Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

China Situation in China

        #16  
M

Member

Mal ein aktueller China Status:
July 20, 2021 – China reported 65 new confirmed cases, including 57 imported cases (41 cases in Yunnan, 4 cases in Guangdong, 3 cases in Tianjin, 3 cases in Shanghai, 3 cases in Hubei, 1 case in Beijing, 1 case in Fujian, and 1 case in Sichuan) and 8 local cases (all in Yunnan); no new deaths; 1 new suspected case (imported from abroad in Shanghai).
  • Total vaccine doses administered: 1.457 billion (as of July 18, 2021).
In Köln hatten wir gestern 21 neue Fälle
 
 
        #17  
M

Member

Member hat gesagt:
Die Regierung, die CCP aber nicht unbedingt jeder Chinese.

Ja, ich habe Freunde und Geschäftspartner dort, mit denen ich fast täglich in Kontakt bin.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #18  
M

Member

Member hat gesagt:
Mal ein aktueller China Status:
July 20, 2021 – China reported 65 new confirmed cases, including 57 imported cases (41 cases in Yunnan, 4 cases in Guangdong, 3 cases in Tianjin, 3 cases in Shanghai, 3 cases in Hubei, 1 case in Beijing, 1 case in Fujian, and 1 case in Sichuan) and 8 local cases (all in Yunnan); no new deaths; 1 new suspected case (imported from abroad in Shanghai).
  • Total vaccine doses administered: 1.457 billion (as of July 18, 2021).
In Köln hatten wir gestern 21 neue Fälle

Nun ja - China Zahlen sind nur Zahlen ...
 
 
        #19  
M

Member

Wie sehen denn die Quarantäne hotels aus. Ähnlich wie in Thailand. Hat einer Bilder?
 
 
        #20  
M

Member

So sah mein Quarantänezimmer aus. Normaler 4 Sterne-Standard. Die meisten Westler werden in guten Hotels untergebracht. Die Auswahl trifft die Provinzregierung. Ich wollte zu Mariott und bin auch da gelandet.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #21  
M

Member

Ich war als Reisefotograf im Jahr 2019 einen Monat im ganzen Land und in unterschiedlichen Provinzen unterwegs und habe hierbei bemerkt, dass das Interesse gegenüber Europäern sehr gering ist und keinerlei Versuch unternommen wird viel zu kommunizieren. Außerdem wird englisch nahezu nicht gesprochen und wenn nur in Peking, Shanghai..Aber im totalen Gegensatz dazu waren die Menschen am Land nahe Yangshuo, nahe Zhangye, nahe Zhanjiajie, Luoping sehr nett zu uns. Ich bin auch sehr interessiert daran wann man als Tourist wieder einreisen darf und wie die Situation vor Ort ist.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #22  
M

Member

also ich war in den anfängen der 2000er mehrfach in china, privat und beruflich. meistens in peking, shanghai, hongkong, shenzen und kanton.

ich empfand es immer als interessant aber in teilen sehr befremdlich. das fehlende englisch ist ein riesennachteil wenn man mal ausserhalb der touripfade unterwegs ist. aber als expat konnte es man sich gut gehen lassen (einige kumpels haben da lange jahre gelebt).

für geld gab es alles und man konnte einiges an abenteuern erleben.. aber das heutige china hat mit dem von früher nix mehr gemein.
ich habe beruflich noch viel mit dem land zu tun aber wenn ich die einreiseformalitäten seit einger zeit, auch coronabedingt, sehe wird mir ganz anders. da werde ich so schnell nicht zurückkehren maximal wenns geht wieder nach hongkong aber der rest kann mir erstmal gestohlen bleiben.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #23  
M

Member

Ja die Situation ist sehr schlimm für die Freiheiten. Ich reise auch seit ca. 10 Jahren beruflich nach China.
Früher hatte man guten Kontakt zu den Damen und Herren im Land. Ich bin zwar meistens in Hotels in Schanghai (nicht zu verwechseln mit Schangwal (ok der Witz war echt mies)). Prinzipiell sind die Chinesen ein nettes Volk, aber der Druck von oben wird immer schlimmer, wobei weibliche Hotelangestellte immer noch bereit sind ab und an Beischlaf zu üben (als Damen des nicht horizontalen Gewerbes).
Die Quarantäne und die Visa sind dabei das geringste Problem, die Arroganz wird immer Schlimmer der Chinesen, so hab ich letztes Jahr den Vertrag gekündigt (die brauchen mich nicht ich sie) und ich werde nicht mehr nach China reisen (bin in meinem Gebiet aber auch echt gut und außerdem breit für 2, aus mir kann man 2 hübsche Männer machen und es bleibt noch was für Speck übrig).
Schöne grüße und danke für die Beiträge
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
        #24  
M

Member

Hi harteronkel,
Member hat gesagt:
wobei weibliche Hotelangestellte immer noch bereit sind ab und an Beischlaf zu üben

Das Gefühl hatte ich damals auch bzw. wurde mir so berichtet, dass auch viele Damen, die nicht im dem horizontalen Gewerbe tätig sind, sich gerne mal auf ein Stelldichein einlassen. Schön, dass wenigstens das scheinbar so geblieben ist.
Zum Wirtschaftlichen: Wäre natürlich klasse, wenn viele Geschäftstreibende und Unternehmen deinen Weg einschlagen würden und sich dadurch vielleicht sogar was ändern würde, aber der Markt ist einfach zu groß, sodass viele Konzerne in den sauren Apfel beißen, so wie sie es schon immer getan haben. Und wenn nicht wird das die Staatspropaganda für sich zu nutzen wissen.
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
74
Aufrufe
1.438
Member
M
M
Antworten
19
Aufrufe
1.099
Member
M
M
Antworten
26
Aufrufe
2.083
Member
M
M
Antworten
75
Aufrufe
5.558
Member
M
M
Antworten
8
Aufrufe
792
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten