Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Menschliche Bombe im Flugzeug!

Dieses Thema im Forum "Alles rund um die Fliegerei" wurde erstellt von Daddy, 27.10.2010.

  1. avatar

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.406
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    Verunsicherte Sicherheitsexperten: Was Flugreisende künftig wissen sollten


    Im Luftverkehr gibt es interessante Veränderungen. Wegen der angeblichen Klimaerwärmung müssen Japaner künftig vor dem Start ihre Blasen entleeren. Und bei allen Fluggesellschaften wird man elektrische Geräte bald schon generell vor dem Start abgeben müssen – ohne Ausnahme:
    RTEmagicC_xray3.jpg.jpg, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 1

    All Nippon Airways (ANA) ist eine der großen japanischen Fluggesellschaften. Man glaubt dort in der Führungsetage ganz fest an den Klimawandel. Und man glaubt, dass man nun einen effektiven Weg gefunden hat, um die Erderwärmung in letzter Sekunde doch noch aufzuhalten: Alle Passagiere von All Nippon Airways müssen von sofort an vor dem Start (am Boden) noch einmal zur Toilette. Nur völlig entleert dürfen sie dann an Bord. Das spart nach Angaben der Fluggesellschaft Gewicht. Und es hilft deshalb, Treibhausgase einzusparen.
    Während die Klimasicherheit zumindest bei ANA mit vereinten Kräften angegangen wird, steht der Reisesicherheit aller Flugpassagiere demnächst eine Großoffensive ins Haus: Seitdem sich der 23 Jahre alte saudische Mitbürger Abdullah Hassan al-Asiri im Büro eines saudischen Prinzen in Riad mit einer in seinen Gedärmen verborgenen (geschluckten) Bombe in die Luft sprengte, sind Sicherheitsexperten der Airlines zutiefst alarmiert: Es ist eine reine Frage der Zeit, bis eine Terrorgruppe mithilfe geschluckter Bomben ein Flugzeug im Flug sprengen wird – behaupten zumindest die Fachleute. Um das zu verhindern, müsste man jeden Passagier vor dem Start am Eingang zum Flugzeug röntgen. Das ist weder praktikabel noch gesundheitlich ratsam. Hinter geschlossenen Türen hat man in den vergangenen Wochen darüber beraten, wie man dennoch Menschen, die Bomben in ihren Gedärmen verborgen haben, als möglichst geringes Sicherheitsrisiko ansehen kann. Die Lösung ist einfach, aber für die Mehrzahl der Flugpassagiere sicherlich gewöhnungsbedürftig: Weil Bombenbauer, die in ihrem Körper eine Bombe verborgen haben, einen mechanischen oder elektronischen Zündmechanismus benötigen, nimmt man künftig einfach ALLEN Passagieren vor dem Flug alle mechanischen oder elektronischen Geräte ab. Kein Mobiltelefon mehr – auch nicht in ausgeschaltetem Zustand, kein iPod, kein Feuerzeug, kein Schlüsselbund. Wie die Liste aussehen soll, wissen derzeit selbst die Fachleute noch nicht. Aber klar ist: Man kann die im Innern eines menschlichen Körpers verborgene Bombe nur dann während des Fluges als »unschädlich« ansehen, wenn sämtlichen Passagieren alle potenziellen Zündmechanismen abgenommen werden. Und das ist – so berichtet etwa die Londoner Daily Mail – nur noch eine Frage der Zeit.
    RTEmagicC_xray1.jpg.jpg, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 2

    Quellennachweis

    Autor Übersetzung: Udo Ulfkotte, http://info.kopp-verlag.de/hintergr...erte-sicherheitsexperten-was-flugreisend.html
    Aus dem Original: Daily Online, http://www.dailymail.co.uk/home/index.html
     
  2. avatar

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.406
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Gefunden bei: Heise.de


    Der Terrorist als menschliche Bombe

    Goedart Palm 15.11.2001
    Zu den Risiken von Plastiksprengstoffdepots im menschlichen Körper

    Es gibt Sexbomben, die explodieren im Auge des Betrachters, aber die Folgen sind eher vital als letal. Bei der angestrengten Suche nach immer surrealeren Terrorszenarien wurde nun aber auch eine menschliche Bombe entdeckt, die es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. Der Mensch wird selbst zur tödlichen Bombe. Dabei geht es nicht um die Wut, die platzen lässt, sondern um Sprengstoff, der im menschlichen Körper deponiert wird, von seiner explosiven Bestimmung nur getrennt durch Fleisch und Blut.

    Terrorexperten wie Harvey Kushner von der 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 1 Long Island University sehen hier ein akutes Risiko der Terroreskalation, das sich nicht leicht kontern lässt. Selbst die bisher eingesetzten Bodyscanner können durch diese Selbstmordbomben irre geführt werden. Vaginal sind etwa drei Pfund C-4 Plastiksprengstoff, anal ein Pfund der tödlichen Dosis transportabel, meint der Präsident der 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 2 Public Safety Group Harvey McGeorge. Der Körper als Depot ist eine Methode, die Drogen- und Diamantenschmuggler seit Jahren geläufig ist, um heiße Ware zu transportieren, die in ein Kondom gestopft und anschließend verschluckt oder implantiert wird. Der ungleich explosivere Stoff, der nun die allerneuesten Schreckensbilder auslöst, könnte in verschiedenster Weise gezündet werden.
    Grundsätzlich wählt man Auslösemechanismen, die nur aus wenigen Metallbestandteilen bestehen, um die Entdeckungsrisiken zu minimieren. Die Zünder können über Funk fernausgelöst werden oder man setzt Zeitzünder ein. Die bisher eingesetzten Scanner-Systeme und Metalldetektoren zur Personenkontrolle können nach Auffassung der Experten mit diesen subkutanen Bomben ausgetrickst werden. Selbst die von der 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 3 Federal Aviation Authority entwickelten holografischen Scanner gelten als ungeeignet, solche "menschliche Bomben" zu entdecken. Die von 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 4 Rapiscan eingesetzten Bildscanner arbeiten mit Röntgenstrahlen, die zwar unter der Kleidung verborgene Gegenstände orten können, aber zu schwach sind, um durch menschliches Gewebe zu dringen. Auch Scanner, die mit Magnetismus arbeiten oder Wärmebilder herstellen, haben ihre Schwierigkeiten, so weit "unter die Haut zu fahren", dass die tückischen Sprengladungen entdeckt werden. Die meisten der eingesetzten Technologien sind noch auf die Zeiten vor dem 11.September zugeschnitten, als Profi-Hijacker üblicherweise Pistolen trugen und der Selbstmord der Täter noch als ultima ratio galt.
    Immerhin gibt es aber inzwischen den "Conpass Digital Body Scanner", des niederländischen Unternehmens 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 5 MMC International, der über weiterreichende Fähigkeiten verfügen soll, nichtmetallische Gegenstände auch im Körper aufspüren zu können. MMC International wirbt zudem bei der neuen Wunderantiwaffe damit, mit einer so geringen Dosis von Röntgenstrahlung auszukommen, dass keinerlei Gesundheitsgefahren für Passagiere damit verbunden wären. Auch das amerikanische 31.gif, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 6 Energieministerium lässt gegenwärtig das "Pacific Northwest National Laboratory" an einem Scanner arbeiten, dessen wundersame Eigenschaften aus Sicherheitsgründen bisher nicht preisgegeben werden.

    Fasten your seatbelts, stop smoking!
    Letzter Sicherheitshinweis:
    Rütteln Sie nicht zu sehr an ihrem Flugnachbarn, wenn er eingeschlafen ist. Es könnte sonst ihr letzter Flug gewesen sein.

     
  3. avatar

    Atze Gast

    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    ich behaupte mal, wer eine maschine hochjagen will und keinerlei rücksicht auf sich selbst nimmt schafft das auch. die sicherheitsvorkehrungen sind lachhaft(wenn ich alleine den mist mit den flüssigkeiten sehe) und für profis ein witz. es gibt bestimmt einige wege sogar ohne kontrollen durchzukommen.
     
  4. avatar

    Onkel Gast

    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Dass es keine absolute Sicherheit gibt ist klar, aber ich würde mir nie anmaßen, mir ein Urteil über den Sinn oder Unsinn von Sicherheitsmaßnahmen zu erlauben, da ich, wie vermutlich 99,99% der Member hier, keine Ahnung davon habe. Ich hätte auch keine Probleme damit, alle elektronischen Geräte vor dem Einsteigen abzugeben, wenn dadurch das Risiko, in die Luft gesprengt zu werden, von 0,0063% auf 0,0042% sinkt. Ich möchte, dass alles was möglich ist, gemacht wird, um das Risiko so gering wie möglich zu halten; eben gerade, weil es keine 100%ige Sicherheit gibt. Ob da eine paar sinnlose Maßnahmen dabei sind, ist mir auch egal, solange dadurch die Zahl der sinnvollen Maßnahmen erhöht wird. Wenn 3 neue Maßnahmen eingeführt werden, ist eine davon vielleicht sinnlos. Kann sein, aber was solls? Besser so, also 2 neue sinnvolle Maßnahmen, als gar keine.
     
  5. avatar

    klappstuhl Gast

    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Wobei ich mir jetzt die Frage stelle, ob es wirklich Selbstmordattentäterprofis gibt?
     
  6. avatar

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.590
    Danke erhalten:
    30
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    brit-todesstrafe.jpg, Menschliche Bombe im Flugzeug!, 1
     
  7. avatar

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.878
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Naja, sie glaubt eben an die Reinkarnation...:lach:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.07.2016
  8. avatar

    Onkel Gast

    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Den Status "Profi" bekommt er postum verliehen, wenn's geklappt hat.
    Wenn nicht, ist es ein Selbstmordatentäterdilettant :wink:
     
  9. avatar

    Daddy out of space

    Registriert seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    1.406
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Den habe ich auch!
    Ort:
    Hessen
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Luftsicherheit: Einschränkungen bei Flüssigkeiten im Handgepäck Fluggäste dürfen seit November 2006 nur noch eine beschränkte Menge von Flüssigkeiten im Handgepäck durch die Sicherheitskontrollen mitnehmen. Die Europäische Union hat diese neuen Sicherheitsvorschriften als Reaktion auf die in London am 10. August 2006 vereitelten Anschläge auf den Luftverkehr mittels flüssiger Sprengstoffe zum Schutz der zivilen Luftsicherheit und damit auch im Interesse der Fluggäste erlassen. Danach dürfen Flüssigkeiten nur noch in kleinen Mengen in Flüssigkeitsbehältern mit einem Fassungsvermögen von höchstens 100 ml in einem wieder verschließbaren transparenten Plastikbeutel mit einem Volumen von maximal 1 Liter (ca. 20 x 20 cm) mitgeführt werden. Dieser einsehbare Plastikbeutel ist von dem Fluggast an der Kontrollstelle getrennt vom übrigen Handgepäck vorzulegen. Der Erwerb dieses Plastikbeutels ist an vielen Flughäfen, aber oft preisgünstiger noch in Supermärkten oder Drogerien möglich. Flüssigkeiten, die nach dem Passieren der Sicherheitskontrolle erworben wurden, z. B. Getränke und Parfum, dürfen mit an Bord genommen werden. Über weitere Details informiert das Bundesministerium des Innern. Auch die Fluggesellschaften und die Arbeitsgemeinschaft deutscher Verkehrsflughäfen weisen auf die Regelungen hin. Quelle: http://www.lba.de/DE/Oeffentlichkeitsarbeit/A_Z/A_Z_Fluessigkeiten.html?nn=20280
     
  10. avatar

    Atze Gast

    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    genau das ist es doch. wer sagt den das es nicht mittelchen gibt bei denen 50 ml langen? woran wird den die 100 festgemacht? wenn man schon konsequent sein will gar keine flüssigkeiten und was ist mit dem normalen gepäck? keine sau interessiert es ob du 2 flaschen wein drin hast, oder was auch immer.

    wäre es irgendwas, was man zünden könnte über handy oder sonstige technische finessen...........also auch hier keine flüssigkeiten. letzendlich aber nicht durchführbar und das risiko halte ich auch für überschaubar. ist seit lockerbie überhaupt einer hochgegangen?

    darf keine nagescheere mitnehmen, nagelfeilen und und und. schwachsinn, wenn ich gleizeitig im flugzeug metall besteck, zumindest in der c und f bekomme, bei vielen auch in economy.

    gebe dir in der grundeinstellung recht onkel, trotzdem ist einiges sehr fragwürdig.
     
  11. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Die werden den Schwachsinn nie abschaffen da das richtig Geld in die Kassen der Flughäfen spült. Ich hab nach der Security noch keinen Getränkeautomaten mit zivilen Preisen gesehen.

    cu Sausa
     
  12. avatar

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.316
    Danke erhalten:
    25
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    An Flughäfen findet man keinerlei Retail-Möglichkeiten mit "humanen Preisen", oder?

    Allerdings ist die Aussage, dass das Flüssigkeitsverbot im Interesse der Flughafenbetreiber läge ausgesprochener Quatsch!
    Die Flüssigkeitskontrollen verursachen Kosten, die man sich gerne sparen würde und sie werden von der ICAO (International Civil Aviation Organisation), nicht von den Flughafenbetreibern beschlossen.

    Eben jene ICAO hat übrigens verlautbaren lassen, das Flüssigkeitsverbot 2012 aufzuheben.

    Über Sinn und Unsinn lasse ich mich nicht aus... 20 x 50 ml ergeben auch einen Liter
     
  13. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Nach den Flüssigkeitskontrollen eine schweinerei oder? ich glaub in FRA kostet eine Cola 2,5€ aber ich guck am Montag noch mal nach. (auch was die für so einen Plastikbeutel nemen)
    Bei Kneipen wie z.B. MUC im LH Terminal (halber Liter Bier 3,5€) kann man nicht meckern.

    Aha deswegen haben mir also vor einiger Zeit die Schergen in VIE vor dem Weiterflug eine vorschriftsgemäß mit Rechnung eingeschweißte Buddel Whiskey abgenommen und als ich die Fragte ob die noch richtig Ticken, bekam ich nur die blöde Antwort das ich mir hinter der Kontrolle eine neue kaufen könne. :tu:
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    jep beim Leberversagen von den Schergen müssen neue angelernt werden.

    Sorry das ist aber der größte Schwachsinn den die je verzapft haben, da muss noch was anderes hinterstecken.


    cu Sausa
     
  14. avatar

    lex-kf Senior Experte

    Registriert seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.955
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    industriemechaniker und Moderne Sklave
    Ort:
    Kaufbeuren
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    das ist doch schwachsinn

    hier in europa redet mann schon wieder von der aufhebung der flüssigkeitsbegrenzung

    weis zwar nicht was die da erreichen wollen aber das könnte vieleicht sein das mann das flugzeug nicht hacken kann

    für nen sprengsatz braucht man keinen großartigen znder ne kleine millimetergroße zündschnur oder eine kleine batterie und ein kabel reichen auch
    wenn man das nicht hat kann man das auch im flugzeug ausbauen z.b. in der toilette

    die können machen was sie wollen
    wenn jemand die absicht hat dann wird er es auch schaffen

    gruss lex
     
  15. avatar

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.316
    Danke erhalten:
    25
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Du bist nach VIE gereist und hast dort (wieder?) den Transitbereich betreten? Dann ist es (leider) logisch. Lediglich Flüssigkeiten, die zuvor eine Personen- und Warenkontolle (hier in D gemäß §5 LuftSiG) durchlaufen haben, sind zulässig.

    Du Schelm, Du :wink:

    Kann ich mir so recht nicht vorstellen, dass das in A anders ist, als in D. Die Luftsicherheit ist eine hoheitliche Aufgabe, die (in D), vom Bundesministerium beauftragt, von privaten Sicherheitsfirmen durchgeführt wird.

    Nun könnte man sagen, dass die Luftsicherheitsassistenten letztlich machen, was sie wollen. Trotz ihrer Vereidigung...
    Sie stehen faktisch unter "Aufsicht" der BPol, des Flughafenbereibers und der Konkurrenz. Sollte da auch nur ein solches, von Dir vermutetes, Fehlverhalten beobachtet werden, wäre der Mitarbeiter (und ggf. dessen Arbeitgeber) "draußen"

    Brauchst Dich nicht zu entschuldigen. Zumindest nicht bei mir! Die Sinnhaftigkeit habe ich selbst mit meiner Beispielrechnung "20 x 50ml=1Liter" ebenfalls in Zweifel gezogen.

    Ich versuche lediglich eine Lanze für die Exekutive eines Gesetzes, nicht jedoch für dessen Existenz, zu brechen.
     
  16. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Die buddel hab ich in BKK im Transitbereich gekauft und hatte nur ne Zwischenlandung in VIE mit dem Ziel FRA. Wozu wird die denn mit der Rechnung in eine Tüte eingeschweißt/geklebt? Hätte ich die Tüte aufgemacht und ein bisserl genascht, würde ich so ein verhalten verstehen aber so?

    cu Sausa
     
  17. avatar

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.316
    Danke erhalten:
    25
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Okay, dann halt das Universalargument:

    Ösis halt :ironie:

    (ich verstehe jedoch nicht, weshalb Du in VIE nochmal eine Kontrolle passieren musstes...)
     
  18. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Das habe ich sehr oft erlebt das es direkt vor dem Flieger noch eine zweite Kontrolle ist, selbst in FRA. Bei nachfrage meinten die das an den unterschiedlichen Regelungen im Zielland und reinkommenden Fliegern am gleichen Terminal liegt.

    cu Sausa
     
  19. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!

    Schaun wir mal ob in Zukunft Toner Kassetten im Handgepäck verboten werden.

    cu Sausa
     
  20. avatar

    Sausa Sergeant at Arms

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    3.308
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Reisesau
    Ort:
    Wahlbarde
    AW: Menschliche Bombe im Flugzeug!


    Jep, am Terminal B bekommst du nix unter 2,5 euronen mir ging es aber um die Getränkeautomaten am Terminal A, schaun wir wal wann ich dort wieder hinkomm
    Ein so ein blöder Beutel kostet am automaten eine Eurone!!!!

    ohne worte

    cu Sausa