Hotel buchen
Bestell dein T-Shirt
Motorad leien

Real Story Wellness Weekend im Nord-Schwarzwald

        #1  
M

Member

Wellness Weekend im Nord-Schwarzwald

Habe mit meinem Alien (der Laotin, von der ich schon öfter mal Bilder gepostet habe) ein verlängertes Wochenende in einem 4 Sterne Wellness Hotel im Nordschwarzwald verbracht.

Den Termin hatten wir schon vor 4 Wochen vereinbart. Das Hotel in Lauterbad, südlich von Freudenstadt, in das ich eigentlich wollte, hatte leider nichts mehr frei. So suchte ich weiter und fand ein Hotel in Besenfeld bei Seefeld. Das ist an der B294 zwischen Pforzheim und Freiburg.

Am Freitag ging es los. Ich holte meine Schnecke so kurz vor 10:00 Uhr ab. Ja, sie brauche noch dies und das. So sind wir nochmals zu einer Apotheke gefahren und waren in einem Rewe Markt um die ihr noch fehlenden Utensilien zu kaufen. Unter anderem Massageöl. Ja prima. Das ist gut.

Wir fuhren dann hinten rum über Tübingen, Nagold, Altensteig und an der Nagoldtalsperre entlang, hoch nach Besenfeld. Ziemlich genau um 13:00 Uhr kamen wir dort an. CheckIn problemlos. Das Zimmer war schon fertig. Wir also hoch auf‘s Zimmer und es war klar dass wir beide 10 Sekunden später Nackig waren. Auf‘s Bett ah noch schnell die Feuchtetücher aus ihrer Handtasche auf den Nachttisch, aber dann ging es schon los. Die Erste Nummer dauerte keine 5 Minuten und ich entlud mich in der Missio in ihr. Nach mehr als 10 Tagen Abstinenz eine ordentliche Portion. Sie brauchte mehrere Feuchtetücher um die Schmotze aufzunehmen. Auch ich wurde ordentlich mit einem Feuchtetuch gesäubert und dann legten wir uns einfach auf‘s Bett und kuschelten uns aneinander.

1:1, denn sie kam ebenfalls.

Nach einer guten Stunde war der Pilone schon wieder angewachsen und wurde Händisch zur vollständigen Größe gebracht. Dann kam die Zweite Nummer. Sie setzte sich auf mich und spielte mit „ihm“. Kreiste immer wieder das Becken, aber er durfte noch nicht rein. Er war zwar an der richtigen Position, das spürte ich immer dann wenn ich mal das Becken hob. Doch sobald ich das machte hob sie ebenfalls das Becken. Schüttelte mit dem Kopf und meinte nur „Nok nit“. Dabei grinste sie breit. So durfte ich immer wieder mal ihre Brüste kneten, die Brustwarzen zwirbeln oder auch mal dran knabbern. Aber irgendwann ließ sie mich dann doch langsam eindringen indem sie mit ihrem Becken langsam tiefer kam. Das ganze umrahmt von einem tiefen langen Zungenkuss.

Dann fing sie an zu reiten. Das ist zwar für mich super schön, und mein Pilone bleibt dabei auch hart. Aber kommen kann ich dabei nicht. Jedoch mich lange und ausdauernd ficken lassen.

Das tat sie auch ausgiebig. Dabei konnte sie es so machen wie sie es braucht. Sie Ritt sich zum ersten Höhepunkt, fiel mehr oder weniger auf mich herab und unsere Zungen fanden sich wieder in einem langen ZK. Aber nicht lange später fing sie wieder an ihr Becken zu heben und zu senken. Auch dieses Mal dauerte es nicht lange bis sie mit einem heftigen Stöhner erneut kam. So jetzt will ich aber auch mal und dirigierte sie zum Doggy. So kam es mir dann ebenfalls nochmals. 4:2 für sie.

Wir zogen uns an und machten einen schönen Spaziergang rund um Besenfeld.




Zurück im Hotel gab es erst mal einen Kaffee und Erdbeerkuchen.

Zurück im Zimmer zogen wir die Badesachen und die im Schrank befindlichen Hotel Bademäntel an und gingen runter in den Wellness Bereich. Ein schönes Schwimmbad und ein Jacuzzi im Textil Bereich und hinten im FKK Bereich zwei Ruheräume, zwei Saunen, und ein Dampfbad. Wir zogen uns dort aus, duschten und gingen in die Sauna. Dort trafen wir auf ein Pärchen mit denen sich sofort ein nettes Gespräch einstellte. Sie waren ebenso wie ich ebenfalls Schwaben. Also da hat man schon mal einen Draht. Wir verabredeten uns dann später zum Abendessen. Denn sie waren ebenfalls an diesem Freitag erst angekommen und wussten auch noch nicht wie das lief mit dem Abendessen.

Wieder zurück im Zimmer machten wir uns fertig zum Abendessen.

Wir wurden an einen Tisch platziert und das andere Pärchen saß schon ein Stück weiter hinten an einem anderen Tisch. Naja die Corona Regeln erlaubten es vermutlich nicht dass wir zusammen an einem Tisch sitzen. War uns aber auch egal.

Zum Essen gab es ein 5 Gänge Menü bestehend aus:

Salat vom Buffet

Champignoncremesuppe

Lachs mit Pasta und Artischockenherz


Apfelstrudel mit Vanilleeis

Käse vom Buffet

War lecker.

Nach dem Abendessen trafen wir das andere Pärchen in der Hotelbar. Dort hatten wir ein angeregtes Gespräch mit den Beiden und tranken mehrere Pina-Coladas. Meine Schnecke zwei und ich sogar drei.

Zurück auf dem Zimmer, war klar dass wir noch nicht schlafen wollten. Wir waren beide wieder ruckzuck im Adamskostüm und fielen auf dem Bett übereinander her.

Doch dieses Mal schaffte ich es nicht zu kommen, auch nicht im Doggy. Somit steht es 5:2 für sie.



So schliefen wir beide erschöpft ein.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 20 users
 
        #2  
M

Member

Am Samstag Morgen wurde ich schon so etwa kurz nach 7 mit einer Morgenlatte wach.

So kuschelte ich mich von hinten an sie ran und brachte meine Latte in Position. Sie wurde wohl davon ebenfalls wach und fing an ihr Becken rhythmisch zu bewegen. Dann hob sie ihr Bein an und schob ihn sich rein. Nun gab es eine schöne Löffelchen Nummer. Nach einigen Minuten wechselten wir in die Missio und später in die Doggy. Wie oft sie kam kann ich nicht mehr genau sagen. Ich war zu sehr mit mir beschäftigt. Aber ich konnte nicht kommen. Also gut hin legen und weiter schlafen.

Gegen 8:30 wachten wir erneut auf und sie fing an den Pilonen mit der Hand zu bearbeiten. Er wurde recht schnell groß und dann dieses Mal gleich im Doggy den Weg in die nasse Muschi. Dieses Mal schaffte ich es erneut zu kommen. Also steht es nun 7:3 für sie.

Oh wir sollten frühstücken gehen, denn das gibt es nur bis 9:30.

Also los, aufstehen,. Duschen, anziehen und los. Ich habe auch Kaffee-Durst.

Unten gab es ein leckeres Frühstück. Mit allem was man sich so wünschen kann.

Das andere Pärchen war ebenfalls schon am Frühstücken. Sie wollten den Tag aber im Wellness Bereich verbringen. Wir wollten was anderes machen.

Um 10:00 hatten wir eine Verabredung mit der Wirtin des Hotels. Sie zeigte uns den „Schatz ihres Vaters“. Durch lange Gänge im Untergeschoss führte sie uns zu einem Raum der eine große Modelleisenbahnanlage beherbergte. Eigentlich zwei. Eine Spur 1 Bahn und eine H0 Bahn. Drumherum verglaste Vitrienen mit hunderten von Lokomotiven und ganzen Zügen. Ein wahrlich Schatz für jeden Modellbahn Fan. Selbst meine Schnecke schaute sich alles begeistert an. So etwas hatte sie noch nie gesehen.





In der Nähe am Mehliskopf, gibt es eine Bob Bahn und einen Klettergarten.

So fuhren wir nach der Modellbahnbesichtigung ohne eine weitere Nummer dort hin.

Die Bob Fahrt war ganz nett und auch nicht so teuer. Doch für den Klettergarten verlangte man 25€ Eintritt pro Person, was ich als sehr teuer empfand. So änderten wir unsere Pläne und fuhren nach Freudenstadt. Das war auch gut so, denn etwa 10 Minuten später begann es zu regnen.

Damit freuten wir uns darüber die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ein Spaziergang durch Freudenstadt dauerte auch nicht mehr als eine Stunde. Denn es regnete leider immer noch. So fuhren wir zurück ins Hotel und fanden uns dort recht schnell wieder nackert im Bett wieder. Dieses Mal durfte sie ihre Reitkünste voll auskosten. Ich ließ Sie einfach gewähren.

Keine Ahnung wie lange es dauerte, aber ich zählte mal mit. Sie kam mindestens 4 Mal beim Reiten. Bei der anschließenden Doggy Nummer kamen wir beide noch einmal. Also 12:4 für sie.


Nach dieser herrlichen Nummer machten wir uns für‘s Abendessen fertig.


Dieses Mal gab es:

Salat vom Buffet

Tomatenconsumee mit Grießnocken

Kalbsrücken mit Handgeschabten Spätzle und Pfifferlingen


Creme Brûlée mit Beilage

Käse vom Buffet

Das andere Pärchen wollte nach dem Abendessen sich zurück ziehen und für sich sein. Haben die beiden doch ein 14 Monate altes Baby das jetzt bei der Oma sei, Und sie sollten die Zeit ohne Kinder gerne für sich genießen. Meine Gedanken gingen in die Richtung ob sie noch ein Baby machen wollen?

So gingen wir auch in unser Gemach und legten uns auf‘s Bett. Sie fing an mir den Sack zu kraulen. Ach war das schön. Sie bemerkte dass mir das sehr gefiel und so machte sie weiter. Es dauerte bestimmt ne viertel Stunde und sie hatte es geschafft, den Pilonen in Arbeitsgröße zu bringen.

So gab es eine nette Missio und Doggy Nummer bei der wir beide nochmal kamen.

13:5 für sie.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 16 users
 
        #3  
M

Member

Der Sonntag früh verlief ähnlich dem Samstag. Also eine Morgenlatte Löffelchen Nummer bei der ich es nicht schaffte zu kommen, und später ne Doggy Nummer bei der wir beide kamen. 15:6

Nach dem Frühstück hatte Sie einen Termin bei dem Hausmasseur für eine halbe Stunde Rückenmassage. Sie sagte diesem aber nicht dass sie selbst „vom Fach“ sei. So wurde dessen Massage eher belächelnd entgegen genommen. Nichts besonderes halt. Naja.

Danach machten wir uns auf den Weg nach Bad Wildbad. Dort besuchten wir den Baumwipfelpfad und am Enden den dortigen Aussichtsturm. Aufgrund des regnerischen Wetters war die Rutsche herunter leider gesperrt. Danach noch ein Kaffee und Kuchen im dortigen Café. Danach ging es zurück ins Hotel.







Dort bekam ich dann endlich die lange erwartete Ganzkörper Öl Massage.

Ah herrlich wenn das jemand so richtig gut kann und sich dabei so richtig Zeit nimmt. Man hat einfach nicht das Gefühl sie schaut auf die Uhr um fertig zu werden sondern es geht ihr darum mich zufrieden zu machen, alle Knötchen unter der Haut zu finden und diese weg zu massieren.

Die Massage endete natürlich auch in einer Erotischen Massage mit einer schönen Nummer die im Doggy zur beiderseitigen Entladung führt. 16:7.

Um 19:00 Uhr machten wir uns auf zum Abendessen.

Dieses Mal gab es:

Salat vom Buffet

Kohlrabicreme Suppe

Barbaric Entenbrust mit Rosenkohl und gebratenen Serviettenknödeln

Tiramisu

Käse vom Buffet
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 16 users
 
        #4  
M

Member




Vor dem Schlafengehen gab es nochmals eine schöne gute Nacht einschlafnummer mit Abschluss im Doggy. Wow ich werde besser. Kann 4 Mal an einem Tag kommen. Bin begeistert. 17:8

Der Montag Morgen verlief ebenfalls wieder genauso wie die beiden vorherigen Morgende. Morgenlatte mit Löffelchen wobei nur sie kam, und etwa 2 Stunden später eine Doggy Nummer bei der wir beide kamen. 19:9

Nach dem Frühstück tätigte ich den Check-Out. Mit den ganzen Getränken zum Essen, den 5 Pinacoladas, dem Kaffee und Kuchen sowie der halbstündigen Massage wurden 919€ meiner Kreditkarte belastet. Stolzer Preis, aber ich fand es nicht übertrieben.

Auf dem Rückweg besuchten wir noch meinen guten Kumpel Oli (@Tom1510 Du weißt wen ich meine).



Mal sehen wann ich das mit dieser Schnecke oder auch einer anderen an einem anderen Ort wiederholen kann.
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 22 users
 
        #5  
M

Member

Schöner Kurzurlaub den du da gemacht hast. Tolle Orte und nette Begleitung
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #6  
M

Member

Member hat gesagt:
Schöner Kurzurlaub den du da gemacht hast. Tolle Orte und nette Begleitung
Danke. Ja war es. Da war mir das Wetter auch ziemlich egal…. :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #7  
M

Member

Freut mich für euch das alles gut gewesen ist ! :)
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #8  
M

Member

Member hat gesagt:
Freut mich für euch das alles gut gewesen ist ! :)
Ja, war es auch. Hat echt sehr viel Spaß gemacht. Leider hat es nicht geklappt mehr „frivole“ Fotos von ihr zu machen. Wenn wir nach einer Nummer erschöpft nebeneinander gelegen sind, lagen wir ohne Decke ganz nackert da auf dem Bett. Sie hat dann recht schnell vor sich hin geschnarcht. Doch sobald ich mal aufstand um zum Beispiel auf‘s Klo zu gehen, oder mein Handy zu holen, hat sie sofort die Wärme von mir vermisst und sich die Decke drüber gezogen. Nix mehr mit „Bilder von schlafenden Girls“ oder so.
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
        #9  
M

Member

Danke für deinen bericht, sollte alles klapen werde ich auch schon bald einen kurzurlaub einstellen
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
        #11  
M

Member

Topp. Der erste Kurzurlaub von dem ich hier lese. Bin ein klein wenig neidisch, aber nur ein bisschen. Vielleicht entwickelt sich das ja zu einer neuen Rubrik.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #12  
M

Member

Member hat gesagt:
Topp. Der erste Kurzurlaub von dem ich hier lese. Bin ein klein wenig neidisch, aber nur ein bisschen. Vielleicht entwickelt sich das ja zu einer neuen Rubrik.
Ja klar, warum nicht.
Nun, was nicht sooo interessant ist, wenn man mit seiner langjährigen Ehefrau mal ein Wochenende irgendwo hin fährt. Da geht dann meistens im Bett gar nichts. Fremdes Bett, die Nachbarn im Zimmer nebenan könnten ja was hören etcpp.

Aber ein Wochenende mit einer geilen Gespielin ist da schon interessanter.

Am Montag früh vor unserer Abreise sagte sie noch zu mir, so viel gevögelt an einem Wochenende habe sie schon bestimmt 15 Jahre nicht mehr.
 
  • Like
Reactions: 6 users
 
        #13  
M

Member

Dein Bericht hat mir gut gefallen.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
        #14  
M

Member

Coole Nummern
interessant wie du so genau Buch führst.
Wird Zeit das es wieder normal wird. Solche Wochenenden fehlen mir.
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 

Ähnliche Threads

M
Antworten
8
Aufrufe
984
Member
M
M
Antworten
22
Aufrufe
1.346
Member
M
M
Antworten
19
Aufrufe
2.687
Member
M
M
Antworten
54
Aufrufe
1.556
Member
M
M
Antworten
105
Aufrufe
2.656
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten