Dies hätte nur 5 Minuten gedauert. Sie weigert sich mit der Begründung, dass es zu heiß wäre und sie Angst hat, ihr Haut wird zu braun. Letztendlich haben wir dann für die letzten 200 Meter im Taxi fast eine halbe Stunde gebraucht und sie meckert rum, dass es so lange dauert. Da fehlen einem manchmal wirklich die Worte. Ansonsten macht meine Liebste aber auch Sport. Sie spielt Badminton und ist einer Frauen Hulahup-Gruppe :D. Daher ist das so unverständlicher.

    Ich habe Willi übrigens von unserem Forum erzählt. Er hat sich gleich unter dem Namen „Diego“ registriert und mir später eine PN geschickt, dass seine Liebste gegen 17 Uhr am Flughafen ankam.

    Nochmal was zum Hochwasser in Bangkok: Meine Liebste und ich sind auch „Hochwasser-Opfer“. Unser Apartment liegt genau am Chao Phraya Fluss im Hochwassergebiet. Zur Zeit ist der Eingang überflutet. Glücklicherweise befindet sich unser Apartment im 24. Stock. Meine Liebste wohnt schon seit einigen Tagen bei ihrem Bruder. Ich habe für meine Liebste und mich ein Hotelzimmer im Stadtkern gebucht. Die Firma löhnt. Hier mal ein paar Fotos unseres Bunkers im „Normalzustand“.

    0016.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 2

    0014.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 3

    Während der Taxifahrt hatte sich meine Liebste wieder beruhigt. Nach dem Einchecken im Hotel und einer Dusche erstmal Bum bum. Danach noch ein kleines Schönheitsschläfchen. Am Abend waren wir dann noch gemütlich essen.

    Die nächsten Tage beiden Tage war ich beruflich sehr eingespannt. Wegen des Hochwassers hat die Thairegierung vom 28.10.-31.10. Feiertage angekündigt. Bis dahin musste ich unbedingt noch einiges fertig kriegen. Außer fürs Essen und abends Bum bum mit der Liebsten blieb nur wenig Zeit.

    Auch die Hochwassersituation spitzt sich zu. Das Wasser rückt immer weiter in Richtung Innenstadt. Auf der Sukhumvit und im Silom-Bezirk beginnt man die Häuser und Geschäfte mit Sandsäcken vor der drohenden Flut zu schützen. Viele bauen auch eine Mauer um ihre Häuserfront.

    SDC11199.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 4
     
  2. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    Richtig kritisch ist es bereits in Rangsit und Don Muang. Der Flughafen dort ist bereits überfluetet.

    1.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 1

    Meine Liebste und ich beschließen, bis zum 31.10 für ein paar Tage ans Meer zu fahren. Wir entscheiden uns für Ko Samet. Die kleine Insel ist nicht so weit weg von Bangkok und daher ideal für einen Kurzurlaub.

    Am Tag der Abreise auf die Insel klagt meine Liebste über eine leichte Erkältung und will nicht mehr weg. Ich pfeife sie gereizt zusammen, sie solle sich wegen einer kleinen Erkältung nicht so anstellen. Sie ist beleidigt und will nicht weg. Schließlich blieben wir dann in Bangkok. Auch die Stimmung bei mir ist auch auf dem Tiefstpunkt. Sie redet zwei Tage kein Wort mit mir und sitzt nur vor der Glotze. Auch mit Bum bum-Entzug werde ich bestraft.

    Ich mache einen Rundgang über die Sukhumvit. Überall tote Hose. Auch wenig Verkehr zur Zeit. Viele haben die Stadt während der Feiertage verlassen. Ich habe Lust auf eine Massage. Ich erinnere mich an die guten Erfahrungen mit der Hana-Massage in der Sukhumvit Soi 22. Also besuche ich den Laden. Das Team dort hat gewechselt. Rin hat den Laden aus privaten Gründen an sie verkauft erzählt mir die neue Chefin. Sie sei auch noch auf der Suche nach qualifiziertem Personal. Es war nur eine Dame anwesend. Niu. Weder sonderlich hübsch und ihr Körper hatte nicht gerade Traummaße. Aber ich bekam einen Sonderpreis zur Eröffnung: 600 Baht für eine zweistündige Ölmassage anstatt der sonst fälligen 800 Baht. Also willigte ich ein. Um meinen Samenstau loszuwerden buchte ich noch den Spezialservice, für den es leider keinen Rabat gab. Also zahlte ich die üblichen 1.500 Baht. Massage und Full-Service haben mich aber durchaus überzeugt. Also wer auf die Optik nicht so viel Wert legt, bekommt für sein Geld schon eine ordentliche Leistung.

    Am 30.10. dann mein Versöhnungsangebot: ich lade meine Liebste zum Shoppen und Essen ein. Und sie kommt sogar mit. Hier meine Liebste vor dem Verlassen des Hotels

    photo5.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 2

    Es verschlägt uns nach On Nut. Genau an der gleichnamigen BTS-Station gibt es einen großen Markt. Sie kauft sich ein Kleid und eine Handtasche und ich einige T-Shirts. Danach bestellen wir uns Bier und Muscheln und lassen uns das bei Live-Musik schmecken. Bier und Muscheln! Wenn das mal kein Durchfall gibt?

    SDC11201.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 3

    31102011130-1.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 4

    Leicht angetrunken geht es zurück ins Hotel. Und es gab sogar wieder Bum bum.

    Die Hochwasser-Situation spitzt sich weiter zu. Das Hochwasser hat bereits die Sukhumvit Soi 50 erreicht.

    Fortsetzung folgt!
     
  3. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Super......ich freue mich schon lange auf deinen angekündigten Bericht. Immer schön alles beschrieben ........und mit vielen Bildern :tu:

    Zum Zicken deiner Liebsten und 2 Tage ohne bumbum........ICH wäre nach Koh Chang gefahren und mich dort vergnügt, und sie hätte alleine in Bangkok zicken können. Und das Shopping hätte sie auch gleich vergessen können:wink:. So etwas akzeptiere ich von den Girls dort gar nicht........
     
  4. dandan

    dandan Senior Member

    Registriert seit:
    18.10.2011
    Beiträge:
    286
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    köln
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    freue mich auch schon auf die fortsetzung.
    Sehr schön geschrieben.

    Gruss
    Der neue :D
     
  5. rowi

    rowi Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    17
    Danke erhalten:
    0
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    klasse hugo, ich hoffe das das Wasser schnell zurück geht und alles wieder seinen normalen Lauf nimmt
     
  6. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.318
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Super das es weiter geht...............aber das hätte ich auch nicht mitgemacht 2 tage ohne bumbum:ironie:
     
  7. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Danke für die positiven Rückmeldungen. Fortsetzung kommt in den nächsten Tagen.

    @Santos
    zum Thema Shoppen und Geld: da ist sie absolut korrekt. Es ist außerdem die erste Frau in meinem Leben, die mich noch nie um Geld angebettelt hat.

    Tendenziell hast du aber recht. Nach einem Streit bin ich meistens der, der nachgibt. Da könnte ich mir manchmal selber in den Hintern treten.
     
  8. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    @hugo006

    :lach::lach::lach:



    Aber du kennst deine Maus am Besten und wirst schon wissen was richtig ist.......

    Freue mich auch schon auf die Fortsetzung
     
  9. SAMURAI

    SAMURAI Junior Member

    Registriert seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    114
    Danke erhalten:
    1
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Freu mich schon auf Fortsetzung...
     
  10. Diego

    Diego Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2011
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    also nach einem Streit mit einer Thai-Puppe, mein Tipp: nachgeben
    Die anschließende Versöhnung auf thailändisch ist einfach geil.
    Hier noch ein Bild von Phaya Thai von Ende Oktober IMG_0130~1.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 1
     
  11. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    673
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Hugo, wie ist der Stand der Dinge?

    Hoffe, es geht Euch gut!

    Gruss,
    Merlin
     
  12. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Schöner Bericht. Ich hätte das Mädel allerdings provoziert, hätte meinen Kram gepackt und wäre gefahren.:wink:

    Manchmal muss man(n) schon einmal zeigen "wer die Hosen an hat".
     
  13. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    @Skywalker

    Recht hast du. Aber ich bringe das einfach nicht übers Herz. Frauen können ja so grausam sein...:cry:
     
  14. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Komme gerade von der Sukhumvit. Es ist hier nach 3 Uhr nachts. Meine Liebste schläft tief und fest und ich sitze mit dem Notebook an der Hotellobby.

    Die Hochwassersituation spitzt sich weiter zu. Das Wasser rückt immer weiter Richtung Innenstadt. Um den Flughafen Suvarnabhumi hebt man einen Graben aus, um den Flughafen zu schützen. Eine reine Vorsichtsmaßname, sagt man. Der Flughafen sei aktuell nicht in Gefahr. Na ja, mal abwarten wie das weitergeht.

    Nachdem es in den letzten Tagen in den Geschäften kein Wasser mehr zu kaufen gab, stehen nun teilweise wieder Wasserflaschen in den Regalen. Allerdings wesentlich teurer und rationiert. Pro Kunde sind maximal 3 Flaschen erlaubt. So zumindest im 7-Eleven bei mir um die Ecke. Auf der Sukhumvit hatte ich einen Wasserverkäufer gesehen, der 10 0,5 Literflaschen Wasser zu 120 Baht anbot. Der Verkauf lief sehr gut. Der Typ macht das Geschäft seines Lebens.

    Letzten Mittwoch hatte Gob, ein Arbeitskollege von mir, Geburtstag. Er lud einige Kollegen, Freunde und mich (alles Männer) in eine Isan-Disco ein. Meine Liebste wollte nicht mit, weil es eine reine Männergruppe war und sie Morlam (Isan-Musik) hasst. Also habe ich mich ohne Anhang mit den Jungs getroffen. Es war ein feuchtfröhlicher Abend bei lautem Isangedudel. Der Whisky floss in Strömen. Nachdem Gob einen erhöhten Alkoholpegel erreicht hatte, vergnügte er sich mit einem Ladyboy. Wenn das seine Frau sieht….:hehe:

    SDC10055.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 1

    SDC10068.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 2

    Gegen 2 Uhr schloss der Laden. Wir sind dann noch in ein Nachtrestaurant gefahren und dort ging neben einem leckeren Nachtschmaus die Sauferei weiter. Gegen 3:30 Uhr waren meine Thaikollegen am Ende und machten sich sturzbesoffen auf den Nachhauseweg. Ich hatte nur moderat getrunken und war lediglich angeheitert und fühlte mich noch fit. So machte ich noch einen Rundgang auf der Sukhumvit. An einer Streetbar an der Soi Cowboy nahm ich noch einen Absacker zu mir. Dort kam ich mit Lek ins Gespräch. Vom Aussehen her nicht so mein Typ. Aber ein zierlicher und knackiger Body.

    21062009005.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 3

    Also nahm ich sie mit in ein nahegelegenes Stundenhotel. War eine schöne Nummer. Nach 45 Minuten habe ich das Hotel verlassen und bin gegen 5 Uhr auch nach Hause. Dann noch mal mit der Liebsten gekuschelt und etwas geschlafen.

    Die Nacht war sehr kurz. Um 8 Uhr weckte mich meine Liebste. Ich quälte mich aus dem Bett. Meine Liebste fährt zur Arbeit und ich gehe unter die Dusche und dann ab ins Büro. Meine Augenlider hängen auf dem Schreibtisch. Ich bin Hundemüde. Den Kollegen, die gestern dabei waren, geht es nicht anders. Am Abend dann pünktlich um 18 Uhr ins Hotel und ab ins Bett. Dann fiel ich in einen Tiefschlaf. Selbst auf Bum bum mit der Liebsten habe ich verzichtet.

    Am Wochenende haben wir uns mit Freunden in der Disco verabredet. Meine Liebste kam aus dem Badezimmer und präsentierte sich in einem super sexy Outfit.

    SDC11195.jpg, Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012, 4

    Ich konnte nicht anders wollte noch mal Bum bum. Etwas genervt machte sie mit. Abspritzen wollte ich in ihrem Mund. Der erste Spritzer landete auf dem auf ihren Bauch heruntergezogenen Top und die nächsten beiden Spritzer in ihrem Haar. Nur der Rest landete in ihrem Mund. Die Ärmste musste sich dann die Haare neu waschen. Danach hatte sie aber keine Lust mehr wegzugehen. Ich ehrlich gesagt auch nicht. Wir blieben dann im Hotel.

    Nächstes Wochenende sind wir zu einer Hochzeit eingeladen. Bericht folgt!
     
  15. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Schön dass es mit deinem Bericht weitergeht :tu:

    Verstehe es bitte nicht falsch, aber ich habe den Eindruck dass deine Maus etwas zickig ist :wink:
     
  16. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    @Santos

    Hast recht. Meine Liebste ist die absolute Oberzicke. Aber ich stehe auf Zicken. Mit "braven" Mädchen kann ich nichts anfangen.
     
  17. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    673
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Sehr guter post, Hugo!! :D

    Liebe Grüsse an die "Zicke",

    Merlin
     
  18. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.318
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Ha Ha warte nur bist du Verheiratet bist dann gehts ab:lach:
     
  19. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Also ganz ehrlich: ich hab's nicht eilig mit dem Heiraten.:wink:
     
  20. Cambouflage

    Cambouflage Senior Member

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Kambodscha
    AW: Hugos Reisetagebuch Thailand Oktober 2011 bis Januar 2012

    Unterhaltsam zu lesen, weiter so! :tu: