Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita" oder .....

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Joker13, 02.06.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 43 Benutzern beobachtet..
  1. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    ….. für immer versaut für den deutschen Markt.

    Wo soll ich anfangen. Also vorab, wer mitlesen möchte, kann dies natürlich gerne tun, ich muss jedoch leider zugeben, literarische Ergüsse, wie man hier zuweilen findet:respekt:, sind nicht unbedingt meine Stärke. Auch wird der geneigte Leser wenig über neue Sexualpraktiken erfahren, wie sie sooft in anderen Berichten detailliert geschildert werden.
    Dies wird eher ein Ausflug in meine Vergangenheit der letzten Jahre und meine ersten Erfahrungen in SOA. Wie bereits andere geschrieben haben, eine Art Selbsttherapie, denn mir kommen immer wieder Erinnerungen hoch, wenn ich die Berichte der anderen Member lese. Es wird der Bericht eines SSSSLT (Super....Longtime), der mir allerdings viele Einblicke ermöglicht hat, die einige nach vielen Jahren Thailandurlaub noch nicht bekommen haben (Hochzeit, Trauerfeier, Geburtstage ...).

    Vielleicht werde ich auch mal die ein oder andere Frage zur Diskussion stellen, die die Welt bewegen, z. B. „warum werde immer ich von den Scheiß Moskitos gestochen :shot: und sind die Nachkommen der Plagegeister automatisch Alkoholiker?“ oder ob ich eine Eingabe beim EuGH prüfen lasse, ob alle Spanier einen Anspruch darauf haben, sich ihre Fahrschulgebühren zurück erstatten zu lassen? …..ok, passt hier nicht hin und in Thailand ist der Besuch einer Fahrschule zur FS-Erwerb eher die Ausnahme! :D





    So, los gehts, genug geschwafelt:
    Ende 2011, nach über 25jähriger, gescheiterter, aber bis dahin sehr guten Ehe und einigen Tiefpunkten in meinem Leben, habe ich mir vorgenommen etwas in meinem Leben zu ändern. Ja , ich lebe im hier und jetzt und möchte dies auch genießen, all zu oft muss ich feststellen, dass Kollegen und Freunde, die sich für ihren Ruhestand einiges vorgenommen haben, dies aufgrund von Erkrankungen etc. nicht mehr tun können – dies möchte ich vermeiden. Natürlich habe ich auch Pläne für meinen Ruhestand, die jedoch aufgrund der Unregelmäßigkeiten bei den wöchentlichen Lottoziehungen eher in weite Ferne rücken.

    Zu dieser Zeit war ich in einer festen Beziehung und habe mir überlegt, einen Tauchschein zu machen und dies gleich mit einem Urlaub zu verbinden. Meine Freundin bekam keinen Urlaub, so habe ich mich alleine umgeschaut, wo es hingehen könnte und bin auf Phuket gestoßen. Da ich kein großer Freund vom „Sextourismus“ war (meine Einstellung hierzu hat sich mittlerweile geändert), hatte ich es erst einmal verworfen und wollte auf die Malediven. Ein Kollege hat mir dann jedoch permanent von Thailand vorgeschwärmt, so dass ich kurzerhand einen Flug gebucht habe. …..leider mit Condor....:cry:. War zwar Direktflug ab FRA, aber lieber einen Aufenthalt in BKK oder Dubai, als noch einmal in solch einer Sardinenbüchse zu fliegen. Den Tauchkurs habe ich in einer deutschen Tauchschule vorab gebucht und das Hotel für die ersten paar Tage über Agoda. In jedem Gespräch, in dem ich im Vorfeld erwähnt habe, dass ich nach Thailand fliege, habe ich ein Anflug von Lächeln und glasige Augen bei den männlichen Gesprächspartner :mrgreen: und Empörung:motz: bei den weiblichen erkennen können – einfach herrlich. Den Tauchurlaub hat mir irgendwie niemand abgenommen.



    Am Gate und im Flugzeug habe ich festgestellt, dass, entgegen meiner Erwartung, überwiegend Paare unterwegs waren. Was die von mir gedacht haben, konnte ich an den Gesichtern ablesen. Auch mein kultureller Reiseführer, den ich immer mal vor die Nase gehalten habe, hat nichts daran geändert. Ein eher unförmiges älteres Pärchen bekam auch noch die Plätze neben mir und ich vermute, er hat Redeverbot bekommen, denn außer „Guten Tag“ war in meine Richtung nichts mehr zu hören. Als ich mein drittes Bier geordert habe, hat er zwar ein wenig traurig geguckt, sich aber auch nicht getraut, selbst eines zu bestellen und auf den obligatorischen Tomatensaft (warum trinken die Leute im Flugzeug immer Tomatensaft? Sonst sieht man nie jemanden Tomatensaft trinken?!)



    Trotz der Enge und des recht unfreundlichen Personals (irgendwie sahen Stewardessen früher auch besser aus, oder irre ich:stange:) bin ich vormittags auf Phuket gelandet und hatte das Glück, dass mein Tauchlehrer einen Freund zum Flughafen gebracht und mich gleich abgeholt hat. Es war Dezember und die Differenz der Temperatur zwischen Abflug und Landung muss bei ca. 40 Grad gelegen haben. Also noch im Flughafen Jack Wolfskin von mir geschmissen und die Wärme genossen. Mein Nachbarpärchen war nicht ganz so schlau, wie ich draußen feststellen konnte, als sie mit hochrotem Kopf und schweißdurchnässt auf ihren Hotelshuttle gewartet haben :oops:.



    Der Tauchlehrer hat mir auf der Fahrt schon ein bisschen über Phuket erzählt und die Warnungen, die ich bereits im Internet gelesen hatte, noch einmal wiederholt (Tuk Tuk, Ladyboys, die Mädels wollen alle nur Dein Bestes „money, money, money“…..) Was mir zuallererst aufgefallen ist, waren die Stromverkabelungen am Straßenrand und die vielen Motorbikes in den unterschiedlichsten Variationen. Auf dem Weg zum Hotel hat er mir noch sein Haus gezeigt und seine Frau vorgestellt, dann ging es rein nach Patong. Da es ja mal mein erstes mal in Asien war, war ich etwas erstaunt, da in meiner Vorstellung Thailand eher ein Dritte Welt Land war und ich mit Bretter- und Wellblechverschlägen sowie bettelnden Kindern am Straßenrand gerechnet hatte. Aber weit gefehlt. Die Leute unterwegs waren normal bekleidet, es gibt Unmengen schöner Bars, Restaurants, Shops ….. und alles (okay, das meiste) sieht recht gepflegt und sauber aus. Außerdem habe ich noch recht viele Goldshops gesehen, was mich erst einmal verwundert hat (zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass man hier wunderbar seine Partnerschaftsprobleme lösen kann :p und der Besuch von Paartherapeuten bei weitem nicht den selben Erfolg verspricht).
    Auch war rein gar nichts mehr vom Tsunami erkennbar - ok, war schon lange genug her, in Deutschland braucht man jedoch (mal ganz abgesehen vom Berliner Flughafen) alleine für das Erneuern einer Kanalleitung auf 200 m Länge mindestens 9 Monate :?.
     
    klaus.w., Blackbeard und Pischu26 gefällt das.
  2. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    oh oh, ich fürchte ich schweife ein wenig aus, der erste Tag hat noch nicht mal richtig begonnen....

    Ich werde versuchen mit dann etwas kürzer zu fassen und zeitnah weiter schreiben!
     
    masure52 gefällt das.
  3. Reichenbrander

    Reichenbrander Junior Member

    Registriert seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    115
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Gastronom
    Ort:
    Chemnitz
    Hy Joker13, Du hast einen ersten Leser. Hau in die Tasten und erzähle Deine Erlebnisse. Das macht das warten auf die nächste Reise erträglicher.
     
  4. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788

    ok, ich werde mir Mühe geben. Hab im Moment etwas Zeit, die ich versuche zu nutzen, leider funzt mein Internet hier nicht ganz so toll.
    Jetzt versuche ich mal, ob ich das mit den Bildern geregelt bekomme :D


    P1000500.jpg, Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita"  oder ....., 1

    okay, das sollte funktionieren
     
  5. BkkAndy

    BkkAndy Rookie

    Registriert seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    48
    Danke erhalten:
    4
    Hallo Joker 13,
    ich finde den Anfang deiner Story schon sehr erfrischend, mach weiter so, auch gerne mit Ausschweifungen
     
  6. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    ok, weiter geht es

    Kurz vor dem Hotel habe ich dann noch das erste Mal (es sollten noch viele Male folgen) einen ATM getestet, um flüssig zu sein. Am Hotel Sun Hill angekommen, empfing mich eine bezaubernde junge Dame, die mir dann mein wirklich hübsches Zimmer am Pool zeigte. Wenn ich mich recht erinnere habe ich so um die 20 € pro Nacht bezahlt. Ich muss sagen, ich habe schon für wesentlich mehr Geld, erheblich schlechtere Zimmer vorgefunden. Alles sauber, gepflegt, echt top – der Urlaub konnte beginnen. :super:

    Bevor ich die nähere Umgebung bestreifen konnte, musste ich erst einmal einem menschlichen Bedürfnis nachkommen. Im Sitzen konnte ich dann erst einmal feststellen, dass man keinerlei Toilettenpapier oder Damenbinden ins Klo werfen sollte, hierfür war ein kleiner Mülleimer neben der Toilette aufgestellt (mmmmhhhhh, eklig!!). Außerdem befand sich eine Art Dusche neben der Toilette, mit deren Eigenheiten ich mich etwas später vertraut gemacht habe. Fingerspitzengefühl und der richtige Winkel sind tatsächlich von entscheidender Bedeutung, wenn man sich keine größeren Verletzung an wichtigen Stellen :efant:(der Strahl kann nämlich ziemlich kräftig sein) zuziehen und nebenbei auch nicht den ganzen Raum unter Wasser stellen will. Bei korrekter Benutzung muss ich jedoch ehrlicherweise zugeben, scheint es mir erheblich hygienischer als Toilettenpapier. Okay, genug über so einen Sch.... geredet.


    P1000502.jpg, Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita"  oder ....., 1



    Also raus, etwas die Nanai 2 hoch und das erste mal die netten Zurufe der jungen Damen „Massasch“ und „handsome guy“ wahr genommen (aber immer freundlich, ganz anders, als ich es aus Ägypten oder Tunesien kenne). Nach mehreren Thailandbesuchen weiß ich mittlerweile, ich muss tatsächlich ein „handsome guy“ sein, denn so viele Mädels können nicht irren :rolleyes:. Aber alles ignoriert (ich bin zum Tauchen hier, nicht vergessen!) und ab ins 7/11, Telefonkarte kaufen. Die Bedienung war mehr als genervt, da sie mir erst nur den Aufladecode gegeben hatte, ich aber hartnäckig auf eine Telefonkarte bestanden habe.

    Zwei Häuser weiter, vorne Massage, hinten drinnen ein Friseur – ja, gute Idee, Haare ab. Statt den netten Mädels in Ihren schicken Gewändern, die sich vorne am Eingang langweilten und auf Kundschaft warteten, machte sich ein junger Mann an meinen Haaren zu schaffen, der mal wieder das Klischee von den schwulen Friseuren bestätigte. Gleich zu Beginn das übliche Fragespiel, „what is your name, where are you from, are you married, how old are you, what is your job, ...“ - dann meine Antwort sofort ausgewertet und mir vorgeschlagen, doch seine Cousine kennen zu lernen, die viel besser englisch spricht als er und die mir ja etwas von der Insel zeigen könnte. Ich sag brav, „Nein, danke – bin ja zum Tauchen hier“,, „und ja, ich bin mir auch absolut sicher, ich stehe nicht auf Kerle“. Er gibt mir noch seine Visitenkarte mit dem Versprechen mir alles besorgen zu können, wenn ich dann etwas benötigte. Auf eine Rasur habe ich lieber verzichtet, da ich ihn nach meinem klaren Bekenntnis zu Frauen nicht mit einem Rasiermesser in die Nähe meiner Kehle lassen wollte.

    Eigentlich wollte ich gerne noch eine Massage haben, da ich jedoch nicht wusste, woran man erkennt, ob es wirklich nur klassische Massagen oder welche mit happy end gibt und ich keinerlei Lust hatte, mich, nur durch einen Vorhang von anderen getrennt, beglücken zu lassen oder entsprechende Laute aus der Nachbarkabine wahr zu nehmen :pop:, habe ich es erst einmal gelassen.



    Zurück zum Hotel und erst mal als einziger Gast im Restaurant niedergelassen und etwas getrunken. Die Bedienung war nett, süß, aber irgendwie permanent mit anderen Dingen beschäftigt, so dass leider kein Gespräch aufkam, obwohl ich mittlerweile schon 1000 Fragen hatte.


    Aufs Motobike wollte ich am ersten Tag noch verzichten, zumal ich ja nicht sonderlich geschlafen hatte, so bin ich erst einmal zu Fuß in Richtung Strand. Auf dem Weg ist mir bereits eine Ansammlung kleinerer Kneipen/Restaurants unter einem Dach aufgefallen, die eine Vielzahl von Bildschirmen hatten, auf denen überall Sport übertragen wurde. Da Samstag war, spielte ich bereits mit dem Gedaken später etwas Bundesliga zu schauen. Der Patongbeach war ziemlich ernüchternd. Sah ein wenig so aus, wie die Filme von Rimini, dicht gestellte Sonnenschirme und Liegen sowie Unmengen Menschen – okay, ich hatte ihn mal gesehen, das reicht.

    Langsam zurück, denn der Magen machte sich bereits bemerkbar. Eins der bereits zuvor gesehenen Restaurants/Bars war das Dolphin, wo ich mir einen Platz an der Theke gesucht habe, an dem ich einen möglichst guten Überblick hatte. Das Mädel hinter der Theke kam direkt auf mich zugesteuert, klatschte laut in die Hand und hielt mir ein Erfrischungstuch vor die Nase, was ich gleich dankbar angenommen habe. Ich bestellte ein Bier und dann stand sie plötzlich und unerwartet vor mir

    – meine erste große Liebe in Thailand - :hehe:. Sie war noch leicht bekleidet, um sich vor der Wärme zu schützen und sie war etwas kühl und blond.

    Ihr Name war „Chang“:

    Chang Thai Lager Beer from Thailand.jpg, Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita"  oder ....., 2

    .....diese Liebe besteht immer noch :hehe:
     
    BlueBird86 und doclec gefällt das.
  7. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    Danke Andy
     
  8. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    788
    Danke erhalten:
    329
    Ort:
    Essen
    Liest sich doch super, ABO!
     
  9. seelaender

    seelaender Senior Member

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    251
    Danke erhalten:
    129
    Beruf:
    Chauffeur
    Ort:
    CH-Biel
    lese sehr gerne mit
     
  10. grenerg

    grenerg Experte

    Registriert seit:
    25.09.2011
    Beiträge:
    1.071
    Danke erhalten:
    29
    Ort:
    Lippe
    Fängt sehr schön an, vielen Dank für Deine Mühe, ich bin auch mit Freude dabei. Auch wenn wir die gleiche Freundin haben.....
     
  11. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    tja, ich fürchte, Chang hat schon einige Männerherzen gebrochen :yes:

    Hey, super - da macht es gleich doppelt Spaß - DANKE!!
     
  12. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.612
    Danke erhalten:
    525
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Peng - abonniert!
     
  13. Terry

    Terry SHG Butterfly

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    668
    Danke erhalten:
    329
    :guterbeitrag:

    Bin dabei!
     
  14. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.269
    Danke erhalten:
    586
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Na klar doch, kommt mit in die Leseliste, wenn ich morgen im Flieger sitze... Schöne Grüße übrigens an die SHG-Mitleser! :hehe:
     
  15. Tirak100

    Tirak100 Rookie

    Registriert seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    55
    Danke erhalten:
    5
    .....dann haben wir ja das gleiche Hotel.....das Sun Hill ist mein Stammhotel seit dem Jahr 2006
     
  16. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    ...war, wie beschrieben auch sehr schön, aber ..... :bye: .... folgt :D
     
  17. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    Hab bereits mehrfach auf Deine Seiten zurück gegriffen und bin mittelschwer begeistert, welche Zeit Du investierst - Danke dafür - und freut mich, dass Du dabei bist.

    Gilt auch für die anderen, macht doppelt Spaß.

    Ich versuche mal etwas Gas zu geben, da ich am Wochenende zu nix komme und Euch die Zeit etwas verkürzen möchte :yes:
     
  18. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    .....Chang sollte nicht die einzige bleiben an diesem Tag :?

    Beim Scannen der Umgebung stellte ich fest, dass zwar auf der Straße eines der Mädels versuchte, die Leute zum Reinkommen zu bewegen, man aber ansonsten ziemlich in Ruhe gelassen wurde. Mit meinem Thekennachbar habe ich ein wenig smalltalk gehalten. Für ihn (ich glaube ein Engländer) war es bereits das zweite Mal Thailand und war somit für mich schon eine Art Profi. Dies hat er mir dann auch eindrucksvoll bewiesen, in dem er für die 3 Mädels hinter der Bar erst einmal einen Drink spendiert hat – und für mich :saufen:. Konnte ich natürlich so nicht stehen lassen und wollte mich revanchieren, aber er hatte einen wichtigen Termin (keine Ahnung was, für Engländer reicht mein Schulenglisch nicht aus).




    Ein Blick auf die Uhr zeigte mir, 15.30 Uhr, Fußballzeit in Deutschland, und ich fragte höflich nach, ob wir vielleicht einen der Fernseher entsprechend einstellen könnten. Der Manager wurde geholt und versuchte verzweifelt, das von mit gewünschte Programm zu finden, bis mir dann einfiel, dass durch die Zeitverschiebung ja noch einige Stunden Zeit bis zum Anpfiff waren.
    Dies war auch das letzte Mal, dass ich an Fußball gedacht habe in diesem Urlaub. Dem Mädel hinter der Theke, die sich so nett für mich bemüht hatte, habe ich dann einen Drink ausgegeben, was wiederum die übliche Frage- und Antwortflut auslöste. Sie war so gar nicht mein Fall, aber sie war nett und hatte wohl das Gefühl, sich um mich kümmern zu müssen, da ja nun kein Fußball lief. Die restlichen Mädels in der Bar waren zum Teil ganz süß, aber nichts, was mich umgehauen hätte.



    Als ein russisches Pärchen mit einem Kleinkind in die Bar kam und sich an einen Tisch setzte, tauchte auf einmal eine ganz Süße auf, die bis dahin hinter einer anderen Bar stand, kümmerte sich rührend um das Kind und nahm die Bestellung des Paares auf. Sie hatte, ihr werdet es kaum glauben, lange schwarze Haare, ein super Figur mit eher übersichtlichen Brüsten (passte gut, ich sollte mich ja unbedingt vor den Frauen mit den großen Brüsten in Acht nehmen:wirr:) und ein sympatisches, hübsches Gesicht. Bekleidet mit enger Jeans und grünem Shirt (Dolphin Bar - Aufdruck, wie alle anderen Mädels auch an diesem Tag). Da ich in der Nähe saß, bedachte sie mich zwischenzeitlich ebenfalls mit einem Lächeln und ich hätte gerne mit dem kleinen Russenbaby getauscht.

    Nun fing ich das erste Mal an, zu überlegen, in was für einer Art von Bar ich gelandet bin. Nach allem, was ich zuvor gelesen hatte, ganz sicher keine Ladybar. Die Mädels sprachen zwar zum Teil nett mit den Gästen oder spielten irgendwelche Spiele und ließen sich zu Drinks einladen, aber das wars auch schon. Meine nette Bedienung erzählte mir zwischenzeitlich sogar von ihrem Freund aus Luxemburg. Okay, egal, ich bin sowieso nur zum Tauchen da und kein Sextourist (....aber langsam kamen in mir die ersten Zweifel auf :na_und:).
     
  19. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    Nachdem ich die Süße dann kurz aus den Augen verloren hatte, brachte sie dem Pärchen ihr Essen und steuerte anschließend direkt auf mich zu :lol:. Also, ich mir wieder die üblichen Antworten zurechtgelegt und auf die erste Frage gewartet, doch sie fragt mich, was mit mir sei, ich sähe doch etwas traurig aus und ob alles okay wäre. „Rums“:shy:, das saß – denn so richtig gut drauf war ich wirklich nicht, was ich allerdings im Allgemeinen gut überspielen konnte und was langjährigen Freunden nicht aufgefallen ist.
    Also fangen wir etwas zu quatschen an und sie sagt ihrer Kollegin, sie möge sich bitte um die andere Theke kümmern. Als ich ihr einen Drink ausgeben will sagt sie, sie hätte sich eben erst eine Fanta aufgemacht und verschwindet kurz, um diese zu holen.
    In den nächsten 2 Stunden erfahre ich ihre, typisch thailändische Geschichte (aus dem Isan kommend, gemeinsame Tochter mit Thai, den sie dann nach der Arbeit direkt beim Vögeln mit einer anderen erwischt hat, Trennung, der Versuch, ein Restaurant mit der Mutter zu führen, der aber in die Hose geht, Mutter in der Schweiz und kümmert sich einen Sch... um die Familie, Schwester in Schweden, Bruder drogenabhängig, vom Vater seit Jahren nichts gehört, Tochter lebt mit Familie der Tante in BKK) .... und sie von mir mehr, als ich normalerweise von mir gebe. Da sie ja nun auch weiß, dass ich ein newbie bin, noch nie in meinem Leben für Sex bezahlt habe und auch nicht vorhabe dies zu ändern, weil ich ja sowieso nur zum Tauchen hier bin, bietet sie mir an, nach Feierabend etwas von Patong zu zeigen.

    Gegen 18.00 Uhr war es dann auch schon soweit und nachdem sie die Abrechnung für ihre und eine andere Theke gemacht hat (da ihre Kollegin 4 mal unterschiedliche Ergebnisse raus hatte) zogen wir gemeinsam los in Richtung Bangla. Das von mir geplante Telefonat, dass ich gut angekommen sei, hatte ich zwischenzeitlich völlig vergessen.
     
  20. Joker13

    Joker13 Junior Experte

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    771
    Danke erhalten:
    788
    P1000634.jpg, Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita"  oder ....., 1

    Bangla Road Patong

    P1000635.jpg, Von "chan (phom) rak khun" zu "mahal kita"  oder ....., 2

    Vorweihnachtseit