Phuket Keksi am Sandboxen

        #71  

Member

Member hat gesagt:
Natürlich hatte Maya sich da von einem Kosmetikstand volllabern lassen so dass wir beim zurückgehen zum Ausgangspunkt plötzlich von den beiden süßen Verkäuferinnen dann auf die Couch gezogen wurden. Die laberten da die ganze Zeit auf Thai rum und mitmal kommt eine der Verkäuferinnen mit einer Schüssel in der Sie etwas umrührte und klatschte mir mit einem kleinen Spatel etwas in die rechte Gesichtshälfte. :oops: Bei Maya taten sie das gleiche und die andere erklärte mir dann, dass Sie uns Ihre Kosmetik gern vorführen wollen und ich auf das Ergebnis gespannt sein sollte. Oh man... auf sowas hatte ich ja eigentlich gar kein Bock, aber was soll man jetzt machen?
mitgegangen - mitgegangen …..
Du lädt halt nichts aus…
Oma,
Ladyboy,
Verkaufsveranstaltung,
was kann jetzt noch kommen ….

Aber wirklich Danke für deinen schönen Bericht ….
 
 
        #72  

Member

Member hat gesagt:
in FFM dann war ich echt ziemlich verwundert und auch eigentlich echt enttäuscht. Ist es doch irgendwie eine mega klatsche in die Fresse aller Selbständigen in Deutschland was die da veranstalten. Kaum einer achtet darauf, ob man Maske auf hat geschweige denn Abstand hält. Der Zoll guckte sich lediglich mein Pass an, nach der Frage woher ich komme dann noch diese Einreisebescheinigung und meinte dann Tschüss. Als ich den anschaute und meinte "Ähhhh, ist das alles?" meinte er, ja was denn noch? Was zu verzollen? Ich so "nee, aber eventuell Coronaviren" fragte der nur lapidar "Meinen Sie, Sie haben corona?" ich so "nö", "Ja also.. dann schönen Tag noch", stand auf und ging :rolleyes:

Ey, bei dem was ich in Singapur und Thailand erlebt habe, ist das doch wohl echt ein Witz! Und wieder sind im Fraport etliche Inder, Pakistanies und so mit der Maske unterm Kinn rumgelaufen und Abstände kannten die gar nicht. Das hat da echt niemanden geschert. Und dann fordern die aber von den Selbständigen hier in DE dass Sie die 3 G kontrollieren und drohen mit heftigen Strafen, wenn nicht??? Schämt Euch!
Ja verstehe deinen Einwand.
sollten hier bei nachtragen der Maske einfach StraFunklöcher verteilen von je 100€ dann wären eventuell die Schulden bald wieder beglichen
oder aber die Pandemie wäre eventuell eingedämmt
oder aber unsere Querdenken hätten zum Sturm auf die letzte freiheitliche Bastion geblasen und in Manier der Taliban erstmals alles hochgesprungene was zu sprengen wäre.
Ohne deine Kritik zu schmälern - je mehr Demokratie und Freiheit, umso schwerer ist das Schiff zu steuern….
Da haben Es die Thailänder und Chinesen einfacher - da labert keiner lang von Meinungsfreiheit und Menschenrechten…
Eventuell ist deren Regierungsform in Krisenzeiten wie Dieser, sinnvoller und somit Besser….
 
 
        #73  

Member

Member hat gesagt:
Nochmal ein Trip unter solchen Einschränken egal wohin mache ich definitiv nicht. Es ging mir echt megamäßig auf den Sack, dass ich da Lieferdienste Abends nutzen musste und doch auch wenn ich das vorher gar nicht als so wichtig empfand, ist es doch sicherlich nochmal ganz was anderes, wenn man Abends noch beim Drink in der Bar das Treiben auf der Straße beobachten kann (zumal sich sicherlich die Chancen etwas Abwechslung in die Kiste zu bekommen immens höher ist). Auch die Auswahl an Möglichkeiten ist zumindest in Patong Beach echt beschissen meiner Meinung nach, damit schließe ich neben den Freizeitmöglichkeiten auch Kultur, Massagesalons, Exchanges, Geschäfte im Allgemeinen, insbesondere aber auch Restaurants und Mädels mit ein).

Erstmal danke für deinen Bericht, habe mir den gerade in einem Rutsch durchgelesen. War eben selbst erst 4 Wochen in der Sandbox (ausführlichen Bericht habe ich im Nachbarforum geschrieben, falls es wen interessiert), kann aber einige deiner Kritikpunkte nicht teilen. Klar ist: Es sind viele Geschäfte zu, und nach 22h / 23h ist tote Hose. Aber ich hatte nie Probleme tagsüber offene Massagen zu finden, und "normale" Geschäfte (Restaurants, Kaffees, etc.) waren auch nie ein Problem (tagsüber). Lieferdienste zum Essen haben wir nur verwendet wenn wir mal zuhause essen wollten (hatten in der zweiten Hälfte ne Villa), aber nie weil ansonsten nichts offen war.
Hab zwar die 4 Wochen in Rawai verbracht, wo es mir in der Tat auch besser gefällt als in Patong, und gefühlt auch etwas mehr offen ist, wir waren mit dem Taxi aber auch ein paarmal in Patong und hatten auch dort unseren Spaß. In deinem Bericht hast du z.b. die Nanai Road nicht erwähnt in Patong, da sind schon einige Bars geöffnet. Und an der Beachroad in Patong gibt es auch mehr als genug geöffnete Restaurants.
 
 
        #74  

Member

@keks35 habe deinen Bericht erst heute weitergelesen. Vielen Dank dafür. Hat Spass gemacht deine Erlebnisse zu teilen.
Unter normalen Bedingungen hättest du bestimmt noch mehr Spass gehabt.
Ich hoffe schwer, dass sich in den nächsten vier Wochen einiges tut, denn dann bin ich in der Sandbox…
 
 
        #75  

Member

Member hat gesagt:
Erstmal danke für deinen Bericht, habe mir den gerade in einem Rutsch durchgelesen. War eben selbst erst 4 Wochen in der Sandbox (ausführlichen Bericht habe ich im Nachbarforum geschrieben, falls es wen interessiert), kann aber einige deiner Kritikpunkte nicht teilen. Klar ist: Es sind viele Geschäfte zu, und nach 22h / 23h ist tote Hose. Aber ich hatte nie Probleme tagsüber offene Massagen zu finden, und "normale" Geschäfte (Restaurants, Kaffees, etc.) waren auch nie ein Problem (tagsüber). Lieferdienste zum Essen haben wir nur verwendet wenn wir mal zuhause essen wollten (hatten in der zweiten Hälfte ne Villa), aber nie weil ansonsten nichts offen war.
Hab zwar die 4 Wochen in Rawai verbracht, wo es mir in der Tat auch besser gefällt als in Patong, und gefühlt auch etwas mehr offen ist, wir waren mit dem Taxi aber auch ein paarmal in Patong und hatten auch dort unseren Spaß. In deinem Bericht hast du z.b. die Nanai Road nicht erwähnt in Patong, da sind schon einige Bars geöffnet. Und an der Beachroad in Patong gibt es auch mehr als genug geöffnete Restaurants.
Tja was soll ich darauf antworten... ich schrieb ja, dass offenbar an anderen Orten gefühlt mehr geöffnet war und was Restaurants betrifft, ist dies auch erheblich vom Geschmack abhängig, wo die Latte bei mir vermutlich höher liegt. Was die Bar's betrifft, zugegeben da hätte ich mich im Vorfeld sicherlich mehr informieren können, wo man sich da so hin bewegt. Mir war zu dem Zeitpunkt tatsächlich nur die Bangla und deren Nebenstraßen bewußt/bekannt und bei dem häufigem Regen, der mich davon abgehalten hat, da mit Ponscho und Regenschirm rumzulaufen, kam ich nicht allzu oft da herum.

Ganz sicher aber lag es auch an der Kürze des Urlaubs und absoluter Neuling und dem Wetter. Beim nächsten Mal würde ich sehr vieles auch ganz anders machen, ganz sicher sogar (z.b. so'n Roller mieten, was ich mir da aber nicht getraut hatte). Es war ja auch sehr, sehr spontan, was die Vorbereitungen auch gewaltig minimierte (hatte die 2 Wochen vor dem Urlaub auch noch extrem viel zu arbeiten). Nun da ich weiß, dass man eigentlich dort auch Mobil recht gutes Internet hat, würde ich tatsächlich mit Vorlaufzeit auch eine wesentlich längere Zeit dort "urlauben", wo ich in der Woche dennoch auch meinen Job weiterhin machen kann und damit auch viel mehr Zeit und mit weit aus weniger Druck wirklich die "für mich neue" Gegend erkunden zu können ;-)
 
 
        #76  

Member

Guter Bericht, aber so werde ich Phuket wohl auch erstmal meiden... schade, war im März 2020 das letzte mal da, da war es richtig gut, es waren kaum noch Touristen da und alle Bars usw. hatte offen :coool:
 
 
        #77  

Member

Member hat gesagt:
Tja was soll ich darauf antworten... ich schrieb ja, dass offenbar an anderen Orten gefühlt mehr geöffnet war und was Restaurants betrifft, ist dies auch erheblich vom Geschmack abhängig, wo die Latte bei mir vermutlich höher liegt. Was die Bar's betrifft, zugegeben da hätte ich mich im Vorfeld sicherlich mehr informieren können, wo man sich da so hin bewegt. Mir war zu dem Zeitpunkt tatsächlich nur die Bangla und deren Nebenstraßen bewußt/bekannt und bei dem häufigem Regen, der mich davon abgehalten hat, da mit Ponscho und Regenschirm rumzulaufen, kam ich nicht allzu oft da herum.

Ganz sicher aber lag es auch an der Kürze des Urlaubs und absoluter Neuling und dem Wetter. Beim nächsten Mal würde ich sehr vieles auch ganz anders machen, ganz sicher sogar (z.b. so'n Roller mieten, was ich mir da aber nicht getraut hatte). Es war ja auch sehr, sehr spontan, was die Vorbereitungen auch gewaltig minimierte (hatte die 2 Wochen vor dem Urlaub auch noch extrem viel zu arbeiten). Nun da ich weiß, dass man eigentlich dort auch Mobil recht gutes Internet hat, würde ich tatsächlich mit Vorlaufzeit auch eine wesentlich längere Zeit dort "urlauben", wo ich in der Woche dennoch auch meinen Job weiterhin machen kann und damit auch viel mehr Zeit und mit weit aus weniger Druck wirklich die "für mich neue" Gegend erkunden zu können ;-)

Newbie Berichte sind doch immer wieder äußerst interessant zu lesen!
Danke sehr für diese offene Geschichte. Dazu bist auch Kritik fähig.
Besuch dieses Land bitte einmal wieder. Wenn alles normal läuft. Dann wirst du begeistert sein. Am besten aber in der Hochsaison.
Kannst du eventuell noch ein bisschen auf die Kosten eingehen?
Die gesamt kosten vor Ort. Bezogen auf das Sandbox Modell.
Sprich alle Tests zusammen, kosten vorher in Deutschland.
Aber auch die des Hotels für 2 Wochen mindest Aufenthalt?
Es scheint so das du direkt beim Hotel selbst gebucht hast. Korrekt?
Und so wie es verstanden habe. Alles selbst organisiert. Das heisst kein Reisebüro oder so.

Besten Dank im Voraus.
 
 
        #78  

Member

Member hat gesagt:
Erstmal danke für deinen Bericht, habe mir den gerade in einem Rutsch durchgelesen. War eben selbst erst 4 Wochen in der Sandbox (ausführlichen Bericht habe ich im Nachbarforum geschrieben, falls es wen interessiert), kann aber einige deiner Kritikpunkte nicht teilen. Klar ist: Es sind viele Geschäfte zu, und nach 22h / 23h ist tote Hose. Aber ich hatte nie Probleme tagsüber offene Massagen zu finden, und "normale" Geschäfte (Restaurants, Kaffees, etc.) waren auch nie ein Problem (tagsüber). Lieferdienste zum Essen haben wir nur verwendet wenn wir mal zuhause essen wollten (hatten in der zweiten Hälfte ne Villa), aber nie weil ansonsten nichts offen war.
Hab zwar die 4 Wochen in Rawai verbracht, wo es mir in der Tat auch besser gefällt als in Patong, und gefühlt auch etwas mehr offen ist, wir waren mit dem Taxi aber auch ein paarmal in Patong und hatten auch dort unseren Spaß. In deinem Bericht hast du z.b. die Nanai Road nicht erwähnt in Patong, da sind schon einige Bars geöffnet. Und an der Beachroad in Patong gibt es auch mehr als genug geöffnete Restaurants.

Schade das du ihn nur dort eingestellt hast!
Trotzdem danke für die Infos hier, die mir ein bisschen weiterhelfen um der Vorstellung näher zu kommen.
Auf anfangs Dezember doch noch nach Thailand zu gehen.
Vor allem eröffnet die Saison erst um diese Zeit. So das die Hoffnung besteht, das sich rein von diesem Gesichtspunkt was verändert.
Aber selbstverständlich vor allem wenn sich die Corona Maßnahmen gelockert werden.
Weißt du eventuell ob man das Hotel, im der Sandbox Modell. Sprich während den 2 Wochen wechseln kann.
Meine Vorstellung wäre z.B. 1 Woche Patong, eine Rawai.
In Rawai, in welchem Hotel warst du da?
Wie waren die Kosten für 2 Wochen.
Kannst du dieses Hotel empfehlen.
Oder lieber im Nachhinein ein anderes, das dir vor Ort ins Auge gestochen hat. Respektive im Nachhinein empfehlen würdest?

Rawai Clubs, oder Restaurants Empfehlungen?

Merci!
 
 
        #79  

Member

Member hat gesagt:
Schade das du ihn nur dort eingestellt hast!
Trotzdem danke für die Infos hier, die mir ein bisschen weiterhelfen um der Vorstellung näher zu kommen.
Auf anfangs Dezember doch noch nach Thailand zu gehen.
Vor allem eröffnet die Saison erst um diese Zeit. So das die Hoffnung besteht, das sich rein von diesem Gesichtspunkt was verändert.
Aber selbstverständlich vor allem wenn sich die Corona Maßnahmen gelockert werden.
Weißt du eventuell ob man das Hotel, im der Sandbox Modell. Sprich während den 2 Wochen wechseln kann.
Meine Vorstellung wäre z.B. 1 Woche Patong, eine Rawai.
In Rawai, in welchem Hotel warst du da?
Wie waren die Kosten für 2 Wochen.
Kannst du dieses Hotel empfehlen.
Oder lieber im Nachhinein ein anderes, das dir vor Ort ins Auge gestochen hat. Respektive im Nachhinein empfehlen würdest?

Rawai Clubs, oder Restaurants Empfehlungen?

Merci!

Ich war im Navatara Phuket Resort, hat mich für die 14 Tage 700 Euro gekostet. Man muss dazu sagen dass ich allerdings auch das teuerste Zimmer hatte (Grand Deluxe mit Pool Access), und es dort auch günstigere Zimmer gibt. Das Hotel war top und ich würde es auch jederzeit wieder buchen - hat schon bei der Kommunikation im Vorfeld angefangen, auf Mails kamen immer zügige und freundliche Antworten. Auch vor Ort war das Personal superfreundlich. Tagsüber haben die uns auch kostenlos in die Umgebung zum Essen oder an Strände gefahren, und dort wieder abgeholt, und auch ansonsten wenn was war waren die gleich zur Stelle. Mädels mitbringen auch kein Problem. Hotel war nicht das neuste, aber Zimmer geräumig und sauber. Essen im Hotel hab ich nicht probiert (hab immer auswärts gefrühstückt oder gegessen, aber hat dort auch ein Restaurant von dem man sich auch Sachen aufs Zimmer bestellen kann.

Clubs hab ich keine gesehen bzw. gesucht, Beer Bars hats an der Beachroad (fußläufig) oder noch besser an der Straße nach Kata, da braucht man dann allerdings ein Motorbike, Shuttle oder Grab. Massagen und Restaurants sind dort auch. Restaurant Highlights war für mich zum Frühstücken der Breakfeast Hut und die German Bakery, das Natchas Cafe war auch recht gut. Fürs Dinner dann das Nikita (top Lage direkt am Strand, essen sehr gut, preismäßig im Mittelfeld) oder den Street Hut (kleiner, recht schmuckloser Laden, aber 1A Thaifood zu super günstigen Preisen).

Die Kombination mit 7 Tagen Rawai / 7 Tagen Patong ist eine gute Idee und würde ich auch jedem empfehlen. Falls man noch mehr Zeit zur Verfügung hat kann man dann im Anschluß ja dort buchen wo es einem besser gefällt (wäre in meinem Fall Rawai gewesen). Aber auch ein Taxi nach / von Patong ist mit ca. 300 THB (über die App InDriver) im bezahlbaren Rahmen.
 
 
        #80  

Member

Member hat gesagt:
Schade das du ihn nur dort eingestellt hast!
Trotzdem danke für die Infos hier, die mir ein bisschen weiterhelfen um der Vorstellung näher zu kommen.
Auf anfangs Dezember doch noch nach Thailand zu gehen.
Vor allem eröffnet die Saison erst um diese Zeit. So das die Hoffnung besteht, das sich rein von diesem Gesichtspunkt was verändert.
Aber selbstverständlich vor allem wenn sich die Corona Maßnahmen gelockert werden.
Weißt du eventuell ob man das Hotel, im der Sandbox Modell. Sprich während den 2 Wochen wechseln kann.
Meine Vorstellung wäre z.B. 1 Woche Patong, eine Rawai.
In Rawai, in welchem Hotel warst du da?
Wie waren die Kosten für 2 Wochen.
Kannst du dieses Hotel empfehlen.
Oder lieber im Nachhinein ein anderes, das dir vor Ort ins Auge gestochen hat. Respektive im Nachhinein empfehlen würdest?

Rawai Clubs, oder Restaurants Empfehlungen?

Merci!
Ich finde es sehr gut das Helploader ihn dort eingestellt hat.
Hier hätte er nach nicht mal 1 Tag die ersten Kommentare von einigen der Forum Helden hier bekommen die ihm sicherlich den Spass am Reisebericht verdorben hätten.
So konnte er seinen Bericht (der wirklich sehr ausführlich und klasse war) schreiben ohne sich dumm von der Seite anmachen zu lassen.
Sehr schade das einige hier es schaffen das man seine Berichte lieber woanders schreibt.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten