Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens.

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von moeses, 30.04.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Hallo liebe Forengemeinde, schön das Ihr hier seit und mit mir die Erlebnisse meiner letzten Reise zu teilen. Ich persönlich sehe diese Reisebrichte als seelische Nachbetrachtung meiner Reise. Denn es passiert so viel neues und so viel spannendes und schönes in so kurzer Zeit. Das zu verarbeiten dauert bei mir immer eine lange Zeit. Nach diesen Trips habe ich immer ein Wehmütiges Gefühl und möchte eigentlich nur noch den nächsten Urlaub buchen. Oder besser noch die längste Zeit des Jahres drüber verbringen. naja, ich abreite dran, aber einfach ist das nicht :bang:

    Ich brauche diese Reiseberichte momentan einfach um abzuschließen und wieder in den Alltag zurück zu finden. Ich wollte dieses mal eigentlich keinen Schreiben, aber die Erkentniss das ich das einfach muss kam relativ schnell.

    Also sitze ich hier nun, gedankenanregende Musik, ein paar Bier und los gehts.

    Ich hoffe ich kann euch auf unserer gemeinsamen Reise gut unterhalten.
    Also Popcorn raus und los gehts :yes:


    In welcher Geschwindigkeit es hier von Statten geht, kann und will ich nicht versprechen. Ich schreibe immer dann wenn ich das Bedürfniss und das Feeling dafür habe. Das kann im Wochenabstand sein, aber auch mal sehr viel länger dauern. Wenn euch das nervt, dann schaut lieber in ein paar Monaten nochmal rein.

    Und jetzt gehts los.....
     
  2. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Es sollte meine längste Reise werden, die ich jemals am Stück angetreten habe. Bisher war ich 2 mal in Thailand und habe mich meistens in und um Pattaya aufgehalten. Aber nie länger als 2 Wochen am Stück. Dieses mal sollte es einen ganzen Monat nach SOA gehen. Da ich durchaus gefallen an dem Dasein als Spaßtourist gefunden hatte, wolle ich dieses Mal noch etwas anderes sehen als das „altbekannte“ Pattaya.

    Nach meinem letztem Aufenthalt in Thailand hatte ich immer mehr und mehr über Angeles City gehört und gelesen. Das machte mich neugierig also beschloss ich mich näher mit diesem Ort zu beschäftigen. Je mehr ich las, desto neugieriger und interessierter wurde ich. So beschloss ich recht schnell, dass ich mir in meinem nächsten Urlaub unbedingt mal beide Orte im direktem Vergleich angucken muss.

    Doch nachdem ich diesen Entschluss gefasst hatte, folgenden einige Ausgaben die ich nicht einkalkuliert hatte (Führerschein Motorrad, Motorradkauf, neue Wohnung) dadurch geriet dieses Thema erst einmal wieder in den Hintergrund. Im November 2013 packte es mich dann wieder. Einem Jahr nach meinem letzten Aufenthalt war auf einmal wieder dieses Feeling da. Ich wusste, ich muss dringend wieder zurück. Dieses Gefühl wurde immer stärker und so musste ich nicht lange überlegen. Den Urlaub, den ich erst für November 2014 vorgesehen hatte, wurde kurzerhand vorverlegt. Gott sei Dank passte das bestens in unsere Urlaubspläne in der Firma. So nahm ich mir im März/April mehr als 30 Tage am Stück frei.
     
  3. MichaelMainz

    MichaelMainz Junior Rookie

    Registriert seit:
    29.10.2012
    Beiträge:
    39
    Danke erhalten:
    0
    Popcorn steht bereit.....:D
     
  4. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Darauf ging es zu Hause direkt an den PC um alles klar zu machen. Flüge gesucht, Hotels hatte ich mir schon vor lange Zeit in Vorfreude auf den anstehenden Urlaub raus gesucht. Ich fand einen sehr günstigen Flug von AMS über CAN nach MNL und von BKK über CAN und CDG zurück nach DUS. Umstiegszeiten waren perfekt. Nur der Umweg über CAN auf dem Rückweg war eigentlich weniger optimal. Aber egal. Naja, 2 Wochen später fiel dann gleich mal mein Anschlussflug in CDG weg und ich durfte auf den nächsten 7 Stunden warten. Sauber. Nächstes mal wieder Eimrates, diese extrem langen Flüge (einer über 13 Stunden....) sind nicht so geil, somit ist Zwischenstopp in DXB ganz gut. Wieder an der falschen Stelle gespart. Naja, nie wieder ;)

    Der Tag der Abreise rückte immer näher und meine Gedanken kreisten nur noch darum das ich dem ganzen hier endlich entfliehen kann und bald wieder zurück im schönen Asien sein werde. Arbeit lief eher auf Sparflamme. Ich habe nur noch auf den Tag X hin gefiebert.

    Dann ging es endlich los. Freitag nach der Arbeit schnell nach Hause und alles packen. Ab ins Bett und am nächsten Morgen früh in den Zug. Nach AMS hat mich dann ein Freund gefahren. Eine Zugverbindung gab es leider nicht aufgrund der Abflugzeit in AMS. Die Autofahrt ging schnell vorüber und ich war überpünktlich am Flughafen. Noch mehr als 3 Stunden. Ich hasse es am Flughafen rumzugammeln, dass ist einfach tote Zeit. Naja egal, eingecheckt und durch die Sicherheitskontrolle. Achja ersteinmal alle nicht ganz jugendfreien Fotos der letzten Urlaube verschwinden lassen, dass mögen die in Asien ja nicht so gerne. Ich bin da lieber Übervorsichtig als das ich später darüber nachdenken muss, warum ich nicht vorsicheriger war. In der 3. Welt und auch in Thailand möchte ich nicht den Behörden ausgeliefert sein. Muss auch in Deutschland nicht sein, aber drüben ist das sicherlich noch eine ganze Spur unangenehmer. Also halte ich mich einfach an die geltenden Gesetze (naja mit einer Ausnahme :D). Auch über den ganzen Trip habe ich diese Vorsicht walten lassen. Ich fühle mich selten irgendwo unsicher oder habe Angst mich in irgendeiner etwas dunkleren Ecke aufzuhalten. Aber ich denke ich habe diese Sorglosigkeit auch aufgrund meiner doch eher akribischen Vorbereitung in dieser Hinsicht. Eigentlich nicht meine Art. Ich bin eher der Typ der direkt drauf los geht. Try --> Error --> Learn and Repeat. Lernt man eh am meisten ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2014
  5. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Dennoch habe ich mir angewöhnt vor solch einem Trip ausgiebige Recherchen über die HotSpots des Spaßtourismus durchzuführen. Vor allem wie geht das eigentlich mit den Mädels, was gibt man an Tip und natürlich die wichtigste Frage: Wie ist es mit der Sicherheit. Positiver Nebeneffekt: Meine Vorfreude steigert sich ins unermessliche.

    Die kurz vor meiner Reise vermehrt auftretenden Raids in Angeles hatten mich kurzzeitig dazu gebracht zu überlegen, ob doch nicht nach Angeles reise. Aber dann dachte ich mir: Was soll schon großartig passieren, wenn du etwas dein Gehirn einschaltest. Gut das ich mir das wieder ausgeredet habe ;)

    Mittlerweile war es endlich soweit, Boardingtime! Na endlich geht’s los. Mich überkommt bei dem Gedanken daran wieder dieses Gefühl das ich immer bei Antritt so einer Reise habe. Unglaubliche Vorfreude gepaart mit einer gespannten Neugier auf das Ungewisse. Das treibt auch meinen Adrenalin-Haushalt immer nach oben. Erfüllt mit einer ordentlichen Menge Euphorie. Vor dem ersten Aufenthalt in SOA war das noch etwas krasser, da ich ja nicht im geringsten wusste, was mich da jetzt erwarten wird. Aber ich habe dieses Feeling immer noch und ich finde das richtig geil. Schon alleine dafür ist es die Reise wert!

    Achja, da war ja noch was. Ein Flug nach CAN, 11 Stunden. Aber eins muss man China Southern Airline lassen, der Sitzabstand ist mal richtig geil. Ich konnte meine Füße ausstrecken.... Das habe ich ja noch nie in der Holzklasse gehabt. Sauber, so kann das gehen ;)

    Der Flug zog sich hin wie Kaugummi. Ich hasse fliegen! Ich kann nicht schlafen, nichts mit Kohlensäure trinken und von dem Flugzeugfraß kriege ich immer Durchfall. Gut, to much information.... Endlich in CAN angekommen dauerte es 2 Stunden bis zum Weiterflug. Eigentlich eine perfekte Zeitspanne. Weniger ist mir fast schon zu wenig wenn ich den Flughafen nicht kenne. Hat aber alles bestens geklappt und ich saß im Flieger nach MNL (übrigens mit grausigem Sitzabstand auch mit China Southern Airlines, wahrscheinlich haben die nur auf längeren Strecken diesen genialen Sitzabstand). In MNL angekommen habe ich mich erst einmal gewundert wie klein der Flughafen ist. Hatte irgendwie gedacht, der wäre größer. Naja, vllt. weil ich den Flughafen in BKK gewohnt war ;)

    Raus aus dem Flughafen. BÄM Hitze. Nicht so schlimm wie in Thailand aus dem Flughafen zu kommen, aber schon ein Schlag in die Fresse. Ich mit meiner langen Hose, in Deutschland ist es ja sau kalt zu der Zeit, hab mich dann doch etwas overdressed gefühlt. Aber was solls, nach 19 Stunden reisen wollte ich nur noch ne Dusche und meine Zähne putzen. Hab dann das Privattaxi vom PatioInn nach langen suchen auch gefunden und los ging es in Richtung AC.
     
  6. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Ich war einfach zu fertig um wirklich in Euphorie auszubrechen. Also verbrachten wir den 2,5 Stunden Ritt so ziemlich schweigend. Im Patio angekommen gab es ne nette und kurze Begrüßung von den Anwesenden. Ich war aber zu fertig um mich ernsthaft mit jemanden zu Unterhalten. Also ging es ab auf Zimmer. Erste Überraschung. Geile Sache, vor allem der gute Jacuzzi hatte es mir direkt mal angetan. Dusche und Klo getrennt, auch gut. Die Dusche gleich mal ausgiebig genossen und ausgepackt. Kurz auf Bett gelegt und gemerkt, dass ist ne blöde Idee.

    Also raus aus dem Bett, ab in die Klamotten, Sonnenbrille auf und raus in die Sonne! Zu der netten Begrüßungsrunde an den Tisch gesetzt. Ich wurde dann ausgiebig gebrieft wie es hier in AC so geht. Hab dann das Angebot von, nennen wir Ihn mal Peter, angenommen, dass er mich im Auto mitnimmt auf die Perimeter zu nem deutschem Bäcker. Da haben wir in aller Ruhe gespeist, bis wir von einem in die Jahre gekommenen Expat eine schimpftirade auf AC zu hören bekamen. Tenor: „Früher war alles besser“ Warum höre ich das so oft von älteren Menschen? Egal wo sie sind. Früher war immer alles besser. Werde ich auch mal so verbittert? Kann man sich nicht einfach an dem erfreuen was man hat. Gut ganz ehrlich, wenn ich mich länger als ein paar Monate in AC aufhalten würde, würde ich auch durchdrehen ;D Für mich einfach kein Ort wo ich leben wollen würde. Aber dafür war ich ja nicht hier und: jedem das seine!

    Nach dem wohlschmeckendem Baguette ging es in die erste Bar. Das Feeling war wieder zurück. Ich fühlte mich zwar nicht wie in Thailand, dass war immer das „Iam back home“-Feeling, aber das kann man beim ersten Aufenthalt wohl auch nicht erwarten. Aber ich konnte wieder fühlen wie das Adrenalin durch meine Venen pumpte. Die Spannung auf das was mich erwarten würde, hier in diesem Moment, und in den nächsten Wochen kombiniert mit der Ungewissheit „wird es gut werden“ und dem Gefühl der sexuellen Erregung ist einfach einzigartig und unbezahlbar.
     
  7. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Die Dame die sich mir annahm war nicht von schlechten Eltern und hat mich fast dazu bewegt Sie direkt mal mitzunehmen. Druckabbau :D Aber ich besann mich auf meine einzige Regel im Bezug auf die Damen: Die Symphatie muss zu 100% stimmen, sonst wird das nichts. Mir geht es immer so, dass ich ohne Gefühl auch keinen Spaß habe. Es muss einfach passen. Ich sage immer: „wenn es der Dame gut geht, geht es mir umso besser.“ Da müssen die Mädels meistens grinsen :p

    Also trennten sich die Wege von mir und Peter. Ich ging das erste Mal alleine auf Beutezug. War mir auch ganz recht. Ich mag es alleine unterwegs zu sein. Vor allem wenn ich den Ort nicht kenne. Dann will ich alles mit eigenen Augen/Ohren erkunden und erleben. Ohne die wissenden Kommentare des Langzeitbesuchers. Manchmal ist es schön, wenn man nicht gleich alles weiß und sich von der Illusion treiben lassen kann. Mit meinen angeeigneten und Eingetrichterten Kenntnissen über Angeles fühlte ich mich bestens gewappnet diesen Ort auf eigene Faust zu erkunden. Ich wusste zwar wie es läuft, aber Theorie und Praxis sind einfach 2 verschiedene paar Schuhe. Ich erinnere mich noch an das Gefühl als ich das erste mal in Thailand aufgeschlagen bin - gut ich hab beim ersten Mal gleich in der Soi 6 gewohnt. Allerdings war das „Hey sexy man“ und die Anwerbeversuche der anwesenden Damen so überwältigend, dass ich darauf erst einmal klar kommen musste. Da war ich einfach nur platt und gleichzeitig aufgeladen von Adrenalin und dem Gedanken: „Scheiße du bist im Himmel.“
     
  8. Weltenfummler

    Weltenfummler Junior Experte

    Registriert seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    823
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    NRW
    Hast vollkommen recht damit! Deine Überschrift war so viel versprechend, dass ich sofort dabei sein musste. Viel Spaß beim verarbeiten!

    Und was Fernweh etc. angeht sprichst du mir aus der Seele. Was neues zu entdecken hat bei mir immer Vorrang, auch wenn wenige Tage das "coming home"-Feeling auch einiges hat.

    2 Fragen habe ich allerdings bereits:

    Hin bist du über das ehemalige Kanton geflogen, zurück aber bestimmt nicht über Cadillac, USA und wie fandst du die China Southern sonst abgesehen von der Beinfreiheit. Ich hatte meinen besten Flug bislang mich China Airlines, die aber, wie viele nicht wissen, die Airline Taiwans und nicht Chinas ist. Ansonsten habe ich eher Vorbehalte bezüglich chinesischen Airlines. In der EU kann man in alles einsteigen, denn da fliegen die meist mit den neuesten und besten Maschinen, die die haben, um nicht auf die Blacklist zu kommen. Aber nach dem Umsteigen kann es dann je nach dem kritisch/unsicher(er) werden. Nun habe ich jetzt kürzlich von einem Kunden nur gutes über die Southern gehört. Aber dies ist bislang eine Einzelmeinung.

    Danke für deine Antwort!

    LG

    1.gif, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 1

    FlugStatistik - Statistik der Flüge des Users: kgt206
     
  9. Weltenfummler

    Weltenfummler Junior Experte

    Registriert seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    823
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Reiseverkehrskaufmann
    Ort:
    NRW
    Auch in diesen beiden Punkten stimme ich dir voll zu!
     
  10. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Hast recht:
    [h=1]Guangzhou (CAN nicht CAD)[/h]
    musste ich glatt aus Google kopieren, kann ja kein Schwein schreiben. Ich korrigiere das gleich oben.

    Zu China Southern Airlines. Ich fand den Flug für einen Flug recht angenehm. Hatte vorne gebucht und ne 2er Reihe, dass ist mir schonmal sehr recht. Am Fensterplatz genug Stauraum. Entertainment eher so lala halt viel auf Englisch, weiß gerade nicht ob da überhaupt was in Deutsch war. War mir aber egal, hab mit englisch kein Problem. Ansonsten alle sehr nett, der Service war top.

    ABER nicht den Fehler machen und zurück mit Airfrance zu fliegen, die arbeiten ja meine ich zusammen und mein Rückflug wurde dann von AirFrance ausgeführt. Hab ich nicht gesehen, und wenn wahrscheinlich so hingenommen. NIE wieder, Sitzabstand wie auf Inlandsflügen. Das 13 Stunden lang, die beschissenste Reise meines Lebens. Ich bin ungelogen 3 Stunden hinten im Flugzeug bei den Stewards und Stewardessen immer auf und abgelaufen, weil ich da nicht so lange sitzen konnte :p Der rest war gut, super Boardprogramm und guter Service. Aber der Sitzabstand ist ein NoGo.
     
  11. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    So in dieser härte hat sich das natürlich nie wieder eingestellt. Das ist ein einmaliges Erlebnis. Dennoch bin ich immer wieder aufs neue geflashed wenn ich diese Orte betrete und das ist auch gut so. Hier sah ich jetzt allerdings diese heruntergekommene Gegend mit Abbruchgrundstücken dazwischen und ich dachte mir nur so bei mir: „Sauber, genauso muss das sein, dreckig und verrucht, einfach ein Drecksloch“ Das gefällt mir irgendwie einfach und passt genau zu der Paysexszene. Da fühle ich mich heimisch ;)

    2014-03-25 17.06.03.jpg, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 2

    Nach ein bisschen Barhopping fande ich dann in einer Bar die erste Auserwählte. Ich glaube von Ihr habe ich keine Bilder mehr. Allerdings werde ich wohl bei den Bildern und dazugehörigen Geschichten nicht wirklich mehr alles richtig zuordnen können. Zu viele Erinnerungen, zu viele vergessene Namen, da ist mein Gehirn etwas überfordert.

    Mit der guten Dame, nennen wir Sie einfach Ann, ging es dann zurück ins Zimmer. Zuerst natürlich den Jacuzzi befüllen. Dauert nur leider 30 Minuten. Naja die Zeit kann man sich ja mit nem BJ verkürzen ;) Nach ausgiebigen „kennenlernen“ im Jacuzzi ging es nun in die Profiliga ab aufs Bett. Ich hatte ne Menge Spaß und konnte mich auch nicht wirklich lange zügeln, so war der Spaß auch recht schnell vorbei. Normalerweise habe ich nach dem ersten Tag immer das gegenteilige Problem. Aber mir war es egal. Ich hatte was ich wollte: Pure Entspannung, angekommen, im wahrsten Sinne des Wortes.


    2014-03-25 17.06.03.jpg, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 1
     
  12. mizuu

    mizuu Gast

    Du startest hja gut mit deinem Bericht, da werden bestimmt noch einige yhighlights kommen.

    Bin dabei und warte auf das was noch kommt.

    :yes:
     
  13. Carradine

    Carradine Junior Experte

    Registriert seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    645
    Danke erhalten:
    111
    Super Schreibweise. Ich fühle mich fast so, als wenn ich dabei wäre.
     
  14. somtam

    somtam Rookie

    Registriert seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    43
    Danke erhalten:
    1
    Bitte schreib weiter. Ich brauch das jetzt ;) Super geschrieben :super::dank:
     
  15. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Danke für euren Zuspruch Leute. Ich werde es evtl. heute Abend nochmal schaffen. Aber ich verspreche nichts ;)
     
  16. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Ab hier verlässt mich mein Gedächtniss und ich kann die Vorkommnisse nicht mehr zeitlich richtig weiter geben. Aber ich denke mal, dass das nicht sonderlich stören wird, da ihr den originalen Ablauf eh nicht kennt ;)

    Nach diesem erfrischenden ersten Kontakt mit der einheimischen weiblichen Bevölkerung musste ich dringend was essen und einkaufen. Die Dame wollte eh nicht so gern bleiben, wollte wohl noch etwas mehr Geld verdienen heute ;) War mir recht, brachte Sie zu den Fields, aß mit ihr noch bei JollyBee und schickte Sie dann zurück in die Bar. Ich Esel hatte das Trinkgeld vergessen. Depp :p Naja, dass wird mir nicht noch einmal passieren. Zumindest gabs was zu kauen.

    Wieder auf dem Zimmer fragte ich mich ob es besser wäre jetzt zu schlafen oder noch mal auf Tour zu gehen und die Fields Ave kennen zu lernen. Ich entschied mich für letzteres, zum schlafen war es einfach zu früh. Ich ging also wieder los auf Erkundungstour. Allerdings war ich doch etwas angeschlagen von dem Flug und fühlte mich ziemlich groggi. So entschloss ich nach 4 oder 5 Agogos, einigen LDs und der Bakannschaft mit der folgenden Dame doch ne eine kleine sportliche Einlage zu tätigen.

    Edit: Musste den Verlauf etwas anpassen in diesem Post, die Bilder mit Zeitangaben helfen dann doch manchmal :D
     
  17. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    2014-03-25 03.11.21.jpg, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 3

    2014-03-24 22.37.06.jpg, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 1


    2014-03-24 22.37.13.jpg, TH/PHP: Moeses auf der längsten und prägendsten Reise seines Lebens., 2
     
  18. moeses

    moeses Senior Member
    Werbepartner

    Registriert seit:
    07.04.2013
    Beiträge:
    413
    Danke erhalten:
    336
    Beruf:
    Prophet
    Ort:
    gelobtes Land
    Homepage:
    Den Tip der Dame habe ich diesmal übrigens nicht vergessen. Das sollte mir auch den ganzen Urlaub nicht mehr passieren. Ich finde es so oder so bemerkenswert mit wie wenig Geld die Menschen hier über die Runden kommen. Vor allem die Waitress in den Bars und Agogos. Bei 300 Pesos Wochenlohn (ohne Barfine und LDs denke ich jetzt mal, sonst wäre das ja mal echt krass) sind nicht allzu große Sprünge möglich. Was man sich dann noch vor Augen führen muss, ist, dass diese Damen dann doch noch sehr überdurchschnittlich verdienen, wenn ich mir da die arme Bevölkerung, z.B. die Fischer etc. anschaue, wird mir ganz anders. Aber gut, es ist halt ein 3. Welt Land und mir macht diese offensichtliche Armut nicht wirklich Probleme. Während des Urlaubs denke ich darüber auch nicht wirklich nach, doch danach habe ich mir schon so meine Gedanken gemacht. Es läuft halt Grundsätzlich etwas schief in dieser Welt, aber das soll nicht Thema dieses Threads sein, kommen wir wieder zu angenehmeren Dingen!

    Insgesamt eine ganz gute Performance, aber für mich auch ein richtiger Optifick. Sie war wirklich richtig heiß, genau mein Geschmack. Ich stehe ja nicht auf die ganz dünnen Dinger (auch wenn ich ein paar davon hatte, aber meine Meinung hat sich in die Richtung nur noch verfestigt) stehe ich nicht für mich dürfen die Damen auf den Phils/ in Thailand auch gerne eine braune Hautfarbe haben. Das unterstützt nur das exotische Feeling. Außerdem mag ich kleine Frauen, Brüste sind mir nicht so wichtig (gut sollten vorhanden sein -.-) aber das Heck darf gerne knackig sein ;)

    Nach der Nummer war ich dann auch ziemlich kaputt und wollte nur noch schlafen. Das ging auch wie von selbst und ich hatte eine erholsame Nacht, die nur ab und an von einem bösen Moskito gestört wurde, bis ich es endlich einem gerechten Tot habe sterben lassen.
     
  19. Jackpot

    Jackpot Senior Experte

    Registriert seit:
    13.05.2013
    Beiträge:
    2.054
    Danke erhalten:
    310
    Beruf:
    Rutenplaner
    Ort:
    OWL
    Hallo Moeses!

    Super Mal wieder von dir zu lesen – deinen ersten Bericht fand ich echt klasse. Jetzt hat es dich also auf die Vielebienen verschlagen.
    :headbash:

    Ja, ich finde auch, dass es dort von der Armut her noch krasser ist als in Thailand. Aber wenn wir nicht hingehen, wird es für die Leute auch nicht besser. So bringen wir wenigstens noch ein bisschen Geld ins Land.

    LG Jack
     
  20. Edding

    Edding Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    614
    Danke erhalten:
    25
    Ort:
    Jomtien + Hong Kong
    das faengt ja super an :D

    bin dabei :yes: