Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Will nach Thailand für mehrere Jahre, was muß ich tun ????

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von klabauter, 19.11.2007.

  1. klabauter

    klabauter Junior Member

    Registriert seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    101
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bremen/Kathu,Phuket
    Hallo Fachleute,
    ich will ende 2008 für mehrere Jahre nach Thailand. ich bin dann 57 Jahre alt. Wie geht man da vor?
    Ein Konto ist vorhanden. Das muß mit 800.000 bath vorgewiesen werden glaub ich. Was für ein Visum brauch ich u. beantrage ich das in Thailand oder in Kummerland? wie muß der Verdienstnachweis erbrachtwerden, oder reicht Nachweis von Vermögen ? Brauch mal Eure fachlichen Ratschläge !!!
     
  2. obi69

    obi69 Junior Member

    Registriert seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    87
    Danke erhalten:
    0
    Probier es doch erst einmal mit einem non immigrant O Visum mit multiple enztry in Deutschland , Konsulat oder Botschaft. Dort muss nur die Liquiditaet fuer 1 Jahr nachgewiesen werden, Du musst aber alle 90 Tage ausreisen. KOsten z.Zt. 120 Euro.
     
  3. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
  4. Guest

    Guest Gast

    auf keinen fall darfst du die girls mitnehmen die 2532 geboren sind........ :hehe:
    dann können es schöne jahre werden!! :yes:
    gruss chris
     
  5. RMF

    RMF Senior Experte

    Registriert seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.929
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Heckenpenner
    Ort:
    Bretterpuff
    @ pattaya-chris

    warum, ist das ein schlechter Jahrgang???? :p

    oder redest du Ferkel etwa von "fuer Geld ficken" statt "mitnehmen auf die Kirmes" ???

    gutgeh'n

    :p RMF :p
     
  6. Paul

    Paul Gast

    @Klabauter

    Gibt es dazu noch spezifische Fragen oder bist Du schon ausgewandert?
     
  7. Lard

    Lard Rookie

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    BKK-Lat Phrao / Düsseldorf
  8. Kalle11

    Kalle11 Junior Experte

    Registriert seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    535
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Köln / Thailand
    Re: Will nach Thailand für mehrere Jahre, was muß ich tun ??

    Ist schon sinnvoll, wenn man für längere Zeit hier hin will, daß man neben dem Jahresvisum auch die Jahresaufenthaltsgenehmigung hat, wenn man nicht von sich aus dauernd auch die Nachbarländer bereisen will.

    Du hast ja schon einige Vorkenntnisse, wie man aus Deinem Psot sieht. Somit ist es einfach, Dir zu helfen, ohne, daß Du Dich durch seitenlange Visumsdiskussionen hier lesen mußt.

    Du reist ein mit einem Non Immigrant O für drei Monate von einem Thai Konsulat oder Botschaft in D. Single oder multiple Entry liegt an Dir, ob Du in den drei Monaten mal ausreisen willst.

    800.000 Baht brauchst Du, wie Du weißt, um die Jahresaufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Entweder auf dem Konto hier in Th oder als Jahreseinkommen in D (65.000 Baht monatlich).

    Es kann aber auch ein Mix aus diesen beiden Möglichkeiten sein. Z. B. 40.000 Baht Monatseinkommen (p.a. 480.000) plus 320.000 hier auf der Bank.

    Das Bankguthaben muß auf jedem Fall zumindest bei Erstantrag drei Monate vor Antrag auf dem Konto sein.

    Was zählt als Einkommen? Entweder hast Du regelmäßige Einkünte monatlich oder jährlich, z. B. auch Erträge aus Vermögen, wie Du ja scheinbar hast, wie du schreibst. Bring deinen letzten Steuerbescheid mit. Daraus wird ein durschnittliches Monatseinkomen ermittelt.

    Wenn das nicht reicht, dann muß der Rest auf dem Konto sein.

    Daraus wird hier ein Jahresvisum mit Jahresaufenthaltsgenehmigung bei der Immigration gemacht.

    Wie das formell dann hier weiter geht, das ist der nächste Schritt. Bin da aber auch gerne hilfsbereit (ohne eigene finanzielle Interessen).

    Falls Du willst detailliertere Infos auch per PN.
     
  9. Leebanon

    Leebanon Senior Member

    Registriert seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    393
    Danke erhalten:
    1
    wo im Norden bist Du ?

    in Hamburg gibt es ein th. Konsulat, das schnell und fähig ist,

    die haben auch ne webseite
     
  10. Raini

    Raini Gast

    Hi klabauter,
    da sich die Aufenthaltsbestimmungen fast monatlich ändern würde ich dir raten diese Adresse zu kontaktieren, dann bist du auf der richtigen Seite. Das Team ist sehr nett und hilfsbereit und sagen dir genau was man zur Zeit alles vorlegen muss und zu beachten hat.

    http://ctapattaya.com/
    Gruß Raini :D :D :D
     
  11. thalueng

    thalueng Senior Member

    Registriert seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    315
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Pensioner
    Ort:
    Chonburi
    Hab mal eben bei dem Thailändischen Honorarkonsulat in
    Stuttgart nachgefragt, was ich benötige für ein Non-Immigrant O Visa.

    Wenn noch kein Rentner und nicht mit einer Thai verheiratet, dann
    muß ich 5000 € Bankguthaben nachweisen.

    Wenn Rentner, dann eine Kopie des Rentenausweises, sowie
    auch für die Anderen gültig: Flugbestätigung, Passbild und
    nicht vergessen 50 € für die Bearbeitung.

    Also kein Nachweis über Bankguthaben bei Rentner und Toten. :hehe:

    Das betrifft jetzt nur ein Non-Immi-O Visa für 90 Tage,
    welches man dann nach Ankunft in Thailand in ein Jahresvisum
    bei der Immi umwandeln sollte. :mrgreen:


    Man muss nicht auf das Konsulat selbst hin, es genügt ein einfaches
    Übergabe-Einschreiben, aber ohne Rückschein, (das ist nicht erwünscht).
    Aber bitte nicht vergessen, auch den Reisepass beizulegen.


    Gruß Guenter
     
  12. Paul

    Paul Gast

    @Thalueng
    Und wie weist man das Bankguthaben nach?
    Braucht man wirklich das Ticket vor dem Visum?
    Dass man nicht persönlich hin muss, gilt übrigens nur für Leute ab 55.
     
  13. Wilukan

    Wilukan Gast

    Das ist Blödsinn... :hehe:

    Ticket braucht man nicht vorlegen
     
  14. Paul

    Paul Gast

    @Wilukan
    Mag sein, dass das in Düsseldorf anders ist. :wink:
     
  15. Wilukan

    Wilukan Gast

    Das ist das traurige in Thaiforen,wenn jemand ernsthafte Infos sucht,findet er sie dort sicher...






















    NICHT. :cry:

    Das beste ist,nur offizielle Seiten der Botschaften oder der Konsulate aufsuchen,dort anrufen,die Mitarbeiter dort wissen Bescheid.
    Alles andere ist vergebene Liebesmüh.
    Jeder hat ne andere Meinung und verunsichert dadurch den fragenden.
    Das wars zu diesem Thema,ist einfach sinnlos... :?

    NIEMAND muß bei diesem Non Imigrant o persönlich erscheinen.
    Einschreiben reicht,Kohle rein,Passport,Kopien die benötigt werden,entweder Heiratsurkunde oder eben Rentenbescheid.
    Abschicken fertig.
    Nix mit Banknachweis,so ein Kokolores...
     
  16. Kalle11

    Kalle11 Junior Experte

    Registriert seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    535
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Köln / Thailand
    Habe ich bei 3-Monats-Visum auch noch nie gehört. Bei Jahresvisum wollen die schon einen Nachweis über die Finanzierung der reise sehen, aber auch da genügt der Rentenbescheid.

    Vorsicht, Willi, mt dem Verweis auf Auskünfte der Botschaft oder Konsulate in D, wenn es um die Frage geht, aus dem 3- Monats-Non-Immigrant in Th ein Jahresvisum mit ebensolcher Aufenthaltsgenehmigung zu machen.

    Da haben scheinbar etliche Konsultate und auch die Botschaft in Berlin nicht immer den ganzen Überblick.

    habe hier schon mehrere erlebt, die mit ihrem Vorhaben gescheitert sind, weil sie eben von dort falsche Infos hatten.
     
  17. Paul

    Paul Gast

    @Kalle11
    Völlig richtig.
    Was ist aber, wenn man noch keinen Rentenbescheid hat?
    Dann legt man als Arbeitnehmer einfach eine Kopie der letzten Gehaltsbescheinigung bei.
    Ein Selbständiger sollte seine letzte Einkommensteuererklärung beilegen.
    Wir reden hier nicht um Touristvisum, sondern Visum für Langzeitaufenthalt in Thailand.
    Thalueng ist der Ansicht, dass das mit einem Non-Immi-Null für mehr
    als drei Monate durchaus geht, wenn man das unter Angabe eines Wohnsitzes in TH bei der Immigration in Thailand umschreiben kann.
     
  18. Paul

    Paul Gast

    @Wilukan
    Sehe ich an für sich auch so, habe aber leider schon desöfteren anderes
    gehört. Allerdings von Leuten, die seinerzeit noch unter 50 Jahren waren.
     
  19. Kalle11

    Kalle11 Junior Experte

    Registriert seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    535
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Köln / Thailand
    Ist auch so! Mit 3-Monats Non-Immi hier einreisen und dann mit Wohnsitzbestätigung (Mietvertrag) zur Immi. Da muß man dann die finanziellen Voraussetzungen erfüllen, damit daraus ein Jahres-Non-Immi mit jahressaufenthaltgenehmigung gemacht wird.
     
  20. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    ist doch glaub so, man beantragt die "Verlängerung auf 365 tage",
    dann nur noch alle 90 tage zur immi und bankbook zeigen.