Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Jaaaaa - die Lufthansa wird bestreikt !!!

Dieses Thema im Forum "Alles rund um die Fliegerei" wurde erstellt von jowejakarta, 30.11.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Morgen geht mal wieder eine neue Streikrunde los, 2 Tage...

    Dienstag dann auch die Langestrecke...

    Na, hat jemand einen Flug gen SOA bei der Frusthansa für den Dienstag gebucht ?


    p.s: Cockpit und GDL - haltet durch ! Meinen Segen habt ihr... :baaee:
     
  2. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    Dir kann man nur wünschen, das bei deinem nächsten Flug die Airline bestreikt wird, bei der Du gebucht hast.
     
  3. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen

    Mir tut es Leid für die Leute , aber ich unterstütze das Streikrecht...

    ZUmal ja gar nicht die Piloten für die meisten streikbedingten Flugausfälle in Deutschland sorgen - das schafft VERDI...


    Mit der Lufthansa fliege ich nie - die kann mir gestohlen bleiben...

    Ich fliege mit asiatischen Airlines - günstiger mit mehr Service...
     
  4. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.183
    Danke erhalten:
    1.271
    Ort:
    Hamburg
    Ob das evtl. auch damit zu tun haben könnte, dass die deutlich geringere Personalkosten (z.B. für Piloten) haben? :wink:
     
  5. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Naja...

    Dafür ist die Lufthansa ja teurer - trotzdem fühle ich mich da so wohl wie in meiner Tiefkühltruhe...

    Teurer und kein Wohlfühlfaktor ? Das passt irgendwie nicht...
     
  6. Marl0

    Marl0 Experte

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    1.305
    Danke erhalten:
    19

    Irgendwie scheinst du awitas Posting nicht ganz verstanden zu haben.



    Ansonsten :dt:
     
  7. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Ich habe es sc hon verstanden...

    Er führt die höheren Personalkosten gegen mein "günstig" Argument an...

    Das Problem : Die Lufthansa ist teurer - damit gleichen sie höhere Kosten aus.

    Das ändert aber nichts daran dass die Lufthansa keine Wohlfühlairline ist - und somit stimmt das Verhältnis eben nicht mehr...


    Für mich sprichts nichts PRO Lufthansa...


    ZUm Thema "dummer Thread" :

    Warum nicht mal ein bisschen über dieses Thema diskutieren ?
     
  8. Marl0

    Marl0 Experte

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    1.305
    Danke erhalten:
    19
    Und weil die Lufthansa teurer ist wird bevorzugt bei günstigeren asiatischen Airlines gebucht, das war doch genau dein Argument. Wenn die Lufthansa geringere Kosten hätte wären die Tickets billiger und der Marktanteil vermutlich höher.

    Nun verstanden?
     
  9. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Aber in meinen Augen würde es auch kein Argument für die Lufthansa geben wenn sie NICHT teurer als die Asiaten wäre...

    Weil sie dann zum gleichen Preis für mich persönlich weniger bieten würden als die anderen.


    Ich bin eben der Meinung dass genug Leute nicht nur wegen dem Preis "fremdgehen" sondern weil die Lufthansa ist wie sie ist !
    Im negativem Sinne...
     
  10. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Es gibt keinen Grund irgendeine Deutsche Airline zu nutzen, denn weder sind die Flugzeuge besser geschweige denn der Service. Und der Preis ist eben auch noch höher... Lufthansa und co. scheint das aber nicht zu kümmern. Sollen sie streiken solange sie wollen, die Kunden werden sich umorientieren.
     
  11. eddie11

    eddie11 Experte

    Registriert seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.036
    Danke erhalten:
    135
    Beruf:
    Röckchenlupfer
    Ort:
    DE-Süd
    Jungs, mal bissel weniger Stammtisch-Niveau hier. Die Thematik ist schon *etwas* komplexer.
    Es gibt auch andere Dinge als Service und Preis. Z.B. die Ausbildung der Piloten und Flugbegleiter. Hierzu einige Fragen:
    Wie sieht die Karriere eines LH-Piloten aus und wie jene eines Piloten beispielsweise der Thai? Wann ist er erfahren genug für den Jumbo oder die A380? Wie gehen Flugbegleiter mit einem Notfall um (z.B. Passagier erleidet einen Anfall)? Wie gut wurde die Evakuierung trainiert?

    Ich kenne mich da nicht so aus. Bestimmt gibt es noch viele andere Aspekte....Durchschnittsalter der Flotte, Wartung (?), ...
    Ganz zu schweigen von dem ungleichen Konkurrenzkampf gegen die massiv staatlich aus Öl-Dollars subventionierten arabischen Airlines...mist, Stammtisch-Argument :wink:
     
  12. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Ich muss Ende Woche zwar nicht SOA aber dafür nach Dresden mit umsteigen in FRA, mit LH.
    Wenns nicht klappt ist natürlich schei**e. Aber ich versteh die Piloten schon.
    Es läuft doch auch in anderen Bereichen der Privatwirtschaft so. Von der Belegschaft wird immer mehr ein Stück vom Kuchen abgetrennt weil sich das Management und auch die Aktionäre immer mehr unter den Nagel reissen wollen.

    Die Konkurrenz aus Arabien wird man mit solchen Methoden wie es sich die LH Chefetage vorstellt nicht bremsen können.
     
  13. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Die Piloten bei den arrivierten asiatischen Airlines (dazu gehören auch Qatar, Ethiad, Emirates) sind auch top ausgebildet !
    Genau wie die Bordcrews...

    Dieses "Deutsch = besser" ist blödsinn...

    Emirates und Ethiad nehmen gar nicht jeden - die haben ein strenges Auswahlverfahren .
    Dies können sie auch machen da sie die freie Auswahl haben.
    Das gleiche gilt für die Kabinencrews !

    Grauda z.B. hatte ganz grosse Probleme !
    Dann haben sie alles auf links gedreht, fast die gesamte Flotte ausgetauscht und ein komplett neue Ausbildungsstruktur geschaffen.
    Für die Übergangszeit hatten sie Top-Piloten von den ganz grossen Airlines für Schweinekohle abgeworben (MEHR als die Lufthansa bezahlt!) , unter anderem auch alte Hasen von der Lufthansa.
    Ein Teil dieser Piloten koordiniert Heute noch die Ausbildung und das Controlling der Piloten.

    Einer dieser Piloten von der Lufthansa ist schon seit 6 Jahren Kunde meiner Kleinen...
    Der kam mit 45 zu Garuda und hat mir einiges über die Änderungen dort erzählt...

    Der würde für ein Endgehalt bei der Lufthansa oder ein "Brutto=Netto"-Gehalt bei Emirates Heute keinen Finger mehr
    krumm machen...

    Mal ein paar Zahlen zum Thema "Alter der Flotte" :


    Emirates : 6,4 Jahre...
    Etihad : 5,5 Jahre...
    Thai : 9.6 Jahre...
    Garuda : 5,7 Jahre...
    Singapore : 7,6 Jahre...
    Qatar : 5,3 Jahre...


    Lufthansa OHNE Cargo : Ca. 11 Jahre...



    Das geht übrigens noch weiter :

    China Southern : 6,3 Jahre...
    China Eastern : 6,6 Jahre...
    Asiana : 9,5 Jahre...
    Malaysia : 6,5 Jahre...
    Turkish : 6,7 Jahre...
    Royal Jordanian : 8,5 Jahre...
    Oman Air : 6,3 Jahre...
    Cathay Pacific : 9 Jahre...

    Selbst Biman Bangladesh hat eine jüngere (9 Jahre) Flotte als die Lufthansa...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2014
  14. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Noch ein anderes Argument gegen den deutschen Marktführer :

    LH772/773 Bangkok
    LH782/783 Kuala Lumpur/Jakarta

    Durchgeführt mit dem A340-300 bzw. 600

    Und wenn die nicht alles umgekrempelt haben dann fliegt man dort für Heidengeld in der BusinessClass immer noch auf Rutschen durch die Gegend...

    Teilweise deutlich über 3000 Euro um schräg zu liegen ? Sorry, da passt was nicht...


    Stimmt es eigentlich dass man selbst im A380 teilweise Rutschen serviert bekommt ? DAS wäre echt mehr als peinlich...
     
  15. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6
    Zu der Streikerei hab ich auch was zu sagen.

    Nix gegen das Streickrecht, das ist richtig und wichtig.

    Aber genau die hier angeführten Beispiele sind grober Missbrauch.

    Der Pilotenstreich ist für mich ein Streik der Millionäre, die für absurde Privilegien kämpfen die einfach nicht mehr zeitgemäß sind.
    (Mit 50 bei voller Bezahlung in Rente gehen, ist ja lächerlich)
    Es ist nun mal so das inzwischen ein weitaus größerer Konkurenzkampf zwischen den Airlines herrscht und die Mittel für solche abartigen Regelungen sind einfach nicht mehr vorhanden.
    Es erstaunt mich ja manchmal schon, daß die Leute die so gegen "Vorstände, Bonzen und Aktionäre" wettern diesen speziellen Bonzen so applaudieren...

    Und der Lokführerstreik ist der Versuch eines Größenwahnsinnigen ganz Deutschland zu erpressen um mehr Macht zu erlangen, sonst gar nix, und das sollte eigentlich inzwischen jedem klar geworden sein, denn alle Forderungen der GDL sind längst erfüllt, nur eben nicht dass Sie für die Mitglieder anderer Gewerkschaften verhandeln dürfen - und trotzdem wird weiter gestreikt.

    Greetz, H&S
     
  16. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    nach 20 Jahren Nichtstun im Cockpit möchte man doch gerne mit 50 im Schrebergarten arbeiten. Wer hält schon soviel Langeweile bis 65 aus..

    Ich bin ein Verfechter des Streikrechts..aber diese Forderung ist ein Schlag ins Gesicht für jeden har arbeitenden Büezer!
     
  17. jowejakarta

    jowejakarta Experte

    Alter:
    40
    Registriert seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    1.205
    Danke erhalten:
    565
    Beruf:
    Mein eigener Herr
    Ort:
    Jakarta & östliches Niedersachsen
    Was Du schreibst ist MEHRFACH nicht korrekt...

    Erstmal beginnt der Vorruhestand bei 55 Jahren - nicht wie Du schreibst bei 50 Jahren...

    Volles Gehalt gibt es auch nicht sondern 60%...

    Und davon mal abgesehen nutzen die wenigsten dieses Angebot - im Durchschnitt fliegen die Piloten bei der Lufthansa bis 59, Tendenz STEIGEND !

    Auf gut Deutsch :

    Die Lufthansa will einen Eintritt erst mit 61 - aktuell liegt der Durchschnitt bei nur 2 Jahren weniger, bei 59.
    Es geht also nicht um die Unsummen wie die Lufthansa es darstellt - sie formuliert es immer so als wäre da in der Praxis ein Unterschied von 6 Jahren der bazahlt werden MUSS (nicht unter Umständen im schlimmsten Falle bezahlt werden müsste) !

    Den Piloten geht es lediglich um die Option - diese Option nimmt der grösste Teil der Piloten aber gar nicht wahr.
    Es dient dem Grossteil lediglich als eine Sicherheit.

    Und anstatt dass die Lufthansa einen weichen Übergang über einen gewissen Zeitraum anbietet was die Vorruhestandsregelung sowie ein neues Gehaltsschema angeht will sie einen radikalen Schnitt.

    Und das wollen die Piloten nicht da dies abrupt zu einer internen 2-Klassengesellschaft führt.

    Und dafür habe ich Verständnis !

    Aber die Lufthansa bewegt sich NullKommaNull - und somit ist es ein bisschen einfach immer den Piloten die Schuld zuzuschieben...


    Zumal mam eines nicht vergessen darf :

    Am Ende Deiner Ausbildung bist Mitte/Ende 20 und stehst bei der Lufthansa mit fast 100.000 Euro in der Kreide...

    70.000 Euro für die Ausbildung selber, 25.000 für die Deckung Deiner Lebenshaltungskosten während Deiner Ausbildung.
    Letzeres Darlehen muss verzinst zurückbezahlt werden !

    Ausserdem steht jetzt die saumässig teure Flugdienstuntauglichkeitsversicherung an - die kostet RICHTIG Geld...

    ABER :

    Die ersten 2-3 Jahre arbeiten 95% der fertig ausgebildeten gar nicht im Cockpit sondern in der Kabinencrew oder am Boden...
    Ist ihr Listenplatz dran folgen dann erstmal die Jahre aös Co-Pilot...

    Irgendwann mit Mitte 40 sind sie dann Schuldenfrei und müssen nur noch monatlich 4-stellig in die Versicherung einbezahlen...

    Der ex-LH-Pilot der jetzt für Garuda arbeitet hatte mir mal erzählt was er zuletzt für die Versicherung bezahlen musste.

    Hab die Summe leider vergessen, aber ich bin fast vom Hocker gefallen wo ich es hörte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2014
  18. Heinrich VIII

    Heinrich VIII Senior Member

    Registriert seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    282
    Danke erhalten:
    58
    Sorry aber mir geht die Hutschnur hoch wenn ich höre das ein Pilot mit 55 in Rente will und ein normaler Arbeiter bis 67 Arbeiten muss.
     
  19. DeeKa

    DeeKa Junior Experte

    Registriert seit:
    12.02.2012
    Beiträge:
    716
    Danke erhalten:
    24
    Ort:
    Bali
    Wenn Du das nächste Mal nach SOA willst, lass Dich von einem normalen Arbeiter fliegen :yes:
    Wenn die Eingangs-Qualifikationen und Arbeitsbelastungen nicht entsprechend sind, kann man das auch nicht vergleichen.
    Warum bekommt ein Bundesminister ab der Vereidigung wenn er einen Tag später gefeuert wird volle Ruhebezüge - für einen Arbeitstag? Weil es so geregelt ist...

    Dee
     
  20. awita

    awita Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.06.2011
    Beiträge:
    2.183
    Danke erhalten:
    1.271
    Ort:
    Hamburg
    Ist denn die Arbeitsbelastung bei Piloten so hoch, dass sie als Argument für eine Rente mit 55 taugt?
    Ich kenne mich da nicht so aus, würde aber vermuten, dass es tausend andere Berufe gibt, in denen die Arbeitsbelastung höher ist und in denen von Rente mit 55 nur geträumt werden kann.