Dominikanische Republik Boca Chica – Prädikat im Moment NICHT empfehlenswert!

        #1  

Member

„10 Tage Boca Chica unter maximalen Ausgangssperren – Prädikat im Moment NICHT empfehlenswert!“

Teil I : Unterkunft

Ich hatte zuerst das Hotel „Frio Hot“ reserviert, buchte dies aber nach Hinweis eines
Insiders der Boca Chica Scene um, auf das „Boca Grande Hotel Suites“.


Hier ein paar zusammenfassende Bemerkungen zum Hotel:

Hotel wurde im Jahr 2021 errichtet, sah aber (vor allem dann im größeren
Zimmer mit Balkon) nicht nach etwas nagelneuem aus.
Klimaanlage und Bett war super ok.

In den zwei Zimmer mit Balkon konnte man 30 Minuten vor „Duschbeginn die Boiler-Heizung“ starten, in den anderem Zimmer (Nummer 4), kein wirkliche Warmwasser vorrätig.
Balkon ist in zwei Zimmer vorrätig, aber nicht empfehlenswert, da ab 6 Uhr ein
"Superkrach von der Straßenkreuzung kommt", so dass ein Schlafen nur mit
Ohrstöpsel möglich ist.


Service der Zimmermädchen war ok. (wozu sicherlich auch die kleine, tägliche Spende beigetragen hat!)

Sehr gut ist das Restaurant mit im wahrsten Sinne des Wortes "riesigen Speisekarten". Qualität des Essen war sehr gut, nur wurden leider (vielleicht auch Ausgangsperren bedingt) nicht alle Getränke serviert.
Die tägliche Öffnungszeit bis 22 Uhr war die „Rettung“, in dem täglich ab 18 Uhr (WE 15 Uhr) „geschlossenen Boca Chica!

Die Einwahl ins WLAN war manchmal sehr zeitaufwendig und auch nicht durchgehend
stabil. Dafür hat der riesige Fernseher auch Netflix im Angebot und man kann im Internet auch direkt deutsches Fernsehen schauen.


Soweit meine kurze Einschätzung zur Unterkunft

VG Wolle
 
 
 
        #3  

Member

...ich denke mal, "eines der Lieblingstitel des Insiders wird wohl morgen Abend auf bekannter Welle
ab 20 Uhr erklingen!!":baaee:
 
 
        #4  

Member

Teil II / Kapitel 2 : die Schwester eines „weitergereichten Girl- Kontaktes“

Wie hatte ich resümiert, es kann nur besser werden, es wurde auch ein bisschen besser, aber der Reihe nach….

Ich erhielt vom Boca Chica Insider die Nummer eines Girls, die aber überhaupt nicht in mein Beuteschema passte (Insider wissen Bescheid).

Trotzdem nahm ich zu ihr Kontakt auf, sie schicke auch ein paar „heiße Fotos“,
die aber meinen Eindruck nur noch bestätigten!
Als sie bemerkte, dass wir nicht ins Geschäft kommen, schrieb sie auf einmal,
„da passt sicher meine Schwester besser“….
So war es auch, die geschickten Fotos passten sehr gut in mein Beuteschema.
Also Date ausgemacht und mit dem Girl ins Hotel eingerückt.
(Zur Zwischeninfo-, die Girls müssen im Hotel ihre ID-Karte abgegeben!)
Gemeinsames Duschen war irgendwie nicht das „Wahre“ und dann aufs Bett.
Hier etwas rumschmusen und dann begann sie gleich heftig an Kleinwolle
Hand anzulegen. Ich hievte sie in die 69er und bearbeite ihre Muschi. Sie nahm
aber Kleinwolle nur kurz in dem Mund und begann wieder heftigst mit der Hand zu
bearbeiten. Ich bugsierte sie wieder hoch und ließ sie „aufsatteln“. Hier versuchte
sie ein tiefes Eindringen zu verhindern. Ich knetete ihr doch schon großen
Titten und kam trotzdem….
Der nächste Reinfall also, nur das der Body des Girl`s diesmal besser war.
Ich gab ihr die vereinbarte Summe und sie verschwand auch relativ schnell.
So endete der „zweite, auch wieder missglückte Bürsteinsatz“.

VG Wolle
 
 
        #5  

Member

Bis hierhin ging es doch schon mal. Hatte schlimmeres erwartet.
Bin aber sehr gespannt wie es weitergeht.
 
 
        #6  

Member

Ohje hört sich ja nicht gut an, das die Mädels so nachgelassen haben, verstehe ich gar nicht.
Aber ok abgezockt waren sie immer in der Domrep
 
 
        #7  

Member

wenn schon die Nutten zu faul sind um die Beine breit zu machen dann ist da gehörig was schief gelaufen.
 
 
        #8  

Member

Gut die Domis waren schon immer etwas anderst, aber viel sind die Amis und Kanadier schuld.
Die werfen mit den Dollarscheinen nur so rum für die paar Tage die sie Urlaub haben.
Genau so schnell wie die kommen sind die wieder weg und neue kommen.
Das macht alles kaputt.
 
 
        #9  

Member

.....genau den gleichen Eindruck hatte ich auch vor Ort!!

Kapitel III ist in Arbeit.....
 
 
        #10  

Member

Kapitel III : Supermassage und wunderbare „mündliche Besorgung“

Man kann im Leben nicht immer alles haben, diese Weisheit bewahrheitete sich
bei meinem 3. Erlebnis.

Wegen akuten Rücken- / Schulterprobleme war ich sehr froh, wieder einen Insidertipp,
diesmal für eine sehr gute Masseuse zu erhalten.
Termin geklärt und was dann als Massagegirl in meinem Zimmer auftauchte war ein
SUPERGIRL! Leider verabreichte sie wirklich nur traumhafte Massagen und war für
kein Geld der Welt dazu zu bewegen, sich für dem „außerehelichen Geschlechtsverkehr“
zur Verfügung zu stellen. MERDE!!
Die Massage war mit Abstand das Beste, was ich nach meinem letzten Besuch in
„meinem gelobten Land“ , massage- technisch genießen konnte. Deshalb habe ich
mit dem Massagegirl gleich einen Nachfolgetermin vereinbart, wo sie mir dann noch
zusätzlich eine Maniküre und Pediküre verabreichte.
(Nach Rücksprache mit der Masseuse darf ich ihre Telefonnummer weitergeben,
Anfragen bitte von vor Ort agierende Mitstecher per KN an mich!!)

Nachdem also Kleinwolle nicht verwöhnt wurde, beschloss ich , in den unweit
meines Hotel befindlichen Puff zu gehen. Dank der hilfreichen Vorab-Informationen
durch die Insider, schmetterte ich alle überzogenen Liebeslohn-Forderungen ab
und einigte mich mit einen gutaussehenden Mägdelein auf 3000 Peso.
Ab auf die Kaschemme, die wirklich ihren Namen als solches verdiente. Also besser
das Girl mit in sein eigenes Zimmer nehmen! (dazu hatte ich aber keine Lust, ich
wollte einfach nur fachmännisch „ entleert werden“!) Dies geschah auch in einer
sehr guten, französischen Art und Weise. Das Girl sah gut aus und hatte sehr schöne
Titten, die ich auch wunderbar knetete, während ich ihre Möse fingerte…
Das war ein sehr guter Abschluss des Tages, der dann in meiner Hotelbar
bei einigen Kaltgetränken seinen würdigen Abschluss fand.
Im Gesamtresümee aller Bürst- Erlebnisse in der DomRep war dass das zweitbeste Erlebnis!

VG Wolle
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten