Japan Tokyo Reise, meine dritte mittlerweile

       #1  
M

Member

Also ich fange erstmal an mit meinem Beginn.... ich bin vor den Reisen nach Japan nie alleine im Urlaub gewesen und auch noch niemals geflogen. Vor meinem 30. Geburtstag aber dachte ich mir, du willst das schon so lange machen also tu es einfach. 2014 war es dann so weit im Oktober bis im November rein bin ich nach Tokyo geflogen, damals noch Direktflug mit ANA, da ich keine Ahnung hatte was und wie das am Flughafen abläuft. Ich hatte eine eigene kleine Wohnung in Nippori schöner kleiner Ort direkt an der Yamanote-Line. Da ich ein schüchterner Typ bin ohne japanisch-Kenntnisse und mit unbenutztem Englisch tat ich mich schwer bei dem ersten Urlaub dort. Trotzdem einiges gesehen und bin gut durchgekommen.

Bei dem zweiten mal im April bis Mai 2017 lief alles schon etwas besser, ich war offener, habe mich mit deutschen und japanischen Leuten getroffen, bin auch am selben Ort geblieben, weil der einfach toll war. Hatte leider Probleme mit dem Handy und den Fotos bei der Cloud dadurch sind viele Fotos verloren gegangen gerade von meinem Besuch im Edo Museum sehr schade :(.

Habe dann meinen Kollegen dazu gebracht endlich mal mit zu sparen und mit zu fliegen, da er sich immer noch so recht entscheiden konnte, weil sowas ja durchaus teuer ist haben wir recht knapp gebucht. Flug mit Etihad und Umstieg das erste Mal, das war im Sommer letzten Jahres. Darüber möchte ich jetzt hier etwas berichten, ich werde natürlich nicht mehr genau wissen was an welchem Tag passiert ist, aber werde versuchen soviel wieder zugeben wie mir einfällt. Wenn interesse besteht schaut vorbei ab übermorgen geht es dann los, es wird natürlich kein Sextourist Bericht das ist in Japan nicht möglich, aber ein bisschen was ist trotzdem passiert :).
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 30 users
 
       #2  
M

Member

Bin gespannt auf Japan. Sextouristisch soll wohl kaum was gehen, aber die Mädchen sollen laut PUA Julien Blanc so schüchtern und willig sein, dass man fast alles mit ihnen machen könnte.
Mich interessiert natürlich alles andere rund um Kabukicho, Yakuza, Samurai, Takeshi Kitano, Studio Ghibli, die abgedrehten japanischen Sexshows, Robotertechnik, Schlüpferautomaten und Tentakelmonster, die es japanischen Schulmädchen in allen Löchern besorgen auch. Aktuell verfolge ich immer wieder die News um Gatebox. Leider gibts die AI nicht auf Englisch. Stellt Euch mal diese AI mit Realdollkörper vor. Frauen wären überflüssig und dienten nur noch zur Quotenerfüllung im Vorstand. 😆
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
       #3  
M

Member

Da bin ich voller Neugier dabei :tu:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #4  
M

Member

Lese auch gerne mit.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #5  
M

Member

Bin gespannt auf deine Erlebnisse und Berichte aus Japan. :tu:
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #6  
M

Member

So da es gestern gar nicht mit den Bildern geklappt hat und danach mein Internet komplett Ausfall hatte mit TV usw schreibe ich das von gestern nochmal neu.

Ich wollte erstmal kurz zeigen wo ich 2014 und 2017 gewohnt habe für jeweils 3 Wochen. Also dieses kleine Haus in Nippori mit mehreren kleinen Wohnungen, dazu etwas über die Straße vor Ort.

Das Hotel war sehr einfach gehalten hatte aber in dieser Nebenstraße mit dem Minigarten seinen Charme, im Zimmer selbst gibt es Küchennische und auch eigenes Bad. Im Sommer sollte man sich vor Kakerlaken in Acht nehmen daher nehme ich nie Erdgeschoß... hatte bisher aber nur 1 im Zimmer mal und eine unten gesehen beim Schuhe anziehen. Die kriegt man aus Japan halt nicht raus besonders im Sommer nicht.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Die beliebte Straße dort heißt Yanaka-Ginza, auf dem Foto war wohl scheinbar ein Straßenfest oder Markt es war jedenfalls sonst nie so voll.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Es gab viele kleine Restaurants und Stände zum Essen holen. das erste Foto ist ein Bäcker auf dem 2. Foto kriegt man aller Art Spieße der war immer voll mit Schüler usw, habe auch einmal was gekauft. Korokke zb sehr lecker, Hühnerspieße gehen auch immer. Die junge winkende Dame hätte ich ja gerne mit genommen haha, hab sie angegrinst und mich mit Kopf nicken bedankt. Wie ich später sah hängt an dem Stand ein Foto machen verboten Schild, das ist dort richtig oft vor allem in der Nerd Stadt Akihabara, bei den Figuren usw darf man überall weder filmen noch Fotos machen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Dieses Teig-teilchen nennt man Taiyaki normal immer in Fischform gibt es sie hier in Katzenform, Yanaka-Ginza ist leicht bekannt dafür mehrere Fotos mit Unterschriften hängen im kleinen Laden. Gefüllt sind sie meistens mit Anko das ist eine rote Bohnen Paste, leicht süßlich ich mag sie nicht so arg. Dieser kleine Schrein steht mitten in einer größeren Seitenstraße, die gibt es überall manchmal noch kleiner, viele bleiben dort stehen zum kurzen Gebet. Fotos machen wenn es geht nur wenn keiner betet wurde mir mal gesagt.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 25 users
 
       #7  
M

Member

Bin sehr gespannt auf deine Erlebnisse

klares Abo 👍
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #8  
M

Member

@AnnoDisc: Gerne dabei - @riva hat uns ja auch schon nach Japan mitgenommen.

Ich bin immer wieder beruflich in Japan, allerdings dort noch nie auf der der Pirsch gewesen …

Hau rein.

Gruß

sharky
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #10  
M

Member

Dortmund mag ich zwar nicht so ist aber eine fast Nachbarstadt ;)

Ich mach erstmal noch etwas weiter mit 2014 hab soviele Bilder noch die sich lohnen zu zeigen, da von 2017 viel verloren ging und ich die von 2019 noch aufn Handy habe, schreibe ich nebenbei an den 2019 Text und mach erstmal 2014 weiter.

Das erste mal richtig weit raus zu gehen war echt komisch, aber in Japan findet man sich super zu recht. Nicht nur weil die Bahnhöfe und U Bahn leicht zu verstehen sind auch an den meist spektakulären Fassaden der Restaurants kann man sich super orientieren und alles ist oft in unserer Schrift ebenso beschrifte wie auch in Kana oder Kanji. Am leichtesten kommt man vorallem in Tokyo mit einer Prepaid Karte rum. Suica oder Pasmo sind die geläufigsten wenn man am Flughafen ankommt einfach an einem der Automaten geht und für 2000yen eine ziehen 500yen sind davon gebühren für de Karte... wenn man im Bahnhof an einem Tor kommt einfach Karte scannen lassen durch gehen und hin fahren wo man hin will, am Zielort einfach nochmal scannen und der Betrag wird abgezogen fertig. In vielen Geschäften kann man mit den Karten auch bezahlen.

So ein Tag war ich dann mal mit einer deutschen Freundin die ich schon länger kannte unterwegs. Waren zufällig zur selben Zeit in Tokyo, haben uns dann bei mir am Bahnhof getroffen und sind nach Yokohama gefahren, da sie sich schon etwas besser auskannte. Warum Yokohama ? Bekannt als tolle Hafenstadt, sehr modern und ich weiß durch eine Youtuber Family das dort auch eine Marinebasis der USA ist. Wir allerdings wollten nach China Town. Die größte Siedlung der Chinesen in Japan. Leider ging es ihr nicht so gut an dem Tag (Frauenproblem) und wir waren vorher schon in Harajuku (dazu später mal mehr) sonst wären wir bestimmt im Ghibli Museum gegangen. Dennoch alleine durch die Straßen zu laufen ist einfach wow... soviele Fassaden die lassen sich wenigstens was einfallen.

Zu jeder größeren Einkaufsstraße geht man durch so ein Tor dies ist eins in Yokohama es gibt sehr viele davon. 2019 war ich auch 1 mal in Yokohama mit meinem Kollegen da wird es auch noch Fotos geben zu.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


In Yokohama gibt es mittendrin viele sehenswürdige Tempel, einer der bekanntesten ist der Goldene, wir sind auch kurz hoch gegangen leider war dort Fotos machen nicht erlaubt. Dies sind 2 verschiedene Tempel. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Selbst diese Pagoden und jedes Schild was man dort sah war in etwa so bunt. Man sollte schon aufpassen da es ein Touristmagnet ist, Yokohama ist sehr teuer, China Merch on Mass, richtig viele Restaurants. Die meisten sind natürlich für Peking Ente berühmt (wir haben es leider auch 2019 verpasst mal welche zu essen, weil es schon spät war als wir letztes Jahr dort waren). Was auch sehr bekannt ist sind allerart Nikuman gefüllte Teigklöße, drin ist eine Mischung aus Hackfleisch, Zwiebeln usw fast wie Frikadellen halt. Da Japaner sehr auf fettiges oder knorpeliges stehen habe ich zb bei Hühnchen immer Angst weil ich das einfach ekelig finde, also lasst die Finger lieber von Sachen wie Karaage wenn ihr sowas nicht mögt :).

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Yokohama hat auf jeden Fall auch ein Rotlichtviertel, aber 2014 und 2017 war da noch nicht so die Suche danach. Ich mache erstmal mehrere Sachen pro Tag damit wir schneller zu 2019 kommen, aber einiges kann ich durch die Bilder jetzt von 2014 auch schon zeigen why not :).
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 22 users
 
       #11  
M

Member

Kommen wir doch mal kurz zu Akihabara und Shibuya. Bevor ich dann alles auf einmal schreibe über meinen Tagesauflug mit dem deutschen, der in Japan schon lange lebt und verheiratet ist. Was ich mit ihm gemacht habe ? Wir haben uns jedenfalls in Shinjuku getroffen sind kurz zur Bank von da aus mit Monorail nach Odaiba, Taxischiff nach Asakusa zurück Okonomiyaki gegessen. Das wirds dann im nächsten Post geben.

Also Akihabara ist die Nerdystadt, viel Anime, Manga, auch Sexshops, Maid Cafes und Cosplay oder Elektroartikel. 2017 hab ich dort mehrmals versucht eine Switch zu ergattern, sie war überall ausverkauft also musste man ein Los ziehen später wieder kommen, wurde leider nie gezogen. Das ist in Japan typisch auch bei Konzerten, Online zieht man dann ein Los wenn man gezogen wird darf man Tickets kaufen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


So sehen oft die Bahnhöfe aus, von außen gut erkennt bar :) die Bahnlinien haben alle eine bestimmte Farbe dadurch kann man sie auch innerhalb immer sehr gut wiederfinden, vor jedem Gate ist das eine Grafik wo der Zug lang fährt.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


In Akihabara gehen die Schüler und Co. vorallem zum Spaß haben, die Ufo Catcher und Zockerhallen sind dort immer noch sehr beliebt, man spielt auch selten um was zu Gewinnen, gibt es aber dennoch immer wieder in den obersten Etagen. Nehmen wir das Sega Gebäude (was mittlerweile leider geschloßen wurde dieses Jahr) in 1F und 2F sind komplett UFO Catcher mit Figuren oder Plüschis von Sega Spielen oder Serien. Darüber sind 2 Etagen mit verschiedenen Automaten zum spielen, man darf normal keine Fotos machen aber ein paar wenige hab ich trotzdem gemacht. Oben sind manchmal dann so Flipper Automaten wo Erwachsene oft spielen und Rauchen sonst ist überall Rauchverbot außer in bestimmten Ecken oder Räumen, auch auf den Straßen.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Pachinko ist auch Heute noch beliebt obwohl in einer gesetzlichen Grauzone gibt es sie immer noch, sie sind groß, laut und bunt. Man kriegt für wenig Geld einen Haufen kleine Kugeln die man in einer Slotmachine rumfliegen lässt, ich habe es noch nie gemacht, zu gewinnen gibt es nur kleinere Sachen wie Süßkram, Alkohol usw. Wie gesagt Grauzone. In Akihabara gibt es dazu noch viele riesen Elektrogeschäfte wo man einfach alles kriegt, wie Media Markt und Saturn nur 4 Etagen mehr :D.

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Ich glaube ich werde später mal noch Posts machen wo man noch viel mehr Fotos von den eigentlichen Straßen sieht, wenn ich noch im Kopf habe was zu welcher Stadt gehört :)

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Also Akihabara ist eher für die Jugend und Nerds mit hang zu Elektro, Roboter und Figuren.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 21 users
 
       #12  
M

Member

Shibuya selber ist am meisten ein Büro und Bankenviertel, jede Menge Wolkenkratzer oder andere große Geschäfte. Viele Kaufhäuser wo es halt alles gibt, oft unten im Keller dann Essenstände, darüber meist verschiedene kleine Läden Klamotten, Schminke, Haushaltsgeräte und Deko. Ganz oben für den Ausblick sind dann oft Restaurants, natürlich etwas teurer aber man hat in vielen einfach einen Wahnsinns Ausblick.

So noch ein paar Bilder, für Shibuya kann man halt nicht allzuviel sagen, gerade 2014 hab ich nicht viel dort gemacht. Morgen wirds dann etwas interessanter mit dem Ausflug des deutschen Freundes.


Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen. Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
 
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
  • Like-Bericht
Reactions: 11 users
 
       #13  
M

Member

Ich war beruflich schon einige Male in Japan. Das Nachtleben wird für unsereins viel zugänglicher in Begleitung von Japanern. In die Japanischen Hostessen Clubs ist alleine schwer Einlass zu bekommen. Solltest Du keine Japanischen Kollegen oder Kumpel haben, solltest Du einen der vielen Philippine Pubs besuchen. Da kommt man auch meisst als Europäer rein. Da kann man Gans gut Spaß haben. Die Zeiten in denen die Pubs noch VIP Räume hatten ist leider vorbei. Doch bei Sympathie , und Du bist ja noch jung, lassen sich die Mädels sicher auf Einen ein. Ein nettes Dinner mit anschließendem Matratzensport. Die Girls sind zu 80% extrem sexy.
 
  • Like
Reactions: 9 users
 
       #14  
M

Member

Kannst mir gerne mal welche nennen per PN für nächstes Jahr wenn man denn nach Japan kommt :D Hört sich ganz gut an. Gibt ja auch die bekannten und extremen Diskotheken aber die sind nix für mich^^
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
       #15  
M

Member

Philippine Pubs gibt es wirklich in jeder etwas größeren Stadt. Lassen sich einfach über Google suchen.
Du gehst rein und sehr hübsche Filipinas tanzen einstudierte Gruppentänze auf der Bühne. Wenn Dir eine besonders gefällt, kannst Du sie numinieren. Sie kommt dann zu Deinen Tisch und läßt sich auf ein Getränk einladen. Geh davon aus, sie kommt gerne da Du sicher besser Englisch sprichst als die Japanischen Gäste.
Wenn Du Dich mit ihr verstehst und sie Dich auch mag, kannst Du nach Dohan für den nächsten Tag fragen. Wenn Sie zustimmt und Du Ihr ein gutes Trinkgeld in Aussicht stellst, geht's am nächsten Tag erst Essen und dann ficken
 
  • Like
Reactions: 8 users
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
19
Aufrufe
485
Member
M
M
Antworten
24
Aufrufe
1.511
Member
M
M
Thailand I'll be back
Antworten
22
Aufrufe
2.084
Member
M
M
Antworten
238
Aufrufe
15.085
M
M
Antworten
277
Aufrufe
17.871
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten