Thailand Ich und der Issan

        #1  

Member

Tja.
Nachdem ich nun mit ihr verheiratet war,fuhr ich mit ihr zu ihrem Elternhaus.Den Namen des Kaffs habe ich leider vergessen,es war ca. 50 Autominuten von Ubon Ratchanthani in nördlicher Richtung entfernt und fing mit "S" an.Sorry.

Die Hinfahrt absolvierte ich im Reisebus.Mit Wc und TV und Aircon an Bord.

Leider berücksichtigte ich nicht,daß Songkran war und jeder Handlanger zurück zur Familie wollte.
Also wurde der Bus immer voller und sogar der Mittelgang wurde mit Plastikstühlen zugestellt,damit noch mehr mitkamen. :wink0:

Die Fahrt dauerte ca.11 Std. Ein Horror,aber ich wollte es ja nicht anders.
Dem Driver fiel manchmal das Auge zu,der Bus schlingerte.Unvorstellbar.
Ich wollte das Feeling aber mal mitmachen,zurück gings übrigens mit der Thai nach BKK :roll:

Auf der Fahrt versuchte so ein Laos Reisbauer,meine anzutatschen,er bekam sofort die flache ins Gesicht und ne Predigt von seiner alten.
Was hab ich gelacht.
Wir tauschten dann aber doch besser die Plätze,sie am Fenster,ich am Gang.
Von nun an war Schluß mit lustig für ihn.
Er saß ja im Gang und wollte seinen Kopf immer gegen meine Kopflehne stützen.
Das hatte er sich aber versaut.Ich stieß den Kopf immer wieder weg,aber an Schlaf war bei mir nicht zu denken... :(
..........


Auf jeden Fall war es ein Erlebniss,daß ich niemals mehr missen möchte,habe mich in dem Dorf ausgesprochen wohl gefühlt.Auch das Elternhaus war wohlhabend für Thaiverhältnisse.Es fehlte an nichts.
Auch Beton und kein Holz.
Es war alles sehr herzlich dort.
Sehr freundlich,auch Fremde kamen alsbald in das Haus und wollten mich begrüßen.
Der Vater war Bürgermeister dort,hoch angesehen.
Wir hatten ein eigenes Zimmer im Haus,ein Bett,Van.
Geduscht wurde unten vor dem Haus,aus einer Regentonne und Schöpfkelle.
Aber es fehlte an nichts.Waschmaschine,TV,DVD Player,Karaoke,Kühlschrank,elektr.Licht.
Da war Töchterchen wohl entgegen eigener Aussage schon länger im Geschäft.Na ja.Was solls..
------------
Insgesamt war ich 3 Tage vor Ort.
Wie gesagt,daß empfehle ich jedem mal mitzumachen.Das hat was.
Das Essen wird auf dem nackten Fußboden eingenommen,




Flüchtige Handwäsche früh am Morgen,es war gegen 6 Uhr,der Dreckshahn krähte wie bekloppt



Morgen gehts weiter....
 
        #2  

Member

geil da werden Erinnerungen wach :p
weiter so


cu Sausa
 
        #3  

Member

Member hat gesagt:
Sehr freundlich,auch Fremde kamen alsbald in das Haus und wollten mich begrüßen......


......und sicherlich auch den reichlich vorhandenen Sprengstoff (Lao Kao) :lol:

Ein´s muß ich sagen, Du bist immer wieder für ne Überraschung gut.

Gruß
Hansen
 
        #4  

Member

:D Morgen gehts weiter....?

come on
 
        #5  

Member

Na ich hoffe das mein Bruder diese Story ebenfalls liest! :lol:

Mfg.

Detlef

:p :p
 
        #6  

Member

Ist denn dein Bruder hier gemeldet? :p
Gleich schreib ich weiter,Momentchen noch Geduld..
 
        #7  

Member

Member hat gesagt:
Ist denn dein Bruder hier gemeldet? :p
Gleich schreib ich weiter,Momentchen noch Geduld..

Nein das ist er noch nicht!!!
Aber ich lasse ihm bei mir mitlesen!

Anmelden muß er sich schon selber wenn er das möchte!

Mfg.

Detlef

:lol: :lol:
 
        #8  

Member

Wir fuhren des Morgens so gegen 7.00 von ihrem Elternhaus mit der halben Sippe zu ihrer Farm,das heißt Reisfeld mit 2 Pick ups.
Vollbeladen mit Getränken,Eis,und Essen.
Dort wurde ein Wassertümpel entleert,umgeleitet und nachmittags wieder zurückgeführt.
Alle Fische wurden gefangen und in Eimern gelegt.
Selbstredend bekamen mich keine 10 Ochsen in diesen Tümpel,es wimmelte nur so von Getier und Schlangen.
Die Family machte sich einen Heidenspaß draus,den Falang,der nichtstuend und dauertrinkend die Szenerie beobachtete,mit Getier zu bewerfen.
Ich war empört,die entzückt...hm.





Die Frauen sortierten den Fang dann aus..



 
        #9  

Member

Meine damalige hatte auch viel Spaß



und wieder wurde ein großer Fisch gesichtet....



Sie beobachtete lieber nur...



Nun wurde das Wasser immer weniger und die Restfische,die sich noch im Schlamm eingegraben hatten,wurden nun gefangen....



 
        #10  

Member

Stolz wurde der Fang gezeigt...





Während die Kinder alles beobachteten-oder auch nicht...

 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten