Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Soi Diamond (Walking Street)

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von turicum, 11.03.2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. turicum

    turicum Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Student der Sprachen
    Ort:
    Limmattal
    Ich war jetzt 4-5 mal in dieser soi, hauptsächlich in der Bar Gletscherkuss beim Johni, wenn ich dort zuhöre was diese CH-Auswanderer immer wieder dort von sich geben, da graut es mir, solche derbe Rassisten habe ich bisher noch nicht erlebt, eines abends stiess ich an drei ältere Typen um die 45-55 Jahre alt! Als ich dann dort in der bar war, um mir ein Bier kurz zu genehmigen hörte ich beiläufig von diesen 3 Typen neben mir wie sie nonstop derb über thais,deutsche und schlussendlich über Griechen lästerten, da fragte ich ganz freundlich was den das Problem sei das man es nötig hat so derb über Ausländer zu sprechen, da ja nicht alle so sind! Die haben mich zuerst ignoriert, dann aber fing der eine an mich mit fragen und ansagen auszupeitschen! Die Situation eskalierte später als die erfuhren das ich zu 1/3 Grieche bin. Zu dritt haben die mich angefangen verbal anzugreifen wegen meiner GR-Nationalität! Dan wurde ich bedroht wenn ich nicht abzische werde er hier einige thais in der nähe herbeirufen die mich dan fertigmachen würden.
    Ich kann nur den Kopf schütteln!

    Nie wieder........
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013
  2. schnitzelsissi

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    219
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Neu-Ulm
    Arschlöcher gibts halt überall. Da muss man drüber stehen.

    Aber ich hab ein problem: wie wird man zu einem drittel Grieche?
    1/4 kapier ich, 1/2 auch. Aber 1/3? (Sorry aber ich hab manchmal so komische Gedanken).
    Bitte nicht zu ernst nehmen.
     
  3. turicum

    turicum Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Student der Sprachen
    Ort:
    Limmattal
    Vater: halb Grieche halb Schweizer, Mutter: Kroatien
    Vielleicht wäre besser gewesen: 1/2 Schweizer, 1/2 Grieche und 1/2 Kroate
    Gut das ich dadurch niemals ein Nationalist werden kann, sondern immer den neutralen-ausgleich suche, sprich finden muss zwischen den Kulturen!

    Gruss
    Christian
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013
  4. Rauhnacht

    Rauhnacht Kuya

    Registriert seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    4.071
    Danke erhalten:
    739
    Beruf:
    Auftragsmorde & Schutzgelderpressung
    Ort:
    Auf der Durchreise
    ..von wem haben die das denn erfahren :roll:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013
  5. Guenter

    Guenter Senior Experte

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    1.622
    Danke erhalten:
    52
    na, nun ist dieses Nebenthema entstanden.
    Du bist mit deiner Darstellung 1/4 Grieche.:yes:
     
  6. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Ich bin Vollblut-Schweizer und definitiv kein Rassist. Aber jede Nation hat ein Recht auf ein paar Arschlöcher..Wir haben so viele Banker, da können auch einige Deppen unseren Ruf nichternsthaft gefährden.:mrgreen:
     
  7. turicum

    turicum Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Student der Sprachen
    Ort:
    Limmattal
    @ rauhnacht
    soweit ich mich erinnern kann wegen einem Artikel über Griechenland in der CH-Zeitung.

    ich versuchte die Situation zu erklären wegen Griechenland und seinen dramatischen Problemen die das Volk jetzt ausbaden muss und sagte nebenbei noch ich sei Grieche ohne das ich erwähnte nur 1/2 sprich 1/3 zu sein!
     
  8. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.983
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Ja, ist eben schon so, Rassisten gab und gibt es in DACH immer noch (zu)viele. Wird auch von gewissen pol. Parteien und Medien heftig geschürt (Ausländerhass). Sicher ist auch, dass etliche Expats in diese Kategorie fallen. Wurde, glaube ich, auch schon in diesem Forum diskutiert.
     
  9. turicum

    turicum Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Student der Sprachen
    Ort:
    Limmattal
    Was mir am meisten unangenehm ist wenn CH etc. zu direkt/persönlich werden, das kommt immer wieder vor wenn ich da einige erst gerade kennen gelernt habe!!! Da sind mir die deutschen/englischen bars 1000mal lieber die sind auch viel witziger und respektvoller gegenüber fremden, als diese launischen CH-(SVP)-Bauern dort in der soi daimond wo nur darauf warten jemand zu diskreditieren!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013
  10. datdicke

    datdicke Rookie

    Registriert seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    72
    Danke erhalten:
    0
    Mhmm...dbddhkpukku...
    Wenn ich mich wegen jedem anus aufregen wollte..da hätt ich was zu tun...und was den selbigen erlässt ist wohl bekannt...
     
  11. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hauptsache die Deutschen sind "beliebt" in Griechenland...von wegen Rassismus !!! :lach:

    sawasdee frank69
     
  12. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.476
    Danke erhalten:
    47
    Ort:
    Schweiz
    Ich frage mich, ob der Thread im richtigen Forum ist. Lediglich der Ereignisort hat etwas mit Thailand zu tun. Aber bestimmt kann die Bar nichts dafür, geschweige die Soi Diamond, dass sich dort drei Idioten treffen. Ansonsten können wir über jede Strassenecke einen Thread eröffnen.

    Das TAF ist nicht dafür bestimmt, das Wort 'Rassismus' neu zu definieren. Hier geht es um Spass, Freude, Lebensqualität etc. und ganz bestimmt nicht um Politik. Also lassen wir das Thema beiseite und geniessen die schönen Seite des Lebens.

    Man geht ganz einfach nicht mehr an einen Ort zurück, wo man schlechte Erfahrungen gemacht hat.
     
  13. blacky47

    blacky47 Senior Member

    Registriert seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    470
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Reiseveranstalter
    Ort:
    Kölner Schnauze aber wohnh. in Mittelfranken
    Gut und clever formuliert Herr General.:mrgreen: Sehen wir uns im Juni auf ein Bier in der Soi 6?
     
  14. turicum

    turicum Newbie

    Registriert seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    16
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Student der Sprachen
    Ort:
    Limmattal
    Ich will niemanden verurteilen oder blossstellen, ich erzähle nur das, was ich dort in dieser Bar exorbitant und bedrohlich erlebt habe und warne damit andere!!!


    @frank69
    Was die deutschen in GR. betrifft da halte ich mich raus!!!
    Gibt halt leider noch genügend Griechen "nicht mehr viele" die noch gerne zurückblicken.

    (Wikipedia)

    So wurde durch die erzwungene Ausfuhr fast der gesamten griechischen Produktion noch eine positive Handelsbilanz zum Deutschen Reich in Höhe von 71 Mio. Reichsmark festgestellt, die dann mit extremen Besatzungskosten (auf Wunsch von Hitler in „Aufbaukosten“ umbenannt) verrechnet wurden. Griechenland hatte von allen besetzten Ländern pro Kopf die höchsten Besatzungskosten zu zahlen. Um von der Bevölkerung mehr Sachwerte abzuziehen, wurde der Banknotenumlauf gesteigert. Der wirtschaftliche Zusammenbruch war abzusehen und wurde in Kauf genommen. Besonders die fehlenden Lebensmittel führten zu einer Hungerkatastrophe und einer Säuglingssterblichkeit von 80 %. Von 300 im Oktober 1944 in Athen untersuchten Kindern waren 290 an Tuberkulose erkrankt.[46] Nach „Erbeutung“ nahezu sämtlicher Produktionsmittel wie Maschinen, Fahrzeuge etc. wurden mehrheitlich Rohstoffe und landwirtschaftliche Erzeugnisse nach Deutschland gebracht

    (Griechenland)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2013
  15. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.476
    Danke erhalten:
    47
    Ort:
    Schweiz
    Ich bin aber nur drei Tage vor Ort und zwar über das Weekend vom Strassenfestival. Danach geht es weiter nach Hongkong. Es wird bestimmt ein Zeitfenster geben, wo man sich trifft.


    @Turicum
    Geschichtsunterricht will hier niemand. Ok? :fforum:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.